1zu160 - Forum



Anzeige:
MDVR - Modellbahn Digital Versand Radtke

THEMA: Erster Eindruck Brawa 64502 Regio mit Sound

THEMA: Erster Eindruck Brawa 64502 Regio mit Sound
Startbeitrag
OliBoe - 07.12.19 12:31
Hi,

Heute wurde der Brawa Twindexx Regio mit Sound inkl. Zusatzwagen (Digital) geliefert.
Also direkt aufs Gleis und getestet...

Ich bin echt zwiegespalten...
Sound klingt für mich toll, Detaillierung auch sehr schön. Motorgeräusch ohne Sound erträglich und ohne "Knarzen".

Dafür kommt er vierteilig nicht die Steigung auf der Spielanlage hoch
Ich habe Euch einmal ein Video aufgenommen...

https://youtu.be/M3Muk6zuYPc

Die gute alte V200 von Fleischmann (Digital aus Startset) schiebt und zieht vier neue Minitrix Doppelstockwagen mit Innenbeleuchtung (Hanseexpress) stoisch und unangestrengt über die selben Steigungen.
Eine Minitrix 186 (Digital/Sound aus dem Regio-Zug Startset) liegt mit den selben Dostos zwischen der V200 und dem Twindexx - da dreht der Motor hoch... Schafft es trotzdem...

Na ja - und echt ärgerlich ist die Schlussbeleuchtung im Motorwagen. Da leuchten nämlich beide Lichter - zumindest sieht das so aus. (Siehe Bilder)

Im Steuerwagen ist alles super...

Lg,
Oliver



Die von OliBoe zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hi Oliver !

Das ist ja mehr als ärgerlich, ich würde zum Händler und Ihm Dein Video zeigen und diesen Zug umtauschen, denn das ist für mich totaler Murks.
Ist echt schade mir gefällt der der Zug außerordentlich, aber um ihn nur auf flacher Strecke einzusetzen ist er dann doch einfach zu teuer.
Das mit dem Rückleuchten könnte auch an der Susi Schnittstelle hängen glaube ich eventuell, ist ja bei vielen Decodern heute so das man diesen CV ändern muss um eine ordentliche Funktion der Beleuchtung zuhaben. Das ist bei mir einigen Decodern aufgefallen, da frage ich mich wirklich warum das so ist, logisch wäre es doch eher diesen CV so zu schalten das er nach Bedarf erst zugeschaltet werden sollte. Aber das ist dann wiederum zu einfach lieber lässt man den Kunden im Dunkeln.
Zum Glück haben mir hier im Forum einige schon geholfen, den CV zu ändern um dann die richtigen Lichtfunktionen zu haben. Leider weis ich jetzt nicht ob es bei Deinem Zug auch daran liegt. Sollte eigentlich in der Betriebsanleitung evt. stehen.

´´´´´´´´´´´´´´Schade Brawa durch dieses Beweisvideo habt ihr leider einen kaufwilligen weniger.´´´´´´´´´´´´´´´´

Gruß Thomas

Hallo Thomas,

dein Ergebnis ist ja fast so wie mein analoges Modell was zurück ging, bis auf das knatschen.
Das mit den Rücklichtern liegt an den Dec. Einstellungen wie in #2 beschrieben. Ich glaube in Par.88 muss 1 stehen ( bei SX)


Peter
Hallo Oliver


Bei den VT 171 mit Beiwagen sowie VT172 mit Beiwagen von Brawa gab es ähnliche Probleme.
Abhilfe brachte den Anlagedruck der Andrückfedern des Beiwagens zu reduzieren.


Und wenn es möglich ist in den Antriebswagen noch zusätzliches Gewicht einbringen.
Wenn der Antriebswagen keinen Haftreifenradsatz hat, einen einbauen, vielleicht wurde er ja auch nur Vergessen.




Grüße Jens
Hallo Jens,
bei meinem war der Stw. ohne Motor die "Bremse".

Peter
Hallo Oliver,

danke für das Video. Schürze also auch so ein Murks wie im IC2.

Meine Vorbestellung bei MSL (Mail ist heute gekommen) wird nicht abgerufen. Dann warte ich lieber auf eine Neuauflage, die besser läuft oder einen anderen Hersteller. War mit Brawa eigentlich sehr zufrieden bislang, aber damit haben sie sich (vielleicht unter Auslieferungszugzwang) keinen Gefallen getan.

Grüße
Montair
Hallo Oliver,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Na ja - und echt ärgerlich ist die Schlussbeleuchtung im Motorwagen. Da leuchten nämlich beide Lichter - zumindest sieht das so aus. (Siehe Bilder)


Zwischen den oberen und unteren Lichtern sollte eine kleine, selbstklebene Schaumstoffbarriere sein. Die kann sich beim Abnehmen/Aufsetzten des Gehäuse leicht etwas verschieben. Schau mal, ob die beim Steuer- und beim Motorwagen gleich sitzt. Wenn nicht, guck, ob Du sie beim Steuerwagen ein bisschen besser ausgerichtet bekommst. Bei mir hat es geholfen.

Viele Grüße

Dirk
Hi Jens, Dirk,

Vielen Dank für die Tips - aber ich werde einen Triebzug für über 400,- Euro (inkl. Zusatzwagen) nicht öffnen und daran "rumwerken"...

Vielleicht bin ich naiv - aber für den Betrag erwarte ich eigentlich eine Endkontrolle und das alles funktioniert. Leider aber wohl nicht.

Lg,
Oliver
Moin,

wie kann man im Modellbahnbereich eine vollwertige Lok mit dem Antrieb eines Twindexx vergleichen?
Die Aufgaben bzgl. der Zugkraft sind doch völlig unterschiedlich und dann noch auf einer Rampe testen mit S-Kurve und wieviel % Steigung?

Interessant ist der Test allemal aber man muss bzgl. der Zugkraft des Twindexx auf dem Teppich bleiben

Meine Meinung.

Grüße.   Olaf

Edith meint:  Nimm doch mal die S-Kurve aus der Rampe und veringer die Steigung etwas... mit einer moderaten Steigung kommt der Twindexx vielleicht besser klar.



Hallo Oliver,

welche Steigung hat denn Deine Teststrecke? Länge von "0" bis zum höchsten Punkt in cm und Höhe in cm?

Schöne Grüße
Manfred
Hi Olaf,

Ich verstehe nicht, warum ein Antrieb im Twindexx weniger Kraft haben soll, als eine Lok?
Beide haben vier Achsen, beide haben Haftreifen und die Lok musste sich selbst und vier Wagen (auch mit Licht/Schleifern) schieben.

Aber klar - die Anlage ist weder optimal, noch einfach. Halt die Spielanlage mit den Kids und alles andere fährt die Strecke ohne Probleme.

Habe ja auch nirgends geschrieben, dass der Triebzug eine Gurke wäre - aber für mich taugt er nicht.

Für "echte" Modellbahnen mit weniger Steigungen mag er genau das Richtige sein.
Und ich gönne jedem diesen Zug...

Kurze Ergänzung:
Ich glaube, es ist einfach nahezu unmöglich, die richtige Kombination von "spielen" und "fahren" zu finden. Klar ist alles in 1:87 einfacher (Steigungen etc.) - dafür hat man viel weniger Strecke und der Zug wäre viel zu lang für die meisten Platten...
In 1:160 passt der Platz - aber der Technik sind Grenzen gesetzt. Da ist der Zug wohl eher unschuldig - hilft meinen Jungs und mir aber auch nicht wirklich...

Zweite Ergänzung:
Und wenn ich dann auch noch für 300,- die Minitrix Doppelstockwagen sehe, die mich zur Innenbeleuchtung zwingen und dann auch noch (wenn auch selten) flackern -> dann fühle ich mich vollends gefrustet...




Zitat - Antwort-Nr.: 9 | Name: verifier

welche Steigung hat denn Deine Teststrecke?



104cm ab Steigungsbeginn bis zur ersten Kurve - dort 4,5cm hoch.
Höchster Punkt (Brücke) sind 6,5cm.
-> das ganz normale Kato Unitrack Viaduktset

Lg,
Oliver
Moin,

vergleiche einmal den verfügbaren Raum für Motor und Getriebe/Drehgestelle der V 200 und des Twindexx... der Twindexx kann nicht über die Zugkraft der V200 verfügen... er bräuchte eigentlich zwei statt einen Antrieb aber das kostet wieder mehr. Das Kalkül von Herstellern & Kunden, einen Großteil der Ausgaben für die Zug-Lok einfach so einsparen zu können geht nur bedingt auf... ein zweiter Antrieb im Twindexx würde aber immer noch einen finanziellen Vorteil gegenüber herkömmlichen Dostos + Lok bei brauchbaren Fahreigenschaften und Vorbildgerechtigkeit bringen.

Modellbahner mit Rampen und/oder Wendel setzen vorerst besser auf Dostos ohne eigenen Antrieb.

Grüße.   Olaf


Hallo zusammen,

och nöö, von wegen die Schürze passt nicht. Ich habe 2 Stunden an der Schürze gefeilt und hätte die Spalten auf "Null" bekommen können. Im Prinzip passt die Schürze, nur passen die Aufnahmehalter nicht, an der Innenkante der Schürze muss was weg und die Berührungsflächen zum Gehäuse müssen geglättet werden.
Das Problem ist nur, dass ich jedesmal wieder das Gehäuse drauf setzen musste, um zu prüfen, dass ich nicht zu viel abfeile und der Spalt sich vergrößert. Denn die Halterungen am Wagenboden nutzen sich langsam ab und die Gehäuseseiten liegen dann nicht mehr so straff an.
Die Bilder verfälschen noch etwas, in echt sieht es nun für mich perfekt fast aus und sticht nicht mehr von "weitem" ins Auge.
LG
Thomas

@ von wegen bei XXX€ schraube ich nicht an Neuware: es regnet draußen, da kann man doch etwas Hand anlegen



Die von ICE3 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Oliver


Zitat - Antwort-Nr.: 7 | Name: OliBoe

Hi Jens, Dirk,

Vielen Dank für die Tips - aber ich werde einen Triebzug für über 400,- Euro (inkl. Zusatzwagen) nicht öffnen und daran "rumwerken"...

Vielleicht bin ich naiv - aber für den Betrag erwarte ich eigentlich eine Endkontrolle und das alles funktioniert. Leider aber wohl nicht.




Nein, Naiv bist Du in dem Sachverhalt in keinster Weise!

Leider ist eine Nachbesserung manchmal auch nicht viel besser, als das was man vorher hatte.
Habe ich dieses Jahr bei den Minol Kesselwagen ( 67723 ) von Brawa erlebt, zurück geschickt und das was in Ordnung sein sollte war, das selbe wie vorher.... also selber daran herum gefeilt.
(     https://www.youtube.com/watch?v=jZcxLtGyBoY   )


Ok, bei einem Triebwagen-Wagenzug ist das viel diffiziler, aber machbar.
Und Deine Kids bauen doch auch gerne mit Papi .... und dann können Sie ganz Stolz sagen: " haben wir mit Papi repariert...." und als Bonus kennen sie dann auch ein paar "Flüche"


Grüße Jens
Hallo,
@ICE3, Thomas #13: kannst du deine Modifikation bitte einmal präzisieren?
wo genau hast du gefeilt/geglättet? Ich hatte meine IC2 an BRAWA zurückgeschickt, aber mit mäßigem Ergebnis Deine Bilder geben mir Hoffnung!
LG
Günter
Hallo Oliver,

vielen Dank für die Werte. Auch wenn ich nur 1,5 % Steigung habe bleibt es ein Problem ob Kauf oder kein Kauf.

Schöne Grüße
Manfred
Hallo,

an der Teststrecke im Video war klar zu sehen, dass zwischen Gleis auf dem Boden und Rampe ein erheblicher Bruch/Winkel war. Ich kenne das von Tomix-Gleisen, da muss man etwas unterfüttern, dass der Winkel mindestens auf zwei Gleisenden verteilt wird (unterfütterung probehalber mit Taschentuch). Man sieht auch, dass die Drehgestelle in Längsrichtung nicht genug "nicken" können, um solch eine Bruchstelle zu befahren. Kurze und flexiblere Loks haben damit klar keine Probleme. Die Steigung habe ich mit 4,2% berechnet (bis zur Kurve), und der Rest bis zur Brücke könnte unter Umständen noch steiler sein... Die Steigung und die S-Kurve zusammen scheinen eindeutig zu viel zu sein....

Auf der anderen Siete: wenn man von einer Inneneinrichtung und Innenbleuchtung etwas haben möchte, dann ist das natürlich ein Kompromiss. Der Triebwagen kann nicht schwer genug sein und nicht bis zum Rande mit Metall aufgefüllt sein, sonst sieht das sehr schlecht aus, wie z.B. BR403 von Minitrains (4-Achsantrieb)...

Also für mich sieht es wirklich so aus, man muss sanfte Rampen mit Abrundungen sehr genau bauen, dann kann das vielleicht was werden. Eigentlich auch bei Teppichbahning möglich, dauert nur etwas länger und man muss vielleicht improvisieren, damit die Rampe länger wird. Notfalls muss man wie beim Railjet von Hobbytrain alle Radstromabnehmer wegfalten und stromführende Kupplungen einbauen. Dann wird das schon werden. Denn schön sind sie alle mal.

Viele Grüße,

Gabor
Hallo Günter,
na so einfach ist das leider nicht zu beschreiben, weil ich lange probiert habe, bis ich gesehen habe was ich machen kann. Auseinander will ich das jetzt nicht nochmal bauen, weil wie beschrieben, die Rastnasen am Wagenboden leiden. Ich versuche zu beschreiben:
- Schürze abbauen und die Innenkanten anfasen, damit die Schürze vorne hoch kommt
- Haltenasen der Schürze anschrägen, ebenfalls, damit die Schürze vorne hoch kommt
- rechte Seit in Fahrtrichtung ist ganz OK, linke Seite die Kante rausfeilen, die in Höhe der Wartungsklappe ist
Wenn ich die Rundungen noch passiger hätte hinbekommen wollen, da müsste ich das Teil ankleben, weilt die Schürzenhalterungsnasen zuviel Spiel hätten. Ist ne mächtige Fummelei, aber ich habe mich 6 Jahre auf den TWINNI gefreut und schon 146 und 147 in IC-Look dastehen, deshalb habe ich das gemacht.
Beim TWINNI Vario würde ich mich wieder versuchen, nur da warte ich, ob Brawa da selber was macht und ich habe keine passende Lok da. Obwohl eine rote 147 habe ich doch und wenn ich bei meinen Steigungen die dann doch brauche, passt es doch   .
LG
Thomas
Hallo,
Danke @ICE3,Thomas # 18: ich werde es versuchen, aber mit einem gehörigen Respekt den Rastnasen gegenüber. Ich habe Angst diese zu vernichten
LG
Günter
Hallo Oliver,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Dirk,

Vielen Dank für die Tips - aber ich werde einen Triebzug für über 400,- Euro (inkl. Zusatzwagen) nicht öffnen und daran "rumwerken"...

Vielleicht bin ich naiv - aber für den Betrag erwarte ich eigentlich eine Endkontrolle und das alles funktioniert. Leider aber wohl nicht.



Achso, der ist ja ab Werk digital. Ich hatte das bei mir gesehen, als ich den eh aufmachen musste für den Decoder, und kann nicht ausschließen, dass es nicht nur durch mein Aufmachen dazu gekommen ist. Dein Argument verstehe ich. Da "aufmachen" aber zu eine für den Kunden vorgesehen Handlung handelt (müsste beim Digitalisieren auch gemacht werden) würde ich da schon mal eben nachgucken, bevor ich den Stress mit einer Reklamation machen würde.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

och nöö, von wegen die Schürze passt nicht. Ich habe 2 Stunden an der Schürze gefeilt und hätte die Spalten auf "Null" bekommen können.


Ne. Wenn ich ein Teil geliefert bekomme, an dem ich zwei Stunden feilen mus, dann passt es ganz offensichtlich nicht! Da kann ich sie ja gleich weglassen und sage, dass ich sie mir ja auch selber schnitzen könnte.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Im Prinzip passt die Schürze, nur passen die Aufnahmehalter nicht,

Falsch. Die Bedruckung ist dann nämlich schief. Ich habs mir auch angeguckt. Bei die geht nun der graue Streifen schräg nach vorne hoch. Bei dem Regio könnte es dann noch mehr auffallen, wenn der weiße Streifen vorne schmaler werden würde.
Ich will damit Deine Bastelleistung gar nicht in Abrede stellen, aber wegdisskutieren lässt sich das Problem damit auch nicht.

Viele Grüße

Dirk
@14

Hallo Jens,

Modellbahn wird den Bananen immer ähnlicher - die Bananen reifen auch erst beim Kunden

Grüße
Markus
Hallo zusammen, auch speziell an Oliver,

vielen Dank für das Video.

Pfusch von Brawa! Noch gibt es in Spur N viel mehr Betriebsbahner als "Schachtelsammler a la Märklin".

Ich erwarte Betriebssicherheit und auch eine ansprechende Optik. Diese Schürze ist mit das primitivste was ich bisher an solchen Modellen gesehen habe.

Welcher "Dödel" gibt diese "Serienfertigung" frei?  Auch bei Asienfertigung gibt es ein Nullserienmodell, wenn dies passt und die Freigabe erhält, geht die Kundenproduktion los.

Hochpreisige Artikel aus billiger Asienfertig zu dieser Qualität ist nicht mein Anspruch.

Viele Grüße

Claus
Hallo
Das sind doch beim Vorbild klare Kanten, warum bekommt man das beim Modell nicht hin ?

gruß Detlev

Die von Detlev W. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Markus


Zitat - Antwort-Nr.: 21 | Name: MarkusR

Modellbahn wird den Bananen immer ähnlicher - die Bananen reifen auch erst beim Kunden



... hmmmm daran wird gearbeitet, die Kesselwagen waren ja schon gelb


Grüße Jens
Hallo,

vielleicht hat Brawa auch einfach keine Lust mehr in N zu produzieren. Und wenn es da jetzt soviel gerechtfertigte Kritik gibt, ist das doch ein prima Grund.

meint
Uwe
Hallo,

Brawa hat wohl auch teilweise neue Fertigungs-Stätten wie ich das mitbekommen haben, bei denen die Produktion ja jetzt in letzter Zeit immer mehr anläuft . Daher teils die 'Neuen Sprünge und Brüche' im Vergleich zur 'durchschnittlichen' Qualität - sagen wir mal letzten 5 Jahre - bevor es diesen Wechsel und die sehr großen Lieferverzögerungen der letzten 1 - 2 Jahre gab ?

( Natürlich hatte bei zu wenig Produktions-Kapazitäten oft auch H0 Vorfahrt vor N gehabt - weil man sich in H0 gigantische Materialschlachten liefert mit Piko, Roco/Fleischmann und Trix/Märklin durch Fluten der Märkte mit ungezählten H0-Neuheiten jeweils durch diese Hersteller einschließlich Brawa.
Und wenn dann ein in N jahrelang liegengebliebenes Projekt nun in einer vielleicht neuen Fertigungs-Stätte / vielleicht bei einem anderen Produzenten möglichst schnell raus sollte ... ) .

Schöne Grüsse

Dirk
Hallo Dirk,

ich gebe Dir völlig recht und stimme Dir vollumfänglich zu, dass es nicht schön ist, an Neuware Korrekturen vornehmen zu müssen. Habe ja auch genug Smilies verwendet .  Nur was wären die Möglichkeiten: Zurücksenden und hoffen, Brawa macht da was oder ein anderer Hersteller versucht sich, was nur eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit hat. Beim Regio werde ich warten, den IC-Twin wollte ich nun an meine Loks hängen.
Mit einigermaßen passend meinte ich die Form, nicht die Bedruckung und auch hier hast Du recht, dass das grau vorne hoch kommt. Ich habe nur ein paar Hundertstel weggenommen und wie im Link zu sehen, ist die Linie zwischen grau und weiß im Auslieferungszustand dort auch schon ansteigend:
http://www.mtr-exclusive.de/epages/63834499.sf/...IC%202%20Twindexx%22
--> müsste also nachlackiert werden, nur dann sollte Brawa mir bald was zahlen .
Also habe ich nicht viel "kaputt" gemacht und ganz ehrlich, so erfreue ich mich mehr, als wenn das Gebiss vorne so runterhängt und linkt und recht übersteht und im Vorbeifahren sehe ich das aus 2 m Entfernung wowieso nicht .
LG
Thomas



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;