Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

Thema: Jägerndorfer 1042/1142 ausgeliefert
NickÖBB - 10.01.19 18:18

Hallo Jägerndorfer hat die JC 64070 N E-Lok 1142.569, JC 64050 N E-Lok 1142.651 und JC 64060 N E-Lok 1042.007 ausgeliefert.
Und was sehr erfreulich ist: Die Griffstangen an den Führerständen wurden für den Betriebszustand passend geändert.

MfG,

Dominique.


Hallo,

falls die Bilder der Händler aktuell sind ist die 1042 007 leider als 1142 007 beschriftet.

http://www.modellbahndiskont.at/NEU-W-EINGETROF...&c=155&p=155

https://www.tinas-modelleisenbahn.at/jc-64060-n-e-lok-1042007-pfl-or-epv.html

mfg

Stefan


Hallo,

1042.0 wurden doch nicht mehr auf 1142er umgebaut oder hatte James Bond 007 doch ne Wendezugsteuerung für den Raketenzug

https://bahnbilder.warumdenn.net/10706.htm

Grüße, Phil

P. S.: Dabei waren das einmal so schöne Loks: 1042.0 in Epoche IV mit 4 Türen und Eckfenstern


Ein ziemlicher Fauxpas, der eine Rückrufaktion zur Folge haben könnte ...

Gruß

Frank

Ja sind falsch beschriftet, 1142 statt 1042, na toll und ich wollte mir heute meine schon mitnehmen aber mit den groben Fehler Nein Danke.

Jängerdorfer wird seit der 1089 / 1189 wirklich schlampig, egal ob es Endkontrolle ist oder selbst das Model an sich schlecht umgesetzt wurde.

Ersatzteil Lieferungen sind da wieder Top, geht schnell und meistens sogar wenn es eine neue Lok ist Gratis.

Was ist los Jägerndorfer ??

Hallo,

ach nö, auf solche eine 1042.0 als Epoche IV-Modell wartet ich schon ein paar Jahre. Ist ja schon peinlich was Jägerndorfer hier mit der 1142 abliefert. Eine korrekte Beschriftung hätte doch auch nicht mehr Geld gekostet...


@2

Danke für den Link. Erstaunlich wie lange sich die 1042 007 in dieser Ausführung halten konnte.


Grüße
Markus


`N Abend

"Heul"



WE

Hallo
[quote nr=#5 name=MarkusR ] Erstaunlich wie lange sich die 1042 007 in dieser Ausführung halten konnte. [/quote]
Sie war noch länger in Betrieb. Ich sah sie zum letzten Mal im Dez. 2011 im ZVBf. Wien.
Hoffentlich bessert Jägerndorfer den Fauxpas aus, sollte er im Geschäft bleiben wollen.

Die von Wbf zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo.

Ja das ist schon sehr schade was JC da mit der 1042 007 angestellt hat. Leider ist diese schon in einem Paket unterwegs zu mir. Wird wieder zurück gehen!

Sehr, sehr schade!!!!

MfG,

Dominique.

Guten Morgen
Es ist ja nicht nur die falsche Beschriftung
https://www.memoba.at/produkt/JC_ja64060_N-Spur...range,_Epoche_V.html
Anhand des Fotos kann man auch erkennen, dass die Dachleitungen nicht an den Isolatoren enden, sondern irgendwie eingeklemmt wurden. Auch soll man das rechte Drehgestell genauer betrachten. Hier befindet sich ein Auftritt zu einer nicht vorhandenen Führerstandstüre.
Endkontrolle - nicht genügend!
LG
Robert

Hallo !

Wie seht ihr das mit dem dritten, oberen Schlusslicht bei den Valousek 1142? Meines Wissens hat es das nicht gegeben..

Gruss,
oliver

@ 10

Hm - also wenn ich Bilder im Internet ansehe, dann haben beide Loks das obere Schlusslicht:

https://www.menzels-lokschuppen.de/out/pictures/master/product/1/317-jc64070.jpg
https://www.menzels-lokschuppen.de/out/pictures/master/product/1/317-jc64050.jpg

Die Bilder sind natürlich von Jägerndorfer selbst, aber ich vermute trotzdem keine Fotomontage

Oder geht es darum, ob das obere Licht auch in Betrieb ist?

Gruß

Frank

EDIT: Nach weiterer Recherche bin ich mir sicher, dass die Bilder doch eine Montage sind, und zwar beide !!!


Hallo Leute
Wenn Ihr 1042 007 im Internet googled bekommt Ihr jede Menge Fotos wo man das obere Schlusslicht sieht, die Auftritte am Drehgestell sind aber definitiv falsch!
Lg Peter

@ 12

Beim oberen Schlusslicht ging es doch gar nicht um die 1042.007

Die "falschen" Auftritte am Drehgestell haben offenbar auch die beiden 1142.

Gruß

Frank

Hallo Frank
Mir kommen beide Fotos komisch vor, es fehlen die Aussenspielgel und wenn war der Auftritt auf der linken Seite, bei der 561 ist er aber rechts, die ganzen Fotos stinken nach Fotoshop.........
Lg Peter

Hi,

gab es nach den Umbauten weiterhin Türen mit Fenster?

WE

Hallo
Ja, die gab es, was ich mich erinnern kann waren das aber nur Loks die alle 4 Türen behielten!
Lg Peter

Hallo !

#12
1042 007 mit oberem Schlusslicht spricht nichts gegen, ist ja auch eine 1042 (das Vorbild halt...)

#10
Deine Vermutung dürfte optimistisch sein. Schau dir mal das Bild der 1142 651 genau an.
Wenn ich als Lokführer in einer 1142 mit 2 Türen sitze, befindet sich diese auf der Beimannseite.
Ich, rechts von mir, habe dann keine Türe -- Komischerweise hat die 1142 651 auf dem Jägerndorfer
Katalogbild jedoch die Türe auf der Lokführerseite ;)

Gruss,
Oliver


Hallo Oliver
#10 Hast Du selbst geschrieben .......
Lg Peter

Hallo Peter,

meinte natürlich deinen Beitrag #12, ich habe ja nicht von einer 1042,
sondern den oberen Schlusslichtern der 1142 geschrieben.

Statt #10 meinte ich #11 bezüglich der Fotomontage.

Habe gerade ein Handybild gefunden, die 651 habe ich vor einiger Zeit in der Hand gehabt,
und "komischerweise" ist die Türe da in der Realität auf der Beimannseite, und nicht, wie auf dem Jägerndorferbild, auf der Lokführerseite.

Gruss,
Oliver

anbei in bescheidener Handyfotoqualität 1142 651 mit 1 Tür je Seite, aber eben beimannseitig..

Die von oliver13 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


@ verschiedene zum oberen Schlusslicht

Ich nehme alles zurück und stimme dem Verdacht "Photoshop" (o.ä.) voll und ganz zu - m.E. ist er sogar bewiesen:

http://www.bahnbilder.de/bilder/1142-569-1-am-25maerz-2003-7154.jpg
http://www.bahnbilder.de/bilder/1142-651-7-mit-oebb-schriftzug-schiebt-52807.jpg

Gruß

Frank

Hallo Leute
Die Türen nur auf der Beimannseite waren den Beschwerden der Lokführer bezüglich Zugluft geschuldet. Da es aber weiterhin vom Fenster her zog und wohl auch aus Kostengründen hat man das bei jüngeren Umbauten gelassen! Auch gab es bedenken bezüglich Fluchtwegen in Tunnel oder Brücken.
Lg Peter

#21

Hallo Frank,

Nachdem auf dem Katalogbild bei der 651 die Türe auf der falschen Seite ist,
und oberes Schlusslicht, dürfte man sich scheinbar die "Mühe" der Bildbearbeitung gemacht haben,
aus einer Valousek 1042 mit 4 Türen eine falsche 1142 651 zu gestalten...
(eine Tür gleich mit Rückspiegel wegretuschiert uä,...)

Gruss,
Oliver

Hallo zusammen,
von diesem Hersteller kaufe ich mir mit Sicherheit keine Produkte mehr. Das "Krokodil" ist eine Katastophe bezüglich der Fahreigenschaften, habe das meinem Händler zurück gesendet, leider erst nach ca.6-Montaten bis heute hat er keine Rückmeldung von Jägerndorfer . Der Versand war am 20.09.2018. 270,00€ "in den Sand gesetzt".

LG
Bernd


Hi,
nun, gegen eine Montage ist ja nix zu sagen, wenn das Modell dann stimmig ist - sogar die Auftritte würde ich noch verschmerzen.
Egal, will eh eine 10xx haben.....
Dem Kroko versuch ja "ich" zu helfen so gut es geht
Schön ist diese Lok allemal.
WE

Hallo Werner,
die Fahreigenschaften waren analog und digital auf Deutsch nur.....

LG
Bernd


Hi,
Du urteilst hart mit weichen Worten
WE


Hallo
Soeben mit Post JC 1142.651 erhalten.
Gruß Josef

Die von evsign zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Josef
Hast Du ein Foto vom Dach, ich vermisse die Bremswiderstände! Ist der Auftritt am Drehgestell gegossen oder eventuell vielleicht gesteckt?
Lg Peter

Hallo
Abgesehen vom fehlerhaften Drehgestell, sieht die seitliche Beschriftung seit ca. 2,5 Jahren auch anders aus. Diese und einige andere 1142 haben seit geraumer Zeit wieder die DB-Zulassung. Dadurch sieht die seitliche Anschrift völlig anders aus.
LG
Robert

Die von Wbf zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Robert
Ok das kann man mit einer anderen Epoche auch erklären, finde ich jetzt nicht so dramatisch..
Lg Peter

Hallo Peter
Bremswiderstände sind vorhanden.Auftritte sind im Drehgestell vergossen.
Gruß Josef

Die von evsign zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

so - jetzt hab ich meine beiden auch.

Die Auftritte am Drehgestell sind bei der 1142-Valousek-Variante ja vierfach vorhanden, dafür fehlen sie bei der fast-1042 komplett. Aber: Sie sind nur gesteckt und können leicht abgezogen werden (zumindest bei meiner - sie sind da auch nicht verklebt gewesen). Wer also beide hat, der kann dann der Möchtegern-1142 Auftritte spendieren.

Meine falsche 1142 geht wieder retour, da ist an einer Seite die Kupplungskinematik defekt. An einen Rückruf zwecks der falschen Lokreihe glaube ich nicht, von daher muss ich mit diesem Fehler leben.

lg
ismael

Die von ismael zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ismael,

vielen Dank für Deine wertvolle Information bezüglich der Auftritte. Werde mir morgen auch die 007 beim Händler holen. Obwohl in manchen Medien die Lackierung Verkehrsrot genannt wird ist Blutorange die vorbildgerechte Farbe. Bin beeindruckt von der feinen Ausführung der Griffstangen auf der Frontseite und freue mich auf ein weiteres schönes Modell von JC.

lg
romano

Hallo,
ich hatte mich sehr auf die 1042 007 gefreut, habe die Bestellung aber aufgrund der falschen Beschriftung storniert. Man stelle sich eine dunkelblaue Bügelfalte mit Schürze vor, die als BR 115 beschriftet ist. Für mich ein absolutes NoGo. Ich habe schon zwei 1142er (64030 und 64040). Tolle Modelle, gute Fahreigenschaften, sehr filigrane Ausführung (fast schon zu filigran. Die Spiegel sind sehr empfindlich und knicken beim schliessen des Verpackungsdeckels schnell ab). Und dann so ein ärgerlicher Fauxpas. Ich hoffe inständig auf eine korrigierte zweite Auflage. Und ein Rückruf/Umtauschmöglichkeit sollte eigentlich selbstverständlich sein. Und mir fehlt ehrlich gesagt jegliches Verständnis dafür, dass man sich dermaßen Mühe gibt, ein schönes Modell herzustellen, an sämtliche Details denkt - und dann das Modell mit einer falschen Baureihe beschriftet. Unglaublich......
Viele Grüße
Christian
PS: Ich bin sehr dankbar, dass Jägerndorfer für uns ÖBB-Freunde so viele schöne Modelle auf den Markt bringt/gebracht hat und freue mich schon auf den 4010. Aber dieser Fehler geht nunmal gar nicht.....

Wenn es wirklich keinen Rückruf gibt, wie wäre es dann mit einer Sammelbestellung Decals, um den Fehler zu beheben?

Gruß Kai

Über Decals kann man nachdenken, wenn diese Modelle zum Sonderpreis abverkauft wereen. Aber für den vollen Preis erwarte ich ein vollwertiges Modell - und das ist es mit seiner falschen Beschriftung nicht.

just my 2 ct, BS

Hallo,

ich habe dem Händler meiner Vorbestellung schon gemailt, dass er mir gar keine Rechnung zu schicken braucht, falls seine Lieferung auch falsch beschriftet ist. Sorry, aber irgendwann ist mal Schluß. Wenn die Hersteller schon nicht mehr in der Lage sind eine Beschriftung richtig zu machen, dann reicht es jetzt.

Viele Grüße
Georg

Hallo,

so - noch ein kleines Update: Die Loks haben jetzt Next18-Schnittstelle. Außerdem wurde auf eine neue Verpackung umgestellt, die geringfügig größer ist als die davor. Dafür wird der Deckel jetzt nur noch aufgeschoben (wie bei den anderen Herstellern auch) und nicht mehr geklippst. Das Inlay ist jetzt zweiteilig und der Bereich der Dachenden ist mit weichen Schaumstoff im Inlay vor Lackabschürfungen geschützt.

Und meine Möchtegern 1042 hab ich dann doch gleich noch selbst repariert - da war die Rückhaltefeder verbogen und wurde von mir durch eine Borste ersetzt. Zeitaufwand so nur 10 Minuten - sonst zwei mal zum Händler fahren und dazwischen noch warten.

lg
ismael

Hallo,

Laut Mostviertler wird die 1042 007 mit richtiger Betriebsnummer nachproduziert.......

Hallo,

auch ich habe von meinem Händler die Info bekommen dass da nachgebessert wird und habe meine zurück geschickt und klar gestellt dass ich sie nur richtig beschriftet abnehme.
Was das mit den Drehgestellblenden soll verstehe ich sowieso nicht wirklich!

Eine wird mit zu vielen die andere ohne Leitern ausgeliefert????????

Sehr schade!!!!!

MfG,

Dominique.


... da hoffe ich doch mal bei ebay das eine oder andere ( Retour-) Schnäppchen zu ergattern.

Gruß kkStB

Hallo zusammen,

hier mal einige Bilder zu den 1142.

http://www.mtr-exclusive.de/epages/63834499.sf/...0Shop%22/Lokomotiven

Jägerndorfer JC64070 ÖBB 1142 569-1 rot/grau
http://www.mtr-exclusive.de/epages/63834499.sf/...0569-1%20rot/grau%22

Jägerndorfer JC64050 ÖBB 1142 651-7 rot/grau
http://www.mtr-exclusive.de/epages/63834499.sf/...0651-7%20rot/grau%22

Die Bond-Lok wurde uns schon nicht mehr ausgeliefert.

Gruß
Michael

Hallo zusammen,


hat vielleicht schon jemand der 1142 Besitzer ein Detail-Foto der neuen Scheinwerfer gemacht?


Irgendwie wirken die unteren Scheinwerfer nicht so ganz stimmig. Das hält mich noch von einer Bestellung ab.

Bei den Händler-Bildern wirkt es so als ob sich da eine Stufe am Gehäuse befindet die da nicht hingehört.

Die fehlenden Lampenringe sollten sich ja ergänzen lassen.


mfg

Stefan

Hallo,

die gestern gekaufte JC64050 (1142 651-7) geht zurück, weil ein verlässlicher Betrieb mit ihr kupplungstechnisch nicht möglich ist. Einerseits "schlabbern" die Kupplungsaufnahmen extrem nach oben und unten, andererseits hakeln die Kupplungskulissen nach den Seiten hin.

Das Problem einer unzureichenden Qualität des Kupplungsbereichs war offenbar bereits bei den Erstauflagen der Lok 2015 gegeben, wie ich jetzt bei entsprechender Suche sah:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show...p;sb2=&sb3=#aw68
Und Jägerndorfer hat seither nicht nachgebessert.

Im Detail:
Das dritte (und letzte) Modell der ÖBB 1142 651-7, das ich im Laden ausprobierte und kaufte, fuhr sehr gut (die erste eierte deutlich, die zweite fuhr bei niedriger Geschwindigkeit  etwas ruckartig).
Allerdings fuhr die gekaufte Lok nur allein gut, wie sich zu hause zeigte.

Die Kupplungskulissen und damit auch die Kupplungsaufnahmen haben zwei - durch Konstruktion und Materialien verursachte - Mängel:

- Die Kupplungsaufnahme steht nicht stabil. Die hängt bereits im Grundzustand nach unten, weshalb Jägerndorfer spezielle Kupplungsklauen ohne den üblichen, nach unten stehenden Entkupplungsdorn montieren lassen musste. Unter Last bewegt sich der Kupplungskopf untragbar stark nach oben und unten.

- Die Kupplungskulissen bewegen sich nicht hakelfrei nach links und rechts, und das liegt nicht in erster Linie an den Schienenräumern.

Mit den ("hängenden") Norm-Kupplungen mag ein Betrieb noch angehen. Mit jeder Form einer horizontal starren Verbindung ist ein geregelten Betriebseinsatz nicht möglich. Ich Fahre mit Profi-Köpfen 9545, die hier "verlängert" hätten eingebaut werden müssen. Bei den Versuchen wurde der Wagen hinter der Lok an bestimmten Stellen immer wieder aus dem Gleis gehebelt.
Vor allem ein verlässlicher Schiebebetrieb (es handelt sich um eine Wendezug-Lok!) ist vollkommen unmöglich.

Ich sehe auch keine Möglichkeit, die Mängel zu beheben.
Kupplungsstangen will ich nicht gern montieren, und auch diese würden wegen des seitlichen Hakens der Kulissen (immer nur nach einer Seite hin) auch nicht funktionieren.

Ein Vitrinenmodell kommt für mich nicht in Frage.
Daher geht die Lok - an der mir sehr gelegen gewesen wäre - zurück.
Die Kupplungs-Kulissen und -Köpfe stehen übrigens - mit "verlängerten" Profi-Köpfen 9545 - sehr gut und stabil an den Jägerndorfer-Wagen (lange Schlieren), mit denen ich die Lok ausprobierte.

Soviel zu meinen traurigen Erfahrungen mit der Jägerndorfer-Qualität in einem zentral wichtigen technischen Detail.

Es grüßt
Karl


Hallo,

vor zwei Tagen habe ich die 1142 569-1 (Katalog-Nr. 64070) bekommen und habe sie auf Digital umgerüstet, geht ja ganz einfach mit einem Next-18-Decoder. Allerdings ist in der beiliegenden Anleitung interessanterweise immer noch von einer 6-poligen Schnittstelle die Rede.

Was mich nun aber mehr stört als die falsche Schnittstellen-Angabe in der Anleitung, ist die Tatsache, dass die weißen Spitzenlampen jeweils mit den roten Schlusslichtern auf der anderen Seite elektrisch verbunden sind und auf die Anschlüsse F0f und F0r der Next-18-Schnittstelle gelegt sind. Das hat zur Folge, dass es nicht möglich ist, ohne Lötarbeiten ein seitenselektives Abschalten der Spitzen-/Schlussbeleuchtung zu realisieren.
Hätte man nicht, wenn man schon eine Next-18-Schnittstelle einbaut, die Spitzen-/Schlusslichter jeweils getrennt auf die einzelnen Funktionsausgänge (F0f, F0r, AUX1, AUX2) der Schnittstelle legen können und das Zusammenschalten von Spitzen- und zugehörigem Schlusslicht auf dem Analogstecker vornehmen können? Dann hätte man wenigstens im Digitalbetrieb das seitenselektive Abschalten durch einfache Programmierung einstellen können.
Irgendwie finde ich es schon etwas suboptimal, wieder löten zu müssen, um die Beleuchtung auf jeder Seite getrennt schalten zu können . Da frage ich mich, wo der Vorteil der Next-18-Schnittstelle ist, wenn man die zusätzlichen Funktionsausgänge beim Platinen-Layout nicht nutzt. Dann hätte man ja gleich bei der 6-poligen Schnittstelle bleiben können.

Viele Grüße,
Christoph S.


Hallo Kollegen!

Ich habe heute von meiner Händlerin erfahren dass nächste Woche die korrigierte 1042.007 kommen soll!
Anscheinend sind zu viele von der James Bond 1142 zurück gegangen!

Mit freundlichen Grüßen,

Dominique.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;