Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
WAWIKO

Thema: Neuer Fleischmann Motor (5 Poler)
Westerland - 14.08.19 13:21

Hallo zusammen,
der alte 3polige Fleischmann Motor hat mittlerweile locker 40 Jahre auf dem Buckel. In den 80ern war er den Motoren von Arnold und Minitrix in Sachen Laufkultur und Lärm weit überlegen.

In den letzten Jahren aber haben alle anderen Hersteller Fleischmann überholt. Der alte 3Poler wurde zunehmend berüchtigt für seinen Kohleabrieb am Kollektor und dem damit verbundenen Bürstenfeuer, sowie für seine hohe, ruckige Anfahrgeschwindigkeit.

Nun hat Fleischmann mit einem neuen 5poligen Motor reagiert und alles, was ich bisher gelesen habe, klang bestensfalls mittelprächtig und oftmals sogar ausgesprochen negativ. Laut und rauh soll der Motor laufen und keinen Fortschritt gegenüber dem 40 Jahre alten 3 Poler bieten.

Ich habe noch keine Lok mit dem neuen 5 Poler, weil ich lange keine Fleischmann Lok mehr erworben habe. Von daher bin ich auf Erfahrungsberichte von Modellbahnern gespannt, die bereits Loks mit dem neuen Fleischmann Motor im Einsatz haben.

Viele Grüße,
Mathias


Hallo Mathias,

ich habe schon einige der neueren Loks mit dem Motor in den Haänden gehabt.
Der Motor ist eine Weiterentwicklung des alten ROCO 5-Polers, nur eben schräg vernutet.
Läuft ruhiger als die alten Motoren, aber andere Firmen können das besser..

Grüße Michael Peters

Hallo Michael,
hat Fleischmann da mehrere unterschiedliche Motoren bauen lassen? Der in der 118 ist gerade genutet, sehr schwergängig und LAUT.

Viele Grüße
Carsten

Es gab/gibt doch alles mögliche an Motoren bei Fleischmann. Wir hatten dich schon zahlreiche Beschwerden über die Einwegmotoren z.B. Was nun gerade jetzt neu an einem 5 Poler ist, kann ich nicht sagen.

Gruß
Klaus

Hallo Michael,

Roco hatte seine Motoren damals auch schon überarbeitet. Den "85020" gab es dann auch schräggenutet. Den habe ich in einer Roco-44er verbaut und brachte schon eine positive Änderung im Fahrverhalten der Lok.

Die liefen dann schon ruhiger als die "geraden", aber gegenüber den damaligen Fleischmann-Dreipolern machten die schon noch deutlich Radau.

Ich habe (bisher) keine Lok mit dem "neuen Fleischmann-Motor", aber demnach ist der Sprung evtl. noch kleiner, wie Du oben beschrieben hast.

Viele Grüße
Christian Strecker

Hallo Klaus,
ich kenn von Fleischmann bisher den alten großen Dreipoler (z.B. aus der BR94), den kleinen Dreipoler (z.B. BR86), die gekapselten Motoren (z.B. V60 / V100) und als Gastspiel den Flachläufer aus der BR70. Der 5-Poler ist dagegen recht frisch.

Viele Grüße
Carsten

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Was nun gerade jetzt neu an einem 5 Poler ist, kann ich nicht sagen



Eben nur 5 Pole. Sonst nix. Ich finde aber das der Motor in der Lok viel zu schnell hoch dreht und die Drehzahl allgemein sehr hoch ist. Typisches "Turboheulen" Geräusch Habe auch nur 1 Fleischmann Traxx Lok mit diesem Motor. Bei normaler Geschwindigkeit akzeptabel, fahren tut sie damit auch sehr gut. Aber die Streung ist sehr hoch. Wollte noch eine Weitere kaufen, aber die nachfolgenden Loks waren mir alle zu laut.
Da sind alle Hersteller besser. Schade. Wenn Fleischmann das noch hinkriegen würde, würde ich auch mehr Loks von denen kaufen....

Gruß
Uwe


Hallo,

der schräggenutete 5-Poler war in mehreren V200-Modellen eingebaut.

Grüße Michael Peters

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

der schräggenutete 5-Poler war in mehreren V200-Modellen eingebaut.



aber von Roco?

Bei meiner Fleischmann Lok ist noch der 3 poler drin.......und daran wird sich beim kommenden Modell auch wohl nix ändern, fürchte ich.

Gruß
Uwe

Moin Michael,

du meinst einen anderen Motor. Der war auch mal im Taurus. Das ist aber nicht der neue 5 Poler von Fleischmann. Der wurde eingekauft. Der Neu ist quasi ein 3 Poler in schlecht.

Wobei ich ihn nicht zu laut finde. Aber meine mit dem Motor fahren auch nur max. 140. Aber das Fahrverhalten macht gerade in den niedrigen Fahrstufen keinen Spaß. Da ruckeln die Loks wie blöde. Aber man zeige mir einen 3 Poler, der das nicht macht.

Gruß Moritz

Michael meint vielleicht diesen Motor ? Scheint aber HO zu sein ?

https://www.ebay.com/c/2107388944

Ansonsten:

https://www.google.com/search?channel=crow&...biw=1920&bih=947

Gruß
Uwe


Hallo,

Spezifikationen des 85020:
17000 U/min bei 14 V @ 85 mA

Quelle: http://i43.tinypic.com/11lpmao.jpg

Grüße, Peter W

Hallo,
ich hatte schon einmal ein Foto gepostet
hier noch einmal der Vergleich 3poler gegen 5poler aus der TRAXX
deren Laufeigenschaft ich als wirklich gut bezeichnen möchte

LG
Günter

Die von gosswald zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Naja,

Ob die Anzahl der Pole bei der Basis so einen unterschied macht, darf bezweifelt werden. Aber dieses niedliche ‚Schwungmässchen‘ - da brech ich zusammen. Das reicht nicht mal, um das Rastmoment des Motors zu überwinden. Bei nem Faulhaber mag das angehen, aber bei dem Motor hätte man auf den Aufwand verzichten können.

Jens

Hm,
wenn ich das hier so lese graut mir auch noch mein letztes Haar.
Horst

Hallo,
ich weiß jetzt wirklich nicht was ihr habt?
Meine BR218 von Flm mit dem ollen 3-Poler laufen nach der Digitalisierung wirklich einwandfrei und auch im Schleichgang
LG
Günter

Hallo,

der gezeigte 5-poler ist allerdings gerade genutet.m, hat dafür kleinere Luftspalte.
Ich denke schon dass der weicher und leiser läuft.

Einen Traxx habe ich auch auf dem Radar.

Grüße, Peter W

Mal nebenbei sei hier erwähnt, dass Fleischmanns Beharren auf dem "ollen Dreipoler" leider auch die Nebenwirkung hat, dass mehrere Modelle unmaßstäblich zu breit sind (z.B. Bügelfalte, Kasten-Einheitsloks, Re 4/4, etc.), weil der alte Motor einfach sehr breit ist. Ein neuer Motor ist hier Modellentwicklungstechnisch schon lange überfällig.

Misha

Hallo Günter #15,

genau das gleiche kann ich bei meinen Flm 218ern sagen,und die sind nicht mal digital.

mf Gruß
Werner V.

Hallo,
@Werner V.: danke für die Bestätigung!
Ich hatte die Lok nie im analogen Betrieb, daher bin ich dankbar für die Bestätigung.

LG
Günter
ps.: vielleicht macht jemand einmal eine Geräuschmessung im Vergleich 3-Poler zu 5-Poler?
meine Prognose: kein oder kaum Unterschied

Hallo

Der Fünfpoler wurde erstmals 2016 in die 185.2/146.2 eingebaut. Später dann auch in die 187/147 und den Vectron. Ich habe ca. 5 Loks mit Fünfpolern und finde, dass sie etwas besser laufen, als die Dreipoler. Allerdings ist der Unterschied kleiner als erhofft. Immerhin habe ich bislang noch keinen dieser Motoren reinigen müssen. Das braucht aber noch mehr Zeit, um wirklich eine diesbezügliche Verbesserung sicher feststellen zu können.

Gemäß einem FLM-Mitarbeiter haben die Fünfpoler eine zu hohe Fertigungsstreuung. Daher wird die 44er, entgegen der Ankündigung, wieder einen Dreipoler erhalten.

Dietrich



Hallo zusammen,
ich habe gestern bei meinem Händler 4 Loks mit dem neuen Fleischmann 5 Pol Motor Probefahren können. Leider waren es ausschließlich analoge Loks, so dass ich zu den digitalen Eigenschaften noch nichts sagen kann.

Die Fahreigenschaften mit einem analogen Halbwellentrafo waren ganz gut; subjektiv nicht anders als beim alten 3Poler. Auch das Fahrgeräusch war, zumindest bei langsamer Fahrt nicht sonderlich auffallend.

Was geblieben ist, ist das leichte Losbrechen der Loks; vollkommen ruckfreies Anfahren, wie bei Minitrix, Arnold & Co. heute möglich, geht mit dem neuen Motor analog nicht.

Der Händler sagte mir, dass es sich bei den von Fleischmann verbauten neuen Motoren um Billigware handelt, die angeblich weniger als 3 EUR pro Stück Kosten würden und wo die Serienstreuung entsprechend hoch sei. Der Händler habe in Einzelfällen schon Loks deswegen an Fleischmann retournieren müssen.

Ich habe mir gestern eine 146.2 gekauft und werde den Antrieb deshalb spätestens am Wochenende mal unter Selectrix mit einem Decoder aus der aktuellsten D&H Serie testen. Bin gespannt.

Viele Grüße,
Mathias    

Hallo Mathias,
Billigmotoren dürften überall verbaut sein. Und 3 € dürfte da noch hoch gegriffen sein. Einen gekapselten, der verblüffend an Fleischmanns Katastrophenmotor aus der V100 erinnerte, hab ich irgendwo schonmal für < 1 $ bei Abnahme > 1000 Stück gesehen.

Viele Grüße
Carsten

Moin,

dann doch lieber, berechtigte,  Kritik und Spott für die grottigen Sounds und Designfehler (z.B. Schlussbeleuchtung der 101) bei Trix hinnehmen aber Loks, die anständig fahren! Für Fleischmann tut es mir leid... ich würde mein Geld gerne auf alle Hersteller verteilen aber was ich als Neuling zuerst in Erfahrung bringe sind hochbeinige Personenwagen und schwierige/ schlecht laufende Loks von Fleischmann, knackende Getriebe bei den aktuellen Brawa Diesellocks und als erste eigene Erfahrung die FD Königssee- Wagons von Arnold mit den desaströsen Fahrgestellen, für die kein Ersatz zu bekommen war.

Einzig die teils günstigen Güterwagons von Fleischmann sind interessant, um sich mal einen vorbildgerecht langen Zug leisten zu können.

Da Fleischmann nun auf n-only macht überdenken sie vielleicht mal einige Eigenschaften ihrer Produkte!?

Grüße.  Olaf

Hallo,

ich habe sehr viele ältere Loks von Fleischmann, teils seidenweicher und sehr leiser Lauf. Was für eine Laufkultur.

Meine Vorfreude auf die neuen 5-Poler verging allerdings schnell........ich habe etwa ein halbes Dutzend dieser neuen Loks.....alle analog und digital ausgiebig fahren lassen......ist schade.......merke kaum einen Fortschritt, eher gleich oder teils weniger gut als die vorherigen 3 Poler der letzten Jahre.....und die waren ja teils  "technisch nicht auf der Höhe der Zeit".

Da es andere Hersteller aktuell weitaus besser können, habe ich seit 1 Jahr nunmehr keine Fleischmann-Lok mehr gekauft....die BR 118 war in meinen Augen nicht kaufbar......technisch minderwertig.

Warum sich Fleischmann als "Nochumsatzmarktführer Spur N in Europa" nicht die besten Motoren am Markt leisten will.....bei den hohen UVP der Produkte.....und den möglichen sehr hohen Einkaufsrabatten, weiß nur ein Ignorant bei Fleischmann?  Ich warte nun die nächsten Neukonstruktionen ab.....kommen ja noch einige bei den Loks.....

Viele Grüße

Claus

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

bei den hohen UVP der Produkte



@24

Mahlzeit,

verglichen mit der Konkurrenz rangiert Flm mittlerweile im unteren Mittelfeld. Die Preise sind humaner geworden als noch vor einigen Jahren.
Vielleicht liegt es an den Motoren....

Gruß
Marco

Hallo,

wenn man jetzt mal Laufkultur und Preisniveau im Vergleich zu japanischen oder US Loks sieht....

VG Nico

Hallo zusammen,
ich habe mir eben 2 Stunden Zeit genommen, meine neue Fleischmann BR 146 mit dem neuen 5 Poler auf Herz und Nieren zu testen.

Die Lok hat eine Next18 Schnittstelle und bietet eine Vielzahl von Funktionen. Ich habe erst einmal eine halbe Stunde an den vielen Selectrix Parametern herumprogrammiert, bis ich endlich auf der einen Seite Spitzen- und Schlusslicht im Wechsel und auf der anderen Dunkelheit (Wendezugbetrieb) hatte.

Fast Dunkelheit muss ich sagen, da ein einzelne Lampe einfach nicht ausgehen wollte. Mit Hilfe des Forums habe ich dann herausbekommen, dass es ein schweizer Parklicht ist und wie ich auch das abschalten konnte.

Noch eine Besonderheit ist das Gehäuse bei der 146.2. Während es sich bei anderen Loks manchmal kaum lösen lässt, fällt einem bei diesem Fleischmann Modell dass Chassis bei Anheben der Lok fast entgegen....

Nun zum Antrieb und Motor: die Lok läuft bei mir völlig unproblematisch. Ich musste allerdings ein wenig an den mittlerweile sehr vielen SX Parametern herumprobieren, bis ich es optimal hinbekommen habe, dass die Lok ruckfrei anfährt.

So wie sie jetzt läuft, würde ich von gehobenen Durchschnitt sprechen. Und die Lautstärke des Antriebs ist weder besonders leise noch auffällig laut.

Eine optisch gelungene Lok, mit vielen Schaltmöglichkeiten beim Licht und einem ordentlichen Antrieb samt guter Zugkraft.

Der Motor ist meiner Meinung nach nicht schlecht; aber der große Wurf gegenüber dem alten 3 Poler ist es dann eben doch nicht.

Vom Kauf von Fleischmann Loks würde mich der Motor jedenfalls nicht abhalten! Aufgrund der Serienstreuung der Motoren empfiehlt sich aber ein ausgiebiger Test im Laden vor dem Kauf. Aber den mache ich ohnehin mittlerweile bei JEDER Lok!

Ach ja: 124,90 € habe ich für die 146.2 bezahlt. Die Preise bei Fleischmann sind bezahlbar geworden.

Viele Grüße,
Mathias

Moin Mathias,

wenn du das Gehäuse richtig zumachst, dann geht es auch nicht so leicht auf

Entweder hast du einen groben Fehler gemacht und hast das Gehäuse falsch rum aufgesetzt oder das Gehäuse passt nicht. Bzw. das Innenleben nicht ins Gehäuse. Was genau das Problem ist habe ich auch noch nicht rausgefunden. Haben aber die meisten Traxx 2 und 3.

Und sämtliche andere Fleischmann Soundloks, aber das hat andere Gründe.

Gruß Moritz

Hallo Mathias,
ich habe mir die Lok mit werksseitigem Digital-Sound-Decoder (Zimo) gekauft:
Die Lok läuft bei mir super! Der Sound ist wirklich gut.
Ich kann die Lok nur empfehlen!
aber: alles ist letztendlich Geschmackssache!
LG
Günter

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wenn du das Gehäuse richtig zumachst, dann geht es auch nicht so leicht auf

Entweder hast du einen groben Fehler gemacht und hast das Gehäuse falsch rum aufgesetzt oder das Gehäuse passt nicht. Bzw. das Innenleben nicht ins Gehäuse. Was genau das Problem ist habe ich auch noch nicht rausgefunden. Haben aber die meisten Traxx 2 und 3.


Hallo Moritz,
habe das Gehäuse natürlich schon einmal umgedreht. Die Rastnasen sitzen nun genau da, wo sie hingehören und trotzdem kann man das Lokgehäuse spielend leicht abnehmen. Kein Drama, da die Lok ja nahezu immer auf meiner Anlage steht. Etwas Vorsicht ist nur bei hochnehmen geboten.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Die Lok läuft bei mir super! Ich kann die Lok nur empfehlen!


Super würde ich bei meiner nicht sagen, sondern würde eher den Begriff ordentlich verwenden. Der ganz große Wurf ist Fleischmann damit nicht gelungen!

Ich würde die Lok trotzdem empfehlen, weil der Antrieb okay und Detaillierung sowie Bedruckung wirklich klasse sind. Dazu die Next18 Schnittstelle und das dadurch digital abschaltbare Rücklicht und andere Gimmicks wie Doppel A Licht bei Rangiergang.

Viele Grüße,
Mathias

Hallo,

ich erbitte eine Nachhilfestunde.

Ob der Motor drei oder fünfpolig ist, kann ich meiner Fantasie noch entnehmen; ich vermute die Laufruhe.

Aber was macht den Unterschied aus, ob der Motor gerade oder schräg genietet ist?

Vielleicht kann das einmal jemand verständlich schreiben.

VG
Christian

PS: Es hilft auch wenn jemand schreibt, wo ich das nachlesen kann


Hallo,

Vorteil des schräg genuteten Ankers ist das geringere Rastmoment, bei Roco hatte man letzten Endes beim 85020 et al zurück gerudert wegen der hohen Geräuschentwicklung: Die Motore "schreien" z.T. heftig - Unwucht? Fertigungsstreuung der Lager?

IMHO ist die Aussage betreffend billig-Motor vielleicht für die V100 Ost zutreffend, aber der "neue" 5poler sieht mir sehr stark nach Roco aus - aber lange Wellen erfordern ein Wuchten.

Sind da Ausgleichskügelchen in den Ankerspalten und/oder Frässpuren an den SWM?

Grüße, Peter W

Hallo Christian,
Der Rotor stößt sich ja am Stator (Magnet )ab.
Bei gerader Nutung hast Du dann eine komplette isolierte Spalte unterm parallel dazu liegenden Magnet.
Bei einer schrägen Nutung liegt immer etwas Rotormetall unterm Magnet.
So sollte der Rundlauf besser sein. Da die klassische Rastung gemildert wird.
Nimm mal einem solchen Motor in die Hand.
Dann ist es verständlicher.
MfG Torsten


Hallo,
ersetze das Wort Anker durch Stator (statisch, fest), dann passt es
Viele Grüße,
Pierre

Besser?

Hallo


Zitat - Antwort-Nr.: 31 | Name: ChristianL

PS: Es hilft auch wenn jemand schreibt, wo ich das nachlesen kann




https://www.themt.de/mt-0060-drgr-49.html#a2

Grüße Jens

Hallo

Danke für die Erklärungen. Bin wieder etwas klüger geworden

Viele Grüße

Christian

Hallo,

nicht alles für richtig halten was da geschrieben ist:
Glockenankermotoren haben sowohl Bürsten für die Kommutierung.
Bürstenlose Motoren sind EC-Motoren, die eine spezielle Ansteuerplatine benötigen.

Grüße Michael Peters

Hallo Michael,

nicht so sehr in die Tiefe. Das begreife ich eh nicht; will auch kein Ing. werden.

Die Antworten waren prima. Die konnte ich mir gut erklären.

Dir und allen die Hinweise gegeben haben noch einmal vielen Dank.

Christian


Guten Morgen zusammen,
bei dem schlechten Wetter am Wochenende habe ich ausgiebig Fahrplanbetrieb gemacht und meine neue BR 146.2 mit dem berühmt berüchtigten neuen Fleischmann 5Pol Motor hat die Planeinsätze vor einem 6 Wagen Doppelstockwendezug hinter sich.

Zumindest mit dem DH10 Decoder läuft die Lok unter Selectrix wirklich gut. Auch die vielen schaltbaren Lichtfunktionen durch die Next18 Schnittstelle sind alltagstauglich. So konnte ich ohne Probleme das Spitzen- und Schlusslicht zur Zugseite hin abschalten.

Der Antrieb werkelt zwar nicht flüsterleise; bleibt aber absolut im Rahmen. Und die Zugkraft ist absolut überzeugend.

Ich kann die Lok wirklich empfehlen!

Da es aber mein erster Fleischmann 5-Pol Motor ist, muss ich mit generellen Aussagen vorsichtig sein. Am Besten beim Händler die Loks ausgiebig Probefahren, um negative Ausreisser aufgrund der Serienstreuung auszuschließen.

Einen schönen Wochenstart,
Mathias


Hallo zusammen,
vielleicht solltet ihr euch einmal den Roco-Motor ansehen. Er hat auch einen 5-poligen Anker und sehr viel Ähnlichkeit mit dem "neuen" Fleischmann 5-pol Motor. Ich will nichts behaupten, aber zumindest liegt es nahe, dass Fleischmann bei den Kommentaren zu dem alten 3-poler auf den Roco 5-poler zurückgegriffen hat. Wie gut für Fleischmann, dass der Roco-Motor in der äusseren Form dem Fleischmann-Motor nahezu gleicht.
Im Übrigen, ich habe fast alle alten Fleischmann 3-poler durch bessere Motoren ersetzt.

Viele Grüße

Etsche

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Im Übrigen, ich habe fast alle alten Fleischmann 3-poler durch bessere Motoren ersetzt.


Hallo Etsche,
ich auch! Und das nicht nur wegen der schlechten Langsamfahreigenschaften, sondern auch wegen dem ungewöhnlichen Kohlenabrieb und dem daraus resultierenden Bürstenfeuer.

Mal sehen, wie sich der neue 5 Pol Motor in Hinsicht auf Kohlenabrieb und Bürstenfeuer verhält.

Viele Grüße,
Mathias


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;