Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Thema: Merkwürdiges Verhalten von älteren Fleischmann DCC-Decodern
Werner P - 15.04.19 17:41

Hallo Zusammen,

ich habe es jetzt bei der dritten neuwertigen Fleischmann-Lok mit original DCC-Decoder ab Werk erlebt, dass die Modell nicht mehr vernünftig fahren, sprich nur noch hoppeln oder Bocksprünge machen.

Habt ihr so etwas auch schon erlebt?

Grüße - Werner P


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Habt ihr so etwas auch schon erlebt?



ja, weil die originalen Fleischmann DCC Decoder ( Nicht ESU ) die Schlechtesten sind, die es auf dem Markt zu kaufen gibt. Um es mal vorsichtig auszudrücken

Sollte dieses Verhalten erst nach einiger Fahrzeit aufgetaucht sein, dürfte mal wieder eine Motorreinigung fällig sein.

Gruß
Uwe

Hallo Uwe,

das habe ich bereits bei zwei Modellen erlebt, die je maximal 1 Stunde gefahren sind.

Grüße - Werner P

Hallo Werner,

haben die lange gelegen? Hoppeln und springen ist eigentlich ein Anzeichen das Öl oder Fett an die Kohlen gekommen ist. Oder der Motor ein "Kohlenraspler" ist und nun voller Kohlenstaub ist.
Ich gehe mal davon aus das keine DCC Werte verändert wurden und die Loks anfangs vernünfig fuhren?

Gruß
Uwe

Zwei weitere Sachen die die Fleischmanndecoder schlecht vertragen:

1. RailCom

2. DCC Spannung < 12V wenn Analogerkennung ein.

Grüße,
Harald.

Hallo,

die betreffenden Modelle haben schon einige Jahre gestanden.Anfangs fuhren sie sehr gut..Interessant ist, dass auch die Beleuchtung mitflackert.
Meine erste Vermutung Kontaktprobleme. Nach Austausch des Fleischmann-Decoders war der Spuk verschwunden.

Grüße - Werner P


Ok, dann halt noch

3. Kurze Stromunterbrechungen

Grüße,
Harald.

Hallo Werner,

auch ich hatte diese "Fleischmann-Decoder-Probleme" wie beschrieben. Ultraschallbad, Kohlen ausglühen, ersetzen, resetten, nichts hat geholfen. Andere Decoder Fabrikate rein und die Loks fuhren wieder einwandfrei.

Schöne Grüße

Manfred

Hallo Werner,

ich denke darüber gar nicht mehr nach!
(Spätestens) wenn die Dinger das Zicken anfangen, fliegen sie raus und werden durch meine Stammdecoder ersetzt.

Gruß
Roger

@Manfred,

exakt auch meine Beobachtung.

@Roger,

ich sollte auch nicht darüber nachdenken, sondern so handeln, wie du.

Aber trotz allem ist dieses Phänomen doch merkwürdig, oder?

Grüße  - Werner P

Nicht merkwürdig! Der Decoder taugt nur einfach nix...

Gruß
Roger


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;