Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen

Thema: Bin neu hier - Änderung NickName
~Der~Küste~N~Bahner~ - 14.06.19 15:44

Aller Anfang ist schwer!  
Auch wenns vielleicht kleinlich klingt, ich habe meinen NickName geändert, auch wenn es nicht nötig gewesen wäre. Aber lest selbst in meiner (editierten) Vorstellung die ich (auch) unter meinem alten Namen gemacht habe. Hier noch einmal der Original-Text und Fotos incl. des dortigen Edits:
==========================================================

EDIT 14.06.2019: Habe meinen NickNamen hier bei 1zu160 geändert, da es ja schon die Küstenbahner gibt. Die sind zwar an der Nordsee (ich an der Ostsee) unterwegs und auch nicht unter diesem Nicknamen hier registriert, aber so treten sie auf, wenn sie Ihre Schauanlage präsentieren. Um die Verwechslungsgefahr etwas zu reduzieren habe ich mich hier bei den 1zu160ern umbenannt in

                                              "~Der~Küste~N~Bahner~"

Ich habe das gemacht, auch wenn die die Küstenbahner (Harald Käfferlein und Kollegen) mir erlaubt haben meinen ursprünglichen Namen hier zu behalten. An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank dafür.
EDIT Ende
============================================================

Ein Hallo an alle 1:160er,
habe heute meine Freischaltung hier bekommen und habe gerade mein Profil fertig gemacht. Mein Nickname hier bei 1zu160 ist "Kueste-N-Bahner".

Aus dem Namen ergibt sich schon das Thema, dass mich interessiert: Norddeutsche Ostseeküste. Bin als Kind da immer mit den Eltern in Urlaub gewesen. Und ich wollte nicht noch einen "Bergdorf-Bahnhof" bauen. Wenn auch ich einen Berg bzw. Hügel haben werde - irgendwie muss man ja eine 2. Ebene begründen. Bei mir solls aber halt eine Steilküste an der Ostsee werden. Obwohl ich da keine Strecke an der Steilküste kenne, schon gar keine Tunnels in Kreidefelsen, viel zu instabil.

Aber wir sind ja fantasievolle Modellbauer, oder nicht?

Im letzten halben Jahr habe ich schon sehr viel im Web gelesen über das Thema MoBa, auch hier, und ich habe recht gute Vortsellungen von dem, was ich gerne realisieren möchte. Ich bin aber leider bis jetzt kompletter THEORETIKER, da ich noch kein Brett oder gar Gleis verlegt habe, leider. Meine einzigen praktischen Erfahrungen sind 45 Jahre alt, als ich mit meinem Vater TrixExpress in H0 mit damals noch Blechgleisen verlegt habe. Es fehlt mir heute noch am entsprechenden Platz, aber ich "bin heiss" endlich anfangen zu können. Eine größere Wohnung soll her, aber das ist sehr schwierig hier in Salzburg.

Natürlich habe ich mich hier bei Euch angemeldet um Informationen und Tipps zu bekommen - und weil ich bei meinem bisherigen Lesen gemerkt habe, dass hier Leute schreiben, die Ahnung haben und wissen wovon sie schreiben.

Vielen Dank an dieser Stelle schon an die vielen Verfasser der Info die bei mir so schon angekommen sind und mir geholfen haben, mich im Riesen-Thema MoBa ein bisschen zurecht zu finden.

Ich möchte aber auch gerne etwas "zurückgeben" mit meiner Teilname an Diskussionen und so, aber ich "traue" mich, glaube ich, nicht so recht, da mein Wissen ja nur auf "hören-sagen", sprich Info/Erfahrungen von Anderen basiert, die ich irgendwo im Netz gefunden habe.

Eigene Erfahrungen habe ich bis jetzt ja eigentlich nur in der Planungsphase und der Gleisplanung mit AnyRail 6 gemacht. Ich bin damit eigentlich sehr zufrieden, weil es so simpel in der Bedienung ist und man sehr schnell tolle Ergebnisse erzielen kann. Einzig die 3-D-Darstellung ist ein bisschen unbefriedigend, finde ich. Objekte, sprich Häuser oder gar eigene Bilder ider Hintergründe etc. da mit einbinden zu können geht halt nicht.
Aber mal sehen, was ich hier alles noch so finde.

Ich habe mal ein paar Bilder meines (bisherigen) Gleisplans beigefügt. Vielleicht interessiert es ja jemanden und der sagt mir dann auch seine Meinung? Es ist mein ALLERERSTER, den ich jemals gemacht habe. Seid also gnädig, falls er nur "mäßig" ist, aus welchen Gründen auch immer.

Aber jeden Kommentar werde ich dankbar lesen und mir darüber Gedanken machen. Herzlichen Dank schon jetzt für Eure Kritik.

Ich freue mich sehr hier jetzt "offiziell" ein Teil der MoBahner zu sein. Bis jetzt habe ich nur als Gast mitgelesen.

Schreibt mir bitte sehr gerne wenn Ihr Fragen an mich haben solltet.

Bis dahin viele Grüße aus dem Salzburger Land
Stephan, ~Der~Küste~N~Bahner~

Die von ~Der~Küste~N~Bahner~ zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Hallo Stephan,

na, dann kann man in diesem Anlauf ja mal auf dein Vorhaben eingehen...

Ich sag' es mal so: soweit man etwas erkennt, sieht der Plan interessant aus.
Für einen Theoretiker mit 45 Jahren Bastelpause würde ich aber empfehlen zuerst eine kleine Testanlage zu bauen!
Nicht mit dem Ziel, dass die jemals fertig werden sollte, oder eine tolle anlage werden soll, sondern nur zum Ausprobieren und Testen - von vorn herein "für die Tonne" bestimmt...

Das erspart dir zum einen eine "ewige Baustelle" ab Start, den Frust über die langsamen Fortschritte, Anfängerfehler bis hin zum resultierenden Abriss - und mit Sicherheit auch massig Lehrgeld!

Schließlich soll die "Verbindungsbahn" dann ja auch auf Anhieb funktionieren...

meint
Roger


Roger, hallo,
ja, das ist wohl war.
Hab da so ne Test-Acht im Auge, so auf 80x120cm vielleicht. Da würd ich digitale Elektrik, Steuerung, Unterbau, Steigungen, Berge, Gleise und alles mal austesten können.

Ich hoffe nur, dass nach der Test-Acht die Lust nicht schon wieder vergeht!?  

Ähem, Du hast geschrieben, mein Plan sieht "interessant" aus. Wenn ich höre "interessant", dann meinen die Leute meistens "Murks".

Darfst gerne mal präziser werden, auch wenns bei mir weh tut.

Ich weiss auch, das fremde Gleispläne auf den ersten Blick immer schwierig zu lesen sind. Also mir geht es jedenfalls so. Der Ersteller "lebt" ja quasi damit.

Oh, und "das Vorbild" ist bei mir noch ganz weit weg........

Wenn Du noch andere Ansichten brauchst, nur sagen, kein Problem.


Vielen Dank und
beste Grüße

Stephan, ~Der~Küste~N~Bahner~

Hi Stephan,

nein, "interessant" war wörtlich gemeint!
Aber näher befasst habe ich mich mit dem Plan nicht, weil... siehe #1. Und es fehlen dazu auch noch so einige Infos, auf was du konkret hinaus willst.
Der Ansatz ist wohl vielversprechend (sprich: durchdacht), an Betriebsstellen -und damit Spielwert- dürfte es aber vermutlich fehlen.

Allerdings kann man das alles hinten an stellen, da die Erkenntnis über die Sinnhaftigkeit einer Testanlage ja offenbar vorliegt! Da ändert sich dann noch genug bis es zu dem Projekt kommt...

Und noch etwas : Wenn man zum Test der Steuerung mal exzessiv rangiert hat (und sich selber auch mal vor Knobelaufgaben stellt) lernt man schnell auf was es ankommt. Das macht die Entwicklung von Betriebsstellen für das Projekt wesentlich einfacher. Außerdem weiß man dann z.B., ob man einen Bahnhof lieber mit einem Gleis mehr, oder einem Gleis weniger, hätte...
(In beiden Fällen wird man schnell ein "Schema F" für die üblichen Rangieraufgaben finden, wie es dann funktioniert - nur einfach kann halt jeder...

Daher würde ich mich vorläufig mit der Projektplanung nicht weiter groß befassen, bis auf eines: Mit den Erkenntnissen aus dem Bau und den Versuchen mit der Testanlage ein Pflichtenheft für das zukünftige Projekt führen!

Gruß
Roger

Hallo Roger,
die Nacht ist warm, deshalb hab ich mich nochmal rangesetzt an den PC.

Deine Idee ist gut. Stimmt. ich hatte mir vor ein paar Tagen schon die Frage gestellt, wann ich am Besten mit dem Planen aufhören und mit dem Bauen anfangen soll - Ich glaube der Zeitpunkt in erreicht. Aber irgendwie traut man sich wohl nicht?? Mal sehen. Im Moment sind aber noch so viel Sachen da, die dem im Weg stehen, vielleicht neuer Job, und dann vielleicht neue Wohnung (mit mehr Platz??).....

Ach, und das mit dem "was ich konkret will", also bahnbetriebsbezogen, das genau, das weiß ich wohl noch nicht so recht.
Ausser, daß da irgendwie ein winziger Hafenbahnhof, eine Steilküste, das Meer, und am Besten (träum...) ein Trajekt darin vorkommen soll.

Beste Grüße
Stephan, ~Der~Küste~N~Bahner~

Nicht ganz Ostsee, aber.........
wintziger Bahnhof an der Steilküste mit Tunnel an einer wichtigen Hauptstrecke......
ein ganz grosser Klassiker unserer britischen Freunde -in Echt und im Modell.
https://www.youtube.com/watch?v=HeKh9MAdNVk
(Am Ende nicht weinen, Strecke läuft wieder, aber es gibt Überlegungen einer Neutrassierung weg vom Meer)
Mit anderen Gebäuden wäre daraus ganz einfach etwas kontinentales zu machen - oh, und in Epoche 3 die BR Warships durch V200 ersetzen :)

Gruss

(auch) Stephan

P. S.  Meine Lieblings-US Bahngesellschaft ist Seaboard Coast Line

Moin Stephan,

Steilküste an der Ostsee,
Strecke an der Steilküste,
Kreidefelsen,

und jetzt auch noch
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

irgendwie ein winziger Hafenbahnhof, eine Steilküste, das Meer, und am Besten (träum...) ein Trajekt darin vorkommen soll.



Wieso fällt mir da sofort Sassnitz mit der Hafenbahn ein??
Okay, Mukran wäre hier wohl kein angemesenes Trajekt, aber man kann stattdessen ja auf das Hinterland, z.B. die Wittower Fähre, ausweichen...

meint
Roger

Hallo Roger,
ja, Mukran is 3 Nummern zu gross. Und in Sassnitz ist ja nix mehr mit Hafenbahn, also der alten. Is komplett wech. Hab mal gleich geMaps't, da sind keine Gleise mehr. Aber die alte Zufahrt von Saasnitz Bf zum alten Hafen ist noch genau zu erkennen. Und auch der alte Fahranschluss, da liegen sogar soch die Gleise bis zum Meer (s. Bilder). Das in bisschen kleiner.
Dachte eher an sowas wie den damaligen Bodensee-Trajekt (s. Bilder), also rein optisch. Müsste dann noch entsprechend "ver(halb-)salzwassert" werden damit das an der Ostsee auch so hinpasst. Oder sowas wie in Dagebüll, Nordsee mit angefrickeltem BodenseeTrajekt un dann anne Ostsee mit Kreidefelsen wie in Dawlish, Südengland (Danke für den Link Stephan Mack), die aber keine sind sondern aus Sandgestein sind wie an der Brodtener Steilküste oder wie auf Rügen (da wieder Kreide).

Da ich aber als Kind immer in Haffkrug/Scharbeutz war und oft am Brodtener Ufer nach Travemünde gelaufen bin, ist das für mich irgendwie "Das Bild". auch wenn da kein Hafen und schon gar keine Tunels. Aber den Hafen könnte man ja aus Niendorf nehmen, noch verkleinern, und dann mit dem Bodensee-Trajekt versehn. Da kommen dann die Dänischen Fische an.... oder so....  

Ja, und, -> Stephan Mack, die V200    ist sowieso "gesetzt" (s. auch mein Profilbild).

Beste Grüße
Stephan, ~Der~Küste~N~Bahner~



Die von ~Der~Küste~N~Bahner~ zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Na ja Stephan,

es macht doch (zumindest in diesem Zusammenhang) nichts, dass es die Hafenbahn in Sassnitz nicht mehr gibt - als Ideengeber funktioniert sie doch trotzdem noch! Bilder aus dem Web helfen da doch ungemein weiter...

Und dass ich ausgerechnet so ein kleines "Binnenland"-Trajekt genannt hatte (und damit bewusst nicht auf einen Fähranleger im Hafen hinaus wollte), hatte auch einen pragmatischen Hintergedanken: Du kannst es auf der Anlage "gegenüber" des Hafens anlegen, also auf der anderen Seite der Anlage - und auch auf der Ebene über der Steilküste.
Vorteil: die Anlage wird nicht von vorn herein "zu kurz"! Bedenke, wie schnell Gleisanlagen in die Länge wachsen...

-> Bahnhofszufahrt, Bahnsteig, Fischereigleise, dto. andere Frachten, Betriebsgleise, der Hafen selber, Gebäude dazu... und jetzt noch ein Trajekt mit Zubringer- und Wartegleisen... und das alles hintereinander (und unterhalb der Steilküste!) an der Anlagenkante???
Und dann sollen die Züge womöglich auch noch mehr als 2 Wagen haben können??
Das wird wohl ein "etwas längeres" Vorhaben...

meint
Roger



Hallo,
wie wäre es mit Großenbrode-Fähre als Anregung ?
Nicht zu verwechseln mit Großenbrode-Kai wo die großen Fähren nach Dänemark anlegten.
Von Großenbrode-Fähre ging es rüber nach Fehmarn.
Überschaubare Gleisanlagen und die passende Fähre gibt's von Artitec.

Viele Grüße ÷ Udo

https://www.sundfaehre.de/images/stories/orte/f...ehre_Foto-L-Koch.jpg


Moin Stephan,

ergänzend zu Udo möchte ich noch folgenden Link nennen:

http://www.kuestenbahn.de/fehmarn/
(ist schon etwas älter, Links können nicht mehr aktuell sein...)

und natürlich auch auf mein Fehmarnprojekt:

http://www.fehmarnbahn.privat.t-online.de/fehmarn/fehmarnp.htm

Gruß
Kai

Hallo,
@ Roger, keine Sorge, das Trajekt von dem ich träume, ist so winzig wie die kleine Fehmarnsund-Fähre, das passt nur n VT 95 drauf...
Und ne "Bushaltestelle" passt doch überall hin, oder?

Und ja, @Udo R, die Sundfähre war so ziemlich der erste Link zum Thema "Trajekte", die in meinen Favorites gelandet sind. Sehr schöne Quelle zu diesem Thema mit vielen Verweisen, Fotos und Links. Trotzdem vielen Dank nochmal, Udo!

@Kai www.kuestenbahn.de/fehmarn/  und der zweite, lange Link waren neu für mich, sehen aber sehr informativ aus.
Werd ich mich damal durchwühlen...

Mann o Mann, das werden jetzt schon ganz schön viele Infos z demThema.
Ich glaub ich werd mich lieber wieder hier abmelden, das artet ja "in Arbeit" aus, ha

Nein, toll, danke, für die vielen Tipps und Hilfen!

Beste Grüsse
Stephan, ~Der~Küste~N~Bahner~


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;