Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Thema: Die neue Diesellok der BR 221 von Piko ("Fortsetzung")
Karl Schotter - 03.12.19 13:16

Hallo, Freunde und Freundinnen der BR 221,

da dieser Thread:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1138452&start=2
eine etwas andere Richtung hat, setze ich hier quasi mal diesen "vollen" fort:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...sb1=Piko%20221#unten

Digitalos haben ihre eigenen Spezialprobleme:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...=Piko%20221#x1139814

Für mich als Analogfahrer kann ich nur sagen: Dieses neue Piko-Modell ist erste Sahne!
Das gilt für die Optik ebenso wie für die Fahreigenschaften.
Für mich ist dieses Modell ein ganz klarer Kandidat für das "Modell des Jahres".

Wie auch schon beim sehr gelungenen Piko-Schienenbus (der kurz nach dem Minitrix-"Hängebauchschwein" kam) zeigt diese Firma , dass sie auch mit hochwertigen "Doppelentwicklungen" und Varianten den Fahrzeugpark der Spur N sehr erfreulich ergänzen kann.
Ich bin gespannt, was als nächstes kommt (Spekulationen hierüber bitte in einem anderen Tread).

Eine Frage zur analogen Piko 221 habe ich noch (sie wurde schon gestellt, ich habe aber keine Antwort gesehen): Kann man das rote Schlusslicht auf einfache Weise abstellen (und zwar so, dass man es auch wieder anstellen könnte)?
Vielen Dank für Hinweise, die auf konkreten Erfahrungen basieren!

Es grüßt
Karl


Zitat - Antwort-Nr.: 0 | Name:

Eine Frage zur analogen Piko 221 habe ich noch (sie wurde schon gestellt, ich habe aber keine Antwort gesehen): Kann man das rote Schlusslicht auf einfache Weise abstellen (und zwar so, dass man es auch wieder anstellen könnte)?


Ich habe diese Lok zwar nicht, aber bei anderen nimmt man das Gehäuse ab und klebt schwarzes Isolierband über die Lichtquelle oder die lichtleiter.

Gruß
Rainer

Hallo Karl!

Ich habe die Lok auch nicht. Ich antworte Dir aber trotzdem, weil ich demnächst etwas Vergleichbares an einem anderen Fahrzeug vorhabe.

Die Lok hat eine Next18-Schnittstelle. Das spricht dafür, daß die roten Schlußleuchten an zwei AUX-Ausgängen angeschlossen und damit schon einmal getrennt von den weißen Spitzenlichtern sind. Ich würde mir an Deiner Stelle einen zweiten Analog-Baustein besorgen und bei diesem die Dioden ablöten, die an die beiden AUX-Anschlüsse angeschlossen sind. Wenn Du ohne Schlußlichter fahren willst, nimmst Du den umgebauten Baustein, mit Schlußlichtern den originalen.

Herzliche Grüße
Elmar

Jup, Schlusslicht sollte auf den Pins 3 und 12 liegen (also punkt-symmetrisch zur Mitte).

Gruß Kai

Hallo!
Bin auch am Überlegen mir eine zuzulegen. Habe mehrere Modelle, triebwagen und bin immer wieder begeistert svhade nur das piko die reichsbahn ost so stiefmütterlich behandelt. Wobei so ne V50 doch auch ihre Käufer finden dürfte !  Für mich jedenfalls ist er fast die nummer eins. Qualität stimmt und liefertermine werden fast gehalten.
Gruss und schön Abend olli

Hallo,
was soll eine V50 sein?
Viele Grüße,
Pierre

Guten Tag,
hier ein kleiner "Warnhinweis" bezüglich der beiliegenden geschlossenen Schürzen. Beim Versuch die montierten für die Kupplung durchbrochenen Frontschürzen ab zu ziehen und gegen die geschlossenen zu tauschen gab es Probleme. Erst mit roher Gewalt und mit Werkzeug ließen sich die eingesteckten Teile entfernen. Dabei brachen jedoch die Haltezapfen ab. Folge das beiliegende Zurüstttauschteil musste beschnitten und angeklebt werden, da die abgebrochenen Teile im Metallfahrwerk verblieben und auch nicht raus zu bekommen sind.
Ist für mich jetzt kein großes Problem, stellt aber auf jeden Fall eine Wertminderung dar, da nicht mehr zurück getauscht werden kann. Ich hoffe das ist ein Einzelfall.Oder?

schönen Tag noch &
keep groovin´
Arno

Hallo Arno

Laut der Anleitung von Piko sind die Schürzen mit zwei Schrauben befestigt....



Gruß aus der Löwenstadt

Ingo


Servus,
Danke für die Info. Man muss also erst das Gehäuse abbauen, welches anscheinend auch verschraubt ist,
um an die Schräubchen für die Schürzen zu kommen. Damit hab ich dummerweise nicht gerechnet, da in ähnlichen Fällen das immer Steckteile waren... Seisdrum.
Danke & keep groovin´Arno

@ Hallo zusammen,

ich habe ebenfalls die Digitalversion, fahre diese auf einer analogen Anlage und freue mich über den Sound.

Allerdings fährt sie bei mir sehr langsam, ist das bei euch auch so? Und hängt das damit zusammen, daß sie eigentlich ja eine Digitallok ist?

Beste Grüße
Markus


Hallo Elmar, hallo Kai,

danke für die Tipps zur Schluslicht-Abschaltung!
Ich werde dann mal sehen, dass/wie ich perspektivisch an einen zweiten Brückenstecker komme.

Gruß
Karl

Hallo,

ich möchte vorgeschlagen, einen Next18 Analogstecker zu machen mit Jumper oder Mäuseklavier drauf.
Vielleicht setze ich mich in den Weihnachtsferien mal hin.

Grüße, Peter W.

Hallo,

leider ist bisher noch kein Bild mit der anderen geschlossen Frontschürze aufgetaucht... würde mich interessieren, wie das ausschaut..
Sind da die Schläuche frei stehend, oder wie bei der GFN 221 nur angedeutet?

Gruß
Gabriel

Sorry. V 15 natürlich. Schönen Abend. Olli

Hallo Gabriel

sind nur angedeutet.

Gruß Michael

Hallo Michael,

ok, danke, vielleicht taucht ja mal ein Bild davon hier auf...

Gruß
Gabriel

Die 118 von Fleischmann hat richtige Schläuche und Schraubenkupplung sieht sehr gut aus .

lg Stephan

Hallo und Hilfe,
kann mir mal jemand zeigen wo und wie ich das Gehäuse abbekomme um den Decoder zu installieren ?
Bei der mickrigen Zeichnung ist für mich nicht zu ersehen wo ich hier ansetzen kann und kaputtmachen geht gar nicht..
Danke
Skiff

sry, hab den entsprechenden Beitrag übersehen. alles ok danke.

Hi Skiff !

siehe # 8 dort sind auf der Zeichnung zwei Schrauben abgebildet.

Upps da habe ich doch was übersehen.

Gruß Thomas

Hallo,

im Bereich der roten Pfeile befinden sich die Schrauben. (Kreuzschlitz).

Viele Grüße
Dieter

Die von Bavaria zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Meine 221 ist heute auch endlich angekommen, bei SMDV hat es wohl etwas gedauert, dafür in der Vorbestellung für 78,99-10% und Versandkostenfrei in der Aktion 😁
Sie gefällt mir optisch sehr gut. Vom Lauf ist meine Piko etwas rauer als meine Fleischmann.
Sie taumelt/schaukelt minimal, erstmal einfahren.
Edit: auf den Bilder im Vergleich dazu die über 40Jahre alte Minitrix-Konstruktion und die 221 von Fleischmann in den verbotenen Farben.
Die Pufferbohle wollte ich jetzt nicht extra auspacken.
Gruß Björn

Die von Björn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Anbei die Pufferbohle .......... - hat gestern der Nikolaus gebracht :)

Gruß, Michael

Die von Zweisystemlok zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


hallo,
heute hat mir mein Junior endlich den passenden Schraubendreher gebracht um das Schmuckstück öffnen zu können.
Also Gehäuse runter
Analogstecker raus - Decoder von d&h rein
Programmiergleis die 3 auf 9 ändern
Lichtfunktionen speichern und Rangiergang
fertig,
Laufen lassen, samtweiche Anfahrt, ohne taumeln in jeder Fahrstufe einfach gelungen
Sieht super aus, wie beim Schienenbus eine positive Überraschung.
Gruß Skiff

@#10

Hallo Markus,

genau dasselbe bei mir. Digitale 221 von PIKO auf analoger Anlage, Sound prima (einschließlich Bremsenquietschen etc.), aber die Höchstgeschwindigkeit dürfte ca. 80 betragen.

Gruß
Markus (wir haben nicht nur dasselbe Problem mit derselben Lok. :)  


Guten Tag.
Auch wenn es hier nicht direkt zum Thema gehört... Ich habe mir die analoge Version gekauft. Jetzt möchte ich die Lok mit einem Fahrdecoder ausstatten. So etwas habe ich noch nie gemacht. Wer wäre so nett und hift mir anhand von ein paar Bildern wie das genau gemacht wird? Meine anderen Loks, die mir jemand anderes digitalisiert hat haben überwiegend den D&H10 Decoder drin. Ist der richtig?
Schon mal danke.
Gruß Achim

Zitat - Antwort-Nr.: 25 | Name: Achim

Wer wäre so nett und hift mir anhand von ein paar Bildern wie das genau gemacht wird?



Hallo,
schau mal in die Betriebsanleitung, da ist eine Abbildung zum Decodereinbau. Die zeigt was dort entfernt werden muss wo der Decoder eingesteckt wird.

Sollt  dir die Anleitung fehlen, hier kannst sie dir bei Piko herunter laden.

Die Lok hat eine NEXT18-Schnittstelle. Da ist der D&H-Decoder "DH18A" passend : https://doehler-haass.de/cms/pages/produkte/fahrzeugdecoder/dh18a.php

Viele Grüße ÷ Udo



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;