Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

Thema: Brückenstecker
Scholle - 14.01.20 16:31

Hallo;
Bei einer Fleischmann Taurus analog mit Brückenstecker geht das Frontlicht nur in einer Richtung.
Nach Austausch des Steckers von einer zweiten Taurus Lok funktioniert alles wieder normal und diesen Fehler hat jetzt die 2.Lok. Ich hatte bisher den Eindruck dass der Stecker nur etwas überbrückt aber irgend etwas scheint auf dem Stecker defekt zu sein. Kann ich eventuell jetzt auch einen Stecker einer anderen Marke verwenden oder muss es unbedingt Fleischmann sein?
Gruss Jürgen


Hallo Jürgen,
du meinst den "NEM-Ersatzstecker", den man entfernt, wenn man einen Decoder einbaut ?
Ich denke ich habe gerade einen originalen Stecker vor mir. Da gibt's keinerlei Bauelemente, welche Einfluss auf die Beleuchtung haben könnten.

Kann es sein, dass du den Stecker einfach seitenverkehrt aufgesteckt hast?

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie das sein kann. weil dann eigentlich gar kein Licht funktionieren sollte.
Jedenfalls sind je 3 Pins parallel verschaltet. Bei Motor oder Licht ist über Kreuz verschaltet. Also würde ein verdrehter Stecker schon Auswirkungen haben.  

An Sonsten kann es eigentlich nur eine Kontaktsache an einem Pin oder eine kalte Lötstelle auf dem Stecker sein.

Nachtrag:
Noch etwas fällt mir auf. Eine Leiterbahn ist hauchdünn und verläuft ganz an der Kante der Miniplatine. Ist diese Leiterbahn vielleicht weg?


Hallo Jürgen,

ganz so einfach wie Holgero schreibt ist es nicht.

es gibt verschieden Ausbaustufen der Analogstecker, zum Teil von Hersteller zu Hersteller, und dann auch noch intern beim Hersteller. Einfach mal so  den Stecker von einem Hersteller n3ehmen und bei der Lok eines anderen einsetzen kann funktionieren, muß aber nicht.
Stecker -
1. ohne Bauteile, wo nur Leiterbahnen verwendet sind
2. mit Bauteilen für die Beleuchtung - Dioden oder Doppeldioden, in der Regel in SMD Bauform
3. mit Bauteilen zur Spannungsreduzierung für den Motor (GFN BR92 meine ich hat so was)
4. mit Bauteilen als Auslaufmodul - gibt es zu Kindest bei Minitrix.

Und dann halt noch mit den verschieden Normen, wie die denn auch alle heißen.

Gruß Detlef

Hallo,

und so wie das jetzt beschrieben wurde gibt es 2 Möglichkeiten:

a) der Stecker wurde verkehrt gesteckt oder wie das Detlef erklärt hat,
b) min. eine Diode auf dem Stecker ist defekt.

VG kkStB

Hallo,
Vielen Dank für die Hinweise, der Stecker verkehrt herum war nicht die Ursache, es scheint eine Doppeldiode defekt, habe, wie von Detlef empfohlen, einen Trix -Stecker aus einer Schrottlok probiert und jetzt läuft die Lok wieder mit Lichtwechsel.
Gruss Jürgen


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;