Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
FKS-Modellbau Gerd Gehrmann

Thema: Beste CV für Fleischmann BR50 - hier 718282
OliBoe - 06.12.18 14:28

Hallo,

Ich bin es mal wieder...
Anfängerfragen...

Heute kam die Fleischmann 718282 (BR50 mit eingebautem DCC Dekoder) als Neuerwerbung an.
Diese scheint sehr empfindlich mit der Stromabnahme zu sein?
Bei einem minimalen Knick aus der Geraden in eine Steigung bleibt sie sofort stehen, wenn das 2. Kuppelrad quasi genau auf diesem Knich ist. (Wir reden von einem Millimeter...)

Ansonsten fährt sie auch langsam zuverlässig.
(Minimal ruckelig bei langsamer Fahrt- interessanterweise ist das ruckeln bei ganz langsamer Fahrt fast weg)

Hat jemand von Euch ggf. Einmal die CV Werte angepasst?
Ich habe testweise CV 3 und 4 von 2 auf 10 gesetzt und nun fährt sie sanfter an. Außerdem CV2 auf 1 statt 3. So schleicht sie schön an den Bahnsteig.
Aber wahrscheinlich kann das ein Experte noch besser und daher bin ich für Tipps offen...
Kann CV9 gegen das ruckeln helfen? Steht standardmäßig auf 20.
Lg,
Oliver


Schau Dir mal die Stromabnahmebleche an den Rädern an, die sollten alle anliegen und nicht nur die vom 2.ten Kuppelrad!

Gruß, Micha

Okay - das mit den Abnahmeblechen kann natürlich sein.
Da stellen sich zwei Fragen...
- Betrifft das meine Lok? Die Frage ist hoffentlich mit den Bildern zu beantworten...
- Falls ja - was mache ich dann? Böse angucken hilft wohl nicht. Wie biege ich diese am cleversten, dass eben alles besser wird und nicht kaputt geht?

lg,
Oliver


Die von OliBoe zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo, es scheint dass die Schleifer am 3. Radsatz rechts und am 4. links nicht aufliegen.

Viele Grüße Nimmersatt

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wie biege ich diese am cleversten, dass eben alles besser wird und nicht kaputt geht?



Hallo Oliver,

da hilft eigentlich nur, die Lok soweit zu zerlegen, bis Du gut an die Spurkranzschleifer herankommst. Kessel ab, Umlauf ab, Schleiferplatte ausbauen.

Grüße Michael Peters
p.s. der das kürzlich auch machen mußte

Zitat

... da hilft eigentlich nur, die Lok soweit zu zerlegen, bis Du gut an die Spurkranzschleifer herankommst. Kessel ab, Umlauf ab, Schleiferplatte ausbauen...  



Na toll...
Das sagst Du mir, der sogar fragt, wie man einen Haftreifen aufzieht?
Ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist.

Die Lok ist aus eBay, inkl. Rechnung vom Händler, wo diese damals gekauft wurde. (Und nicht/kaum gefahren)
Sollte ich die Lok da (oder zu Flm) schicken? Die hat ja noch Garantie...


Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Sollte ich die Lok da (oder zu Flm) schicken? Die hat ja noch Garantie...



Im Zweifelsfalle Ja!

Setz Dich aber vorher mit dem Verkäufer auseinander.

Grüße Michael Peters

Hallo Oliver,

hab dir PN geschickt .

Grüße

Hallo,

bei Fleischmann gibt es keine Werksgarantie!
Es gilt die gesetzliche Gewährleistung gegenüber dem Händler.
Und wenn die 6 Monate um sind, müsstest Du als Kunde beweisen, dass das vor Anfang an so war

Nix zerlegen. Pinzette nehmen und Bleche nachbiegen, dabei etwas überdehnen damit das genug Andruck hat

Grüße, Peter W

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Pinzette nehmen und Bleche nachbiegen,



...und die andere Seite geht dabei noch höher. Es sind jeweils zwei Schleifer, die an einer Lasche hängen.

Grüße Michael Peters


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;