1zu160 - Forum



Anzeige:
1001 Digital

THEMA: Brawa TWINDEXX IC Doppelstock Vario - Teil 3

THEMA: Brawa TWINDEXX IC Doppelstock Vario - Teil 3
Startbeitrag
gosswald - 15.10.19 18:55
Hallo,
dann mache ich einmal Teil 3 auf
Der Vorgängerfaden war:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1130498#unten

@Exitus:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

.. also demnach nicht "nur" teuer, sondern auch Abenteuer (bei der Suche nach den passenden Decodern).
Da kann man nur viel viel Glück wünschen



laut Carsten (1001 digital) sollen die Decoder diese Woche wieder verfügbar sein.
Ich schiebe da keine Panik!

LG
Günter

Hallo Günter,

dann ist der Decodernachschub ja gesichert. 😉

Mit dem IC2 von Brawa und dem ICE4 von Kato sind jetzt zwei Züge auf dem Markt gekommen bei den man für Lok und Wagen aufgrund der Beleuchtung je ein Decoder pro Fahrzeug benötigt. Diese Entwicklung finde ich ein wenig bedenklich. Ich will niemanden die Freude an diesen schönen Zügen nehmen aber ich finde mit elektrischen Kupplungen und einem anderen Konzept hätte man das alles auch mit weniger Decodern technisch lösen können.

Grüße
Markus
Man kann auch den Blindstecker ziehen, dann sind sie dunkel und man kann auch auf einer Digitalen Anlage fahren 😁😂😉
Gruß Björn
Hallo,
wie ich im Vorgängerfaden schon geschrieben habe:
von der Hardware dürften sich die Kosten zwischen Analogstecker und Digitaldecoder nicht wesentlich unterscheiden, aber mit der Software im Decoder will/muss ja auch Geld verdient werden
die Alternative:
ein Digitaldecoder einbauen und mit analog Einstellung ausliefern und man hätte all die o.g. Probleme nicht, jedoch den Ärger mit den Analogis, die dann ein paar Euronen mehr bezahlen müssten, ohne ein Zusatz an Funktionalität zu haben
für mich gilt:
Es ist für mich so in Ordnung, ich möchte mehr Funktionalität: Licht an oder aus oder sonst noch irgendetwas vielleicht flackern beim Einschalten usw., dann muss ich auch dafür bezahlen!

meint
Günter
Hallo

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Man kann auch den Blindstecker ziehen, dann sind sie dunkel und man kann auch auf einer Digitalen Anlage fahren 😁😂😉



Da er eh zu hell ist und man beim Tag nichts von der Beleuchtung sieht, ist diese Option nicht so abwegig wie Du es darstellst

Und ansonsten einfach vom Blindstecker den Kondensator entfernen (kann man einfach mit der Fingerkuppe rausbrechen, passiert nichts), dann leuchtet er auch (hat zumindest bei mir danach noch mehrere Stunden geleuchtet - Ich übernehme natürlich keine Haftung, wenn es doch schief geht

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Stromabnahme ist nicht sehr zuverlässig. Bei meinen fünf Wagen hat nur einer von allen acht Rädern Strom aufgenommen. Bei den andern gab es bis zu drei Ausfälle. Man muss jedoch bei Nachjustieren aufpassen, dass die Bleche auf der isolierten Seite nicht zu nahe an die Achsen kommen



Ich habe gute Erfahrung mit Einfahren gemacht. Bei mir lagen alle Stromabnehmer sauber an, trotzdem haben nicht alle zuverlässig funktioniert. Die Räder sind aber brünniert. Nach einer Zeit fahren habe die Schleifer wohl die Brünnierung durchdrungen und er hat auf allen Achsen abgenommen. Man kann natürlich auch die Radscheiben von innen mit dem Glasfaserradierer bearbeiten, aber da kam ich nicht so gut ran und ausbauen wollte ich sie nicht

Viele Grüße

Dirk

PS.:Und wer zwar die Zielanzeiger anhaben möchte aber das Licht stört, der lötet eben noch Aux2 von der Platine (liegt sehr offen und ist auch beschriftet). Bis auf das dimmen sind also alle Varianten auch digital ohne Decoder möglich.

Das ist
Also das die Decoder auf Dauer ausgehen muß wohl keiner befürchten, D&H wird sicherlich die Produktion von den Dingern jetzt nicht urplötzlich einstellen. Mit den Wagen ist es etwas anders, da werden ganz ander Setupkosten für eine weitere Charge vorliegen, die eine entsprechende Mindestabnahme zur Folge haben damits sich rechnet.
Und sicherlich wird D&H von den Decodern keine Unmengen bisher produziert haben, denn wo ließen die sich bisher schon einsetzen?

gosswald:
an der Software verdienste kein Geld. Aber bau erstmal auf dem wenigen Bauraum so einen Decoder. Ich versuch mich gerade dran mir meine eigenen Next18-Funktionsdecoder zu bauen. Der dafür vorgegebene Bauraum ist mit "bedrahtetem" SMD nicht ansatzweise einzuhalten, nichtmals ohne Railcom und mit mehrlagigen Platinen. Solche Teile dürften selbst für die Maschinen eine Herausforderung in der Bestückung darstellen, mit ggf. entsprechender Ausschußquote. Und bei D&H kommt dann z.B. noch ein ASIC dazu um das so klein zu bekommen. Da sind unter 20 Euro für das Teil nu absolut nicht übertrieben.
Als Zugplatine ohne Schnittstelle wäre es ggf. etwas entspannter möglich, aber dann handelt es sich auch trotzdem wieder um Neuentwicklungen für jedes Modell... die schon wesentlich aufwendiger sind als eine simple Schnittstellenplatine.

MarkusR:
schade finde ich es vor allem immer wegen der Stromabnahme, denn so stehen dann wieder maximal 2 Drehgestelle dafür zur Verfügung, statt 10, oder wenn man die Lok auch hätte mit einer entsprechenden Kupplung ausrüsten können 12. Und gerade beim ICE4 hätte ich mir das schon gewünscht.
Hallo;
Nachdem ich festgestellt hatte,  dass der Wagen nach dem Steuerwagen in einigen Fällen zum Entkuppeln neigt, habe ich die erfreulicherweise beiliegenden Kuppelstangen eingesetzt. Beim Einbau ist mir aufgefallen, dass der Steuerwagen hinten nicht die graue Stützbrücke über dem Kupplungskopf besitzt, was sicher der Grund für mehr Bewegung des Kupplungskopfes nach unten ist und somit ein Enkuppeln herbeiführt. Merkwürdigerweise ist einseitig ein schwarzes Teil in die Öffnung eingerastet, was bedeutet, dass dieses Teil hier nicht etwa fehlt, was meine erste Annahme war. Das besagte graue Teil, ähnlich einem Schienenräumer ist leider nicht bei der Ersatzteilzeichnung aufgeführt, ein nachträglicher Einbau sicher nicht einfach realisierbar. Sehen Eure Wagen auch so aus?
Gruss Jürgen

Die von Scholle zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,
@gnampf,#5:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

an der Software verdienste kein Geld


woher hast du diese Weisheit?
Beispiele: Microsoft, Apple ...
Ich selbst war mehr als 40 Jahre erfolgreich in der Erstellung von Software für die Großindustrie tätig!

und....

ich habe gelernt eine Begrüßung und einen Gruß zum Abschluß mit Namen zu schreiben

meint freundlichst

Günter
Hallo Jürgen,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das besagte graue Teil, ähnlich einem Schienenräumer ist leider nicht bei der Ersatzteilzeichnung aufgeführt, ein nachträglicher Einbau sicher nicht einfach realisierbar. Sehen Eure Wagen auch so aus?


Bei dem Teil handelt es sich um die Nachbildung des Abwassertanks. Beim Vorbild geht der durch, im Modell ist er natürlich für die Kulisse unterbrochen. Der Steuerwagen hat ihn nicht, da er am Wagenende keine Toilette hat sondern dieses sich als Behindertentoilette im Niederflurbereich befindet.

Ein Entkuppeln kann ich aber bei mir nicht feststellen.

Viele Grüße

Dirk
Würde das Steuerwagen-Spitzen/Schlusslicht eigentlich noch funktionieren, wenn man diese Blindstecker zwecks Abschaltung der Innenbeleuchtung zieht?

Gruß
Olaf
Hallo Olaf,

nein, da braucht man tatsächlich einen Decoder. Das würde übrigens auch analog funktionieren: Mit DH-Decoder ist dann der Lichtwechsel aktiv sowie die Zugzielanzeige. Das Innenlicht ist aus. Um dann zu den anderen Wagen zu passen, sollte man dazu aber noch das Zielschild deaktivieren, was man auch für den Analogmodus machen könnte, auch wenn man dazu dann ggf. jemand fragen müsste, der eine Zentrale hat.

Viele Grüße

Dirk
Hallo Olaf,
ich denke nicht!
Kann es jedoch nicht überprüfen, da mein Steuerwagen (s. oben) wieder im Werk ist
Ich glaube die gesamte Beleuchtung inkl. der stirnseitigen Beleuchtung wird über den Analog-Stecker angesteuert.
meint
Günter

Dirk war schneller
gosswald:
Software ist nicht gleich Software, du kannst ein Betriebssystem, Officeprogramm und ähnliches nicht mit der Deocderfirmware vergleichen. Die Firmware ist hier nicht das ausschlaggebende. Klar, die muß funktionieren, aber wegen der wird der Decoder nicht gekauft. Der wird gekauft weil er klein ist. Und dann ggf. noch Railcom kann, was auch erstmal Hardware braucht. Und nachdem ich meine Brötchen heute immer noch mit Software verdiene kann ich denke ich schon beurteilen das eben nicht immer die Software die Geldquelle ist. Die Herausforderung für den Hersteller, und somit das was eben die Entwicklungskosten hoch treibt, ist hier die Hardware.
Das angebissene Obst ist übrigens ein ganz schlechtes Beispiel, da zahlst weder für Soft- noch für Hardware, da zahlste für den Namen und den vermeintlichen Status.

Gruß,
  Daniel
Moin,

ich habe mich erst jetzt um den Zug kümmern können, und nur noch das Grundset bekommen, immerhin. Ich hoffe inständig, dass die für die korrekte Zugbildung benötigten Ergänzungswagen nochmal aufgelegt werden (war der Twindexx eigentlich als "limitiert" angekündigt?).

Als Analogbahner muss ich sagen, dass die Beleuchtung durch die bereits eingebauten Pufferkondensatoren praktisch ist, sollte eigentlich Stand der Technik sein, habe ich aber erstmals so in einem N-Fahrzeug gekauft (funktioniert auch mit Halbwellentrafo ohne Flackern!). Über den bläulichen Touch wurde ja schon berichtet, ggf werde ich die Inneneinrichtung/Fußboden später noch farblich anpassen und die LEDs orange färben, die Helligkeit finde ich im Analogbetrieb so ok.

Was mich mehr störte war die wulstig wirkende Frontschürze vom Steuerwagen. Das Kunststoffteil ist nicht optimal gearbeitet, ist an den Kontaktflächen nicht plan und einseitig passt die Aussparung zum Drehgestell nicht, Zudem drückt sie angeklipst auf den Kupplungshalter. Ich habe die Rastnasen entfernt, die anliegende Kontaktfläcche "gerade" gefeilt, die Schrägen zum Drehgestell angepasst und einen Ausschnitt für den Kupplungskopf eingefräst (nur damit sie nicht mehr festklemmt, hierdurch wird sie zusätzlich auch etwas instabiler, lässt sich so aber genau an die Rundung des Wagen anpassen), und danach direkt angeklebt. Das Kunststoffteil ist vom Material her weiß, die graue Farbe ist lackiert und wurde weggefeilt, insofern fällt der Spalt danach auch weniger auf

Getestet habe ich den 3er-Zug dann mit der 146.5 von Arnold, gekuppelt mittels Erbse 9545, harmoniert und läuft auch auf meinen Fleischmanngleisen mit Bettung samt Bogenweiche und DKW, im R1 kommt jedoch zu Schwergang und Klemmen, R2 aber ohne Probleme.

Grüße
Andreas

Die von A. Fischer zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich hoffe inständig, dass die für die korrekte Zugbildung benötigten Ergänzungswagen nochmal aufgelegt werden



Der Zug wird sicherlich nochmal aufgelegt. Allerdings dann bestimmt, mit den aktuellen Piktogrammen, damit es schön uneinheitlich aussieht. Der Brawa-Zug hat ja noch die inzwischen wieder veralteten Piktogramme am Wagen.

Holger
Hallo Zusammen,

habe ich es richtig verstanden, dass man die Mittelwagen, nach Entfernen des großen Kondensator auf der mitgelieferten/eingebauten Platine, diese auch auf digitalen Anlagen einsetzen kann. Selbstverständlich ist das Licht dann nicht dimmbar.
In den Steuerwagen gehört ein Funktionsdecoder, z.b. FH18 von D&H.

Grüße - Werner P
Hallo Werner,

so ist es!

LG
Günter
Hallo Günter,

danke für die Bestätigung.

Grüße - Werner P
"Allerdings dann bestimmt, mit den aktuellen Piktogrammen, damit es schön uneinheitlich aussieht."

Holger, zum Glück kann man sich dann beim 'angelehnten' Minitrix IC2 mit fehlenden Einzelwagen aushelfen. Der soll im November kommen. ;D

Olaf
Der ist in doppelter Ausführung vorbestellt. Wir ein unüberhörbarer optischer Genuss.
Was stelle ich mir unter einem "unüberhörbaren optischen Genuss" vor? Ich glaube ich bestelle den jetzt auch - dreifach. Will auch Genuss erleben.

Gruß
Olaf
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

     dreifach

...
Und da sage einer, Modellbahner haben kein Geld

Gruß aus Nordertown
Hallo,
die Einträge #18 bis #20 verstehe ich nicht! kann man mich bitte aufklären?
Danke
LG
Günter
@13

Hallo Andreas,

danke für die Bilder deiner Nacharbeit. Das hat sich gelohnt, schade dass das Brawa nicht ab Werk so hinbekommen hat. Hier sollte Brawa dringend nachbessern.

Grüße
Markus
@Andreas,

so hätte die Frontschürze mal ab Werk aussehen sollen - wirkt richtig gut, wenn die gut sitzt👍

/Martin
Hallo Ihr,

diese Dinger sind zwar nicht mein Interessengebiet, aber es fällt massiv auf, dass an den Seiten der Front sichtbare Kanten sind, welche die Vermutung aufkommen lassen, dass es eine Option auf die Regiofront geben könnte. Das macht irgenwie einen minderwertigen Eindruck gegenüber den Wagen von Trix und Fleischmann.
Bei anderen Herstellern ist "Hellgrau" (SM371) von Revell ein sehr ähnlicher Farbton um Lichtgrau nachlackieren zu können. So als Tip, falls es noch jemandem aufgefallen ist und den Mangel beheben möchte.

Gruß Frank U,
der beim Original schaut, keinen IC2 zu nutzen
Hallo Frank,

die Kanten sind vorbildgerecht. Da gibt es sichtbare Kanten weil Bleche offenbar aufeinander liegen.

Viele Grüße
Dirk
/Offtopic/
Zitat - Antwort-Nr.: 25 | Name: stadtverkehr

der beim Original schaut, keinen IC2 zu nutzen



Hallo,

Was hast du gegen den IC2?
Ich fahre jede Woche mehrmals damit und er ist wesentlich bequemer als ein ICE 3.

Gruß Stefan

//Offtopic/
Hallo Stefan!

Das spricht aber nicht für den IC 2, sondern gegen den ICE 3.

Herzliche Grüße
Elmar
Hallo Stefan,

ich kann da Frank nur beipflichten. Ich bin schon mehrmals im Winterhalbjahr mit dem IC2 gefahren. Es ist einfach extrem zugig in dem Teil. Bei jedem Fahrgastwechsel ein Schwall kalte Luft, ebenso wenn die Wagenübergangstüren geöffnet wurden. Ich hatte ständig kalte Beine. Wie schön war dann doch die Fahrt im EC oder ICE1 oder ICE T...

Viele Grüße,
Pierre
Hallo Dirk

vielleicht von mir etwas ungünstig ausgedrückt, wenn ich mir Bilder vom Original anschaue, sehe ich nicht diese Kante auf der Fläche zwischen Frontscheibe und Seitenfenster des Führerstandes. Es ist mir schon verständlich, dass eine Spritzgußform aus mehreren Teilen besteht, Brawa hat hier die Fuge aber etwas unglücklich gewählt. Das ist nicht mehr zeitgemäß, können andere billiger besser.

Stefan,

mit dem IC2 bin ich auch schon gefahren, es gibt komfortablere Züge.

Gruß Frank U

Hallo Dirk,
die Kante kann ich am original auch nicht erkennen. Da ist die Formtrennkannte wirklich unglücklich gewählt...dazu noch schlecht verputzt...
Der Steuerwagen scheint tatsächlich etwas verhunzt zu sein...
Viele Grüße,
Pierre
Hallo Pierre,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

die Kante kann ich am original auch nicht erkennen. Da ist die Formtrennkannte wirklich unglücklich gewählt...dazu noch schlecht verputzt...

Ah, ok, das hatte ich wohl falsch interpretiert. Ich dachte es war die Kante gemeint, die von der Front zu den Türen und dann drum herum läuft. Was Du meinst, war mir gar nicht aufgefallen. Ist die Frage, ob man da ohne Farbe selber beigehen kann (der Kunststoff ist ja auch lichtgrau), oder ob sich der Glanz dann zu sehr ändert... Hättet ihr mal nichts gesagt

Viele Grüße

Dirk
Hallo,
@Andreas #13:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

gekuppelt mittels Erbse 9545, harmoniert und läuft auch auf meinen Fleischmanngleisen mit Bettung samt Bogenweiche und DKW, im R1 kommt jedoch zu Schwergang und Klemmen, R2 aber ohne Probleme.


Was genau hat geklemmt?

- Lok-Wagen
- Wagen-Wagen

R1 kann man mit Fleischmannbettungsgleisen nicht verhindern (z.B. Weichen)
gibt es eine starre Kupplung die minimal länger ist als die Erbsen-Kupplung?
fragt sich
Günter
Hallo Günter,

Zitat - Antwort-Nr.: 33 | Name: gosswald

Was genau hat geklemmt?

- Lok-Wagen
- Wagen-Wagen



kein Kupplungsproblem, ich meinte Kurven-"Klemmen" der Spurkränze/Drehgestelle im R1, folglich Schwerlauf. Es liegt ggf am Drehgestellausschlag in Verbindung mit den Kabeln zu den Schleifern.

Grüße
Andreas
Hallo Günter

Zitat - Antwort-Nr.: 33 | Name: Günter

gibt es eine starre Kupplung die minimal länger ist als die Erbsen-Kupplung?

Ich verwende bei Problemfällen diese hier: https://www.eichhorn-modellbau.de/de/shop/spur...olanum-sp9-0615.html
Die sind 1 mm lämger als der 14-mm-Standard.  

Dietrich
Hallo Günter und Dietrich.

Ich habe den IC2 mit der Erbse 9545 gekuppelt. Meine kleine Anlage ist mit FLM Profigleis bestückt.
Er läuft hier problemlos durch. 2 x 9545 enstsprechen 14mm. Die ICE Kuppelstange von FLM hat auch 14mm. Die beiliegenden BRAWA Kuppelstangen haben 13mm. Und hiermit habe ich auch einen Test gemacht. An einer Stelle kam es zu Überpufferung. In der Eierkurve, wo der Mittenradius mit einer R1 Schiene bestückt ist. Ging aus Platzgründen nicht anders. Sonst läuft er sauber. Darum komlett mit Erbse jetzt.

Gruß
Peter G.
Laut Webseite ist nun auch die Basiseinheit werksseitig ausverkauft; die beiden Einzelwagen sind aber plötzlich wieder als lieferbar deklariert.

Grüße
Montair
Hallo zusammen,

ich habe bei Exoneit vorbestellt und habe heute die Nachricht bekommen, dass das 3-er Set und die 2 Wagen nicht vor Ende November (wieder) lieferbar sind.
Da kommen täglich andere Meldungen, je nachdem wo man bestellt hat. Hätte ich das gewusst, hätte ich woanders bestellt.
Ich habe jetzt erstmal meine Bestellung storniert weil ich keine Lust habe 360,- Euro wochenlang bei irgendwelchen Firmen zu "parken". Komischerweise ändern sich auch fast täglich die Preise...je nachdem was verfügbar ist.

Gruß Frank
Hallo,
ich habe heute meine Decoder bekommen, und mein Händler aus BS hat mich angerufen das die Mittelwagen neu gefertigt werden und er ab sofort Vorbestellungen annimmt.
Gruß
Christoph
aus BS
Hallo,
@Peter G. #36:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die ICE Kuppelstange von FLM hat auch 14mm.


hast du evtl. eine Artikelnummer für mich?
würde diese Kuppelstange auch für die Lok-Wagen Verbindung funktionieren/ausreichen?
LG
Günter
Hallo Günter.

es ist die Nr. 9005.

Gruß
Peter G.
Hallo zusammen,

ich habe mal ein bisschen den Pinsel geschwungen und geschaut, was man noch so aufwerten kann.
Das ist jetzt gar nicht als große Kritik am Modell gemeint, da es Brawa sicherlich einen guten Standart erfüllt (mehrfarbige Inneneinrichtung haben nun auch viele andere nicht), aber da kann man natürlich was machen.

Was habe ich gemacht (erstes Bild ist unbehandelt):
- Pufferbohle seidenmatt schwarz
- Steckdosen oben an der Pufferbohle außen weiß, innen gelb
- Führerpult blaugrau (Mischung aus Lufthansablau und silbergrau) - macht sicher den größten Effekt, gerade wenn man die Führerstandseleuchtung einschaltet
- Lokführersitz schwarz und Führerstandsboden grau
- nach außen gerichtete Wangen und Rückseiten der Sitze in Basaltgrau (gerade bei den gedrehten Sitzen mit dem Rücken zum Fenster sehr wirkungsvoll
- Tische und Auflagen der Gepäckregale oben (unten sind da Glaswände, wenn ich mich ncht irre) in Holzfarben. Die zwei grünen Tische im Steuerwagen oben gehöre zum Kleinkindabteil
- Toilettenfenster lichtgrau hinterlegt (das sind die kleineren Fenster an den Wagenenden)
- Die Fenstereinsätze rund um den seitlichen Zugzielanzeiger von innen geschwärzt sowie die Sitze über dem Licht noch einmal in passender Farbe übermalt, damit weder die Fensterrahmen noch der Boden leuchten (fällt am ehesten auf, wenn die Innenbleuchtung aus, aber das Zugziel an ist)
- einige von außen gut sichtbare Wände, wie etwa die Toilette im Steurwagen Lichgtgrau angemalt.

Ich werde wohl noch den Boden im Steuerwagen, die Sitze im Steuerwagen und die Trittstufen unter den Drehgestellen grau machen. Die anderen Böden werde ich mir wohl sparen, da man die nur bei eingeschalteter Innenbeleuchtung sieht. Da mir die aber zu hell ist, wird die wohl in der Regel aus bleiben.

Viel Spaß beim nachmachen

Dirk

Die von Dirk zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Moin Dirk,

das gefällt mir!
Ich glaube auch, dass das grelle Blau der Beleuchtung nicht mehr so stark wirkt, wenn man die Inneneinrichtung farblich nachbehandelt.

lg  Christian

Hallo Dirk,
klasse was das ausmacht. Gerade die grauen Rückseiten der Bestuhlung lässt alles viel realistischer wirken.
Viele Grüße,
Pierre
Hallo,

laut Menzel sollen die Zwischenwagen fürs 2. Quartal 2020 wiederaufgelegt werden......der Twindexx Triebzug soll auch in Kürze ausgeliefert werden.

Gruß
Uwe
Hallo ,

@ 14.

Kannst du mir mal den Unterschied zwischen den neuen und alten Pictogrammen erläutern bzw. ein Bild zeigen ich konnte leider nichts bei Google finden .

Danke
Gruß Rainer
Hallo,
habe meinen am 14.10 abgeschickten Zug-Set gestern wieder bekommen!
Das ist eine sehr gute Vorstellung seitens Brawa! 5 Tage inkl. Versand!

Ich mache nachher einmal Fotos von der "Optimierung" der Schürze

LG
Günter
Hallo ,

Wir sind gespannt 😉😊

Gruß Rainer
Hallo,
so, hier die versprochenen Bilder
viel besser, aber noch nicht optimal.
Im Begleitschreiben folgender Text:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

... Spaltmaß Führerstand zu Schürze optimiert.
Trennung Führerstand zu Schürze konstruktiv
vorgesehen da Doppeltraktion der Fahrzeuge
Twindexx Regio realisiert
Testlauf auf allen gängigen Gleichstromgleisen



was die Doppeltraktion Twindexx Regio bedeutet, könnte einer von euch mich einmal updaten.

LG
Günter

Die von gosswald zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo Günter,

damit sind konstruktiv gleichen Twindexx-Triebzüge gemeint:
https://www.brawa.de/produkte/n/lokomotiven/tri...-1-mittelwagen-2-kl/

Schöne Grüße, Carsten
Hallo Carsten,
mir ging es eher um die Doppeltraktion, da habe ich gar kein Bild vor Augen
LG
Günter
@ Günter

Vielleicht bringt ja Brawa mal so einen Steuerwagen mit Motor raus, um solche Zugsverbände darzustellen? Auch wenns nicht vorbildgetreu ist, aber da wäre ja Brawa nicht alleine ...

==> https://www.instazu.com/media/2073346319541585028

Herby
Hallo

sieht aber immer noch bescheiden aus.Dafür hätte ich den nicht eingeschickt. Bei dem Preis kann man schon mehr erwarten.

Gruß Michael
Hallo,
@Michael #53:
ja, grundsätzlich gebe ich dir recht, zumal die rechte Seite deutlich besser aussieht
Die Schürze sitzt auch recht locker, ich traue mich noch nicht die Schürze heraus zu nehmen.
Mal sehen.
LG
Günter
@49

Die Backbordseite sieht genau so aus wie vorher.

Brawa: "Trennung Führerstand zu Schürze konstruktiv vorgesehen da Doppeltraktion der Fahrzeuge
Twindexx Regio realisiert"

... ist ja ganz nett gedacht. Aber trotzdem gibt es im Vergleich bei den Flm-Doppelstocksteuerwagen keine so unpassend angeflanschte Schürzenkonstruktion wie bei Euch Brawalis. Es sitzt einfach nicht. Zudem gibt es keinen Grund eine Schürze so zu konstruieren, daß sie komplett vom Fahrzeug entfernt werden muß, wenn eine Kupplung zu einem zweiten Regio-Zugteil eingesetzt werden soll. So verstehe ich die Äußerung. Das ginge auch feiner.

Günter, hier ein rotes Doppel. Aber apropos Update: Regio-Triebzüge kann man beim Vorbild immer mehrfach kuppeln, das ist keine Besonderheit. Einzige Ausnahme könnte der kurze Doppelstock-Schienenbus BR 670 gewesen sein.

https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~unte...windexx-446-019.html

Gruß
Olaf

Herby, was soll nicht vorbildgetreu sein? Was Du da aus Schleswig-Holstein mit zwei ET zeigst ist doch das Vorbild.

Olaf
Hallo,

ich empfand die beiden Rasthaken der Schürze bei meinem Umbau auch als stark bruchgefährdet, ständiges Geklipse halten die nicht aus.

Grüße
Andreas
Hallo,
@Andreas, genau das befürchte ich auch und als Ersatzteil gibt es die noch nicht (jedenfalls habe ich das Ersatzteilblatt nicht finden können)
LG
Günter
Wegen tätlicher, beleidigender Angriffe - 'Freundliche Formulierung für "Wenn man keine Ahnung hat..."' von Moritz in Post #60 - zurückgezogen ...

Herby

Moin Herby,

das Brawa die Twindexx Regio so vollständig angekündigt hat, ist dir wohl entgangen?
Und der IC2 hat mit deinem verlinkten Bild auch nichts zu tun.
(Freundliche Formulierung für "Wenn man keine Ahnung hat...")

Was auch immer du uns sagen wolltest, versuch es nocheinmal.

Gruß Moritz
Hi Herby !

Es geht auch nur mit einer Lok beim IC2 sowie hier.
https://www.youtube.com/watch?v=t9IqehKrKHI&t=22s

Gruß Thomas
Hallo,

Kann mir jemand sagen wo die Twindex Regio eingesetzt werden? Die IC2 habe ich schon benutzt nach Hanover. Da die Preise recht hoch sind reicht es nicht für beide und beim IC2 ist ja auch nichts lieferbar. Deshalb hatte ich jetzt überlegt die Regio Twindex zu kaufen, allerdings scheint der nicht in Sachsen Anhalt zu laufen.
Kann da jemand was zu sagen?

Gruß Andreas
Nabend,

Die Regio Twindexx, laufen zurzeit soweit ich weiß in Bayern, Hessen und in Schleswig-Holstein.
Einsätze in Sachsen-Anhalt sind mir nicht bekannt.

Das Brawa Modell ist ein Triebwagen vom Main-Spessart-Express und auf der Zugzielanzeige steht Frankfurt am Main HBF.

Beim IC Köln HBF.

Falls ich was falsches geschrieben entschuldigt mich

Gruß
Yannis

Hallo,
zu #61:

das ist ja eine irre Zugzusammenstellung
5x IC2Wagen, Lok, 1x IC1 Wagen, Lok, 5 IC2 Wagen
das habe ich noch nie gesehen! aber sehr interessant.
LG
Günter
Hallo Yanis,

Danke für die Info.
Das ist ja dann nicht so passend für mich, obwohl mir das Model gefällt. Na ja vielleicht sind die Modelle ja auch so schnell weg wie der IC2. Dann brauch ich nicht überlegen.

Gruß Andreas
Yannis, Du kannst den 445 als Sonderfahrt nach Magdeburg kommen lassen. Denn wie DSO vermeldet ist ein solcher ET zur Zeit in Dresden zu Testfahrten unterwegs.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?002,9088468

Gruß
Olaf
Hi !

Also im Berliner / Brandenburgergebiet fährt er auch.
Hier eine Durchfahrt am S - Bahnhof Wedding in Berlin.

https://www.youtube.com/watch?v=w1oGpiVmxp0&t=89s

Gruß Thomas
Nabend nochmals,

Der Twindexx ist ja mittlerweile in vielen Bundesländern vertreten.
Vielleicht macht sich Brawa das zu Nutzen und bringt noch weitere Varianten raus.

Gruß
Yannis
#67 Hallo Thomas!

Das ist kein Twindexx (von Bombardier), sondern ein KISS (von Stadler).

Herzliche Grüße
Elmar
Hi Elmar !

Nee nee im ersten Video ist das schon der TWINDEXX Regio.

Der KISS der ODEG von Stadler kommt hier https://www.youtube.com/watch?v=w1oGpiVmxp0&t=185s

Gruß Thomas
Hallo,

wieviel Teilig wird denn der Twindex Regio eingesetzt?
Ist das auch fest wie beim IC2 oder variiert das?
Laut Brawa sollen es ja zwei Triebwagen und zwei Mittelwagen sein.
Im Video ist er aber fünf Teilig zu sehen.

Gruß Andreas
Hallo Andreas,

die Regio-Variante ist variabel (eigentlich heißt er ja nicht umsonst Twindexx-Vario - nur DB Fernverkehr hat das nicht so ganz verstanden). Die Mittelwagen liegen teilweise auch in lokbespannten Zügen und im Einsatz gibt es Regio Züge mit einem und zwei (oder mehr; edit dank des folgenden Beitrages) Mittelwagen. Hängt dann eben vom Netz ab. Welches Linien genau wie fahren, weiß ich jetzt aber nicht.

Denkbar wäre es technisch auch, einen lokbespannten Zug mit einem Triebkopf zu verstärken, um ihm zum Beispiel bei zu vielen Wagen mehr Zugkraft zu geben. In Dresden experimentiert man gerade damit, die Triebköpfe mit älteren Dostos mit Steuerwagen zu kombinieren um die 143 zu ersetzten und so eine Lok mit Sitzplätzen zu haben. Da ist also viel denkbar.
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?002,9088468

Viele Grüße

Dirk

Moin Dirk,

zwischen 2 Twindexx Vario Triebköpfe können bis zu 4 Wagen gehängt werden. Das wird in Bayern so gehandhabt. 5teilig in Berlin. Am häufigsten sind 4teilige Garnituren.

Für Bremen wurden sogar nur Mittelwagen gekauft.

Gruß Moritz
Und in Hessen fahren auch 3-teilige Garnituren, also das Brawa-Basispaket. Von den 3- und 4-Teilern sind auch Mehrfachtraktionen (min. 2) moeglich und werden wohl so gefahren. Bei 5/6-Teilern ginge das sicher auch, ist mir aber bisher nicht bekannt das es in der Realitaet schon gemacht wurde... damit duerfte es fuer viele Regionalbahnsteige auch zu lang werden.

Dirk:
bin mir nicht sicher wie weit die rote und weisse Variante technisch uebereinstimmen. Die weisse hat ja WTB, hat der rote den auch? Der rote muss zumindest einen abwaertskompatiblen Modus haben, da er ja eben gemischt mit alten Dostos und Loks verkehren kann.

Gruss,
  Daniel
Hallo zusammen,

Ja der Regio Twindexx hat auch WTB. Auch ist die Regio Variante abwärtskompatibel z. B mit dem Steuerwagen der 2003er Serie.

Wir sind hier in Würzburg ja Twindexx Mittelwagen mit 146er bzw 111er und 2003er Steuerwagen gefahren.

Andi
In S.-H. Fahren sie vierteilig, in Doppeltraktion, Geflügelt wird in Neumünster.
https://youtu.be/Jz2Epae_iFU

Die Lackierung im Modell, und ich könnte schwach werden. Anfangs wurden die Wagen ganz normal in Lok bespannten Zügen mitgeführt als die Triebeinheiten noch nicht zur Verfügung standen.
Gruß Björn
Der grosse Unterschied zwischen den Kieler und den bayrischen Twindexx sind ja die Mittelwagen mit dem Hocheinstieg die gibt's ja in den beiden bayrischen Netzen nicht da, da sind die Mittelwagen ja Tiefeinstieg.

Nur der IC2 hat ja Hocheonstiegsmittelwagen.

ANDI
Moin

Es sind ja auch zwei verschiedene Baureihen. BR 445 und 446... Es sind da wohl zwei unterschiedliche Einstiegshöhen. Die BR 446 erkennt man an dem kleinen Fenster über den Türen des "Triebkopfes". Die Mittelwagen können durchaus gemischt mit Hoch- und Tiefeinstieg sein.

Gruß Ralph
Hallo,
in Fortführung von #58:
ich habe heute von BRAWA die Mitteilung bekommen, dass die Schürze in den nächsten Wochen als Ersatzteil Verfügbar sein sollen.
Dann kann man ja mal selber ohne Risiko optimieren!
LG
Günter
Hallo zusammen,

so - nachdem gestern mein IC2 mit (leider erst einem) Zusatzwagen kam, bin ich endlich qualifiziert, über das Modell zu lästern. Zeitgleich kam übrigens auch der ICE4 von Kato - beim einen Antriebswagen kam mir da gleich ein Drehgestell entgegen, das war allerdings nach 10min. wieder eingebaut - und die Passgenauigkeit der Einzelteile - einfach faszinierend.

Die Steuerwagenschürze beim IC2 wackelt ganz schön rum und ist alles andere als bündig - entweder sitzt sie vorne richtig, dann klafft an der Drehgestellseite ein größerer Spalt, oder sie sitzt an der Drehgestellseite nicht ganz so übel, dann klafft bei den Puffern ein breiter Spalt. Irgendwie schaut die aus, als ob die Form überhaupt nicht gepasst hätte und die links wie rechts schon zurechtgefräst worden wäre - mehr schlecht als recht. Die Rastnasen der Schürze sind bei meinem Modell auch unterschiedlich stark gebogen - interessanterweise scheint aber noch keine angeknackst zu sein. Die Tage werde ich noch Fotos nachreichen.

Fazit - im Prinzip ein schöner Zug - aber Schürzen können andere Hersteller an Doppelstocksteuerwagen erheblich besser und bündiger. Liebes Brawa-Team - kauft euch mal einen Minitrix-Steuerwagen und guckt euch an wie's geht.  So wünscht man sich eigentlich schon fast einen 3D-Drucker...

Mal so eine Idee: Warum klippst man die eigentlich fest und macht sie nicht so, dass man sie erst hochdrückt und dann reinschiebt? Müsste das nicht bündiger und weniger Abbruch-gefährdet sein?

Dann noch den Abstand beim Kuppeln geringer machen, und man könnte darüber nachdenken, ob man sich den Regio auch noch zulegt.

Das positive an der Sache: Die Fleischmann'sche 147 passt von der Pufferhöhe, von der Positionierung des roten Streifens und vom Weissgrad (zumindest bei meiner Beleuchtung, etwas weisser als der Zug scheint sie zu sein) wunderbar vor den Zug. Ausserdem rollen die Wagen relativ leicht (man denke an die Trix'schen Doppelstöcker).

Schönen Abend noch,
Martin
Zitat - Antwort-Nr.: 77 | Name: KirNi

Nur der IC2 hat ja Hocheonstiegsmittelwagen.



Hallo Andi,

der IC2 ist so konstruiert das er in ganz Deutschland an alle Bahnsteighöhen halten kann. Schau mal genau hin. Die Wagen haben auch bei Brawa unterschiedliche Türen und Lackierungen. Sieht man z.B. im Beitrag 42 bei Bild 4 von Dirk recht gut. Links der Mittelwagen hat ein Tiefeinstieg, rechts der Mittelwagen hat ein Hocheinstieg.

Grüße
Markus
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Sieht man z.B. im Beitrag 42 bei Bild 4 von Dirk recht gut. Links der Mittelwagen hat ein Tiefeinstieg, rechts der Mittelwagen hat ein Hocheinstieg.



Nur so am Rande...
Die Mittelwagen haben alle Hocheinstieg! Nur der Steuerwagen nicht.


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

@ 14.

Kannst du mir mal den Unterschied zwischen den neuen und alten Pictogrammen erläutern bzw. ein Bild zeigen ich konnte leider nichts bei Google finden .

Danke
Gruß Rainer



Komisch... 5Senkunden Google Recherche und ich finde dieses Bild:
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:IC2_Oberer_Neckar.jpg
Das kannst du jetzt mal mit dem ersten Bild aus #13 vergleichen.

Viel Spaß beim Bangen, welche Version die Neuauflage wird.

Holger


Hallo!

Der "linke Mittelwagen" in Bild 4 ist der Steuerwagen, zu erkennen am "C" des Aufdrucks "IC" ganz am linken Rand. Diesen Aufdruck haben nur die Steuerwagen.

Herzliche Grüße
Elmar
An alle TWINDEXX-Käufer...

... habt ihr bedacht, dass das Design wohl demnächst veraltet sein wird?

Ich sage nur = grüner Streifen

Gruß aus Nordertown
Das Design ist doch durch die mittlerweile geänderten Piktogramme eh überholt. Der Zug ist im Zustand 2015-ca.2018. Ob der dann 2020 ein Streifen bekommt, der eigentlich nur für den ICE angedacht war, spielt also keine Rolle.

Viele Grüße
Dirk
Hallo Holger ,

Da hatte ich wohl Tomaten 🍅 auf den Augen .
Wie gut das ich nicht bangen muss 😃.

Wenn der Regio bloß als NahSH kommen würde (so wie ursprünglich auch angekündigt)  , da würde ich schwach werden .... so in den normalen Farbkleidern  warte ich ....

Gruß Rainer


P.s. Der hofft , dass sich das komische Grün nicht weiter durchsetzt .
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

   das komische Grün nicht weiter durchsetzt .  

...
Hast Du was gegen Öko?

Gruß aus Nordertown
Moin Rainer,

das grün wurde doch schon längst abgeschafft. Das bekamen nur die Twindexx und die FLIRT der NBE. Die neuen FLIRTs und KISS kriegen doch dieses schöne Türkis wie die LINT und 245er.

Brawa hat sich aber schon insofern geäußert, dass sie die Variante nicht mehr bringen wollen. Ich hatte inzwischen auch schonmal nachgefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Gruß Moritz
Zitat - Antwort-Nr.: 82 | Name: Holgär

Nur so am Rande...
Die Mittelwagen haben alle Hocheinstieg! Nur der Steuerwagen nicht.



Hallo Holger,

da muss ich dir natürlich recht geben, ich hatte fälschlicherweise in Erinnerung das es beim IC2 auch Mitteleinstiegswagen mit Tiefeinstieg gibt, damit an Bahnhöfen mit niedrigen Bahnsteigen nicht nur am Steuerwagen Wagen ebenerdig zugestiegen werden kann.
Die Mittelwagen des IC2 haben ein Hocheinstieg und sind für den ebenerdigen Einstieg für 760 mm hohe Bahnsteige ausgelegt. Bei nur 550 mm hohen Bahnsteigen muss man also bei allen IC2-Mittelwagen eine großen Stufenschritt nach oben machen.
Der Steuerwagen des IC2 ist mit seinem Niederflureinstieg für 550 mm hohe Bahnsteige barrierefrei. Für  760 mm hohe Bahnsteige man hier also beim Zusteigen in den IC2-Steuerwagen einen Schritt tief hinabsteigen.
Was viele nicht wissen ist aber die Tatsache das der IC2 auch an Bahnsteigen mit nur 380 mm Höhe halten darf. Der Steuerwagen des IC2 hat hierfür eine bei Bedarf ausfahrbare Rollstuhlrampe (für 380 mm und 760 mm Bahnsteige).
  
Bei nur 380 mm hohen Bahnsteigen kommt man in die zwei 550 mm Einstiege der IC2-Steuerwagen noch gut rein. In die restlichen 760 mm Hocheinstiege der IC2-Mittelwagen muss man bei nur 380 mm Bahnsteighöhe dann schon zu den gut geübten Kletterern gehören, auch wenn hier dann eine zusätzliche Treppe ausfährt.  

https://www.oepnv-info.de/reisen/bahnreisen/inf...ity-2-doppelstockzug

Grüße
Markus
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der Steuerwagen des IC2 hat hierfür eine bei Bedarf ausfahrbare Rollstuhlrampe (für 380 mm und 760 mm Bahnsteige).



Der Steuerwagen hat nur eine von Hand ausklappbare überfahrbrücke, so wie viele Regio Triebzüge auch.

Holger
Moin ,

@ Moritz   Ich meine nicht das Grün der NahSH Wagen ,sondern diesen diesen komischen grünen Strich beim ICE 4.

@Exitus  ... ich habe nichts gegen ÖKo oder Umweltschutz  , aber irgendwann reicht es dann aber auch 😂😂😂


Welche Lok würdet Ihr Von der Zugkraft für den Zug empfehlen Fleischmann 146 /147 ? Arnold 146/147 ? oder  warten auf Minitrix 146 ?
Eine rote 187 von Arnold hatte sich bei mir in der Ebene ganz schön schwer getan .

Viele Grüße
Rainer

Moin Rainer,

achso. Aber keine Angst, den Streifen bekommen alle. Ein T fährt auch schon so rum...

Die 147.5 von Arnold fällt raus, da sie nicht vorbildgerecht ist.
Die Zugkraft der Arnold Traxx ist nicht allzu gut, aber bei der Zuglänge sollte es noch keine Probleme geben.
Ansonsten finde ich beide gleichermaßen gut. Aufm Dach sieht es anders aus. Bei Arnold ist mehr Farbe im Spiel, aber dafür wird alles von den dicken Stromabnehmern erschlagen.
Vom Fahrverhalten gefallen mir die Arnold besser.

Gruß Moritz
Hey Moritz ,

147 von Arnold nicht vorbildgerecht ? Warum ?
Ich hatte die 187 von nur als Test genommen, weil sie ja konstruktionstechnisch  identisch sein sollte . In Kurven  hat sie sich aber sehr gequält , also durchdrehende Räder . Deswegen die Frage .

Gruss Rainer
Moin Rainer,

weil das Modell eine Plane hat. Das Original fährt ohne rum.

Ja, die sind mehr oder weniger identisch. Aber das erstaunt mich doch ein wenig. Meine zieht einige Achsen mehr. Rollen die Wagen denn gut. Es scheint ja eine Streuung zu geben.

Gruß Moritz
Hallo Rainer,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

147 von Arnold nicht vorbildgerecht ? Warum ?


Das Arnold Modell trägt Flexpanels, hat also glatte Seitenwand. Zumindest bis jetzt hat keine echte 147 die  Flexpanels erhalten. Alle Loks haben die Gitterwand, wie Fleischmann sie darstellt.

Viele Grüße

Dirk

edit: Moritz war schneller. Das passiert, wenn man beim Schreiben unterbrochen wird
Hallo,

hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit kürzeren Kupplungen, z.B. SK-Kurzkupplung, oder Fleischmann-Kurzkupplung an den Twindexx-Wagen gemacht?

Die Abstände zwischen den Wagen sind tatsächlich noch etwas größer, als sonst üblich. Ich würde den Abstand gerne auf das bei mir auf der Anlage übliche Normalmaß (Ich habe sonst die normalen Kupplungen) verkleinern. Die beiliegenden Kuppelstangen bieten kaum Spielraum nach oben und unten, ich habe die "Befürchtung", dass mir der gesamte Verbund beim übergang in eine Steigung herausspringt (oder dass ich dann alle meine Wagen so kurz kuppeln möchte ).


Für alle, die z.B. die Fleischmann Sound 146.5 in IC Lackierung (738876 die alle 20 Funktionstasten belegt hat) haben, möchte ich hier gleich noch meine Lösung für die (getrennte) Schaltung der Funktionen in Lok und Wagen vorstellen:
Ich habe der Lok die Nummer 65 gegeben, den Wagen die 66. Die Wagen haben mit CV 19 auf 65 eine Doppeltraktion mit der Lok bekommen. Ich schalte also die Funktionen der Wagen (als Beispiel Licht und Zugziel) ein, an der Lok schalte ich das Licht ein und an der Wagenseite wieder ab (Funktion 11). Die fahrtrichtungsabhängige Beleuchtung des Steuerwagens wechselt wegen der Doppeltraktion mit der Lok mit. Die Innenbeleuchtung geht jedoch nicht aus, wenn ich an der Lok das Horn ein/aus schalte. So muss man zwar bei Betriebsbeginn zwei Einstellungen machen (Wagen und Lok), aber mit zwei Multimäusen geht das schnell.

Vielleicht hat ja jemand noch eine bessere Lösung?

Grüße
Alex
Hallo,

Ich erlaube mir mal, meine Frage aus #96 hochzuholen, in der Hoffnung auf eine Antwort.

Entschuldigung und Vielen Dank!

Grüße
Alex
Hallo Alex

Zitat - Antwort-Nr.: 96 | Name: Alex

hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit kürzeren Kupplungen, z.B. SK-Kurzkupplung, oder Fleischmann-Kurzkupplung an den Twindexx-Wagen gemacht?

Fleischmann-Erbse (14 mm Kuppelmaß) geht, PEHO-Clipskupplung (14 mm) geht, BRAWA-Deichsel (13 mm) geht. Alles getestet bis herab zu R3 gezogen und geschoben. Ich schließe daraus, dass auch andere Kupplungssysteme mit den 14-mm-Abstand funktionieren werden (SK, N-tram FineScale-Kupplung, Tillig TT-Steifkupplung, Tillig TT-Kupplung, ...).

Dietrich
Hallo Dietrich,

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Grüße
Alex
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit kürzeren Kupplungen, z.B. SK-Kurzkupplung, oder Fleischmann-Kurzkupplung an den Twindexx-Wagen gemacht?



Bei mir verhaken die Puffer in gewissen S Kurven bei einem Kuppelstangen Abstand von 13mm.
Auch bei den Rocoweichen im Schiebebetrieb.

Ich fahre jetzt mit 15mm Kuppelstangen, da ist alles ok.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;