Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
MTR Exclusive - Onlineshop und Exklusivmodelle

Thema: Minitrix V100 16125 im Analogbetrieb
Etsche - 05.07.19 14:47

Hallo N-Bahn Kollegen,

gestern habe ich die schöne MTX V100 1365 bei meinem Händler abgeholt. Ich fahre analog mit Heißwolf-Fahrregler. Damit lief die Lok bis vor ca. 60 Min. sehr gut. Dann wurde die Lok langsamer und blieb schließlich ganz stehen. Jetzt geht nichts mehr außer der Beleuchtung.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit der MTX V100 im Analogbetrieb? Wenn ja, bitte ich um Infos.

Viele Grüße

Etsche


Hallo Etsche,

ein typisches Symptom für den Polyswitch.
Du kannst hier im Forum zwecks Infos mal suchen.

Grüße

Hallo Etsche ,

Meist (?) wird von den Fabrikant bei meinem Wissen bei Digitaldekoder gewarnt keine PWM (= Puls Weite Modulation ) an zu wenden wegen Zerstoerungsgefahr .
Sie haben eine Digitaldekoder.......!!!!
Es koennte sehr wohl sein dass die Heisswolff doch eine PWM...ist.........

Wuensche Ihnen dass alles doch noch zurecht kommt !
Rae

Hallo Etsche,

Minitrix schreibt in der Betriebsanleitung der 16125 nichts von Einschränkungen im Analogbetrieb:

https://static.maerklin.de/damcontent/be/57/be5...7fbab81549026569.pdf


In älteren Anleitungen gab es noch Warnhinweise für den Betrieb mit EMS und mit Impulsbreitensteuerungen:

https://static.maerklin.de/damcontent/69/e6/69e...9c6b341434535898.pdf


Du hast hier bei deiner neuen Lok nichts falsch gemacht. Bringe die Lok zurück zum Händler. Auf der Platine der Lok (mit Garantie) würde ich in diesem Fall nichts herumbasteln oder überbrücken (wenn es dort überhaupt einen Polyswitch zum überbrücken gibt).

Grüße
Markus

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:


bei Digitaldekoder gewarnt keine PWM (= Puls Weite Modulation ) an zu wenden wegen Zerstoerungsgefahr


Ich denke vor PWM wird gewarnt nicht wegen Zerstörungsgefahr (also ein Digitalsignal sind auch Pulse), sondern weil der Decoder bei der PWM nicht richtig weiss welche Analogspannung anliegt und damit  wie schnell er dann im Analogbetrieb fahren soll.

Bei EMS dagegen können sich die Spannungen addieren (also Gleichspannung und überlagerte EMS-Spannung) und da kann dann die Spannung höher werden als das der Decoder verträgt.

Aber auch ich würde an einer solchen Soundlok wenn noch Gewährleistung drauf nix rumschrauben sondern zurück zum Händler.

Grüße,
Harald.

Läuft die lok wieder nach ein paar Minuten?
Wenn ja und wieder stehen bleibt dann ist das der polyschwitch .
Bei manchen von meinen loks musste ich auch den Kondensator aus bauen .

Gruß Andreas

Bitte niemals bei einer neuwertigen werksseitig fertigen Digi Lok irgendwas auslöten oder überbrücken.

Grüße, Peter W

Überhaupt erstaunlich, daß die MtTX-Lok mit Heißwolf läuft. Haben die jetzt nach 20 Jahren endlich geschafft, die Analogerkennung zu überarbeiten? Vor 2 Jahren konnten die das noch gar nicht!

Bei neuer Lok: Ab zum Händler! Mit Polyswitch haben die alle irgendwie Probleme. Die Dinger sind oft auch ein prima Thermometer. Meine Arnold BR95 hatte den Effekt nachmittags auf dem Dachboden auch nur 2 Meter zu fahren, während es morgens problemlos ging. Unterschied war 22 zu 29 Grad Umgebungstemperatur. Da war mir die Garantie aber egal, Brücke drüber, fertig.

Ich habe mir den Spaß gemacht und den Switch mal vermessen. Der war bei 150mA bereits nach 10sec "off" ( 18 Grad im Keller ). Bei 30 Grad schaffte er noch 80mA für 10 sec. Da die Lok aber mit einem ordentlichen Zug gut 150mA dauerhaft zog, war der Polyswitch schlicht falsch dimensioniert. Auch bei der Last wird der Motor nicht mal "handwarm".

Ich "glaube", der Polyswitch hatte wohl schon vorher eine ordentliche Macke oder hat beim Verlöten bei Arnold einen abbekommen. Egal...

Gruß
Klaus


Hallo liebe N-Bahn-Kollegen,

ich danke euch für die vielen guten Ratschläge. Den wichtigsten habe ich heute befolgt und die Lok zum Händler zurück gebracht. Von den "sowohl als auch" Triebfahrzeugen habe ich die Nase voll. Mein Händler hatte gerade neue PIKO BR 82 bekommen. Die fehlte mir auch noch. Deshalb habe ich eine ANALOG-BR 82 gekauft. Läuft sehr gut. Ich bin begeistert.
Nochmals vielen Dank!

Etsche

Hallo

hat sonst jemand Erfahrung mit der Lok im Digi Betrieb?

VG

Christian

Hallo,

wenn man bis auf weiteres gedenkt analog zu fahren, bliebe ja immer noch die Möglichkeit, die Lok auf analog umzubauen. Ok, auch nicht jedermanns Sache...

Gruß kkStB

Hallo
ja, fahrt gut aber der sound ist meiner meinung nach zu leise. Ich vermute mal wieder minitrix das sie keine gute soundbox benutzt haben.

mfg Rob


Hallo kkStB,
das habe ich auch in Erwägung gezogen. Allerdings, wenn MTX 260,-€ für eine Lok mit Decoder und Sound fordert und behauptet, diese Lok würde trotz der o.g. Ausstatung auch analog zu betreiben sein, dann erwarte ich, dass dem auch so ist. Wenn es dann, wie in meinem Fall, nicht funktioniert lehne ich es ab, noch mehr Geld zu investieren und die Lok zu einer reinen analog Version umbauen zu lassen. Ich bin kein Elektroniker und kann deshalb diesen Umbau nicht selbst machen.
Im Übrigen hat mein Hänler mir davon abgeraten, weil dann die Garantie entfällt.
Am Ende hatte ich einfach "die Nase Voll" und wollte mich nicht weiter miit diesem Problem herumschlagen. Die statt dessen gekaufte BR 82 läuft sehr gut und gefällt mir auch.
Wenn die Fa. Märklin-Trix meint, weil sie es will, müssen wir jetzt alle digital fahren, soll sie es gerne versuchen. Ich mache da nicht mit! Andere Firmen schaffen es auch, entweder je eine Analog- und Digitalversion anzubieten oder eine Schnittstelle einzubauen.

Viele Grüße

Etsche

Hallo Rob,

kannst Du - oder jemand anderes -  auch etwas über die Zugkraft sagen? Sie soll ja 4 Haftreifen haben (lt. DMT - Trix sagt zu der Zahl der Haftreifen überhaupt nichts) und auf allen 4 Achsen angetrieben werden .

Viele Grüße
Christian

Hallo Christian,
die Lok ist mit allen 4 Achsen angetrieben und hat 2 Haftreifen. Diese sitzen auf den inneren Achsen der Drehgestelle und sind diagonal gegenüber aufgezogen.

Hth

Viele Grüße ÷ Udo

Danke, Udo

Hallo Etsche,

ich stimme dir da 100% zu, Umbau auf rein analog ist ja durchaus machbar, aber dann sollte der Anschaffungspreis deutlich niedriger sein als jetzt. Ist nicht so, ergo wird nicht gekauft.

Gruß Detlef

Hallo,

Habe die Lok gekauft. Das Fahrverhalten (digital) ist prima. Die Zugkraft konnte ich noch nicht testen. Den Sound finde ich grässlich. Es hört sich an, wie ein kratzender Motor (ohne Sound ist der Geräuschpegel gut). ist die zweite Lok mit Sound die ich gekauft habe. Wenn ich nicht wüsste, dass es auch anders geht, würde ich keinen Sound mehr kaufen.

Die Beschreibung des Decoders ist sehr "übersichtlich".

Bei CV 29 sind überhaupt keine Werte angegeben, nur die Werksseitige Summe für die voreingestellten.

Weiß jemand was das für eine Decoder ist, der eingebaut wurde?

VG

Christian

Hallo,

hat sich das denn noch immer nicht herumgesprochen wie die MTX Soundloks aufgebaut sind?

Der Fahrdecoder basiert auf D+H Technik, der Soundprozessor ist von Märklin und per Susi angeschaltet. Bei einigen Loks ist der Fahrdecoder sogar gesteckt, wenn der Platz ausreicht.

Die nicht immer zur Zufriedenheit aller Kunden gewählten Sounds stammen aus der Märklin Sounddatenbank. Mitunter leidet die Tonqualität unter fehlendem akustischem Konzept und nicht optimaler Auswahl der Lautsprecher.

Ich finde dass sich die großen moba Hersteller mal einen Akustiker (Physikstudium) leisten sollten.

Grüße, Peter W

Hallo Peter,

warum sollten sich die Modellbahnhersteller einen studierten Akustiker leisten? So lange die Soundloks trotz oft falschem und/oder schlechtem Sound weiterhin gekauft werden, machen sie doch alles richtig. Es fehlen bei den Herstellern eher solche Tüftler wie ho, die in der Lage sind die vorhandene Hardware richtig zu nutzen und zu optimieren.

Grüße
Markus

Hallo,

ich Frage mich auch: Was ist da der Kaufanreiz? Die Markentreue? Das Vertrauen auf einen bekannten Traditionshersteller?

Grüße, Peter W

Peter W. Jo.
Ich meine Steve Jobs hat mal gesagt:" irgendwann ist das Unternehmen so groß, dass das Produkt nicht mehr zählt, sondern nur noch Marketing und Kommunikation und die Leute trotzdem kaufen."
So ähnlich zumindest.

Gruß Björn

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich finde dass sich die großen moba Hersteller mal einen Akustiker (Physikstudium) leisten sollten.



Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

warum sollten sich die Modellbahnhersteller einen studierten Akustiker leisten? So lange die Soundloks trotz oft falschem und/oder schlechtem Sound weiterhin gekauft werden, machen sie doch alles richtig.



Sorry, aber wisst Ihr was da überhaupt im Hintergrund läuft?
Ich weiß devinitiv von Akustikern die von Märklin beschäftigt worden sind um gerade bei diesem Thema besser aufgestellt zu sein. Nur Geld regiert die Welt. Da werden Verträge abgeschlossen die heute wie beim Fußball eigentlich einen scheiss wert sind. Da kommt dann ein anderer Konzern (Namen darf ich hier nicht nennen (Automobilbranche) und die werden heimlich mit einer Summe X abgeworben. Davon bekommt Märklin nix mit, nur die Kündigung auf den Tisch. Und da waren Sie gerade erst in der Firma intigriert worden.

Dies mal nur als Einwand.
Mir stinkt es auch gewaltig das die Soundprojekte manchmal etwas zu wünschen übrig lassen. Was meint Ihr wie es Märklin geht.

Aber immer Vorsichtig mit Vermutungen / Äußerungen wenn wir von tuten und blasen keine Ahnung haben. Mutmaßungen helfen wenig.

So jetzt könnt Ihr weiter über V100 schreiben.
Gruß

Ingo

Hallo Peter,

nein, bis zu mir hat es sich noch nicht herumgesprochen, wie die Soundloks von Mtx aufgebaut sind. Ich kaufe nämlich nicht um die Produkte auseinander zu nehmen und auf die Funktionstüchtigkei der Technik zu schauen; das würde mir nämlich mangels Sachkunde auch nichts bringen. Und im Forum unter der Bestellnummer 16125 steht auch nichts.

Soviel zur Deinem indirekten Vorwurf, wie dumm kann man eigentlich sein, von diesem Hersteller eine Soundlok zu kaufen!

Ich habe den dreiteiligen Schienenbus 12467, ebenfalls von Mtx, meine erste Soundanschaffung, und der hat einen für mich ganz excellenten Sound.

Viele Grüße

Christian

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Soviel zur Deinem indirekten Vorwurf, wie dumm kann man eigentlich sein, von diesem Hersteller eine Soundlok zu kaufen!


Ups sorry - so wollte ich das nicht verstanden wissen! Die anderen Hersteller kochen auch nur mit Wasser und es klingt auch nicht jedes Modell gut.

Grüße Peter W

Hallo Ingo, hi @all,

Zitat - Antwort-Nr.: 22 | Name: HarburgerLokschuppen

...Ich weiß devinitiv von Akustikern die von Märklin beschäftigt worden sind um gerade bei diesem Thema besser aufgestellt zu sein. Nur Geld regiert die Welt. Da werden Verträge abgeschlossen die heute wie beim Fußball eigentlich einen scheiss wert sind. Da kommt dann ein anderer Konzern (Namen darf ich hier nicht nennen (Automobilbranche) und die werden heimlich mit einer Summe X abgeworben. Davon bekommt Märklin nix mit, nur die Kündigung auf den Tisch. Und da waren Sie gerade erst in der Firma intigriert worden...



So ganz einfach geht das aber normalerweise nicht, es sei denn, im Hause Märklin hat man beim Vertragsentwurf "geschlafen". Aus gutem Grund werden bei höherdotierten Führungsposten in der Regel zeitweilige Verzichte mit aufgenommen, Unterlassungsklauseln! Also steht beispielsweise im Vertrag, daß sich der Vertrags-/Arbeitnehmer unter Androhung einer Konventionalstrafe verpflichtet, bei Auflösung des Vertrages durch seine Seite für die Zeit XY nicht im selben Aufgabenbereich tätig zu werden. Damit schützen sich Arbeitgeber in der Regel vor Abwerbung durch die Konkurrenz.

Daß es in der Praxis trotzdem passiert und gerade ein "Konzern aus der Automobilbranche", wie du schreibst, für "seinen" neuen Arbeitnehmer solche Strafen wahrscheinlich für ihn aus der Portokasse bezahlt, wenn er wirklich gut ist, ist natürlich "die andere Seite" der Medaille.
Aber, sorry, jegliche Arbeiten diesbezüglich sind und bleiben trotzdem Eigentum der beschäftigenden Firma. Also kann der Herr Akustiker diesbezüglich noch nicht so viel abgeliefert haben, wenn man im Nachbarforum die Vorstellung und Besprechung der erschienenen 01.5 in H0 liest (und hört):
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,8992428

Unter "Integration" verstehe ich aber, daß bereits greifbare (und hörbare *lol*) Ergebnisse entstanden wären...
Aber ich will das gar nicht vertiefen, sonst setze ich mich wieder des Verdachtes des Bashings einer bestimmten Firma aus *lach*. Nur macht man sich dann halt so seine Gedanken, wenn jemand so mit "fliegenden Fahnen" das Schiff verläßt, nachdem er es vorher erst kurz betreten hatte *g*. Bestimmt haben ihn dann die großzügige Entlohnung und ein hervorragendes Betriebsklima gestört...

meint augenzwinkernd grüßend
Roland

Hallo zusammen

Vielleicht ist der schlechte Sound verursacht durch den Lautsprecher.Ich habe vor ca. 6 Wochen den TEE BR601 neu mit Sound von Flm.  erworben.Der Sound hörte sich an wie das Abspielen einer Schellackplatte-nur gekratze!!Ich habe dann festgestellt das der Lautsprecher nicht komplett mit der Schallkapsel verklebt war.Ein wenig Sekundenkleber rundum und alles war gut.Auch die Lautstärke ist jetzt erheblich höher.

Gruß  Udo

Hallo Peter,

Danke für Deinen Hinweis; alles gut

VG Christian

Hallo zusammen,

habe die V 100 1365 von Minitrix erworben.
Da noch nicht geschehen, hier einige Bilder der Neuheit, von allen Seiten.
Ferner habe ich die Neuheit von unten mit der von Minitrix übernommenen Röwa V100 von unten verglichen.
Interessant sind ferner die unterschiedlichen Ausformungen der Arnold (links)- neuen Minitrix (mitte)- Fleichmann (rechts) Loks von vorne, kurzer und langer Vorbau.
Auch hierzu Bilder.

Beste Grüße
Klaus

Die von N-bahner1 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Klaus,
danke für das Zeigen der Vergleichsbilder!

Wie beurteilst du den Sound der Lok?
In den Post oben kam er ja nicht so gut weg.

Viele Grüße ÷ Udo

Hallo Udo @29,

nein leider noch nicht. Vielleicht am nächsten Samstag kann ich die V 100 auf der Clubanlage testen.
Beste Grüße
Klaus

Hallo Klaus,
danke für die Info!

Bitte informiere uns hier dann vom Testergebnis. Leider kann ich mir die Lok mangels erreichbarem Händler vor Ort nicht vorführen lassen.

Viele Grüße ÷ Udo


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;