Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur N Ersatzteile

Thema: 3Dprint4Moba MD36 Drehgestell zum Tieferlegen von FLM Waggon
Frankmhk - 09.11.19 09:23

Hallo,

Ich möchte hier ein MD36 Drehgestell mit Magnetbremse vorstellen. Ziel war auf einfache Weise hochbeinige Fleischmannwagen tieferzulegen. Insbesondere ging es mir  um Wagen, die nur Fleischmann anbietet, die aber durch ihre Hochbeinigkeit das Gesamtbild stören, um sie an z.B. tieferliegende ex Roco, LS Models usw. anzupassen. Da ich nicht vorhatte die Wagen zu befeilen oder sonstwie zu ändern (sie sollten also ohne weiteres wieder in den "Originalzustand" zu bringen sein) und ich nicht vorhatte andere Wagen ihrer Drehgestelle zu berauben ( z.B. Atlas/Rivarossi o. ä.) blieb nur die Konstruktion per 3D Druck.

Vorbemerkung:
Ich habe ca. 2013 wieder mit der Modellbahn angefangen. Zum damaligen Zeitpunkt sind die damals schon ausverkauften LS models Drehgestelle von mir leider verpasst worden. Zahlreiche Anfragen von mir bei Herstellern und Lieferanten wurden leider alle negativ beschieden.
Damals gab es:
89520 Set 2 Drehgestelle MD36 Drehgestelle ohne Generator
89521 Set 2 Drehgestelle MD52 Drehgestelle
89522 Set 2 Drehgestelle MD36 Drehgestelle mit Generator

Seit nunmehr 8 Jahren sind diese nicht wieder aufgelegt worden und dass obwohl beispielsweise noch im vorletzten NBM (Nr.5 2019 Seite 80) diese als "die besten Nachbildungen, die man in Spur N bekommen kann" angepriesen werden! - was mich angesichts der "Nicht-Lieferbarkeit" stets extrem genervt hat!

Also was bleibt einem übrig: - selbst konstruieren. Hier darf ich insbesondere Erhard von 3Dprint4Moba danken, der mich,  durch zahlreiche Probedrucke, unterstützt hat. Dies ist auch der Grund, weshalb ich Erhard die Erlaubnis zur Aufnahme in seinen Shop gegeben habe! Das MD36 wird also in Kürze bei Ihm erhältlich sein. Die Laufeigenschaften sind, wie auch bereits bei seinen Henschel-Wegmann-Zug-Drehgestellen beschrieben, sehr gut. Er plant die Drehgestelle allerdings auch zusätzlich mit Peho-Metallbuchsen anzubieten! Als Achsen werden Thomschke Achsen 14,5mm mit  5,6mm Durchmesser verwendet werden. Das Drehgestell ist so konstruiert, dass auch Achsen mit 6,2mm Durchmesser problemlos verwendet werden können, ohne dass diese am Rahmen schleifen.


Beschreibung und Bilder vom MD36 mit Magnetbremse:
Ich habe mich primär um die Tieferlegung der für mich interessanten Wagen gekümmert - als da wären die DDm 915 Autotransportwagen (auch wenn das MD36 hier nicht ganz korrekt ist), Dms 905 City Night Line Packwagen für meinen LS Models Zug (FLM 860801) und ÖBB WRmz Speisewagen (FLM 814434). Selbstverständlich kann man auch andere Wagen von Fleischmann damit tieferlegen. Ob man dann natürlich zusätzlich die Deichseln austauscht (FLM 388000, 388001 und 388002), andere Kupplungsköpfe (Eichhorn SP9-0606) oder eine Starrkupplung verwendet bzw. die Originalkupplung verbiegt, bleibt jedem selbst überlassen.
Hier die Bilder: (13 Stück)

Im letzten Bild sind die Drehgestellaufnahmen abgebildet, die  für einen einfachen Tausch der Drehgestelle geeignet sind. Für mich ist mein MD36 OK. Eine Drehgestellseite ist mit einer Lichtmaschine ausgestattet.

PS: Einige Literaturhinweise:
Im N-Bahn Magazin 5/2010 Seite 50 ff. hat Horia Radulescu die "Verschönerung" des CNL Dms von FLM beschrieben.
Über den ÖBB WRmz findet man hier im Forum zahlreiche Infos, ebenso wie über die Verfeinerung der FLM Autotransportwagen.

MfG
Frank

Die von Frankmhk zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Frank,

Tieferlegung sieht gut aus, aber

1. bei Einbau der Beleuchtungsfedern dürfte es Problem geben das die beiden Kunststoffnasen fehlen.
2. Nur für Fahrzeuge mit Kinematik geeignet. Alte Fahrzeuge mit der Kupplungsaufnahme am Drehgestell bleiben außen vor.

Gruß Detlef

Hallo Detlef,

zu 1.: Wer beleuchtete Wagen möchte:Die Federn würde ich mit je einem winzigen Tropfen (links -rechts; neben der Feder) Sekundenkleber am verrutschen hindern. Sekundenkleber hält sehr gut auf dem 3D-Druckmaterial.
zu 2.: Ob es sich lohnt die Uralt-Modelle mit angespritzer Kupplungsaufnahme tieferzulegen habe ich mir auch überlegt - und mich aus folgendem Grund dagegen entschieden: Da ich selbst über keinen 3D-Drucker verfüge und ich davon ausgehe, daß man hier noch viel viel mehr Probedrucke machen müßte um ein "Haken" der dann ja ausschwenkenden Teile am Gehäuse zu verhindern, kann ich dies z. Zt. niemand zumuten. Diese Wagen fahren leider auch bei mir weiterhin "sortenrein hochbeinig".
Gruß
Frank

Hallo Frank ,

Toll dass Sie mit Erhard diese Initiative genommen haben .
Gespannt bin ich auf Euere Drehgestellen mit Peho-Metallbuechsen (??inclusive Thomske Achsen lieferbar??)
Gibt es schon eine Preisindication ?
Und wo genau zu bestellen ?

Mach so weiter !!

MfG.,Rae

Hallo,

na das ist doch mal ne gute Nachricht.Kann ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen,nämlich einerseits die FLM-Wagen tiefer legen und die dann freien Drehgestelle unter die extrem tief liegenden Arnold Bm 233 machen,wobei sich dann die Höhen der verschiedenen Wagen ziemlich näher kommen.Habe die Drehgestelle mal an einem Wagen getauscht.Was sollen die Drehgestelle denn kosten?

Viele Grüße

Frank

P S: Wäre es nicht auch machbar passende Dächer mit 3D zu drucken mit richtiger Lüfterlage?

Hallo Frank,

von den Fleischmann DDm habe ich sechs ältere ohne Kinematik und einen neueren Wagen mit Kinematik. Alle sind noch im Ablieferungszustand (und damit noch zu hoch).

Ich habe ja bereits Versuche bei den Fleischmann Silberlingen mit den Spezialachsen mit kleineren Druchmessern mit Ø 5,2 mm gemacht. Für die DDm wären diese Achsen eigentlich genau richtig da die DDm ja auch beim Vorbild kleinere Raddurchmesser hatten.

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...%205,2%20mm#x1135239

Ich werde meine DDm daher mit den kleineren Tauschachsen mit Ø 5,2 mm tieferlegen und die Kupplungen dementsprechend höher legen bzw. beim dem Wagen mit Kinematik komplett austauschen.

Für andere Reisezugwagen von Fleischmann wären die Tauschdrehgestelle von Erhard aber von der Bauart und der Höhe dann genau richtig. Für die IC-Wagen von Fleischmann wäre vielleicht noch ein Drehgestell mit Magnetschienenbremse noch wünschenswert (den IC-Speisewagen möchte ich damit auf die Höhe der Arnold IC-Wagen bringen).

Grüße
Markus

Hallo RAE,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Und wo genau zu bestellen ?



Den Shop von Erhard erreichst du hier: https://www.3dprint4moba.de/

Grüße seNdet
JürgeN /Kreativ3.De
https://www.modellkreationen.de

Hallo und guten Morgen allerseits!

Zuerst mal vielen Dank an Frank der hier wirklich ein schönes "Teilchen" konstruiert hat und mit meinem neuen Form3 Drucker gedruckt, ist das Ergebnis wirklich sehenswert!

Also die Drehgestelle werden spätestens ab Mittwoch im Shop zu finden sein (www.3dprint4moba.de)
und es werden und ein Set mit zwei Drehgestellen und 4 Achsen (einseitig isoliert) wird 15,- € kosten. Gegen einen Aufpreis von 2,00 € pro Set, werden die sichtbaren Bereiche mattschwarz lackiert.

@Frank

nur zur Info: ich habe von Adrian ein Musterdach in H0 und N bekommen. Bin nur leider bisher noch nicht dazu gekommen, das Dach zu zeichnen! Wird wahrscheinlich im Januar fertig!

Wahrscheinlich

LG Erhard (3dprint4Moba)


Hallo Erhard,

es freut mich,daß Du Dich auch mit den Dächern befaßt,und was die Drehgestelle betrifft werde ich sicherlich bestellen

Viele Grüße

Frank

Hallöle zusammen,

die Drehgestelle sind jetzt im Shop bestellbar!

www.3dprint4moba.de

LG Erhard  (3dprint4Moba)


Hallo Frank und Erhard,
vielen dank für Eure Initiative! Da kommt von mir bestimmt eine Bestellung. Noch eine Frage dazu: Welche Radsätze (ø x Achslänge) sind dabei? Könnte man auch ohne Radsätze bestellen?

Ein anderes wichtiges Thema daß ihr hier schon erwähnt habt: korrekte Dächer für m-Wagen. Ich denke hier nicht nur an Arnolds Bm 235, ich denke hauptsächlich an Minitrix m-Wagen. Die zu flachen Dächer stören den sonst guten Gesamteindruck schon erheblich. Anbei mal ein Beispielfoto mit 3 Dächern zum Vergleich. Mein Vorschlag wäre glatte Dächer zu machen mit angedeuteten Löchern für die verschiedenen Wagentypen an der Unterseite. Dann könnte man die Dächer einfach, schnell und schön glatt schleifen bzw. wenn nötig spachteln. Die Kuckucklüfter dann als separates 3D-Druck-Teil (bzw. je nach Anspruch die schönen Teile von Schlosser verwenden).
Noch ein Detail ist mir beim fotografieren aufgefallen: Die Lüfter beim ABm sind länger als bei Bm und BDm. Ist das vorbildgerecht oder nur verschiedenen Modellkonstruktionsjahren geschuldet?

Falls das bei euch wirklich konkret sein sollte mit Ersatzdächern machen wir am besten einen eigenen Thread dazu auf.

Grüße Reinhard

Die von Reinhard R.,Landshut zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Reinhard,

also ich verwende 14,5 mm Achsen mit LKdm 5,6 und 1,5 mm Wellendurchmesser.

Da ich die Laufeigenschaften aller Drehgestelle teste, werde ich nur Drehgestelle mit Radsätzen anbieten!

Zum Thema der Dächer werde ich dann im Januar einen eigenen Thread anlegen, dann gibt es wahrscheinlich auch schon etwas zu zeigen!

LG Erhard  (3dprint4Moba)

Hallo Erhard,

habe nun ein Drehgestellset bestellt um zu schauen wie ich damit klar komme (Patschfinger ).

Zu den Dächern:Für MICH wären natürlich Tauschdächer,z.B. für die Arnold BM 233 am Besten.Mit schleifen und /oder spachteln würden meine "10 Daumen " wieder Salto vollführen.Aber das ist natürlich meine persönliche Meinung.Wahrscheinlich wird es dazu ein kleines Wunschkonzert geben.

Ich find es zunächst einmal echt Klasse,daß Du und auch Frank Euch Dinge annehmt,die von den Herstellern verbaselt wurden.Vielen Dank dafür !

Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen

Frank

Hallo Frank,
Danke für Dein Angebot.
Wenn ich das richtig sehe, vorerst nur für MD Drehgestelle.
Beim Betrachten der Bilder kommt mir so eine Idee:
Auch die Fleischmann D-Zug-Wagen der Baugruppe 35 sind sehr hochbeinig. Die haben alle ein Drehgestell der Bauart Görlitz III leicht.
Könnte man auch für diese Wagen ein Drehgestell entwickeln, das den Wagen tiefer legt?
Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Ich glaub' die Reihe könnte man noch ein ganzes Ende ausbauen, aber warum nicht :)

- Görlitz III schwer (für WR4ü-35 und WL4ü-35)
- MD 42 (für Silberlinge)
- MD 52 (für Bvmz 185 und Bpmz 291)
- preußisches Regeldrehgestell (für Umbauwagen und Länderbahnwagen)

Das gute am 3D-Druck ist ja, dass man keine Massenproduktion planen muss. Deswegen gilt auch bei den Dächern: Ruhig genau auf den einzelnen Wagen anpassen (da wären Bm 23* von Arnold und Bcm 243 von Fleischmann die ersten Kandidaten; zudem Variante für Bcm 246 auf Fleischmann-Basis).

Gruß Kai

Hallo,

und das Wunschkonzert beginnt Ist nicht bös gemeint,sondern voll verständlich.Ich glaube Frank und Erhard dürften volle Auftragsbücher kriegen.

Viele Grüße

Frank

Hallo,

ich weiß, solche Ankündigungen sind immer doof, aber die Epoche-III-Drehgestelle würde ich wohl nicht stückweise sondern gleich im Kilo abnehmen

Grüße,
Rico

P.S.: Welche Drehgestelle hat eigentlich dieser Wagen? https://www.spurweite-n.de/ncontent/ndb/ndb-ar...;ShowState=2#reports

@ Kai
MD 42 gibt es in schöner Ausführung von Minitrix in beiden Versionen (klotzgebremst und scheibengebremst). Wenn man die Bestellnummern kennt kann man die mit etwas Glück sogar kaufen, die klotzgebremsten habe ich über arnold-ersatzteile.de schon gekauft, die Artikelnummer ist E253526. Die Bestellnummer der scheibengebremsten Variante wüsste ich auch gerne, vielleicht kann das hier jemand ergänzen.

Görlitz III schwer gibt es in N keine brauchbare Umsetzung, das ist eine echte Lücke

MD 52 ebenfalls sinnvoll.

preuß. Regeldrehgestell gibt es bei Arnold und Fleischmann, früher auch mal bei Roco. Müsste man sich mal näher ansehen welches gut ist und welches bestellbar ist.

Görlitz III leicht geschweißt mit 3-facher Federung gibt es leider nur von Fleischmann in zu hoher Ausführung wie von Klaus in #13 richtig angemerkt. Passendes Tauschdrehgestell für die 35er wäre sehr gut, in meiner Galerie findet sich schon einiges zu diesem Thema: http://www.rueckert2010.de/Modellbahn-Spur-N/H...9-und-Rheingoldwagen

@Rico #16
habe jetzt kein Detailfoto von diesem Modell zur Hand, aber das müssten klotzgebremste Minden-Deutz schwer sein, also MD 33

Grüße Reinhard


Hallo,

nach relativ langer Lieferzeit habe ich meine Kupplungsköpfe mit Höhenversatz von Eichhorn erhalten (SP9-0606). Ich wollte diese am MD36 ausprobieren, da ich den Umbau mit den verkürzten Original-FLM-Deichseln scheue, denn diese winzigen Federn verflüchtigen sich einfach zu leicht in den Tiefen des Raumes; außerdem habe ich Sorge, dass ich beim Auseinandernehmen etwas abbreche :(
Ich bin sehr zufrieden mit dieser Möglichkeit der Anpassung an die Drehgestelle. Wie aus den Bildern ersichtlich könnte der Höhenversatz noch etwas größer sein, ohne dass der Kupplungskopf am Rahmen anstößt! Der Original-Kupplungskopf liegt zu tief und kann insbesonders an Weichen haken.
Vielleicht erbarmt sich Erhard und produziert solch einen Kopf mit etwas erhöhtem Versatz ;) ?
Man hätte dann ein "Rundum-Sorglos-Paket" zum Tieferlegen von FLM-Waggons.

Grüße
Frank

Die von Frankmhk zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

habe gerade die Drehgestelle an einem Fleischmann Büm mit den 3d getauscht.Sehr gut ! Herzlichen Dank Erhard.Die nächsten Drehgestelle werden bestellt .
Mein ursprünglicher Plan war ja die Fl.Drehgestelle an die Arnold -Büm  zu setzen.Leider sind die dann zu hoch.Was jetzt mit den überflüssigen Fl.D.gest.machen?An Fleischmann schicken mit der Bitte um Verschrottung ihrer Murksarbeit?

Viele Grüße

Frank


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;