Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

Thema: Erfahrungsbericht DR 5052 Drehscheibenkontroller Digikeijs
WestfaleMS - 13.01.19 21:48

Hallo zusammen,

nachdem ich mit dem LDT Kontroller nicht so happy war und der auch zuletzt Probleme bereitete, hab ich mir den Kontroller von Digikeijs in der Basis Ausführung für knapp 100€ zugelegt. Ich bin sehr angetan von dem Teil. Vor allem, da man auch später noch aufrüsten kann.

Die Inbetriebnahme war relativ einfach. Gefallen hat mir die Konfiguration über USB am PC. Das Programm kann man auch zum Steuern der Drehscheibe nutzen. Ich habe vorher meine Fleischmann Drehscheibe, die mittlerweile über 20 Jahre alt ist, noch einmal überholt und dabei festgestellt, das diese immer schon verkehrt herum lief. Vielleicht auch deshalb die Probleme mit LDT und Rocrail...

Ratsam ist auf jeden Fall die Nutzung einer externen Stromversorgung für die Drehscheibe. Ideal dafür sind die Steckernetzteile von Roco / Fleischmann, die normalerweise zur Versorgung einer z21 dienen. Jetzt nur noch meine Testanlage in Rocrail anpassen und schauen wie sich das ganze weiter verhält.

Gruß   FraNk


Hat irgend jemand im Handbuch die Beschreibung zur Steuerung mittels Tasten und DR4088 verstanden?
Was bedeutet bei einer Drehscheibe Abzweig bzw Gerade?
Mir erschließt sich das nicht.

LG
ThomasK

Hallo Thomas,

wie meinst du das mit der Steuerung per Tasten? Ich denke das mit dem Anschluss von einem 4088. Muss ich glatt mal probieren. Hatte ich noch nicht betrachtet bisher.

Abzweig bzw Gerade bedeutet, ob du ein Gleis mit dem Wärterhaus oder der anderen Seite anfahren willst. Ist wichtig bei Dampfloks, damit die mit dem Tender voraus in ein Abstellgleis einfahren können.

Gruß  FraNk


Hallo FraNk,

Ich meine die Steuerung, so wie im Handbuch unter Pkt 4.12.1 erwähnt.
Deine Definition leuchtet mir ein, wäre aber sicher besser, wenn es auch so beschrieben wäre.
Also statt z.B. gerade "mit dem Häuschen zum Zielgleis" und statt Abbieg "Häuschen abgewandte Seite zum Zielgleis" oder so ähnlich.

Es sollte dann auch ein Beispiel für OnOff geben, da ja dabei nicht klar ist, welches Gleis nun wirklich gemeint ist, falls das bei der Drehbühne überhaupt geht.

LG
ThomasK

Hallo Thomas,

danke für deine Frage! Hatte, wie schon geschrieben, das überhaupt nicht auf dem Schirm und es eben mal ausprobiert. Funktioniert super! Habe einen DR4088 GND angeschlossen, eingestellt und schon kann ich die Gleise ganz einfach direkt anfahren. Und auch gleich so, das Dampfloks richtig stehen. Diese Sache ist ideal für Leute, die ihre Drehscheibe über ein "Gleisbildstellwerk" direkt steuern wollen. Getestet habe ich es einfach mit einem Draht, der am 4088 GND an "C" angeschlossen ist und ich tippe dann nur mit dem anderen Ende auf den entsprechenden Eingang.

Wegen der Beschreibung. Ich habe das selber gefunden unter "7.1.2 Gegenüberstellung Fleischmann® Protokoll und Funktionen im DR5052" ganz am Ende der DR 5052 Dokumentation.

Gruß   FraNk

Hallo
Gibt es eine Möglichkeit die Arnold Drehscheibe damit zu steuern?
Bin auch interessiert für andere Lösungen die DS in ein Steuerprogramm (WDP) einbinden zu können.

Gruss Armin

Hallo Armin,

bisher leider noch nicht für Arnold. Ich weiß auch nicht ob das vorgesehen ist.

Gruß  FraNk

Hallo,

kann man das Modul an einer z21 betreiben? Der fehlt ja der LocoNet Port und ich frage mich, wie das Modul dann überhaupt mit der z21 kommunizieren kann.
Das Handbuch hat mir die Frage auch nicht beantwortet.

Gruß,
Stephan

Hallo Stephan,

das mit dem Anschluß des Modul´s an die z21 weiß würde mich auch interessieren.
Ich könnte mir evtl. vorstellen, dass man ein Digikeijs Dr4088rb CS Rückmeldemodul 16-fach R-bus benötigt und von da aus mit dem s88 Bus weitergeht.

Gruß
Andreas


Hallo Stephan und Andreas,

ich betreibe den DR 5052 momentan an einer z21 weiß. Programmiert habe ich vom PC über USB. Um die entsprechenden Gleise anzufahren, gebe ich auf meiner Multimaus die entsprechende Weichenadresse und dazu Gerade bzw Abzweig ein und die Bühne fährt los bis zum entsprechenden Gleis.

Allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen die Zusammenarbeit mit PC Programmen zu testen. Die Ansteuerung dürfte nicht das Problem sein, nur die Rückmeldungen eventuell.

Gruß    FraNk

Hallo Frank,

wie genau hast du das Modul an die z21 angeschlossen?

Das Thema korrekte Rückmeldung wäre dann der nächste Punkt.
Aktuell arbeite ich mich in RocRail ein.

Gruß,
Stephan

Hallo FraNk ,

fährt die Bühne der Drehscheibe dann "flüssig" bis zum gewünschtem Gleis?
Wenn ich meine Drehscheibe über den Schalter von Fleischmann bediene, kommt mir es immer so vor, als wenn die Drehscheibe bei jedem Gleisabgang kurz stehen bleiben möchte.

Gruß
Andreas

Hallo zusammen,

ich habe den DR 5052 ganz normal an die "Gleisspannung" der z21 angeschlossen. Für die Drehscheibe selber habe ich noch eine externe Stromversorgung mit 18V dran. Dann dreht die Bühne besser.

Da ich (bisher) nur die Basis Ausführung habe, dreht die Scheibe nicht ganz flüssig. Wenn es über mehrere Segmente geht, dann beschleunigt die Bühne und bremst auch wieder ab. Aber das Klacken vom Magneten und ein vermeintliches Ruckeln bei jedem Gleisabgang bleibt. Das liegt an der Technik von Fleischmann. Ich kann damit leben und es ist ja jederzeit möglich aufzurüsten.

Gruß  FraNk

Hallo zusammen,

es gibt einen Lichtblick für Besitzer einer Arnold Drehscheibe. Karst Drenth, der Entwickler von Digikeijs, hat letztes Wochenende die ersten Versuche mit einer alten Arnold Scheibe gemacht und einige Fortschritte erzielt. Wer im Fratzenbuch ist, der kann in einer Digikeijs Usergruppe mehr dazu (und zu anderen Produkten) lesen.

Gruß  FraNk

Hallo,

viele Dank für den Erfahrungsbericht.
Ich steuere eine Fleischmann gebrauchte 9152 von Fleischmann mit dem Digikeijs DR5052.
Zentrale ist die Z21 schwarz.

Ich habe allerdings das Problem, dass sich die eingegebenen Abzweigungen in der Digikeijs-Software nicht genau ansteuern lassen, heißt: irgendwie verschiebt es sich nach dem ersten, richtig angesteuererten Abgang um ein oder zwei Segmente.
So richtig habe ich da noch nicht durchgeblickt.
Woran könnte das liegen? Ich habe schon mit der "Drehgeschwindigkeit", die man ja in Sekunden für eine 180-Grad-Drehung eingeben soll, gespielt. Aber irgendwie sind da immer nicht rekonstruierbare Verschiebungen.
Die Kontakte an den Abgängen, bzw. die Plastiklaschen, die wohl der Drehscheibe den Abgang melden habe ich soweit überprüft, kann aber nicht wirklich etwas kaputtes oder ähnliches feststellen.

Mich würde mal interessieren, wie ihr das gehandhabt habt, bzw. wie ihr die Drehscheibe eingestellt habt.
Denn z.T. hält die Bühne auch mal so ca. 1-2mm ungenau und "rastet" nicht richtig am Abgang ein.

Hm.... Fragen über Fragen...

Euer LüP

Hallo LüP und andere Mitleser!

Karst Drenth empfiehlt die Mechanik der Drehscheibe mal zu überprüfen. Das könnte helfen, so habe ich zumindest einen Teilerfolg erzielt. Der große Durchbruch war bei mir die externe Einspeisung der Versorgungsspannung für die Steuerung. Danach lief meine über 25 Jahre alte Drehscheibe vernünftig.

Die Drehgeschwindigkeit ist zweitrangig und der Halt an einem Abgang wird intern über einen mechanischen Unterbrecherkontakt in der Bühne geregelt.

Und falls du im Fratzenbuch bist, da gibt es eine Digikeijs Usergruppe. Dort wird einem gut geholfen und Karst ist auch oft anwesend mit Tipps und Tricks.

Gruß  FraNk

Okay, prima. Danke! Werde ich nächstmöglich ausprobieren.

Grüße und Danke

LüP

Hallo @WestfalenMS,

Jippi! Das war die Lösung mit dem externen Netzteil. Die einzelnen Gleisangänge werden ohne wenn und aber angesteuert.

Allerdings:
Bei einigen Abgängen fehlt die letzte Millimeter-Präzision... heißt: die Schienen von Bühne und Gleisabgang liegen 1-2 mm auseinander. Der letzte Arretierungs-Köack fehlt da.
Woran könnte das liegen?

Habt Ihr Drehscheiben-Profis ne Idee?

Grüße und Gute Nacht
Euer glücklicher Lüp

PS: Facebook ist nicht so meines. Wenn möglich, lieber hier ... ;)

Hallo, oh so hilfreiches Forum

Ich glaube, jetzt komm ich dem Problem näher...
Wenn man die Drehscheibe mit dem Digikeijskontroller nutzt, weiß nur ich nach An- und Ausschalten meiner Anlage, wie die Drehscheibe steht, weil ich es sehe,  richtig?

Will sagen, wenn ich sie aus der Grundposition (das erste Mal per Hand an die Ausgangsstelle gedreht) gesetzt habe und ein bisschen via MultiMaus drehe, weiß der Controller nach Strom-Aus nicht mehr, wo sich die Bühne zuletzt befand, oder?

Im Handbuch steht eine Lösung mit dem RB4088 opto... wie läuft das? Werden dann die Gleisabgänge "befühlt"? Habe noch zwei RB4088 CS kann man die auch zur Positionsbestimmung der Drehscheibe nutzen? Wenn ja, wie? Oder wenn nein, was macht das "opto" anders?

Oh, je, noch einiges Drehscheoben-Dunkel diagnostiziert sich selbst

Euer LüP

Hallo LÜP,

deine Fragen kommen für mich etwas zu früh, da ich meine FLM DS grade von LDT auf DR5052 umrüste und heute morgen die OPTOs verkabelt habe.

Zu deiner 3 Frage: Es gehen nur die OPTOs und wenn du deine DS-Bühne nicht modifiziert hast und die Schleifer zun den Abgängen noch dran sind, kannst du diese OPTOs als Positionsbestimmung nutzen.
Die Verkabelung ist im DR5052 Handbuch im Abschnitt 6.4. beschrieben.
Dadurch entfällt das klacken zur Positionsbestimmung.

Ich kann mir nicht vorstellen, das der Decoder nicht die Pos. der Bühne weiss, ich nutze nur Traincontroller zur Bühnensteuerung, darum weiss ich nicht was die MM hier erwartet oder macht.

Stell doch die Frage mal im Digikeijs Forum in FB

gruss Harmut

mach mich wissend
was ist das Fratzrnbuch
skiffel


Aha!
DR5052 auf Werkseinstellungen, neue Gleisanschlüsse im Setup eingestellt, die Drehscheibe per Hand auf Grundeinstellung und da lief es einigermaßen...

Allerdings habe ich ab und zu das Problem, dass die Bühne einen Abgang zu wenig dreht.

Eine Frage an euch: meine Bühne dreht im Uhrzeigersinn gleichmäßig zum Ziel, gegen den Uhrzeigersinn dagegen bleibt die Bühne an jedem Schritt stehen, klackt und fährt wieder an...

Was könnte da das Problem sein?

Grüße LüP

Hallo Lüp,

habe meine DS nun auch in Betrieb mit dem DR5052 Basic Modus
meine Probleme kamen, weil ich von den Werkseinstellungen abgewichen war.
Das klacken sollte in beide Richtungen sein
meine Positionert im Märklin Modus und mit TC richtig .

Hallo, 160er
ich hätte mal ne frage bezüglich dr4188 dc-adapter für 5052plus
so wie ich das seh,  handelt es sich um eine reine diodenplatine
die könnte man doch selbst löten und die 4088opto gibts ja längst.
...oder seh ich das falsch?
Gruß
Braeuer

Hallo
wenn es neues für die Arnold DS gibt, bitte um INFO. Bin interessiert meine Arnold DS zu steuern und in WDP einzubinden

Gruss Armin

Hallo Braeuer,

das siehst du genau richtig. Hier mein Aufbau und die Polung der Dioden

Die von fjrdueser zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Armin,

stelle diese Frage Bitte in der Digikeijs FB Gruppe, da ist was im Entstehen....

gruss Hartmut

Hallo!
@ Armin: im neuesten Manual ist die Beschaltung der Arnold DS beschrieben (da muß irgendwo ein Brückengleichrichter hin)

@fjrdueser: sind die Dioden bei "C" wirklich nötig? Du hast ja bei allen Eingängen bereits die Gleichrichtung. Die dioden bei "C" verringern nur die Spannung nochmal -oder verstehe ich da etwas falsch?

LG
ThomasK

@ThomasK
ja die Dioden sind nötig sonst funzt die Positionserkennung nicht.

Ob da nun Dioden verbaut sind ist nicht relevant da das Opto Rückmelder sind.
Über die Dioden wird keine Fahrspannung übertragen. Also gibt es auch keinen Spannungsverlust zu den Gleisstummeln.

Gruß
Stefan

Hallo, fjrdueser
Dann verstehe ich nicht, das das set 5052plus nicht schon am Markt ist.
wegen ner diodenplatine ? ??
oder gibts noch weitere probleme ?
funktionierts bei dir mit tc gold ohne probleme?
falls ja, werd ich mir 4 opto holen und 4 diodenplatinen selber löten.
Gruß
Braeuer


Hallo,
Die Dioden müssen sein, wie Stefan schon schrieb, zur Auskopplung des DCC Signals gegenüber der Positionserkennung. Es gibt einfach nur Lieferprobleme lt Hersteller.

Ich habe meine DS unter TC Gold am laufen. Es wird noch eine neue DS SW geben, die die Eigenheiten von TC beim Programmstart ausbügelt. Dieses Problem kann man aber auch mit einem Timer für den Bühne angehalten Melder in TC jetzt schon lösen, wenn man den Fleischmann Modus in TC nutzt.
Im Betrieb mit TC gibt es keine Probleme.

gruss Hartmut

Hallo Gemeinde,

danke für eure bisherige Hilfe, hat schon jemand damit praktische Erfahrung mit einer Arnold- Drehscheibe und ggf. Einbindung in WDP?

Gruss Armin

Hallo Hartmut (fjrdueser)

noch ne kurze Frage zum dr5052

benötigt man für die passiven Drehscheibenanschlüsse
auch die dr4088 opto ?

gruß
Braeuer

@ Armin:
Wohl kaum, in der Anleitung ist zwar der Anschluß der Arnold DS beschrieben, aber die nötige Firmware (V1.2.x) für den DR5052 gibt es noch nicht zum Dowload.
Da brauchst du wohl noch etwas Geduld.

ThomasK

@Braeuer
So wie ich die Anleitung lese würde ich sagen das die Arnold DS nur in der Basis Version funzen wird. Es werden also die OPTO Rückmelder nicht benötigt.

Genaues kann man sicherlich da erfragen:
https://www.facebook.com/groups/1151865658276152/
Die Jungs wissen immer viel.

Gruß Stefan

Danke Thomas,
bin für jede INFO dankbar, Wäre echt toll wenn ich meine alte aber gut funktionierende Arnold DS digitalisieren könnte und in WDP einbinden könnte.

Gruss Armin

Die von kaeferpilot zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Armin,

gemäß Karst Drenth ist mittlerweile die Version 1.2.0 für den Drehscheibenkontroller erhältlich. Und die Arnold Drehscheibe soll bereits seit Version 1.1.0 unterstützt werden.

https://lookaside.fbsbx.com/file/whatsnew5052.t...ROKn6dU7RAuCNnvodH_g

Viel Erfolg bei der Überlegung den Kontroller für deine Drehscheibe einzusetzen..

Gruß  FraNk

Danke für die Info
Gruss Armin@



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;