Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:


Thema: Zeitschriften und Literatur
ChristianL - 25.03.19 16:12

Hallo,

mit dem neuen (Fortsetzungs - [?]) Thread habe ich die Idee, so eine Art Zeitschriften- und Literaturübersicht zu erhalten. Wir haben u. a. Schnäppchen (bereits Folge 92), Anlagenbilder (32), Wicking (9).

Wer eine Moba - Zeitschrift liest und hier einen Hinweis auf interessante Artikel gibt oder ein neues Buch über die große oder kleine Eisenbahn könnte helfen anderen beim Umsetzen von Motiven Hinweise zu geben. Ich lese außer dem NBM auch unterschiedliche Moba Zeitschriften, je was im Handel gerade greifbar ist.

Wie ich schon gute Tipps bekam, konnte ich gerade erst bei einer Frage nach Postwagen helfen.

Hilfreich?

VG

Christian


... und gleich einmal einen ersten Versuch:

Eisnbahnjournal 4/2019: Die 01 bei der DB, Geschichte und schöne Bilder; Anlagenporträt aus der DDR Provinz

Eisenbahnmagazin 4/2019: Baureihe 423 bis 426 im Regional und S-Bahn Verkehr

MIBA 4/2019: Neuhaus 1958 kleinstädtische Anlage mit BW  (EIII)

VG

Faszination Spur N - Tipps, Grundlagen und Perfektion

100 Seiten im Großformat 225 mm x 300 mm, Klebebindung, rund 150 Abbildungen, inkl. Film-DVD mit einer Stunde Laufzeit

ISBN: 978-3-89610-443-4


Eine Leseprobe gibt es auch: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/faszination+spur+n-_4605.html


Gruß
Harald

Hallo Christian,

ich wollte soetwas in https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=874863 anfangen, du hast mit schon zwei Antworten mehr Glück

Begrüße ich jedenfalls!

Viele Grüße
Frank

Hallo!

Da kommt meine Standard-Empfehlung :
Das Buch mit "Schwelg-Faktor" ist von Jacques Le Plat: "Gruß aus Fehrbach". Ist zwar schon älter, aber immer wieder mal als Gebrauchtware zu finden. Und es gibt´s mittlerweile als Ebook. Auch wenn es H0 ist, sind viele Anregungen auch für N brauchbar.

Aktueller ist "Das Naturtalent" von Marcel Ackle, noch größere Maßstäbe, aber einfach schön zum ansehen und interessante Basteltips -- was mit einem kleinen Werkzeugsatz so alles machbar ist. Für N-Bahner bestens zum "Blick schärfen" geeignet.

Noch eine H0-Empfehlung ist "Perfekt bis ins Detail" von Emmanuel Nouaillier (ich habe eine erweiterte Loseblattsammlung davon aus den EJ-Heften), gut erklärte Vorgehensweise, viele Bilder, einfach interessant. Nicht alles aber vieles ist auch in N anwendbar -- Geduld ist jedoch eine Grundvoraussetzung

Viele Grüße
Michael

Hallo zusammen

Unter den vielen Hefte und Bücher die ich eigentlich empfehlen würde, gibt es ein spezielles, was ich jedem ans Herz legen würde:
Die blaue Bibel von Otto. O. Kurbjuweit. "Anlagen-Planung für vorbildlichen Modellbahn -Betrieb".
Ich weiß nicht, wie oft ich das Heft schon durch habe.
Einfach immer lesenswert.

Gruß
Rudi

Moin,

F. Wieduwilt hat eine Sammlung von Quellen zu Moba und Vorbild bis vor etwa 5 Jahren zusammengetragen und die Fleißarbeit dankenswerterweise unter http://www.wieduwilt.org/literatur zur Verfügung gestellt.

Gruß, Carsten

Hallo,

im EM 4/2019 ist nach meiner Meinung für Interessierte ein guter Artikel über Mitteleinstiegswagen mit dem Schwerpunkt der Steuerwagen (auch Post!) enthalten. Es wird auch auf MoBa Modelle hingewiesen; auch in N!

VG Christian


Hallo,

nun habe ich das Eisenbahnmagazin Mai (05/2019) vorliegen.

Es sind zwei ausführliche Beiträge über die Güterwagen für den Fährverkehr enthalten.

Michael Dostal stellt die Originale auf vielen Fotos vor und einige Skizzen, denen die Maße der Wagen entnommen werden können. Einer übersichtlichen Tabelle können die einst in Deutschland eingestellten Fährbootwagen entnommen werden. Auf 8 Seiten gibt es einiges spannendes nachzulesen.

Ergänzt wird der Beitrag von Armin Mühl, der in seinem Beitrag auf 5 weiteren Seiten verfügbare Modelle - auch in Spur N -  vorstellt. Auch Zubehör wird besprochen.

Ich fand beide Beiträge lesenswert.

Außerdem befindet sich eine Beilage im Heft mit den Dampf Events 2019 in Deutschland. Es sind Ort Zeit Fahrzeuge pp. angegeben

Gruß

Christian


Hi,

nun noch einen Hinweis zum Eisenbahn Journal, das mir immer besser gefällt.

Zunächst - für eine Moba Zeitschrift aus meiner Sich ungewöhnlich - Kunst. eine Künstlerin die  Motive zu Stuttgart 21 erstellt "S21"!

Dann das große Thema die E 10 mit allen Varianten und noch eine DVD dazu. Wer auf seiner Anlage ein Kleingewerbe darstellen will, findet einige Anregungen.

So, nun fände ich es schön, wenn auch andere über das was sie lesen berichten würden, falls es da überhaupt Interesse gibt.

Mich würden Beiträge von anderen schon interessieren.
Grüße
Christian


Aloha,

das für mich mit riesengroßem Abstand immer noch lesenswerteste Buch über Modelleisenbahnen ist "Große Welt auf kleinen Schienen" von Herbert Eisenreich. Überaus lustig und zuweilen selbstironisch geschrieben, vom zeitlosen Unterhaltungswert her die absolute Nummer 1.

Was die Vermittlung von Fachwissen angeht, so richtet sich das Buch eher an humorbegabte Anfänger als an Zeitgenossen, die sich erbittert über die korrekte Position des Voreilhebels zerstreiten und deswegen schließlich zum Anwalt laufen. Zudem sollte ich einschränkend erwähnen, dass es längst nur noch antiquarisch zu bekommen und aus heutiger Sicht hoffnungslos veraltet ist. Es spielt in einer Zeit, da Normschächte und Digitaltechnik noch nicht erfunden waren, ja noch nicht einmal die Nenngröße N. Es ist jedoch mit derart großer Liebe zur Sache verfasst, dass zumindest ich es immer wieder gern zur Hand nehme.

Tragikomisch finde ich, dass der Verfasser partout nicht vom größenwahnsinnig anmutenden Traum von einer monströsen Riesenanlage lassen will, in deren Mittelpunkt der Bahnhof Salzburg steht, wo ein gigantischer Grenzverkehr mit Zügen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz realisiert werden soll. Das macht die Sache so besonders liebenswert. Ich glaube, solche Ideen kennen wir alle, und sei es nur aus der Kindheit...

Leider ist nicht überliefert, ob Herbert Eisenreich seine auf sympathische Weise übergeschnappt anmutenden Vorstellungen jemals verwirklichen konnte. Aber wie auch immer, für mich ist der Mann schlicht genial! Und ein kleiner moralischer Nebeneffekt beim Lesen: Man merkt auf Schritt und Tritt, auf welch schwindelerregend hohem Niveau wir heutzutage, im Zeitalter der Hyperdetaillierung, Multiprotokollzentralen und Tauschkupplungen, zuweilen jammern. Man kann beim Eintauchen in die Vergangenheit wieder ein Stück Bodenhaftung und Bescheidenheit lernen.

Tipp: Wer das Buch antiquarisch erwirbt, sollte darauf achten, dass der Gleisplan der Anlage "Salzburg" beiliegt. Der ist nämlich dermaßen monströs, dass er auf ein eigenes Faltblatt gedruckt werden musste.

Ich hoffe, mit dem etwas längeren Text niemanden gelangweilt zu haben.

Liebe Grüße

Holger


Hallo Holger,

deine schöne Buchbesprechung hat mich neugierig gemacht.ich liebe diese älteren Baubeschreibungen
von Modellbahnen sehr.Wenn es nur halb so gut ist wie die 1966er Ausgabe von Gerhard Rosenzweig mit dem Titel Unsere Modellbahn dann hat sich der Kauf bei Ebay heute gelohnt.Vielen Dank !

wolfgang

Hi Wolfgang,

halb und halb hatte ich die Befürchtung, meine Besprechung sei eher ungeeignet für dieses Forum. Umso mehr freut mich deine Reaktion! Wenn du Rosenzweig magst, wirst du von Eisenreich nicht enttäuscht werden!

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Holger

Zum MIBA Heft "Reinigen" siehe auch hier:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1106994

Hallo,

gerade das N Bahn Heft im Briefkasten.
  
Für mich gleich wieder Spannend: von Horia eine Darstellung der Bildung von Eilzügen der DB. Wer gerne Personenzüge fahren lässt hat mit den Eilzügen und den Beispielen wieder tolle Vorlagen. Auch die Tabellen (ausklappbare Einheftung über 4 Seiten) bringen wieder viele Beispiele für Zugbildungen. Ob "bunte Mischungen" im Wagenpark, reine Silberlinge, kurze Eilzüge Lange Züge, alles vertreten.

Besonders hilfreich finde ich eine Abbildung mit den Höhenunterschieden verschiedener Waggon. Wer sich also mit solchen Zügen für seine Anlage befassen will, sollte den Artikel unbedingt lesen.

Viele Grüße

Christian

Hallo zusammen

Hab gerade vom Eisenbahn Journal 'Bauen wie Brandl 3' vor mir liegen.
Die Arbeiten sind in der Regel Spur übergreifend.
Scheint ein kurzes Wochenende zu werden.

Gruß
Rudi

Hallo,

auf das neue Brandl Heft warte ich auch schon sehnsüchtig. Generell halte ich die gesamte Reihe der Hefte für sehr lesenswert.

Viele Grüße, Tjorben

Hallo zusammen,

im gerade erschienenen EK 06/19 ist eine gute Zusammenstellung der unterschiedlichen Dachvarianten der BR 218 enthalten. GFN hat da ja einige Versionen herausgebracht.

https://www.ekshop.de/zeitschriften/eisenbahn-k...n-Kurier-6-2019.html

http://www.cbauer.org/bilder/GFN_Baureihe_V_160.pdf

https://www.spur-n-datenbank.de/cb_ergebnis.php...rsteller=Fleischmann

Viel Vergnügen beim Vergleichen
Daniel

Edit:
Hier gibt es noch Fragen zum Artikel:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,8933262
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,8934015


Hallo,

mal wieder etwas zum Lesen für diejenigen, die auch allgemeine "Literatur" elesen.

Im heutigen Handelsblatt wird sehr interessant über die Zukunft der Eisenbahn (Bundesbahn) geschrieben. Kann die Ausgabe besonders empfehlen (1,30 EUR im Kiosk).

Titel: "Mission Öko Bahn"

VG Christian

Hi,

ich halte gerade das Eisenbahn Journal (EJ) Juli 2019 in der Hand.

Für Freunde des Wendezugbetriebs und einem Schwerpunkt diesen mit Dampfloks darzustellen, sind dort viele Anregungen zu entnehmen.

Dann für die Freunde der US Bahn vielleicht ein Leckerbissen (eine Vermutung von mir) ein auf 3 Seiten aufklappbares Foto der Big Boy Union Pacific Railroad Boliden 4014. Der Bericht von der Fahrt nach Restauration. Wer mit dem Zug mitfahren wollte, soll immerhin zwischen 3000 und 5000 US Dollar gezahlt haben. 82 Tickets soll es gegeben haben.

Für mich sind die  Hefte immer ein "Schmaus", weil ich den abgebildeten Zügen Anregungen für eigene Zugzusammenstellungen entnehmen kann.

Heft ist - abgesehen von den Anregungen - auf HO ausgerichtet.

VG Christian

Hallo,

wer sich für das heutige Vorbild interessiert:

Von Minirex gibt es u.a. die Schweizer Eisenbahn Revue, Eisenbahn Österreich und Eisenbahn Revue International (= ERI)(Schwerpunkt Deutschland). Sie erscheinen monatlich. Neben mehreren mehrseitigen Berichten gibt es auch jede Menge Nachrichten.

So enthält z.B. die Ausgabe Dez. 2018 von ERI jeweils 2-seitige Berichte zum ICE-Brand auf der NBS, zum geplanten Deutschland-Takt oder 4 Seiten zu 25 Jahre Neitec der SBB.

Die Zeitschrift ist nicht preiswert (Einzelheft ca. 13 Euro, Jahresabo ca. 130 Euro). Weil ich in letzter Zeit nicht mehr den Nerv zum vielen Lesen hatte, habe ich das Abo gekündigt, deshalb auch der Verweis auf Ausgabe Dez. 18. Nur um einzelne Berichte zu lesen war mir dann der Preis doch zu hoch - aber interessant sind die Zeitschriften trotzdem - vielleicht bestelle ich mir die ERI doch wieder ?

Viele Grüße, Joni

Hallo zusammen,

Band 4 der Reihe "Berühmte Züge" ist mittlerweile erschienen.
Diesmal geht es um den Mozart.
Wieder wie die 3 Vorgänger (Austria-Express, Alpen-Express, Tauern-Express) sehr empfehlenswert!
https://www.elektrolok.de/shop/index.php?artikel=2013

Gruß
Daniel

Hallo zusammen

Für Freunde kleiner Anlagen, bzw. Kleinbahnen  empfehle ich die von Miba aktuelle Sonderausgabe "Kleine Bahn nach Plan".

Gruß
Rudi

Für alle Freunde steiler Strecken:
Das neue "BAHN extra". Komplette Übersicht über Steilrampen, Steilstrecken und Zahnradbahnen in Deutschland. Viele tolle historische Fotos.

Gruß

Detlef

Hallo,
Miba Report 1/2019 - Gedeckte Wagen ist für Nov. 2019 angekündigt.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/gedeckte+...rt+1+2019-_4837.html

In der neuesten MIBA-Report-Ausgabe liefert Stefan Carstens Hintergrundinformationen zu zahlreichen Bauarten gedeckter Güterwagen. Das Eingangskapitel zeigt, wie sich die gedeckten Wagen der Verbandsbauart bereits während der Beschaffungszeit veränderten und welchen Wandlungen sie während ihrer Einsatzzeit unterworfen waren.
...


https://abload.de/img/mr3kkh1.jpg
https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/gedeckte+w...rt+1+2019-_4837.html

Viele Grüße ÷ Udo

Hallo KollegInnen,

unter den Montanindustriebahnern schon bekannt?

Heißes Eisen - 1x1 des Anlagenbaus 2/2019
Wo aus Eisenerz,####und Koks Roheisen wird - Hochöfen als eindrucksvolles Modellbahnmotiv
VGB
https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/hei%C3%9Fe...us+2+2019-_4847.html
ISBN: 978-3-89610-718-3

Gruß   E&H

Hallo,

wer sich für die BR 01.10 interessiert findet im neuen Eisenbahn Journal - Heft August 2019 - einen ausführlichen Beitrag. Dazu gibt es noch eine DVD (ca. 40 Min) mit u. a. historischen Szenen.

Die Vogelfluglinie Hamburg - Kopenhagen ist Thema im Eisenbahnmagazin; 10 Seiten mit u. a. Aufstellungen der Züge aus den Jahren 1963, 1991 und 2018 der Züge, die in den Jahren jeweils fuhren. Wer an einen Nachbau des Bhf. Puttgarden denkt, findet ein Faltblatt als Einlage, mit dem Gleisplan der Bahnhofsanlagen von 1986 (nicht Maßstabgerecht).


VG

Christian

Edit: etwas besseres Deutsch


Hallo zusammen,

mittlerweile ist das EK-Special 134 Köf III erschienen.
Empfehlenswert! Viele Anregungen auch für uns N-Bahner.

https://www.ekshop.de/zeitschriften/ek-special/Koef-III.html

https://www.spur-n-datenbank.de/cb_ergebnis.php...;s_hersteller=Arnold

Gruß
Daniel

Hallo,

den Thread habe ich heute erst gesehen. Danke für die tollen Infos. Früher kam ich regelmäßig in Bahnhofsbuchhandlungen und da bekam ich die Neuigkeiten immer so mit. Auf das das neue Buch von "SC" freue ich mich jetzt schon. Das Köf 3 Heft werde ich mir auch holen. Gab es da schon eine Ausgabe mit der Köf 2 oder kommt das Heft erst noch?

Grüße
Markus

Für mich als "Ruhri" das Standardwerk: "Die Geschichte der Eisenbahndirektion Essen,von Rolf Ostendorf". Falls hier jemand Interesse an diesem Buch hat, ich würde es verkaufen, macht mir ganz einfach ein Angebot.

VG
Ruhrtalbahn

Hallo Markus,

ein Heft über die Köf II fehlt meines Wissens noch...

Hier gibt es schon Anmerkungen zum Köf III Heft:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,9014259

Gruß
Daniel

Hier mal was zum digital lesen: https://archive.org/details/vebrationalisierun...uerschienenfahrzeuge

Eine zusammenstellung einiger DDR TGL Normen für Schienenfahrzeuge. Da sind allerhand Maßzeichnungen für Bauteile drin.
Vielleicht ja für den Einen oder Anderen Eigenbau interessant...

Hallo,

das Eisenbahnmagazin September 2019 beschäftigt sich ausführlich mit der DSG - Schlafwagen und Speisewagen werden ausführlich im Original und Modell (überwiegen HO) besprochen. Lohnt! Ein Link, unter dem sämtliche Modelle abgerufen werden können ist angegeben (S. 27). Der Llink war hier im Forum schon einmal wieder gegeben.

In der Septemberausgabe der MIBA wird die V 320 001 in den verschiedenen Einsatzzeiten besprochen. Wer so ein Modell hat findet hier viele Anregungen für den Einsatz auf der Anlage.

Viele Grüße
Christian

Hei,

.. und nun habe auch ich endlich das Eisenbahnjournal September in der Hand.

Für MICH ist das absolute Hiigh - Light die Beschreibung und toll bebilderte Anleitung, Reklame an eine Hauswand  aufzubringen. Es wird prima erklärt,  wie es geht damit die Reklame frisch ist und wie erreicht wird, damit sie schön alt  und "abgewetzt" aussieht. Wer so etwas für seine Anlage will, sollte sich das Heft holen. Ich hatte das vorher noch nie so gelesen.

Ansonsten Abhandlungen zum Dampf im Emsland, und zur E 44.

Viele Grüße


Hallo,

auch wenn es schon einen eigenen Thread zum NBM gibt, hier einige kurze Hinweise.

Wie immer eine ausführliche Abhandlung über Neuheiten, für mich besonders interessant SNCF  TEE von REE Modeles. Einige Detailfotos, die ich hier im Forum noch nicht sehen konnte.

Eine ausführliche Beschreibung wie Automodelle verfeinert werden können, von der Beleuchtung über das Bedrucken bis zur Inneneinrichtung.

Wer Anregungen für Motive sucht, ist bei den Anlagenbeschreibungen gut aufgehoben, auch wenn einen einzelne Anlagen nicht gefallen mögen, im Detail ist immer etwas  zu finden.

Wer ansonsten die Diskussion über das Heft will, ist hier aufgehoben:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1123804

Viele Grüße C,

Moin,

hier mal kritische Literatur zum Thema "Deutsche Bahn": https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails...MIiTAegaAnq-EALw_wcB
Natürlich gibt es auch andere Buchhändler die das Buch führen, oder bestellen können.

Interview dazu: https://www.badische-zeitung.de/vogtsburg/das-ist-notwehr--176847437.html

Gruß Kai


Hallo Kai,

der Hinweis auf das Buch ist gut. Es ist im Westen Verlag erschienen, 296 Seiten für 20 EUR.

Was ich darin bisher gelesen habe, entspricht genau meinen Feststellungen. Ich empfehle das Buch.

In der Wochenend Ausgabe des Handelsblattes wird es übrigens zerrissen ("Ein Buch für alle Bahnhasser). Nur wer etwas liebt kritisiert; sonst wäre es ihm egal was damit passiert. In diesem Sinne braucht die Bahn noch viel mehr Liebende.

VG C.

Hallo Kai,

das von dir empfohlene Buch liest sich wie ein Krimi (wenn es nicht schon längst ein solcher ist).

und für alle anderen:

Das Eisenbahn Magazin 10/2019 (Oktober) ist erschienen. Großes Thema ist die Baureihe 86. Für mich auch interessant wegen der vielen Nebenbahn Fotos. Modelle werden in allen Baugrößen vorgestellt. Wie immer, ausführliche Berichte über die "Große Bahn". Wer Anregungen zu Anlagen der Stahlindustrie sucht, kann sich eines Berichtes über die HO Anlage Martinshütte erfreuen.

Im praktischen Teil ist eine informative Skizze mit Vorbildmaße für LKW Laderampen, Busabstellplätzen etc.

... und nun ist wieder das Eisenbahn Journal (Heft 10/2019 - Oktober)  in meinen Händen .

Leitartikel ist ein Bericht über die V 60. Schöne Grafik über die Anordnung und den Aufbau der Hauptbaugruppen, bemasste Bauzeichnungen und ausführliche Erklärung des Führerstandes. Wer sich für die V 60 interessiert, findet nach meiner Meinung einiges zu diesem "Thema".

Dann ist da noch ein kürzerer Bericht über "Dampf" zur Zeit des Eisernen Vorhangs.

Ich finde die Fotos immer spannend, denen mann für die Bau der eigenen Anlage gute Anregungen entnehmen kann. So beispielsweise die Oberflächenstruktur eines Bahnsteiges (Schleusingen S. 51).

VG

Christian

Hallo zusammen,

in Sachen N hat sich die MIBA geradezu überschlagen:
In der Oktober-Ausgabe 10/19 gleich 3 Berichte über N- Fahrzeuge.
* Dampfer ohne Feuer = Test Dampfspeicherlok von Liliput
* Die Dicke aus Babelsberg = Test BR 228 (ex DR) von Fleischmann
* Überall im Einsatz = Der neue Omm 52 von Modellbahn Union
Alle 3 Artikel von gp = Gerhard Peters
Außerdem wurden in der Rubrik Neuheiten weitere 4 N- Fahrzeuge vorgestellt.

Hat die MIBA N entdeckt?
Beste Grüße
Klaus

Hallo Klaus

Aber das war es dann aber auch. Keine Anlagen o.ä. in Spur N.

Gruß
Rudi

Hallo in die Runde,

die Miba hab' ich noch nicht...

aber: sehr positiv im Sinne von berechtigten Kritiken ist mir diesmal der Modelleisenbahner aufgefallen! Auch sie besprechen mehrere N-Modelle.
Zu Fleischmann V 180 bemerken sie, ich zitiere: "...Die Fahreigenschaften unseres Musters
waren leider unbefriedigend. Mit eher unangenehmer Geräuschkulisse wird die je nach Richtung unterschiedliche Höchstgeschwindigkeit erreicht, dabei stockt die Lok immer wieder. Ursache können unter anderem schlecht justierte Stromabnahmefedern von den Drehgestellen zum Chassis sein. Die (hohe) Mindestgeschwindigkeit ließ sich unter diesen Umständen nicht sinnvoll ermitteln. Der Auslauf beträgt nur etwa drei Zentimeter..." Klare Worte! Auch die vor der Radebene liegenden Bremsbacken und die zu kleinen Bohrungen für die Zurüstteile wurden bemängelt...
Zum Liliput Wasserkocher ebenso eindeutige Kritik! Zitat: "...Äußerlich fallen einige Missgriffe ins Auge: Die Umrandung der Frontlampen dient der Gehäusebefestigung, dies gleicht eher einer Karikatur und hat keinen Bezug zum Vorbild. Angesetzte Details am Gehäuse fehlen, die Gravur wirkt eher schwammig..." Dafür erwähnen sie lobend den Glockenankermotor und die pendelnd gelagerte Achse mit daraus resultierenden hervorragenden Fahreigenschaften. Also sehr ausgewogen, würde ich meinen.
Das liest sich durchaus wohltuend gegenüber den sonstigen Lobhudeleien der Fachpresse...

meint grüßend
Roland

Hallo zusammen

Bin gerade dabei, die Miba Spezial 122 durchzulesen.
Was ich jetzt schon sagen kann: tolle Anlagen Ideen dabei.
Die Ausgabe heißt: Kleine bis mittlere Anlagen. Projekte mit Pfiff.
Da wird bestimmt der eine oder andere fündig.

Gruß
Rudi

Hallo zusammen,
heute kam per Post die neue Broschüre "Gedeckte Güterwagen" von Stefan Carstens.
https://shop.vgbahn.info/miba/shop/gedeckte+wagen-_4837.html

Was soll ich Euch sagen? Ein Beitrag beschäftigt sich mit der Alterung eines G 10 in N.
Ansonsten: Auf 148 Seiten viele Vorbild- und Modell-Informationen, auch für uns N-Bahner.
Sehr lesenswert.

Beste Grüße
Klaus

Hallo!
Ergänzend zur Inhaltsangabe von Klaus #43:
Im Heft finden sich sehr viele Fotos von ehemals deutschen Wagen bei ausländischen Bahnverwaltungen und viele Bilder von gedeckten Wagen der ausländischen Bauarten im internationalen Verkehr. Dazu sehr detailliert beschriebene Alterungsbeispiele in diversen Spurweiten. Auch von mir klare Kaufempfehlung!

Viele Bilder stammen aus dem Archiv von Fritz Wilke. Unglaublich was der alles fotografiert hat, insbesonere im sonst eher stiefmütterlich behandelten Bereich Güterwagen. Gibt ja auch schon ein eigenes Buch darüber: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/fritz+wil...+archivar-_1421.html

Grüße Reinhard




Hi in die Runde,

im Gegensatz zu Klaus, #43, empfinde ich das neue Miba Extra als "Mogelpackung"! Drauf steht "SC", drin ist alles mögliche... - nur kein "Carstens". Wohlgemerkt, es gibt einigen guten Inhalt und der einen oder andere Autor mag einem durchaus bekannt vorkommen *lach*. So z.B. Elvis mit dem G10 oder auch ein Artikel von Wolfgang Popp, Stammposter in DSO und meines Zeichens ein Nachbar in Recklinghausen, bei dem ich schon öfter war. Auch der Artikel mit dem Stückgut-Schnellverkehr ist interessant. Aber wo "Carstens" drauf steht, sollte er auch drin sein...

Einen Lektüretip, vor allem für Epoche 3-Bahner, habe ich aber dann doch: Bahn Extra 06-2019, soeben erschienen und als Thema "Dampfloks auf der Nebenbahn". Viele gute Artikel und Fotos, auch recht ausgewogen zwischen DB und DR verteilt. Meines Erachtens den Preis durchaus wert...

Viele Grüße
Roland

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Was soll ich Euch sagen? Ein Beitrag beschäftigt sich mit der Alterung eines G 10 in N.



Nur Schade um den ganzen Aufwand für dieses alte Fleischmannmodell. Es ist trotz des Umbaus zu hochbeinig und die Tür wirkt zu klein. Warum wurde nicht ein Brawa G10 verbessert und gealtert, hätte im Vergleich zu den Beiträgen der größeren Spuren einen besseren Eindruck unserer Spurweite gegeben.

Gruß
Stefan T.

Hallo zusammen,

im Gegensatz zum Vorredner #45 zähle ich 4 Beiträge von Carstens im Heft, alle mit "SC"  (= Stefan Carstens!) gekennzeichnet. Einer ohne, nehme aber an, dass der auch von SC stammt. Mit dem Kürzel SC werden auch seine Beiträge in der MIBA gekennzeichnet.
Viele andere Beiträge stammen von seinem Co-Autor Paul Scheller.
Das Team Carstens/Scheller hat ja auch die letzten beiden Güterwagenbücher Gedeckte Güterwagen Bd. 1.1 und 1.2 veröffentlicht.

Beste Grüße
Klaus

Hallo Klaus,

ui... - die sind mir wohl durchgerutscht *lol*...

vier Beträge auf 148 Seiten, Respekt! Und auf dem Cover steht nicht "Carstens/Scheller", sondern "Carstens". Ich erwähnte oben ja auch, daß das Heft durchaus lesenswerte Beiträge beinhaltet. Aber hätte man dem Titel ein "u.a." hinzugefügt... - hatte man wohl Angst, das könnte sich verkaufsmindernd auswirken?
So bleibe ich dabei, der Titel ist eine Mogelpackung...

meint grüßend
Roland

Hallo Roland,

oder den Herrn Carstens als Herausgeber (Hrsg) betiteln.
Dann kann man in dem Heft auch Artikel anderer Autoren erwarten.
Wird in der Wissenschaft auch häufiger gemacht,

Beste Grüße
Klaus

Hallo,

von der Verlagsgruppe Bahn gibt es DB-Elloks der 1970er-Jahre, die Baureihen 111, 151 und 181.2.

Gruß Tf150150

Hallo

das Eisenbahn Journal Heft November ist in meinen Händen. Wie üblich findet man wenig was speziell auf N abgestimmt ist. Die Anregungen durch die Bilder und Beschreibungen sind aus meiner Sicht aber unabhängig von der Baugröße hilfreich.

Viel Raum wird dem Thema Bahn nach dem Mauerfall und der Bahn in Berlin vor dem Mauerfall gewidmet. Außerdem noch ein Bericht über den neuen Berliner Hauptbahnhof.

Wieder ein lesenswerte Ausgabe.

VG Chritian

Hallo zusammen

Gerade die neue Miba überflogen.
Wow, der Test der G 1000 BB von Hobbytrain ist der einzigste Beitrag in Spur N. Respekt.
Manchmal frage ich mich ..., aber egal.
Das Leid der N-Bahner.

Gruß Rudi

Hallo Rudi,

und trotzdem finde ich die Miba (meist) sehr gelungen. Diesmal z.B. die TT-Anlage. Wir haben ja das NBM ... und dieses Forum

Viele Grüße
Frank

Hallo im Forum,

ich hab' beide vorliegen, die neue Miba 12/2019 und das EM 12/2019. Und meiner Meinung nach, obwohl Miba-Fan seit erster Stunde (ja, ich weiß, die ist älter als ich...*g*), finde ich gerade diesen Monat das EM besser. Auch eben für uns N-Bahner! Wobei ich von Tests und Neuheitenbesprechungen nicht mehr viel halte, egal welcher Herausgeber. Zum einen kann Druck nie so aktuell sein, wie inzwischen das Netz, was Erscheinungen betrifft. Und, ja, auch ich komme noch aus einer Zeit, wo das oft die einzige Quelle war, um Neues zu erfahren. Aber das war "gestern"; und auch Tests sind, sicher schon naturbedingt, nur bedingt aussagekräftig. "Wes Brot ich ess..." und ich denke, Fakt ist nun mal, ohne Anzeigen der Hersteller wären die Magazine nicht mehr auflegbar. Da halte ich mich eher an die, sicher auch subjektiven, Berichte in den Foren. Aber aus mehreren Meinungen und Ergebnissen kann man zumindest eher ein Fazit für sich ziehen.

Deshalb finde ich auch das neue EM so gelungen, z.B. der Bericht über mechanische Schranken und Bahnübergang, acht Seiten Vorbild und neun Seiten Modell, das war Fleißarbeit. Und auch wir N-Bahner werden dabei nicht vergessen, in der Modellübersicht sind so ziemlich alle Hersteller und Spuren vertreten. Sicher kann man aus dem Thema auch ein Buch machen, aber so als Übersicht und Einstieg ins Thema eine gute Arbeit, finde ich.
Auch den Geschichtsbeitrag über die Elektrifizierung der rechten Rheinstrecke halte ich für recht ordentlich, ebenso der "besondere Zug", drei Silberlinge, vier Loks *lol*...

Im eigentlichen Modellbahn-Teil haben mich die Sammelblätter auch sehr angesprochen, 16 Seiten mit Anregungen, von denen die eine oder andere durchaus auch für uns N-Bahner ganz interessant sein könnten. Auch die "Weihnachtsbäume auf großer Fahrt" sind recht nett und durchaus für uns ebenso umsetzbar. Sehr ansprechend gerade in der Vorweihnachtszeit auch die Leseranlage, die vorgestellt wird.

Was mich in der Miba am meisten "beeindruckte", war die Ankündigung des HP1 Nr. 48! Und damit verbunden das "Wiederauferstehen" der Anekdoten des "Schneider Schorsch". Zur Erklärung für die jüngere Generation, jener welcher war zu Zeiten, als das EJ noch "M&F-Journal" hieß, quasi ein "running gag" von Ausgabe zu Ausgabe. Um eine fiktive Hintergrundgeschichte zu den vorgestellten bayerischen, preußischen und Reichsbahnloks zu spinnen...

meint grüßend
Roland

Hallo Roland

Ja, genau. Mit der HP1 hatte mich auch überrascht. Ich dachte, da kommt nichts mehr. Allzu verständlich. Aber warten wir mal ab, ob die Ausgabe auch wirklich dann erscheint.
Schon früher kam sie regelmäßig unregelmäßig.

Gruß Rudi

Hallo,

möchte hier mal mein absolutes Lieblingsbuch kundtun,welches ich seit Kindheitstagen immer wieder bei der damaligen Stadtbücherei ausgeliehen habe und ich dann vor einigen Jahren beim Moba-Buchantiquariat "Stiletto"erwerben konnte :

"Weite Welt der Eisenbahn" vom Franckh-Verlag aus dem Jahre 1958.

Vorn eine V 200,in der 1.Umschlagseite je ein Dampf/E-Lok geführter D-Zug sowie der VT 08 ,auf der 2. Innenumschlagseite ein typischer Güterzug der damaligen Zeit mit BR 44 und innen eine ausklappbare Grafik eines großstädtischen Kopfbahnhofs.Daher wohl meine Begeisterung für diesen Bahnhofstyp.Viele Geschichten,Erklärungen und Fotos lassen das Bild der guten alten Bahn erleben,wenn ich dieses alte Buch auch heute noch immer wieder gern durchblättere !

Viele Grüße

Frank

Moin,

Überraschung im Briefkasten: HP 1 Nr. 48!
Altabonnenten gehen also nicht so ganz leer aus. Wer sein Abo behalten will, bekommt die nächsten 4 Hefte zum Preis von 59,40, danach für 72 Euro. Geplant ist, 2 Hefte pro Jahr herauszugeben.

Gruß
Kai

Hallo!
Der 2. Band der überarbeiteten Neuauflagen von Joachim Deppmeyer ist vorgestern bei mir angekommen, nämlich "Reisezugwagen der Deutschen Reichsbahn 2 - 1932 - 1937" Die astronomischen Preise der Erstauflage von 1988 (Originaltitel. "Die Einheits-Personen- und Gepäckwagen der Deutschen Reichsbahn - Bauarten 1932-1937") dürfen jetzt endlich in den Keller

Noch interessanter wird dann im kommenden Jahr Band 3 "Reisezugwagen der Deutschen Reichsbahn 1938 bis 1950", weil diese Fortsetzung schon damals zwar geplant war aber nie fertiggestellt wurde.

Links zu den 3 Bänden:
https://www.ekshop.de/buecher/eisenbahn-geschic...en-Reichsbahn-1.html
https://www.ekshop.de/buecher/eisenbahn-geschic...en-Reichsbahn-2.html
https://www.ekshop.de/buecher/eisenbahn-geschic...en-Reichsbahn-3.html

Grüße Reinhard

Hi in die Runde,

heute bekommen: "Bahn Epoche Nr. 33, Winter 2019"; wiederum eine Fundgrube für alle Interessierten älterer Epochen! Und vor allem bislang nix "Aufgewärmtes", immer wieder erstaunlich, wie vieles da noch immer zutage kommt aus vergangenen Zeiten!
Um kurz Revue passieren zu lassen, völlig subjektiv hervorstechend fand ich folgende Artikel:
- ein acht Seiten langer Bericht über das Einfahren der damals neuen 01.10 im Bw Leipzig mit Bildern, aufgeschrieben von einem Zeitzeugen, dem Lehrheizer Blumhagen.
- Garratts für Erkrath - Hochdahl... - Hammer, was da in den Archiven des Henschel-Archives ausgegraben wurde! Und die Planungen waren wohl schon ziemlich weit gediehen, ein Teil davon floß später in den Bau der südafrikanischen Garratts mit ein, wie die Bilder und Unterlagen zeigen...
- 18(!) Seiten über die 03 nach 1945 aus dem Blickpunkt Ost und West, ebenfalls viele gute Bilder, mir zumindest fast alle noch unbekannt.
- Für mich als gebürtigen (Ober-)Franken natürlich auch sehens- und lesenswert "Oberfränkisch-Oberpfälzische Eisenbahn-Fotomania" mit einem herrlichen Zeitzeugenbericht von Norbert Fischer und vielen ungewöhnlichen Fotos.
- und nicht zuletzt die "Zufallsfunde", auch mit einigen Anregungen in den Fotos, was Beladungen betrifft...
Und auch der Rest des Heftes natürlich wieder absolut lesenswert; zumindest für diejenigen, die da keinen Modellbahnteil erwarten. Meine Empfehlung dafür gibt es jedenfalls...

Viele Grüße
Roland

Hallo in die Runde!
ich bin glücklicher Besitzer des LOK-MAGAZIN von Anbeginn an. Wer also daraus etwas sucht oder einen Scan will - gern.
Das gleiche gilt für die DEUTSCHEN BAHNBETRIEBSWERKE (da bin ich nicht ganz so glücklich) - die kommen seit bald 30 Jahren unentwegt und für meinen Geschmack etwas zu detailliert und haben auch schon viel Geld gekostet. Sie wiegen mittlerweile viele viele Kilos. Wer daraus was zur Ansicht will, oder falls sie jemand unbedingt auch gesammelt haben will, der darf sich gern melden.
Außerdem habe ich irgendwie ziemlich viel zum Thema DR-Ost. Auch da kann man gern mal vorsichtig fragen..... Ich antworte gern und meistens auch rasch.
Gruß
Stefan

Hallo,

ich habe mir  das MIBA Sonderheft "Die grandiose Modellbahnanlage von Rolf Weinert"gekauft (MIBA Anlagen 1/2020). Es ist eine Fundgrube guter Ideen. Da stört es überhaut nicht, dass es sich um eine HO - Anlage handelt. Sie ist in Zusammenarbeit mit Rolf Knipper (hat den Plan gemacht) entstanden und viele Produkte aus der eigenen Produktion von Weinert sind dort zu finden.

Gut strukturiert in einzelne Szenen von Zugzusammenstellungen der Epoche III über Fabrikhöfe mit Gleisanschluss , Ziegelei für eine Nebenbahn, landwirtschaftliche Motive ein toller Wochenmarkt .....

Alleine das Betrachten der unzähligen Fotos bringt Genuss. Selbst Gleispläne und die dahinterstehenden Ideen sind wieder gegeben. Alles zum Preis von 12 EUR, die sich voll lohnen.

Dann ist da noch das Eisenbahn Journal vom letzten Monat (Heft 12/2019). Auch hier wieder ein Heft mit vielen Anregungen zum Gestalten der Moba. Hervorzuheben ist vielleicht ein Hafenmotiv..

Viele Grüße
Christian

Im neuen Modelleisenbahner Spezial
"Moderne Zeiten - Epoche VI, die spannendste Ära der Eisenbahn"

https://shop.vgbahn.info/modelleisenbahner/shop/moderne+zeiten-_4908.html

findet Ihr einen mehrseitigen Artikel über meine Hafenbahn-Anlage, von der ich hier ja auch schon häufiger Bilder gezeigt habe.

Gruß,
Markus

Die von Markus L zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

ich fass mich kurz.

Seit Oktober 2019 gibt es das Wiking Magazin für dieses Jahr. Es gibt einen vierseitigen Bericht über das Jubiläumskind "WIKING-MINI-MODELLE 1:160 - Spur N". Auf der 3ten Seite erfährt man noch, dass die Modelle anstelle in Papierkartons nun in Hartplastikschachtel verpackt sind. Danach kommt nichts mehr über die nachfolgende Modelle und den Jubilar im allgemeinen ( !

Johannes


Habe ich von Klaus kopiert. Hier zum Original:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1142595

>>>
Hallo zusammen,

heute habe ich per Zufall in der Bahnhofsbuchhandlung das Heft über die Baureihe E41/ 141 gesehen und gekauft. Es hat 14,50 € gekostet und war m.E. die Anschaffung wert.
https://www.elektrolok.de/shop/index.php?artikel=214
Das Heft ist im xyania- Verlag, Rosenheim erschienen. Dieser Verlag hat schon mehrere Hefte über Elloks der Baureihen 112, 116, 150, 139/140 und 181.2 herausgegeben, die wohl noch erhältlich sind- alle als Druckwerk.
Das Heft beinhaltet chronologisch die Einsatzgeschichte der Lok, mit vielen Fotos von Zügen, die sie im Laufe der Zeit gezogen hat, inclusive den Verbleib der Loks.
Das liefert eine Fülle von Anregungen für den Modellbahner, auch vor dem Hintergrund der neuen E41/141 von Minitix.
Fans der Baureihe E41/ 141 sollten sich das Heft mal anschauen. Im Nachsatz steht, dass es sich um Heft 1 handelt mit der EInsatzgeschichte der Lok bis 1989. Teil 2 soll 2020 erscheinen und die Zeit ab 1989 bis zur Ausmusterung 2007 abhandeln-
Beste Grüße
Klaus
<<<<<<

Hallo,

für Interzonenzg-Interessierte habe ich die Empfehlung das Heft "Deutsch-deutsche Züge 1945-1990" im Bahn-Extra Heft 5 zu lesen.Viele Hintergrund-Info,tolle Fotos und zahlreiche Wagenreihungen der entsprechenden Züge haben mich als ehemaligen Interzonenzug-Reisenden echt begeistert.

Viele Grüße

Frank

Halo,

Ich habe mich gerade mit dem Eisenbahnjournal 01/2020 befasst und bin wieder hellauf Zufrieden mit dem Heft. Man findet viele schöne Motive aus der Realität, die für die MoBa eine Anregung zum Umsetzen bietet.

Die Titelgeschichte beschreibt eine Fahrt über den Harz mit der Brockenbahn. Nun kann gesagt werden, dass das nichts neues ist, Die tollen ganzseitigen und zum Teil auch zweiseitigen Bilder (u.a. eine Luftaufnahme v. Bhf. Goetheweg) sind gleichwohl ein Genuß.

Für Freunde der amerikanischen Bahnen sind Fotos wiedergegeben.Die HO Anlage J. Mehnert zeigt viele Landschaftsbilder und dörfliche Motive. Wer eine Wintgerlandschaft bauen will kommt auch nicht zu kurz und kann auch auf die Seiten über die Brockenbahn zurückgreifen.

Vielleicht noch immer besonders interessant die Beschreibung einer Arbeitsweise zum Anbringen von Reklameaufschriften an eine Hauswand.

Für mich waren es wieder lohnende 7,90 EUR.

Viel Grüße
Christian

Hallo,

wer Hintergrundwissen über die Diesellok Flotte der DB haben will, sollte das EM 2/2020 kaufen. Die Familie der damals 5 "Neuen" wird ab Seite 36 schön beschrieben und mit vielen Bildern unterstützt. Gemeint sind V60, V100, V160, V200 und V320. Die Köf III wurde ausdrücklich außen vor gelassen.

Ansonsten ist die Schnellfahrlok Baureihe 02 besprochen und bei den Basteltipps wieder ein Selbstbau eines Bahngebäudes beschrieben.

Viele Grüße

Hallo zusammen,

in der MEB 2/2020 und MIBA 2/2020 ist die neue Piko 221 besprochen worden.
In beiden Zeitschriften wird die 221 über den grünen Klee gelobt.

Viele Grüße
Klaus

Hallo Klaus,

kein Wunder, ist ja auch ein geiles Teil, wie ich finde. Habe eine analoge hier erwischt und einen D&H Decoder DH18A (ich lege keinen Wert auf Sound) eingesetzt, ein Traum von Fahreigenschaften und Detailierung. So langsam muss ich mir wegen meiner V200-Manie Gedanken machen.......  

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Hallo zusammen,
es ist schon merkwürdig,das andere Hersteller das nicht zu diesen Preis machen können.

Gruß
Frank

Hallo!
Seit 2 Tagen habe ich das Buch "Alte Meister der Eisenbahn-Photographie: Günther Scheingraber - Das Lebenswerk eines Münchner Eisenbahnfreundes"
Insbesondere die Fotos der frühen Nachkriegszeit sind beeindruckend: ET 182, ET 183, ET 11, 52er mit Kondenstender im Münchner Hauptbahnhof (ohne Halle), bay. G 3/4H, etc.
Oder ein Blick über BW Hauptbahnhof mit Friedenheimer Brücke nit Blick in weite unbebaute Flächen...
Aber auch aus späteren Jahren finden sich viele (auch qualitativ) sehenswerte Aufnahmen. Oft lohnt auch der Blick rechts und links vom Hauptmotiv. Von mir eine klare Kaufempfehlung.
https://www.ekshop.de/buecher/eisenbahn-bildbae...chparam=scheingraber
Grüße Reinhard

Hallo,

um den Hinweis auf die MIBA 2/2020 zu ergänzen:

Ein Beitrag  über die Ausleuchtung der Anlage in Epoche II mit Birnchen, bringt schöne Stimmungsbilder und Anregungen zum Nachahmen (?)

Dann für Freunde der Reichsbahn (DDR) ein Beitrag über Ferkeltaxi.

Viele Grüße
Christian

Hallo,

Ich habe gerade ein Superbuch erhalten, das vom Thema her schon ziemlich spezifisch, aber sehr gehaltvoll ist: "TEE/EC Tome 2 - Depuis la Belgique vers la Suisse et au-delà" von Nicolas Éditions.

Es behandelt (auf französisch und niederländisch) alle TEE- und EC-Züge, die zwischen Belgien, Luxemburg und der Schweiz verkehrten: Iris, Vauban, Edelweiss, Jean Monnet, Grand Ducal...

Nach einer informativen Einleitung, in der die Züge vorgestellt werden, folgen sehr schöne, zumeist ganzseitige Fotos der Züge, aufgenommen in unterschiedlichen Jahrzehnten in allen durchfahrenen Ländern: B, L, F, CH, I.

Der Fotoband ist ein wahre Fundgrube, um Zugzusammenstellungen nachzuschlagen. Dabei fällt auf, dass es schon sehr viel Rollmaterial in Spur N gibt. Abgesehen natürlich von passenden belgischen Loks vermisse ich in 1:160 noch am schmerzlichsten belgische I10-Wagen und die Schweizer Bpm von 1980.

Das Buch scheint allerdings schwierig auftreibbar zu sein. Ich habe meins von hier:
https://www.huenerbein.de/modelleisenbahn-liter...euml;-naar-2dsm.html
Die ISBN lautet 978-2-930748-70-2.

Schöne Grüße,
Mike

Im aktuellen MEB 2/2020 gibt's einen kurzen Bericht und Modellvorstellung zum Balt-Orient-Express, mit Zugbildungs-Skizze von Horia(?).

LG, Andreas

Hallo,

nun ist auch das Eisenbahnjournal wieder verfügbar (2/2020).

Wie üblich, schöne für anregende Bilder mit Motiven, auf die man beim Bauen oder für Zugzusammenstellungen zurück greifen kann.

Einen kleinen Hinweis gibt es auf Barbaras "blaue Mauritius" mit einem Bild aus Eisenach (S. 8), wo sie wieder hergestellt wird.

Hauptthema ist die 58.10 einerseits und ein interessanter Bericht über die Einsätze von Dampf auf der Nord Süd Magistrale.

Viele Grüße
Christian


Neu erschienen in französisch-deutscher Kooperation: Ein enzyklopädischer Prachtband zu den Eurocities, mit vielen großformatigen Bildern und Zugbildungsskizzen.

https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die+euroci...1987-1993-_4897.html

Der zweite Teil folgt im Laufe des Jahres.

LG, Andreas

Das Buch von Nicolas Editions zu den TEE und EC hatte ich selber in der Hand. Sehr schöne Bücher.
Auch das EC-Buch ist eine tolle Lektüre.
Per Zufall stieß ich auf Le-Train-Spécial-Hefte, welche mir erstmals einen sinnvollen Einsatz der Waggons von REE-Modèles näher brachten. Ich finde die Hefte durchweg sehr schön und kurzweilig zu lesen gemacht.
Sie illustrieren sehr gut, wo überall die Wagen und Loks von PIKO, Arnold, LS Models oder REE auf internationalen Verbindungen und in Frankreich eingesetzt werden können.

Band 61 ist interessant für internationale Züge zwischen Belgien, Luxemburg, Frankreich und der Schweiz.
http://www.letrain.com/component/virtuemart/le-...metz-detail?Itemid=0

Band 85 über das Zentralmassiv ist interessant für den Einsatz von X2800
http://www.letrain.com/component/virtuemart/le-...lyon-detail?Itemid=0

Heft 1/96 über Linien im Jura zeigt sogar einen X2800 mit Güterwagen:
http://www.letrain.com/component/virtuemart/le-...tres-detail?Itemid=0

Ein sehr empfehlenswertes Buch ist auch dieses:
https://trains.lrpresse.com/A-14051-60-ans-de-c...e-nuit-francais.aspx
60 Jahre Zugkompositionen französischer Nachtzüge. Wie das EC-Buch auch von Herrn Malaspina mit geschrieben.
Fast durchgehend über mehrere Epochen Zugbildungsgrafiken.
Es ist interessant, wie lange gemischt mit DEV AO oder UIC-Y und Corail die nun von Arnold angekündigten A9j INOX-Wagen gefahren sind. Dokumentiert sind sie bis Anfang der 1980er in dem Buch gemischt in Nachtzügen.
UIC-Y grau/grün mit Nudellogo (B9c9x, B10, B5Dd2) sind 1988 mit Express 1012 bis nach Konstanz und Lindau gekommen.

Gruß
Firefox

Das Nachtzug-Buch von Malaspina ist toll - der Mann muß ein phänomenales Trainspotter-Archiv haben! Auch der berühmte Train Bleu ist mehrfach abgebildet.

Man muß sich aber im klaren sein, daß das Buchthema innerfranzösische Nachtzüge sind, also etwas, das es heute dank TGV kaum noch gibt. Die hat er sehr systematisch geordnet nach Himmelsrichtungen und Transversalverbindungen, und dann immer chronologisch. Er hat nur Züge aufgenommen, bei denen mindenstens eine Kurswagengruppe innerhalb Frankreichs endet. Ein Buch über internationale Nachtzüge soll vielleicht noch kommen.

LG, Andreas


Hallo zusammen,

soeben erhalten:
https://www.ekshop.de/zeitschriften/ek-special/Kohle-und-Erz.html

Das Heft beschäftigt sich mit der Eisenbahn rund um Kohle und Erz heute und gestern.
Dabei werden auch die eingesetzten Wagen vorgestellt und natürlich auch die Züge.
Kurz: Sehr empfehlenswert- nicht nur für Fans vom "langen Heinrich".

Beste Grüße
Klaus

Hallo Klaus,

das war ein toller Hineis. Ich habe mir das Heft gleich vom Bahnhof mitgebracht und kann es auch empfehlen. Nicht nur tolle Bilder, sondern auch aufschlussreiche Aufsätze; obwohl ich erst einen gelesen habe. (Eisenbahn-) Geschichte pur, für den der es will und prima Streckenfotos für die, die einfach einen vorbildgerechten Ganzzug fahren lassen wollen. Da hast Du völlig recht.

Sonntägliche Grüße

Christian

Hallo zusammen,

jetzt sind schon die ersten März- Hefte aufgetaucht:
Vorliegen die MIBA 3/20 und MEB 3/20.
In der MIBA ist ein größerer Bericht über die N-Modulanlage des MEC Rodgau.
https://rmcev.de/index.html
Ferner ein Bericht über die Großraumgüterwagen von Liliput, zwar nicht für die N-Modelle, sondern für die HO-Brüder, kann aber sinngemäß (Vorbildinfos etc.) für die jetzt ausgelieferten N-Modelle von Liliput angewandt werden.
In der MEB ist der erste Messebericht 2020 drin, auch mit den N- Neuheiten.
Exklusiv wird der Schürzeneilzugwagen Bye 670 von Liliput kurz beschrieben; auch hier werden die Fensterrahmen kritisiert.
Beste Grüße
Klaus  

Hallo,

die Messe Miba 2020 soll am 2o.Februar im Handel erhältlich sein. Eine kleine Vorschau gibt es hier https://shop.vgbahn.info/media/pdf/Blick%20in%20diese%20Ausgabe/1402001.pdf .

Johannes

Hallo, gerade in der neuen MEB (VGB) gesehen. Es erscheint ein weiteres Heft/Buch über die Spur N:

https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/fasziniere...&gid=1&pid=1

Modellbahn Wissen Spur N

Hg eckhard

Moin Eckhard,

Danke für den Tipp, wurde gleich bestellt.

Gruß Kai

Im neuen MEB 3/20 ist ein klasse Bericht über Culemeyer-Fahrzeuge.

Gruß Kai

Aber nicht für DR.

Gruß
Rainer

Hallo zusammen,

im EK Verlag ist ein interessantes Heft über die Köf III erschienen.
https://www.ekshop.de/zeitschriften/ek-special/Koef-III.html

Sicher interessant für alle Köf III- Fans, die auf das angekündigte Liliput Modell warten. Die Lok wird wohl erst im Sommer 2021 erscheinen.

Beste Grüße
Klaus

Hallo

wie an andrer Stelle festzustellen ist, hat das Windhundrennen um den Eingang des NBM begonnen:

https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1157605

Das Heft besteht im wesentlichen aus dem Bericht über Nürnberg. Angabe gemäß sollen 50 Aussteller besprochen werden.

Für Freunde der  vierachsigen Schiebewandwagen ist ein ausführlicher Bericht mit Vergleichen zwischen Original und Modell enthalten; reichlich bebildert. Autor: Horia

Freunde der englischen Bahnen können über den Pullmann nachlesen. Und dann ist da noch eine Segment Anlage beschrieben, mit vielen schönen einzelnen Motiven.

Viel Spaß beim Lesen.

Christian


Liebe Leser
Ich gebe nochmal den Hinweis: Da man ja nicht immer alle Bücher kaufen kann, will oder muss, kann man ja auch mal auf andere zurückgreifen.
Ich habe meine Büchersammlung in zwei pdf zusammengefasst, die man bei mir anfordern kann (Sind 10 Seiten Excel....). Wenn jemand also von etwas Bestimmten einen Scan braucht, kann er/sie die Listen bei mir abrufen. Manchmal weiß man ja, wo was steht/gestanden hat, hat aber das Buch, das Heft nicht. Manchmal erinnere ich mich auch, was wann wo gestanden hat. Manchmal...
Gruß
Stefan
www.piko-n.de


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;