Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Thema: Neuheit 2020 - Trix 16086, BR 101 064, 160 Jahre Märklin
RS - 02.12.19 17:02



Text von Admin, passend zum Thema:

Minitrix hat die BR 101 064, 160 Jahre Märklin als N-Modell angekündigt:
https://www.trix.de/de/produkte/details/article/16086/


## Originaltext wurde vom User selbst gelöscht.



Guten Abend zusammen,

Wird hier wieder mal ausprobiert, wie weit man die Modellbahner ausnehmen kann?
Ich finde 300 euro für eine 101er recht sportlich.
Trotzdem wünsche ich all denen die sich die Lok kaufen bzw. vorbestellen viel Spaß damit.
Gruß

gelöscht


Moin,

mit Vermögen und ohne Geschmack?

Ich bin ja gespannt, ob jetzt mal das rote Licht aus den richtigen Lampen kommt...

Gruß Moritz

@ 1

Mahlzeit Lothar,

die für dieses Jahr angekündigte 103 mit dem ´Jubiläums-IC` ist mit 310 € UVP ausgezeichnet, auch so ein ´ambitionierter` Kurs. Auf dem Tfz-Sektor bin ich schon ein paar Jahre weg von Mtx, letzte neu gekaufte Lok war die CityBahn-218, digital ohne Sound und das Ganze für rabattierte 142,xx €. Da gab es nichts zu meckern, die ist ihr Geld wert, selbst ohne Rabatt fand ich den Preis noch ok. Aber, was da mittlerweile abgeht, da bin ich froh, dass Mtx fast nichts interessantes für mich auflegt. Ich hoffe, dass bleibt auch so, nicht dass demnächst ein zeitgemäßer ET30, ET25/32/55 (mit modernisierten Fronten), ET56 oder ETA150 aufgelegt wird, da würde ich gerne schwach werden - aber nicht bei Mtx. Und Doppelentwicklungen halte ich bei allen genannten Baureihen für beinahe ausgeschlossen.
Wobei mich der Preis für so einen z. B. ET30 aus dem Hause Mtx interessieren würde. Wo würde der wohl liegen, natürlich wie üblich voll aufgerüstet mit Sound, 399 € oder gar 449 €???

Sorry, bin in den OT abgedriftet, aber bei den Preisen.... bleiben Vergleiche und Diskussionen einfach nicht aus, jedenfalls kann man sich da nur schwer zusammenreißen..

Gruß
Marco

Falls jemand Fotos vom Original sehen möchte
Fotografiert auf dem Märklin-Tag in Göppingen.
lg Nanni

Die von Nanni zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen

Ich habe mich riesig gefreut über die Ankündigung.
Mein Stammhändler kennt mich und hat sie natürlich ungefragt vorbestellt. Die Lok wird sich super vor meinem Bierwagenzug machen, die 101 hat schließlich auch Güterzug gezogen.

@5
Nein, danke. Gibt genug gute Bilder online.

Holger

Hallo Holger,

das ist richtig, dass die 101 auch Güterzüge gezogen hat.
Allerdings liegt die Betonung auf dem Wörtchen "hat".

Die Einsätze vor Güterzügen sind schon seit ein paar Jahren Geschichte. Diese 101 wird man also nicht vor einem Güterzug sehen.

Wenn man bedenkt, dass die Loks inzwischen auch nicht mehr die jüngsten sind, könnte man geneigt sein zu behaupten, dass es nie mehr eine 101 planmäßig vor einen (DB)Güterzug schafft.

Beste Grüße
Daniel

Moin Daniel,

Wenn Fernverkehr sie ausmustert, bevor sie alle komplett kaputt sind, könnte ich mir vorstellen, dass Cargo ein paar leiht/kauft. Siehe 143er. Die 101er sind ja sogar Drehstromloks 😅

Aber, dass die Lok dann noch ihre Werbung trägt, glaube ich kaum.

Gruß Moritz

Hallo,

als die Baureihe 101 von DB Fernverkehr neu beschafft wurde, war die spätere Abgabe an DB Cargo eigentlich schon beschlossene Sache. Ob es dann noch Werbeloks geben wird muß sich noch zeigen.

Grüße
Markus

Moin Markus,

wenn die Planungen so verlaufen wären, wie zum Zeitpunkt der Beschaffung der 1er, dann gäbe es längst keine lokbespannten Fernverkehrszüge mehr. Ich gehe davon aus, dass die 1er auf den####oder zu Privaten und nicht zu Cargo wandern wird. Im FV müssen sie noch einige Jahre durchhalten.

Gruß
Marco

Edit: interessant das das Wort handelsübliche Wort für Altmetallverwertung wegeixxxt wird...

Hallo Marco,

aus internen Planungen ist mir dazu bekannt,
Zitat - Antwort-Nr.: 4 | Name: Marco F.

Wobei mich der Preis für so einen z. B. ET30 aus dem Hause Mtx interessieren würde. Wo würde der wohl liegen, natürlich wie üblich voll aufgerüstet mit Sound, 399 € oder gar 449 €???


dass der ET30 OLED-Displays in den Fenstern hat und 599 € kosten wird. Die Displays stellen die Spiegelung der vorbeiziehenden Ruhrgebietslandschaft dar. Absolutes Highlight ist das rote Glühen vom Hochofenabstich.
Da Modellbahner dreiteilige Triebzügen als zu kurz empfinden, gemäß einer Umfrage, wird es weitere Mittelwagen zu je 249 € geben. Schmankerl: jeweils mit eigenem Lautsprecher, womit man - ihr ahnt es - im Vollausbau ein 5.1-Sourround-System hat.

Schöne Grüße, Carsten

gelöscht


Hi RS !

Tja zum glück gibt es hier nicht nur Spielbahner sondern auch Leute, die auch ein Interesse und Ahnung von der großen Eisenbahn haben .

Nur stellt sich mir jetzt die Frage was Du mit diesem Satz uns eigentlich sagen möchtest ?
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ein gewisses Niveau vermissen lassen, frei in andere Beiträge einkopiert werden könnten (ohne dass es jemand merkt) - und daher an dieser Stelle durchaus gelöscht werden könnten ...

einen satirischen Morgenanfang wünscht



Fragt sich Thomas  

Nachtrag ich bin noch am überlegen ob ich mir beide bestelle und reich bin ich nicht !     #2



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

dass der ET30 OLED-Displays in den Fenstern hat und 599 € kosten wird. Die Displays stellen die Spiegelung der vorbeiziehenden Ruhrgebietslandschaft dar. Absolutes Highlight ist das rote Glühen vom Hochofenabstich.



Ach... Schön wärs.
Aber MTX bedenkt uns ja nicht mal mit einer 290 mit beweglichem Lokführer, so wie die H0er.
Ich habe ja schon oft diesebezügliche Wünsche über meinen Häbdler verkünden lassen.
Da wird das absolute Zukunftsmusik bleiben.

Holger

gelöscht


Hallo,

der Kurs von 300 ist doch völlig normal für genannten Hersteller. Gut 299,90 statt 300,00 glatt klingt pychologisch schmeichelnder für so manchen, aber verwunderlich ist der Preis doch nun wirklich nicht. Lagen die letzten normalen Minitrix 101er Auflagen nicht eh schon bei UVP 279,90?

Das man sich auch mit Werbe 101er verrennen kann, hat man schon an der Bundespolizei 101 einst gesehen die niemand haben wollte und die wie sauer Bier bei den Händlern trotz attraktiverem Preise lag. Aber mal im Ernst knapp 300,00 für eine Soundlok sollte niemanden schrecken. Was würde die ohne Sound kosten? 200? Alles seit Jahren gängige Hausnummern.
Aber klar mit dem Kampfpreis einer Roco 101 einst oder einer Jubiläums-Fleischmann 101 von 2012 darf man die besser nicht vergleichen. Aber der schöne Eiegenwerbungsdruck ist halt speziell und ein gewisser Geschmack hat schon immer einen gewissen Preis gehabt. Es scheinbar übliches Konzept von Minitrix oftmals nach der Methode Friss oder Stirb zu verfahren und die Auflagen eher zu gering zu halten, was Angebot und Nachfrage betritt. Daher dürfte auch dieses Modell wieder zeitnah abverkauft sein.

Also die Theorie das Cargo die übernehmen würde ist aus meiner Sicht etwas naiv. Was sollte die mit den Maschinen? Die hätten dann auch 120er kaufen können, wenn Sie zusammengerammelte und runtergerockte Loks wollten. Der Parcel-IC ist doch läuft doch mitlerweile eh nur mit 140 km/h und dass schaft jede 152 noch locker. Der harte Alltagseinsatz  in über 20 Jahren IC-Dienst hat bei den 103er und 120er einst schon offenbart dass Sie hinterher für nix mehr zu gebrauchen sind und für die 101 trifft dies genauso zu. Störanfälligere Alditranz ähm... Bombardierkonstruktionen hat Cargo schon genug und zwar so sehr, daß sie diese schon an weiterverkauft an andere Unternehmen.

Als Frage aller Fragen stellt sich mir nur eine. Schafft Minitrix das Modell rechtzeitig auszuliefern, bevor das Original wieder entklebt ist? Ich sehe es mal positiv, daß Sie dies noch rechtzeitig irgendwann zwischen der Fertigstellung vom S21 und dem BER es mit der termingerechten Auslieferung schaffen


Gruß, Matthias


Hallo Matthias,

die 101 war laut DB Vorstand damals die letzte neu zu beschaffende Lok für den Fernverkehr. Danach sollten in Fernverkehr nur noch Triebwagen beschafft werden. Das die 101 an Cargo abgegeben wird war vor 25 Jahren mal geplant. Ob das jemals so kommt steht natürlich in den Sternen. Die DB AG hat ja inzwischen auch mit 146.5 und 147.5 weitere Elektroloks beschafft. Getreu dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern...

Auch diese 101 von Minitrix wird sicher wieder ihre Käufer finden.

Grüße
Markus

Hallo Markus,

alles bekannt. Umstellen auf Triebwagen komplett im Reisezugverkehr, dann wollte man ja alles auf nicht mal zwei Hand voll zentrale Betriebszentralen umstellen und, und, und ... Achja und den Abbau der Verwaltung von der Behördenbahn nicht vergessen ^^

Und das Thema Planung und DB AG, wenn nicht mal die linke weis was die recht tut, heute hü und morgen hott *lach* Vorallem sind die 101er zu einer Zeit geplant und bestellt worden, als es noch die DB Traktion gab und Lokführer noch vollwertig und möglichst breit ausgebildet wurden... ach ja... schöne Zeiten bis der kleine Giftzwerg von der Luftfahrtindustrie kam und alles sabotierte. Egal alles bereits Geschichte ...


Gruß, Matthias

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Auch diese 101 von Minitrix wird sicher wieder ihre Käufer finden.



Wird sie, da habe ich keine Bedenken. Es gibt genug Leute mit exklusivem Geschmack, die den Aufpreis gerne zahlen.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Störanfälligere Alditranz ähm... Bombardierkonstruktionen hat Cargo schon genug



Das mag ja auf gewisse Baureihen zutreffen, aber nicht auf die 101. Die Kiste läuft. Wer was anderes behauptet, lügt oder hat keine Ahnung.
Cargo setzt die 101 allerdings schon lange nicht mehr ein, seit sie auf 240 kN Zugkraft begrenzt ist.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Vorallem sind die 101er zu einer Zeit geplant und bestellt worden, als es noch die DB Traktion gab und Lokführer noch vollwertig und möglichst breit ausgebildet wurden...



Ahh ja... Damit wolltest du uns jetzt was sagen? Welchen Einfluss hatte das auf die Konstruktion?

Holger

Moin Holger,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Die Kiste läuft. Wer was anderes behauptet, lügt oder hat keine Ahnung.



Pass auf, daß dies nicht zum Bummerang für dich wird

Das haben Loks so an sich, daß sie laufen. - Die Frage ist nur wie und in welchem Zustand, nur frische verkehrsrote Farbe oder ein paar Klebefolien sammt gültiger Revision, sagen nichts darüber aus wie Maschinen wirklich beieinander sind. Als ich noch früher hin und wann auf eine kam, sahen die schon vom Pflegezustand schlecht aus und ich glaube nicht dass sich dies geändert hat und sowas schlägt sich durch.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Cargo setzt die 101 allerdings schon lange nicht mehr ein, seit sie auf 240 kN Zugkraft begrenzt ist.


Von welchem Wert redest du? Anfahrzugkraft oder Dauerzugkraft? Und du vergisst etwas ganz entscheidendes. Es ist eine Drehstromlok mit lediglich vier Achsen, da musst du bei schlechten Reigungsverhältnissen die Kraft erstmal auf die Schienen bringen, von daher ist das mit theoretischen Schönwetterdaten eh so eine Sache, ist ja keine 140 oder 150 wo Theroriewert=Praxiswert ist ^^ Eine 151 hat auch nur eine Dauerzugkraft von 230 kN und damit ziehst du so einiges vom Fleck ...
Die vergleichbaren Alditranzloks wie die 185 ziehen beim anfahren auch nix vom Fleck dank zusätzlicher Anfahrzugkraftbegrenzung. Wenn da zum Bsp. einen normalen Zug (1200-1800t) hast und aus einem Loch wie Augsburg Rbf Nord gen Norden, sprich Donauwörth oder Ulm raus musst, dann wirst du damit schon auf eine Geduldsprobe gestellt, ohne das es jetzt noch starken Dauerregen brauch. Man kommt schon irgendwie raus, aber wenn das die ZÜ spitz bekommt wie schnell das geht, hat man schon auf der Tour schon verschissen und findet sich nur noch in jeder Überholung wieder.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Ahh ja... Damit wolltest du uns jetzt was sagen?



In dem Fall das es einen Unterschied zwischen Theoretikern und Praktikern gibt. Überspitzt gesagt lernt man bei manchem Unternehmen/Geschäftsbereich heut eher wie man seine Uniform zu bügeln hat und brav die Schulterstücke trägt und klare saubere Durchsagen noch im Zweifelsfall macht, anstatt praktisch die feinen Unterschiede beim Fahren von unterschiedlichen Zügen. Man kann den Leuten aber auch keinen Vorwurf machen, wenn es in den Unternehmensbereichen teilweise genau 1-2 Fahrzeugreihen gibt, welche zwar in Mehrfachtraktionen eingesetzt werden, aber diese nicht zwingend sich wie ein normaler klassischer Zug von Anfahr- und Bremsverhalten verhalten. Klar haben auch die Fahrzeuge ihre Tücken, aber die Eisenbahn besteht nicht nur aus einem Fahrzeug und statt einer zu speziellen kanalisierten Ausbildung sollte diese doch besser möglichst breit erfolgen. Da profitieren alle nur von und so mancher Kutscher bekommt dann auch einen erweiterten Blick und versteht noch eines Tages, warum beispielsweise ein Fahrdienstleiter ihm einen Güterzug vorzieht und Ihn den mal die ersten 2-3 Blöche hinterher fahren lässt statt umgekehrt den Güterzug die nächsten 20-30 Blöcke den Güterzug dem Regionalzug hinterher.
Ebenso hab ich festgestellt, das unabhängig von Unternehmens- bzw. Geschäftsbereichabhängigen differenten Längenmaßen man mit gewissen Personal eher schlecht als recht rangieren kann. Aber nach dem ersten Rumpler lernt man schon dazu.
Wertfrei ist dabei die Qualität der theoretischen Betriebsdienstausbildung, die kann auch fallweise sehr gut sein. Aber die Praxis beim Züge fahren und rangieren ist halt was anderes.


Gruß, Matthias




Zitat - Antwort-Nr.: 12 | Name: RS

Leider muss ich feststellen, dass ausser Nannis und natürlich ausser meine eigenen Informationen, alle weiteren Beiträge nicht zum Thema gehören, ein gewisses Niveau vermissen lassen, frei in andere Beiträge einkopiert werden könnten (ohne dass es jemand merkt) - und daher an dieser Stelle durchaus gelöscht werden könnten ...



Hallo,

in einem Forum kann man Meinungen austauschen. Die Minitrix 101 war ja schon oft genug hier das Thema und über die Konstruktion wurde schon mehrfach diskutiert. Mir persönlich gefällt die Fleischmann 101 besser, sie ist mit ihrem Kunststoffgehäuse detaillierter und die Ersatzteil-Versorgung sehe ich mal als gesichert an. Negativ wäre hier das fehlende rote Schlusslicht.
Die Minitrix 101 hat ein Metallgehäuse, eine gute Zugkraft, ein rotes Rücklicht (aber leider falsch umgesetzt) und man bekommt sie ab Werk als Digitallok mit Sound. Als Minuspunkt sehe ich das nicht so detaillierte Metallgehäuse und langfristig die Ersatzteil-Versorgung. Nach ein paar Jahren gibt es von Trix oft gar keine Ersatzteile mehr, ist besonders ärgerlich bei den digitalen Soundloks. Aber gut, viele sind ja davon überzeugt das Elektronik nie kaputt geht und ewig hält. Zur Not muss die Lok dann einen Kur-Aufenthalt auf den Kanaren spendiert bekommen

Die 101 064 mit der Märklin-Werbung wird aufgrund der Markenrechte nur bei Märklin/ Trix erscheinen. Daher steht eigentlich die Fleischmann 101 nicht zu Debatte (ich habe sie nur als Vergleich genommen). Ich bin aber kein Fan der Minitrix-Philosophie was den Digital-Soundlok-Zwang betrifft und komme seit über einem Jahrzehnt auch ohne neue Minitrix-Loks aus.

Grüße
Markus

Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: Mitropa

Von welchem Wert redest du? Anfahrzugkraft oder Dauerzugkraft?



Bei welcher Drehstromlok wird denn bitte eine Dauerzugkraft angegeben? Da habe ich bisher höchstens was von einer Dauerleistung gelesen.

Zitat

Die vergleichbaren Alditranzloks wie die 185 ziehen beim anfahren auch nix vom Fleck dank zusätzlicher Anfahrzugkraftbegrenzung.



Ah ja... Jetzt wird wieder das Bild der schwächlichen Drehstromlok an die Wand gemalt. Alles klar. Wenn dem so wäre, müssten eigentlich an allen Ecken und kanten die Züge hängen bleiben, sobald drei Regentropfen fallen.

Holger

gelöscht


Hi RS !

Weil das der normale Verlauf eines offenen Modellbahnforums ist, es wird ein Thread erstellt, zu dem sich einige direkt äußern und dann sachrelevante Information zum Vorbild geben ist doch eigentlich positiv.

Das man auch Informationen bekommt die einem reinem Modelleisenbahnspieler nicht negativ gemeint, nicht interessieren, kann durch sein, nur muss man es sich ja nicht durchlesen.
Aber vielen anderen die auch am Vorbild des Modells interessiert sind, sind diese Informationen wichtig.

Das ist also noch kein kapern Deines Eingangstextes, sondern Informationen die den ein oder andern wichtig sind.

Der eher ein kapern des Eingangstextes sehen würde, wenn jemand fragt ob man schon einen Weihnachtsbaum hat.

Gruß Thomas


#22

weter Holger was soll ich da groß noch drauf antworten ...
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Bei welcher Drehstromlok wird denn bitte eine Dauerzugkraft angegeben? Da habe ich bisher höchstens was von einer Dauerleistung gelesen.



Wie du das Kind nennst bleibt dir überlassen. Von der Leistung hängt auch die Zugkraft ab und die ist bei manchen Maschinchen beim Anfahren werkseitig begrenzt Drum habe ich explizit das Bsp. mit der 185 aus gleichem Hause erwähnt, weil die Dinger so ne sch.. ...öne Software haben

So zum nächsten sag ich nimmer viel, der Holger spricht ja für sich selbst und dies kann jeder auf sich wirken lassen.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


Da habe ich bisher höchstens was von einer Dauerleistung gelesen.


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

... oder hat keine Ahnung.


Werter Holger löblich dass du liest, aber woher beziehst du dein diesbezügliches praktisches Wissen?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Jetzt wird wieder das Bild der schwächlichen Drehstromlok an die Wand gemalt. Alles klar. Wenn dem so wäre, müssten eigentlich an allen Ecken und kanten die Züge hängen bleiben, sobald drei Regentropfen fallen.


Kannst ja Raufaser drüber tapezieren wenn dir meine realistische Wandzeichnung nicht gefällt, oder abstrakte kubistische Elemente in RAL 3020 drüberpinseln
Es gibt nicht nur schwarz und weiß, aber red mal mit einem Lokführer vom Güterverkehr der mit beiden Antriebsarten Erfahrung hat und damit auch steigungsreiche Strecken befährt. Mir scheinst ja nicht glauben zu wollen Und da die Loks ja werkseitig ja ne autom. Schleuderschutzreglung und eine Sandstreieinrichtung ja auch haben, wie man nachlesen kann, wären diese Lokführer dann auch sicher aus deiner Sicht alles ...

Aber hast schon natürlich Recht, Regen hilft eher.^^  Frag mal die ET-Kutscher bei den Regio/S-Bahnen wie sehr das hilft damits läuft, sogar weit über das eigentliche Ziel hinaus.^^


So jetzt mal ne allgemeine Frage, es gab doch sicher schonmal in NBM oder EM einen halbwegs objektiven Vergleich zwischen Fleischfrau, Minimurks und Rösler&Co 101er? Hat den jemand zufällig bei der Hand, oder könnte diesen im Wesentlichen zitieren?


Gruß, Matthias





Hi RS !

Sorry aber Dein Verhalten muss ich jetzt nicht verstehen !

Warum löscht du denn Deine Beiträge, wenn Du auf meinen Text #24 reagiert hast und alles was Du geschrieben hast, gelöscht hast, ist das nix anderes als Kinderkram.

Sind wir nun Erwachsene, oder sehe ich das anders ?

Wenn man evt. so feinfühlig ist sollte man es auch erwähnen, dann könnte ich es verstehen, aber alles andere ist wie schon erwähnt Kinderkram.
Vor allem aus Verärgerung oder Frust die Überschrift zu ändern ist ebenfalls Kinderkram.

Wie gesagt ist das meine Meinung.

Twingo

PS aus Männer wurden Erwachsene


Ab Fahrplanwechsel über nimmt die 101 bis auf eine Handvoll Leistungen (die vom CD Vectron, der ÖBB 1116 und 2 Leistungen mit der 120 gezogen werden), alle Leistungen im Lokbespannten Fernverkehr!

Und das Güterzugverbot kommt vom EBA!

Gruß, Micha

@ twingo:
schreib doch bitte anstatt "Männer" lieber "erwachsen"  
ein paar wenige Damen sind auch anwesend!
Danke schön
Nanni

@ Nanni,

übertreib es nicht mit Genderwahnsinn, intrepetier das doch als Kompliment.
Und ich kenne einige Frauen (und ich mein jetzt nicht die dreibeinigen Exemplare der heutigen Zeit) die mehr Eier haben als so mancher Kerl und dass muss ja nichts schlechtes sein.
Warum können wir die Frau-Mann-Laune-der-Natur-Einordnungen nicht etwas lockerer wie in Skandinavien betrachten. Wir als Männer schreien doch auch nicht nach sprachlicher Korrektheit und fordern einen Männerbeauftragten nur damit in Waschräumen nebst dem Tamponautomaten noch einer für Hämoridensalbe steht und wir jemanden haben den wir mit unseren ganzen Eitelkeiten zujammern können, wenn wir uns als Mann benachteiligt sehen, nur weil die Kollegin beim Gespräch mit dem vorgesetzten zwei schönere Argumente für Ihn hatte und deswegen bevorzugt wurde und wir verlangen auch keine Männerquote für den Posten des Gleichstellungsbeauftragten, der komischerweise zu 99% mit Frauen besetzt ist, obwohl der Fairness halber am besten eine intersexuelle Person dieses Amt bekleiden sollte.

Bei der Eisenbahn gibt es einfach auch hin und wieder offiziell keine Frauen, sondern nur Mitarbeiter mit Funktionen. Muss da immer an meine Lehrzeit denken wo die Kolleginnen mal nach Mühldorf raus kamen und dort gab es nichtmal einen abgetrennten Toilettenbereich, sondern einfach wenn du durchs Rangiergebäude bist musste mann dort immer am Pissoir mittendrin vorbei. Egal ob Frau oder Mann und niemand hat sich da je beschwert. Die Damen habens eher mit Humor genommen.


Gruß, Matthias

PS: Warum heißt es eigentlich die 101?

@29 ;)

;)

Hallo Matthias,
ich glaube, du bist grad derjenige, der das hier verbissen sieht. Übrigens, von wegen in Skandinavien gehe es lockerer zu... In Schweden z.B. wird versucht, ein geschlechtsneutrales Pronomen einzuführen.

https://info.arte.tv/de/hen-ein-pronomen-spaltet-schweden

So weit sind wir hier zum Glück noch nicht, auch wenn die deutsche Gender-Sprachverhunzerei auch ziemlich... daneben ist.

Viele Grüße
Carsten

Moin Carsten,

der Artikel ist aber auch schon ein wenig älter. Inzwischen sieht das anders aus: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queer...-wirkt/24906988.html

Was RS wohl sagt, dass wir jetzt so abschweifen :D

Gruß Moritz

@27

Hallo Micha,

das liegt aber nicht an der tollen 101 sondern an der Tatsache das die 181.2 und 110 vor einiger Zeit schon komplett aus dem Bestand gestrichen wurden und auch die 120 kurz vor dem Exitus steht (hat aber nix mit "Nordertown" zu tun).


@32

Hallo Moritz,

hat er doch schon geschrieben: BR 101 Gesülze

Die Überschrift des Beitrags zu editieren und alle eigenen Beiträge zu löschen ist aber total daneben. Nur weil es nicht so läuft wie man es sich vorstellt?  Ja sind wir denn im Kindergarten?

Grüße
Markus

Nabend,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ab Fahrplanwechsel über nimmt die 101 bis auf eine Handvoll Leistungen (die vom CD Vectron, der ÖBB 1116 und 2 Leistungen mit der 120 gezogen werden), alle Leistungen im Lokbespannten Fernverkehr!



Na dass nenn ich aber sportlich das sogar zum Beispiel die Leistungen von München nach Lindau (-Zürich) und von Hamburg nach Westerland mitübernommen werden. Und wenn das noch nicht reicht die Lestungen der 146 und 147 auch noch mit Hält dann der Königsee in Augsburg noch zur Trennung zukünftig dann in Ansbach und er rollt bis Immenstadt mit Schwung durch? ^^

Hab ich den Umbau zur Hybridlok bei der 101 verpasst? Bzw. zur Mehrsystemlok, damit Sie die EC von München aus übern Brenner, bzw. von Berlin-Warschau ziehen soll?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

das liegt aber nicht an der tollen 101 sondern an der Tatsache das die 181.2 und 110 vor einiger Zeit schon komplett aus dem Bestand gestrichen



110=115 - Wer rangiert in Rummelsburg damit fröhlich hin und her? ^^ Stand jedenfalls letztens doch erst in einer Drehscheibe das dort zwei noch laufen sollen. Aber gut ich bin zwar Preuße aber kein Berliner. Irgend ein Berliner da, der dies bestätigen kann? 115 198? 115 261?


Gruß, Matthias


Hallo,

back to Topic: Ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass laut Trix-Webseite der Sounddecoder kein SX kann? Der ist dezidiert als DCC-Decoder angegeben und auch bei den Geräuschfunktionszuordnungen gibt es keine Punkte für SX. Ist das ein Fehler in der Beschreibung oder geht man da tatsächlich neue Wege? Könnten die bisherigen 101er Selectrix?

https://www.trix.de/de/produkte/details/article/16086/

lg
ismael

Hallo Ismael,

das wird ein Fehler in der Beschreibung sein, die bisherigen 101 konnten SX2 mit Sound:

https://www.trix.de/produkte/details/article/16081

https://www.trix.de/produkte/details/article/16083

https://www.trix.de/produkte/details/article/16084

Grüße
Markus



Hallo Ismael,

ja, die hier kann es:
https://www.trix.de/de/produkte/details/article/16081

Man kann nur mutmaßen, dass Märklin vielleicht nun auch den Fahrdecoder-Teil selber macht. In H0 haben sie ja welche für mtc21, die je nach Produkt und Ausstattung DCC, MM, mfx oder mfx+ können - mit mehr oder weniger Kompatibilität...

Grüße, Peter W.


Hallo,

danke - ich frag mal nach.

lg
ismael

Hallo Ismael,
Hallo N-Bahner,

Wahrscheinlich geht eine Ära in den Ruhestand und man konzentriert sich auf die gängigen DCC usw. Protokolle.

Die Technology geht halt weiter

Gruss
Klaus


@ 29 Mitropa / Matthias:
hast du mein Smiley nicht gesehen? Mein Text war als "Auflockerung" gedacht und keineswegs ernst zu nehmen. Aber danke für deine ausführliche Ausführung über z.B. Schweden. Man (oder Frau) lernt ja nie aus.
Zum Thema: PS: Warum heißt es eigentlich die 101?
passt dieser link:
https://www.youtube.com/watch?v=cNtpOfSKSg4
Gute Nacht
Nanni
P.S. und ich weiß - das Thema ist schon wieder vorbei, aber konnte leider nicht früher diesen Thread lesen - sorry

@ 40,

danke Nanni, hab ich wohl übersehen muß ich zu meiner Schande gehstehen, werd gleich zur Strafe in die stille Ecke, sofern da nicht noch jemand drin ist und immer noch Richtig Schmollt  


Gruß, Matthias


Hallo
Diese Br 110 kann laut beschreibung auch kein SX2, das war dann das erste was ich probiert habe, und sie kann SX2
https://www.trix.de/produkte/details/article/16266

gruß Detlev

Hallo,

ich gehe davon aus dass die einen gesteckten mtc14 DH Decoder hat. Weil es sonst keinen gibt am Markt. Und ich denke, den bringen sie bei M selbst noch nicht hin. Hoffentlich verkauft ihnen der Kollege vom Zulieferer das Layout nicht.

Grüße, Peter W


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;