Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

Thema: Bahnübergang (Faller 222173) ansteuern
Gerry-K - 12.09.19 18:50

Hallo,
ich möchte mir einen Faller Bahnübergang 222173 in meine Anlage einbauen.
Das ganze soll ähnlich wie in diesem Video gesteuert werden.
https://www.youtube.com/watch?v=DVB3G_oq0LE&t=384s
Allerdings möchte ich die Servos nicht mit Reedkontakten ansteuern, weil ich nicht in sämtliche Lokomotiven einen Magneten einbauen möchte.

Ich fahre digital mit der (schwarzen) Z21.
Die Servos sollen durch einen Digikeijs Servodecoder DR 4024 angesteuert werden.
Meine Frage: Kann ich das Heben bzw. Senken der Schranken mit einem Schienenkontakt auslösen.
z.B. Minitrix Kontaktgleis 14979 ?
Am liebsten wäre mir mit einem Kontakt die Schranken zu senken und dann, zeitgesteuert, nach xx Sekunden wieder heben.

Oder welche andere Möglichkeiten habe ich?

Das ganze sollte dann auch mit Rocrail funktionieren.

Gruß Gerry



Hallo Gerhard!

Du könntest das Schließen und Öffnen der Schranke über Belegtmelder steuern. Wenn Du eine Software verwendest, läßt sich das vielleicht auch als Funktion einer Weichenstraße einbauen.

Herzliche Grüße
Elmar

Hallo Elmar,

Danke für deine Info.

Das heisst, ich mache zwei Gleisabschnitte, einmal für senken und einmal für heben, schliesse diese Abschnitte (um bei Digikeijs zu bleiben) an ein Rückmeldemodul 4088 an und definiere in meiner Software welche Ausgänge am Servomodul 4024 geschaltet werden sollen?

Das hätte den Vorteil, ich müsste nur ein paar Trennstellen in die Schienen schneiden und ein paar Kabel anlöten.

Aber, das heisst auch, die Schranken funktionieren nur wenn ich mit dem PC steuere und wenn ich "händisch" mal ein paar Runden drehen will, bleiben die Schranken offen oder ich betätige sie über mein Steuergerät (Multimaus)

Grüße aus dem sonnigen Süden unserer Republik
Gerry

Hallo Gerry,
Überlege dir, ob der Tausch der Digikejs-Rückmelder gegen solche von Uhlenbrock eine Option für dich wäre. Die können nämlich via Loconet direkt bestimmte Adressen ansteuern. Da du die Z21 nutzt, müsstest du allerdings dafür auch noch zur Programmierung in ein Loconet-interface investieren, wenn mich nicht alles täuscht.
Grundsätzlich stehe ich persönlich zur Zeit an vielen Stellen vor dem Vergleich zwischen Uhlenbrock und Digikeijs oder anderen. Komme für mich zunehmend, aber nicht überall zu dem Schluss, dass Uhlenbrock für den höheren Preis auch deutlich mehr bietet.
Dort, wo man das nicht braucht, nehme ich gerne Digikeijs. Allerdings bin ich als IB-nutzer im Vorteil, weil ich das Loconet-interface dann nicht benötige.

LG Fischkopp

Hallo Gerhard!

Das hast Du genau richtig verstanden. Allerdings: Wenn Du ohnehin mit einer Software fahren willst, müßten doch schon Rückmeldeabschnitte vorhanden sein. Sonst "weiß" die Software ja gar nicht, wo sich Züge befinden. Deshalb würde ich an Deiner Stelle keine zusätzlichen Meldeabschnitte anlegen, sondern auf bereits vorhandene zurückgreifen.

Auch ich betreibe meine Anlage mal händisch, mal mit dem Computer. Für das erstere habe ich mein Stellwerk mit einem Handbetriebs-Schalter ausgestattet. Ist der eingelegt, kann ich über die Fahrstraßen-Speicher meiner Handregler Automatik-Funktionen auslösen. Fahre ich mit Computer, ist der Handbetriebsschalter aus; dann steuert nur noch der Computer. Vielleicht bietet die Z21 ja auch so eine Möglichkeit.

Herzliche Grüße
Elmar

Hallo Gerry,

ich werfe jetzt mal eine ganz andere Anregung in die Runde: "Dezentrale Intelligenz" beim BÜ

Soll heißen:
Der Bahnübergang wird nicht durch eine digitale Komponente via DCC o.ä. gesteuert, sondern herkömmlich mit Lichtschranken und einer kleinen Steuerelektronik, die komplett unabhängig arbeitet. Durch die Lichtschranken brauchst Du keine Magnete an die Fahrzeuge zu kleben. Das funktioniert auch dann, wenn Du ohne Computer fahren willst -- weil der Computer die Schaltung sowieso nicht kennt. Ein Vorteil bei den Lichtschranken ist, dass sie immer dann auslösen, wenn was in ihren Sensorbereich kommt -- egal, ob Lok, Steuerwagen, Triebwagen, geschobene Güterwagen,...

Nur mal so als andere Idee

Viele Grüße
Michael

Zitat - Antwort-Nr.: 5 | Name: MHAG

ich werfe jetzt mal eine ganz andere Anregung in die Runde: "Dezentrale Intelligenz" beim BÜ



Moin Michael,

Diesen Gedanken würde ich auch unterstützen.
Man müsste dafür den Digikejs-Servodecoder gegen eine andere Steuerelektronik für Servos tauschen. Genauso die Belegtmelder (für analoge und digitale Anlagen) ohne digitales Rückmeldemodul wählen und diese dann direkt verbinden. Tams hätte für so eine Lösung passende Komponenten.

Im Grunde die Lösung von PinNuckel im verlinkten Video. Die Reedkontakte einfach gegen einen Gleisbesetztmelder ohne Rückmeldemodul tauschen.


LG Fischkopp

Hallo nochmal,

was ich vorhin vergessen habe, Gerry zu fragen:
Ist der BÜ ein- oder mehrgleisig?
Fahren nur Züge durch oder können auch Rangierfahrten im BÜ-Bereich vorkommen?
Richtungsabhängige Gleisbenutzung oder "jede Richtung auf jedem Gleis"?
Welcher Betrieb ist denn geplant?

Und zu Fischkopp #6:
An den (evtl. schon vorhandenen) Belegtmeldern würde ich garnichts ändern, diese allerdings auch nicht für den BÜ verwenden. Deshalb mein Ansatz, nur Lichtschranken als Punktmelder zu verwenden, denn die funktionieren immer, egal ob analog, digital mit oder ohne PC. Es hängt dann von der Strecke bzw. Gleiszahl, nur Zugfahrten oder auch Rangieren auf dem BÜ ab, welche Schaltung sinnvoll ist.

Viele Grüße
Michael

Hallo Michael,

der BÜ ist zweigleisig, es finden keine Rangierfahrten statt und Gleisbenutzung ist richtungsabhängig.
Ich glaube die beste Lösung für mich wäre die mit den Lichtschranken.
Am Besten je eine Lichtschranke die die Schranken senkt und über ein Zetrelais wieder hebt.
Da müsste ich keine Änderungen an den Gleisen machen.

Ich war bei Tams auf der Homepage, habe Servos und Timerrelais gefunden aber leider keine Lichtschranken.

Hat mir jemand eine Empfehlung welche Servos und Lichtschranken ich nehmen soll.

@Fischkopp und Elmar
danke für eure Hilfe, aber vorhanden Belegtmelder nehmen gehtnicht, die sind zu weit weg und in Loconet will ich mich auch nicht einarbeiten.

Gruß Gerry

Moin Gerry,

Vielleicht ist das etwas für dich:

Busch 5961 - Zeitschalter mit IR-Lichtschranke

Unauffälliger wären Reflexlichtschranken aus dem Elektronikbedarf. Aber dort brauchst du noch eine Elektronik, um Fremdlichteinflüsse zu verhindern.
Ich habe das bei mir, übrigens auch für die Bahnübergang-Schaltung so gelöst. Die Reflexlichtschranke ist so klein, wie eine Schwelle und nach dem Einschottern nicht mehr zu sehen.

Allerdings steuere ich dann im weiteren den BÜ mit Hilfe des Traincontrollers. (eingleisige Strecke mit Gegenverkehr ist deutlich aufwendiger zu steuern).

LG Fischkopp

Liebe Grüße

Hallo Gerry,

dann wäre der Aufbau wie in der Skizze was für Dich...
Funktionsweise:
Zug kommt und schaltet mit Lichtschranke 1 oder 2 ein Relais o.ä., so dass die Schranken geschlossen werden.Sobald der Zug in die Lichtschranke beim Bahnübergang kommt, meldet die Lichtschranke "belegt". Aber erst, wenn diese Lichtschranke wieder "frei" meldet, läuft ein Zeitrelais an. Nachdem die Zeit abgelaufen ist, wird das erste Relais mit einem "Öffnen"-Impuls versorgt.
Die schräge Anordnung der Lichtschranken soll verhindern, dass die Lücken zwischen den Waggons ausgewertet werden, wichtig bei Lichtschranke über den Bahnübergang.

Ich plane sowas bei mir an einer eingleisigen Strecke für beide Richtungen einzusetzen und will einen Arduino dafür einsetzen. Da gibt´s auch Lichtschranken, ebenso lassen sich damit die Servos direkt ansteuern.

Viele Grüße
Michael

Die von MHAG zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Michael,

danke, genau so werde ich es machen nur ohne Arduino.

Gruß Gerry




Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;