Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
DM TOYS - Der Spezialist für Spur N

Thema: Arnold BR221, erste Bilder vom Lackierer erhalten
fuelcar - 15.05.19 17:02

Hallo Zusammen,

bevor der "shit storm" los geht, der Lackierer hatte freie Hand was und wie er es macht.
Mir gefällt es und bin jetzt sozusagen Privat-Bahner, es fehlt noch das Logo.

Motto: "Day and Night" by HW Rail

Gruß
Hans-Werner

Die von fuelcar zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Moin,
irgendwie total genial. Wobei ganz ehrlich, die "alte V200" gefällt mir auch gut.
Aber sonst sehr schick und abwechslungsreich. Passt irgendwie in die heutige zeit.

Bis denne
der Seelzer

Moin,

jetzt muss sich eigentlich nur noch ein EVU finden der es in 1:1 realisiert.

Gruß Kai

Hallo Hans Werner

Vom lackieren her Genial, Chapeau !!


Mir würde die Variante als Versuchslok mit Speichenrädern und einer dezenten Alterung dazu, mehr gefallen...

Deine neue wird halt als Museumslok in Bw gestellt.


Grüße Jens

Warum "shit storm"?

Ist doch Deine Entscheidung, wie die Lok aussehen darf. Es gibt nichts, was es nicht gibt.
Wer hier meckert ist nur neidisch!😁

Mir gefällt sie.

Gruß aus Nordertown

Hallo Hans-Werner,

ich finde sie auch mega cool. Wird ein echter Hingucker werden.

Verrätst Du uns wer der "Künstler" an der Spritzpistole ist?

Gruß aus Hamburg
Thorsten

Hallo Zusammen,

Danke für Eure Kommentare, da freut sich doch der Lackierer oder? Zumal er mir noch zwei Personenwagen in dieser Art passend zur Lok Lackieren möchte.

Ich gehe davon aus, dass sich das Erscheinungsbild der Lok noch etwas verbessert, wenn die Griffe und Haltestangen in Edelstahl angesetzt sind. Warten wir es ab, Morgen kann ich das Gehäuse schon mal abholen.

Im Moment habe ich einige Gehäuse in Arbeit, schwer getan habe ich mich an den Bohrungen der
V200 001 für die Lichtleiter der kleineren Schlussleuchten. Vorbohren mit 0,2 mm, Aufbohren mit 0,5 mm, das ganze mit Brille, Vergrößerungsglas und Luft anhalten.

Wehm es Interessiert, findet hier einiges von mir hier unter: https://youtu.be/Kfa5HWaGZzo

Gruß
Hans-Werner

#5 Thorsten

Moin Moin in meine alte Heimatstadt Hamburg.

Der Lackierer ist ein Freund, Arzt der Chirurgie mit eigener Praxis welcher OP's durchführt. So sind auch seine Hobby-Räume im Haus gestaltet und man kommt sich vor wie in einem OP-Raum.
Eine Vielzahl an Airbrush-Pistolen wovon die teuerste um 900,-€ liegt, ebenso ein gewaltiges Äquitmend was ein Lackierer so braucht, wie bei uns Modelleisenbahner.
Aber das beste an Ihm, er ist ein Kumpel, so ne richtig coole Socke.

Gruß
Hans-Werner

Ich würde die Lüftungsgitter ganz dezent schattieren. So ist es halt nur eine lackierte Fläche.
Dem Dach vielleicht noch eine Hauch Dreck oben drauf?
Sonst eine coole Lackierung, mal was anderes.
Gruß Björn

Hallo Björn,

Danke für den Hinweis. Mal sehn was ich selber später noch machen kann und hole das Gehäuse erst am Nachmittag ab. Dürfen aber nicht außer acht lassen, dass die Lok erst noch in Dienst gestellt werden muss, darum keine großen Verschmutzungen auf dem Dach. Von Bensheim nach Biblis sind es nur wenige Kilometer.

Gruß
Hans-Werner

Hallo Hans Werner,

gefällt mir gut, deine Lok. Aber maul nicht über Brille, Vergrößerungsglas und Luft anhalten

Es gibt Bildhauer (wohl auch nur einen), der baut nicht nur ein Kamel in ein Nadelöhr, sondern eine ganze Karawane inkl. Pyramiden. Oder das letzte Abendmahl. Der arbeitet parallel zu seinem Herzschlag unterm Mikroskop.

https://www.welt.de/icon/gallery122482932/Klein-winzig-Weltwunder.html

Gruß
Freddie

Hallo Freddie,

der war gut. Was den Link betrifft, dass habe ich schon mal im Fernsehn gesehen, Respekt.

Gruß
Hans-Werner

Hallo Zusammen,

am späten Abend war "roll out" nach dem Lackieren. Ein Video von den ersten Metern seht Ihr hier unter:
https://youtu.be/Bxg6UyuteqM

Gruß
Hans-Werner

Die von fuelcar zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Moin Moin,

gerade habe ich zwei Bilder von dem ersten Personenwagen vom Lackierer erhalten. Wie sage ich immer, einfach machen lassen.

Gruß
Hans-Werner


Die von fuelcar zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


... na, der tobt sich ja richtig aus.
Probiert er jetzt alle Farben durch, die er im Bestand hat? Das kann spannend werden...
Wieviele Wagen sind denn vorgesehen?

Gruß aus Nordertown

Erst mal nur zwei zum Testen. Es handelt sich hierbei um sogenannte Schrottis aus der Müll-sammel-Kiste. So wird aus Müll doch vielleicht noch etwas.

Jetzt werde ich an der BR221 weiter machen, Fenster einsetzen, die Griffe und Haltestangen aus Edelstahl befestigen.

Gruß
Hans-Werner

Moin Moin,
hier mal zwei neue Bilder der Personenwagen.

Gruß
Hans-Werner

Die von fuelcar zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Hans-Werner,

ich hätte da auch ein paar Kandidaten, denen ein paar Griffstangen gut zu Gesicht stünden. Du willst sie ja aus 0,3mm Edelstahl machen. Sind die ersten schon verarbeitet? Ich habe etwas Befürchtungen, dass der Edelstahl sich ziemlich gegen die Biegerei sträubt.

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Hallo,
ich würde die Griffstangen aus 0,1 mm Federstahl herstellen. Die lassen sich gut biegen, habe sie bei meinen LKW Modellen oftmals in der Lenkvorderachse benutzt.
0,1 mm entsprechen 16 mm in 1:1 und dies dürfte passen. 0,3 mm wären in 1:1dann 4,8 cm.
Gruß
H-W

#17 Hallo Bernhard,

hier im Video kannst Du es Dir ansehen.
https://youtu.be/ZWpvhMOZuUQ

Gemessen ist der Edelstahldraht 0,28 mm und ist Super zu verarbeiten.
Gekauft bei:
https://www.ebay.de/itm/Edelstahldraht-V2A-0-3-...OZO4yKLgaz1iEiGiltLA

Ich hatte zusätzlich noch 0,25 mm gekauft, gemessen 0,23 mm, dieser ist etwas zu weich.

Gruß
Hans-Werner

Hallo Hans-Werner,

vielen Dank für Deine schnelle Reaktion. Etwas scharfkantiger hätte ich mir die Biegungen schon gewünscht, aber das wäre jammern auf hohem Niveau.

Vom Durchmesser her finde ich den optischen Eindruck schon stimmig; 0,1 mm oder 16mm in 1:1 erscheinen mir dann doch ziemlich "fuddelig". Ich meine, das so dünne Griffstangen auch nicht unbedingt "betriebstauglich in 1:160" sind.

Schade ist nur, dass Deine Quelle nur noch ab 25m liefert, aber da werde ich mal etwas weiter im Netz stöbern. Da könnten meine Urenkel noch Rohmaterial für Griffstangen vererben (wenn sie dann überhaupt wissen, was das ist.)

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Hallo Bernhard,

Das kann man auch machen, nur habe ich mich an der Vorgabe der Trix Lok gehalten da sind die Griffe Rund. Für die seitliche Haltestangen hätte ich eine andere Zange nehmen sollen aber im Betrieb auf der Anlage fällt es nicht auf. Bei diesen Macro-Aufnahmen sieht man alles und verzeiht nichts.

Gruß
Hans-Werner



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;