Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Muet GmbH

Thema: Handmuster ÖBB 4010 Jägerndorfer Fotos von Messe Wien
Dirk (LBF) - 26.10.18 12:32

Hier sieben Fotos:

http://www.bahnforum.info/smf/index.php?topic=187606.0

Schöne Grüsse

Dirk


Hallo,
Super, freu mich schon darauf!

War wer auf der Messe? Gab´s sonst noch was interessantes zu sehen?

lg
Andi

Hallo,
das sieht ja echt gut aus !
Werde schonmal Talerchen zur Seite legen.
MfG IC 118/119


Gibts auch eine Preisvorstellung?

Gruß kkStB

Hallo,

das sieht auf den Bildern schon mal ganz gut aus. Ich hoffe bloß dass der entgleiste Wagen kein böses Omen für die Serienfahrzeuge ist...

Grüße
Markus

Hallo,

500€. Mittlerweile sind übrigens 5 Varianten angekündigt.
Neben dem 4010 gabs auch schon fertig lackierte 1041 zu sehen.

Sonst war das Angebot eher überschaubar.

Lg, BS

Hallo
Laut Jägerndorfer die Analogversion, 494, die Soundversion 594 Euro, 1041 180 Euro, wird angeblich November ausgeliefert!
Lg Peter

Die von Nspurbodi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





November welches Jahr? Welche Modelle?

LG kkStB

Die 1041 wird im Novemder ausgeliefert, der 4010er angeblich nächsten Sommer
Lg Peter

Hallo,

gab es Infos, ob die 1141 auch bald kommt?

Viele Grüße
Georg

Hallo,

gibt's für die neuen 1142er auch schon einen voraussichtlichen Liefertermin?


mit freundlichen Grüßen

Stefan

Hallo,
Die neuen 1142 sowie die 4 Varianten der 1041 werden gleichzeitig ausgeliefert. Die 4010er sollen so in etwa einem Jahr ausgeliefert werden.

Lg
Ismael

Die von ismael zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ismael,

danke für die Info.

Wird wohl ein etwas teurer Herbst. Die 2070 ist ja auch noch im anrollen.


mit freundlichen Grüßen

Stefan

Hallo.

Ich bin soweit mal sehr begeistert! Sieht wirklich sehr vielversprechend aus.
Wenn die dann noch schön kuppeln (auch mit Kurzkupplung), guten Sound und Fahreigenschaften haben wird ein Traum wahr.

Sehe ich das richtig dass nun bei der Epoche 3 Version die Lampen- Lackierung doch umrandet wird?

Auch die 1041er sind wieder wunderschön.

Ich kanns kaum erwarten!

MfG,

Dominique.


Hallo,

im Link oben schreibt einer: "... Platz in der Vitrine machen..."
Also, ich möchte den schon fahren (sehen) und hoffe auf gute Fahr- und Zugeigenschaften! Und, das er min. für R2 ( 23cm ) geeignet ist. Sonst würde er in der Vitrine landen, die es bei mir nicht gibt.....

Gruß kkStB




Hallo zusammen,

sind das alles neue Varianten?
Beim "74010" wurde von 4010.02 auf 4010.06 gewechselt,  der "74110" (4010 012) fehlt und der rote (4010 024) heißt nun 74030 statt 74210...

Also 7 Varianten - oder wurden die 74110 / 74210 gecancelt?

Viele Grüße
Robert


Hallo,

na endlich kommen sie die 1041er !!
Ich freue mich schon auf die Modelle  der Modernen Ausführung !

Die anderen beiden in 3D sind schon im Einsatz.

Gruß
Gernot


Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo.

Würde mich jetzt auch interessieren welche Artikelnummern jetzt noch aktuell sind.
Sind es nun 5 oder 7 Varianten?

MfG,

Dominique.

Hallo,

wenn ich es richtig verstanden habe, dann kommen die 5 hier angeführten Varianten.

Anbei noch ein paar Bilder vom Jägerndorfer-Messestand.

lg
ismael

Die von ismael zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


wie auch immer.....

€ 500,- sind jetzt für Hobby Modelleisenbahner auch nicht eben das was das Budget hergibt!

Wird "unser" Modellbahnhobby nur noch etwas für Reiche?

Muss man wirklich soviel für ein Modell hinblättern müssen?

Mal ehrlich, wer kann sich das, so als Normalbürger, noch leisten? Außer den paar gut situierten, denen ohnehin alles zu billig ist!

Liebe Grüße
kkStB

P.S. es würde mal Zeit für sinnvollere Alternativen!

Das ist dann aber auch fast 1 Meter Zug (und wohl der Preis mit Sound?).

Ansonsten sieht sowohl der wie auch die 1141 toll aus. An der 1142 finde ich die umlaufende Griffstange etwas stark auftragend.

Hat zufällig jemand mal gefragt, ob man die UIC-X nicht auch in N machen mag? ;)

Gruß Kai

Ihr Guten,

natürlich ist das viel Geld für einen immerhin vollständigen Zug. Ich habe einen vorbestellt für 467,90 €. Das macht 78 € pro Wagen. Liegt also nur geringfügig über dem Preis eines normalen Waggons der High-End-Klasse (in "Groß"serie). Die allerdings keinen Antrieb haben ... Natürlich werde ich angesichts der zu erwartenden Investition genau hinsehen, ob der Zug sauber gearbeitet ist und sehr gut fährt. Nur für die Vitrine wäre mir das zuviel Geld.

Gute Grüße,
Rainer


Zitat - Antwort-Nr.: 6 | Name:

Hallo
Laut Jägerndorfer die Analogversion, 494, die Soundversion 594 Euro, 1041 180 Euro, wird angeblich November ausgeliefert!



so siehts aus...

Zitat


An der 1142 finde ich die umlaufende Griffstange etwas stark auftragend.



Richtig wären ja bei dieser Ausführung 2 kurze Griffstangen unterhalb der Stirnfenster.

MfG
HPK

@21: 180 Motorwagen, 100 Steuerwagen… Bleiben gut 50 pro normalem Wagen. Also Minitrix-Niveau.

International liefen dann vor allem die mit 7110.3 Halbspeisewagen, während die 7310.1 Vollspeisewagen eigentlich schon zu spät kamen?

Gruß Kai

Man ich kann es kaum erwarten bis der 4010 heraus kommt, habe auch alle Versionen bestellt aber ohne Sound.

Die 1041 sieht ja mal ganz krass aus, hoffe die kommt wirklich noch diesen Winter auf den Markt.

Ich muss meine Anlage vergrößern wenn ich den 4010 in Doppeltraktion fahren will :D

Pleite Geier lässt Grüßen :D

Hallo.

Ja das mit der Geduld ist so eine Sache bei so einem Sahnestück.
Ich habe ebenfalls die drei Versionen die als Erstes angekündigt wurden vorbestellt allerdings DCC Sound.

Das wird ein langes Jahr bis ich die endlich habe.

Auf die 1041 freue ich mich auch sehr. Da denke ich schon dass die demnächst kommen. Hatte mal mit jemandem von JC gesprochen da war der Oktober anvisiert.

Eigentlich hatte ich auch noch zwei 1042/1142 vorbestellt aber die Griffstangen unter den Führerstandsfenstern müssten dann eigentlich (wie HPK in 23 schon schrieb) anders ausgeführt sein.

Hier bin ich nicht sicher ob ich diese dann auch abnehme.

MfG,

Dominique.

[quote nr24]
International liefen dann vor allem die mit 7110.3 Halbspeisewagen, während die 7310.1 Vollspeisewagen eigentlich schon zu spät kamen?
[/quote]
Die SBB bestand beim Transalpin auf den Einsatz eines 7310. Primär für den Johann Strauß nach Frankfurt wurden die 7310.04 und 05 nachbeschafft. Auch der Paracelsus nach München führte einen 7310.
In Stachus, Robert Stolz nach München und Johannes Kepler nach Frankfurt kamen in der Regel klimatisierte Garnituren mit 7310 1 zum Einsatz.

MfG
HPK

Hallo,

500 Euro ist ohne Frage viel Geld, vermutlich für viele hier. Aber es ist eben ein kompletter Zug mit Lok, 4 Wagen und einem Steuerwagen. Und es ist keine Lok, wie z.B. ein Taurus, der sich in zig Lackierungen bringen lässt.
Es ist ja aber nicht so, dass man jetzt sofort die 500 Euro auf den Tisch legen muss. Wenn der im Sommer nächsten Jahres kommt, waren das 1,5 Jahre von der Ankündigung an. Man könnte also monatlich 28 Euro dafür beiseite legen. Wer das nicht stemmen kann, für den ist Modellbahn finanziell wirklich nicht das best geeignetste Hobby.

VG Nico

Hallo Freunde !

Ismael, wo findet man den Prospekt des 4010 in 5 Varianten?
Auf der Homepage von JC sind noch immer nur 3 Varianten zu finden.

Schöne Grüße

Herbert

Hallo,

der Flyer (A4 vorne und hinten bedruckt - siehe #11) wurde auf der Messe in Wien verteilt. Wird aber vermutlich in den nächsten Tagen auch auf deren Webseite zum Download zur Verfügung gestellt.

lg
ismael

Guten Abend,

Gibt es auch Informationen zu den SBB Krokodilen?

Gruss

RS

Hallo Ismael
Hab ich übersehen, Danke für die Info
Schöne Grüße Herbert

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 19 | Name:

Wird "unser" Modellbahnhobby nur noch etwas für Reiche?

nein, auf keinen Fall. Wiking macht es vor. Zu Weihnachten ein MoPf-Modell https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1011279#aw63 das schont den Geldbeutel .

Johannes


und welche Variante soll ich jetzt kaufen?

Gruß kkStB

Edit: nur analog und rot fällt auch weg

P.S. @fragensteller #28
gibt so Leute, deren Budget im Monat für die Moba in etwa € 30,- betragen darf..... eher weniger. Ob du das jetzt verstehen kannst oder nicht, nicht alle Moba-Freunde sind reich und relativ uneingeschränkt in ihren Dispositionen. Vielleicht hat sich das hier (und bei der Industrie) noch nicht herumgesprochen, aber, es gibt Menschen, die müssen auch in den hochgelobten modernen Zeiten jeden Groschen 2x umdrehen.

Aber, vermutlich dürfen sich die ( eurer Meinung nach ) gerne ein anderes Hobby suchen...

Warum immer so miesepetrig? Natürlich wird es auch Leute geben, die nichtmal 30 Euro im Monat dafür ausgeben können. Hat doch keiner behauptet. Aber deswegen wird ein Hersteller den Zug nicht für 50Euro anbieten (können), nur damit ihn sich auch jeder bedenkenlos leisten kann.

VG Nico

na ja, eben, siehe #28...

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Es ist ja aber nicht so, dass man jetzt sofort die 500 Euro auf den Tisch legen muss. Wenn der im Sommer nächsten Jahres kommt, waren das 1,5 Jahre von der Ankündigung an. Man könnte also monatlich 28 Euro dafür beiseite legen. Wer das nicht stemmen kann, für den ist Modellbahn finanziell wirklich nicht das best geeignetste Hobby.




Hi
@34

Die MoBah ist nicht lebensnotwendig, daher sehe ich die Preisgestaltung eher gelassen.
Die Hersteller sind nicht die Heilsarmee oder sonst irgendeine Suppenküche, die etwas zu verschenken haben, PLUS da sitzen auch Leutchen, die davon leben müssen und seien es nur die Angestellten der Firma XY!
Ich geh auch nicht zum Autohändler ums Eck und weine dem was vor und der gibt mir dann den neuwagen für 50%.....

WE


Genau so. Und da es nicht lebensnotwendig ist, muss man es auch nicht sofort haben. Man kann, da wohl die wenigstens sofort ohne mit der Wimper zu zucken das Geld sofort verfügbar haben, daraufhin sparen. Die Zeit von Ankündigung bis Erscheinen ist ja oft lang genug. Schaff ich auch das nicht, ist es eben so. Soll ich jetzt in Selbstmitleid ertrinken, nur weil ich gern auf einer Burg leben wollen würde, aber es eben nur für eine Wohnung reicht?

VG
Nico

@37:

Um das gehts doch nicht.
Natürlich sollen die Hersteller auch was verdienen.
Es geht vielmehr um überzogene Forderungen hinsichtlich Detaillierung u.ä.

Ich hätt lieber Wagen, die gut fahren und auch mal ein Umfallen überstehen, als perfekt tiefergelegte mit 4-farbig bedruckter Inneneinrichtung und fix eingebauter Beleuchtung, die ob ihrer Mindestradien und  mancher Produktionsfehler für den Praxisbetrieb unbrauchbar sind, oder dann womöglich trotz Premiumpreisen falsch bedruckt sind.

Lg, BS

Guten morgen
Also ich denke das es egal ist wie viel man verdient. Ist das Budget klein, sind auch die Träume kleiner, ist es größer. wachsen damit auch die Träume sehe ich bei mir!
Lg Peter

Hi,

zugegeben; Stimmt. Ein überkanditeltes Fahrzeug mit Schnick-Schnack für viel Geld, das mies läuft möchte auch ich nicht.
Da kolliedieren aber ggf Modellbahner, Vitrinisten und Fahrbahner.

Gruß
W.Eichhorn


Hi,
leider überwiegt bei mir der Eindruck, dass die Hersteller - auch unter lautem Beifall in Zeitschriften und auch hier im Forum - eher auf Schnickschnack und Hochpreis setzen, als auf anlagentauglich und grössere  Stückzahlen.

Lg, BS

Hallo,

wie ich soeben von JC erfahren konnte, wird der Mindestradius FLM R2, also 22,8cm sein.

Dem Anlageneinsatz dürfte damit nichts mehr im Wege stehen.

Liefertermin Mitte 2019 ( voraussichtlich )

Gruß kkStB

Guten Morgen,

wie die meisten hier bin ich über den Bau des ÖBB 4010 sehr erfreut. Ohne groß Kaffesud lesen zu wollen, erwarte ich mir keine überragenden Laufeigenschaften bei einem Triebwagenzug. Ich sehe eigentlich nicht, wie es möglich sein soll, einen längeren Zug in N so zu bauen, dass ein Steuerwagen, der ja schon aufgrund der Stromabnahme schlecht läuft, bei engen Radien in geschobenem Zustand die Mittelwagen nicht immer wieder zum Entgleisen bringt.

Ich habe jetzt nach einigem Experimentieren mit Gewichten in bestimmten Wagen meine Cityshuttles so weit, dass Radien bis etwa 40cm in beide Richtungen zuverlässig zu durchfahren sind. Bei den Dostos ist es eher Glücksache, ob die wo durchkommen. Ich erwarte mir da beim 4010 eigentlich auch nichts anderes. Ich überlege mir immer wieder bei den Steuerwagen die Schleifer auszubauen und stattdessen die Stromquelle der Lok zu nehmen. Damit könnte ich mir als Bonus den Decoder im Steuerwagen ersparen, aber gemacht habe ich das noch nicht.

Andras

Hallo Andreas,

zu deinen bedenken zu den Fahreigenschaften längerer Triebzüge kann ich nur sagen: Kommt drauf an.

Der Kato TGV aller Varianten fährt zehnteilig einwandfrei geschoben und gezogen mit einem mororisierten Ende, und das sogar durch Radius 1 (furchtbar, aber es geht) und 3 % Steigung rauf und runter.
Der Eurostar von Kato fährt in gleicher Weise bei mir sogar sechzehnteilig.
Mein Fleischmann ICE 1 (mit längeren und schwereren Zwischenwagen als bei den Kato-Zügen) fährt elfteilig, und das geschoben und gezogen und und bergauf.
Auch mein zehnteiliger TEE-Triebwagen (BR 611) fährt problemlos überall mit einem motorisierten Triebkopf; der hat allerdings ab Werk vier Haftreifen, mit denen der etwas steife und schwere Triebzug (unmotorisierter Triebkopf!) jedoch klaglos alles bewältigt.

Eine Alternative besteht darin den Antrieb in einem der mittleren Wagen zu "verstecken", dann reduziert sich die erforderliche Schubleistung.

Wie Jägerndorfer vorgehen will, weiß ich nicht. Wenn die Wagen des OBB 4010 allerdings so superleicht laufen wie die langen Schlieren von Jägerndorfer, die ich letztens kaufte, dann gibt es sicherlich keine Probleme.
Auf die Konstruktion kommt es an!

Übrigens fahren die Jägerndorfer Cityshuttle-Wagen bei mit - auch geschoben und mit Steuerwagen - selbst durch R 1 ohne Probleme. Und das mit - auf etwas größere Distanz gesetzte - Fleischmann Profi-KK-Köpfen.

Gruß
Karl


Hallo Karl,

Die Kurvenfahreigenschaften eines TGV Modells mit kurzen Wagen auf Jakobsdrehgestellen sind halt anders als bei einem Triebwagenzug mit 26,4m langen Mittelwagen und traditionellen Drehgestellen.

Bei mir geht es vor allem um die Wendeln, zu denen ich nicht gut dazu komme. Die engste hat etwa 80cm Duchmesser, ist also recht groß aber mit deutlichem Gefälle. Dort sind auch die City Shuttles immer wieder rausgeflogen (nicht jedesmal aber wenn man schlecht dazu kommt, ist auch manchmal zu viel). Mit fixen Deichseln und mehr Gewicht in den Mittelwagen geht es jetzt. Allerdings kämpfen jetzt die 1144 ziemlich bergauf.

Andras

Hallo,

Zitat - Antwort-Nr.: 46 | Name: Andras

Die Kurvenfahreigenschaften eines TGV Modells mit kurzen Wagen auf Jakobsdrehgestellen sind halt anders als bei einem Triebwagenzug mit 26,4m langen Mittelwagen und traditionellen Drehgestellen.  


Ich nehme an, deshalb hat Karl auch auf seinen ICE1 hingewiesen. Der nicht nur länger als der 4010 ist, sondern auch mit seinem nicht angetriebenem Triebkopf einen relativ schweren und schwer laufenden "Steuerwagen" hat.

Dem 4010 ähnlicher ist der ICE2, der mit seinen gemäß Vorbild maximal 8 Teilen nur etwas länger ist. Und der fährt ebenfalls in beiden Richtungen absolut problemlos auch über schwierigere Anlagen. Natürlich liegt der Grund dafür in vernünftiger Konstruktion und Fertigungspräzision. Ob Jägerndorfer das beim 4010 hinbekommt werden wir nächstes Jahr sehen. Ausgeschlossen ist es nicht.

Viele Grüße,

Udo.

Guten morgen
Also ich sehe es so. Was erwarte ich mir bei 494 Euro. Sicher viel Geld, nur bei FLM oder Trix würde der selbe Zug 600 -700 Euro kosten. Und den Railjet haben ja auch, wenn  auch unter Ablegung einiger Lebensjahre, zum fahren gebracht
Lg Peter

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Ob der Zug geschoben und gezogen gut läuft hängt meiner Erfahrung nach in höchstem Maß mit der Gestaltung der Kupplungen zusammen. Der ICE von Fleischmann hat Kuppelstangen. Diese ermöglichen eine optimale formschlüssige Verbindung der Kupplungskulissen was für die Funktion der Kulisse essentiell ist. Die bisherigen Jägerndorfer-Wagen zeichnen sich alle zusammen durch nicht normgerechte Kulissen aus. Es mag zwar schön sein, dass die eng kuppeln, doch jeder kann es ausprobieren. Zwischen Schieben und Ziehen gibt es ein Kupplungsspiel von beinahe 2mm. Der optische Gewinn ist damit durchaus diskussionswürdig.... Der Einsatz der starren Fleischmannerbse ist aufgrund der zu knappen Kulissenausführung jedoch nicht möglich.

Für alle, die nicht ganz so in der Materie drinnen sind:

Wenn man 2 Standardkupplungsköpfe (einfach so auf den Tisch legen) gegeneinander bewegt, dann sieht man, dass man sie deutlich gegeneinander abwinkeln kann. Das spielt im gezogenen Betrieb kaum eine Rolle. Wenn jedoch geschoben wird, dann werden die Kupplungen am Kurveneinlauf zuerst in die falsche Richtung belastet (sie verwinkelt sich nach außen) und schnappen dann unter Zwang in die richtige Richtung um. Das Ergebnis ist dann speziell bei Gegenbögen (Weichenstraßen) eine erhöhte Entgleisungsgefahr bzw. es führt bei unterschiedlich langen Fahrzeugen (z.B. 1142 + Dosto sogar zum Überpuffern und damit zur Entgleisung. Bei meiner Dosto-Garnitur mit 1142 hab ich an der Lok die Puffer abgezogen und eine Fleischmann-Erbse montiert. Erst jetzt laufen sie auch im Gegenbogen ohne Entgleisung! und bevor jemand on Radien Spricht: alles ausschließlich 10° und 15°Weichen sowie Übergangsbögen am Kurveneinlauf!).

Lösungsansätze:

1. längere Kulisseneinsätze um die Fleischmann-Kupplung verwenden zu können (u.U. Ersatzteil)

2. entsprechend lange Kuppelstangen und Starrkupplung analog zum FL-ICE (was für den 4010 wohl die sinnvollste Lösung wäre - die könnten sogar elektrisch leitend ausgeführt werden (Oberseite - Unterseite jeweils unterschiedlicher Pol)

3. Ein Hersteller liefert etwas längere FL KKK. Das Patent sollte doch inzwischen ausgelaufen sein (oder etwa nicht???)

Christian


Guten Morgen,

also ich habe mir die Stangen (Deichseln) in 3D Druck selbst gebastelt. Das geht ganz gut obwohl nicht jeder Druck gleich gut ist/war. Falls wer Interesse hat, schicke ich gern die CAD-Zeichnung.

Ich glaub nach wie vor, dass das zentrale Problem die Schleifer im Steuerwagen sind. Dazu kommen dann Themen wie die KKK, die nicht bei allen Herstellern gleich gut ist. Die Schleifer bremsen den geschobenen Steuerwagen. Damit wird der Druck auf die KKK der Zwischenwagen größer und dann drückt es einen von denen in der Kurve aus dem Gleis, wenn sie nicht schwer genug sind.  

Mein FLM 4011 läuft auch problemlos, ist aber - wenn man ehrlich ist - von der Haptik her schon ganz anders als zB der Railjet.

Andras

  

Hallo zusammen, bei den Bestellnummern hat sich auch wieder was getan, es bleibt alles beim alten, es sind nur 2 Versionen hinzugekommen...….
lg
Andi

Hallo Andreas,

heißt das, dass der Flyer von der Wiener Messe auch nicht mehr gilt?

gibt es wieder einen neuen Prospekt?

Liebe Grüsse


MaximiliaN

Hallo,

ja laut meiner Info, ist der Flyer von der messe Hinfällig...…

Im Anhang, ist der Flyer der laut Tina stimmt.

lg
Andi

Die von andy90 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Ob der Flyer wirklich stimmt?
Scheint etwas Epoche 3 lastig. Ein 7110.3 im 4010.024 (wieso mit Punkt?) ist ja auch nicht gerade typisch.

MfG
HPK

Hallo,

das mit dem Punkt bei 4010.024 ist sicher nur ein Fehler im Flyer. Die Punkte entfielen ja bei der Einführung der Computernummern. Dafür kam die Kontrollziffer mit Bindestrich hinzu.

Grüße
Markus

Hallo,

der Transalpin 74010 scheint aber auch ein anderer zu sein, als Anfang des Jahres angekündigt. Da hatte der noch so eckige Lampenumrandungen.

VG
Nico


Hallo,

der Bolg 24 - Transalpin eine Legende !

https://blog24.jimdo.com/2010/06/12/transalpin-...rreich-verschwindet/

Gruß
Gernot

Hallo,

der 4010 im Doppel, 1988 auf dem Weg von Bregenz nach Wien in der Innschlucht bei Imst/Tirol
Gleich ab Sek. 1 gehts los
(die Dampflok kommt dann später....)

https://www.youtube.com/watch?v=xWZ4HovIfIU

Gruß kkStB

P.S. wie immer, bitte die schlechte Bildqualität zu entschuldigen ( Super-8 -> Digital ) das Original ist wesentlich besser.



Hallo.

Schönes Video!
Ich freue mich schon sehr auf meine bestellten Garnituren. So schwer ist mir das Warten schon lange nicht gefallen.
Aber jetzt freue ich mich mal auf die 1041er die hoffentlich bald ausgeliefert werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Dominique.

Hallo,
ich hab jetzt nochmal eine Frage zu der Nummernverwirrung im JC Prospekt.
Das lt. Andi in #53 verlinkte Prospekt soll ja das letztgültige sein.

Kommt mir komisch vor...

Auf meiner AB von tina´s steht
JC74112 N 6tlg. E-TW 4010.012 bl/elf EpIII Sound

Den gibt es lt. Prospekt ja gar nicht, weil 74112 4010.014 EpIV ist.

Jetzt bin ich verunsichert, weil ich schon die EpIII Version mit dem Flügelrad haben wollte.
Oder soll ich mich mal an tina´s Modelleisenbahn wenden?

LG
Manuel

Hallo,

Jägerndorfer hat gerade ein paar Vorserien Fotos vom 4010 auf Facebook veröffentlicht:

https://www.facebook.com/JC-Jaegerndorfer-Collection-182166385293394/        


lg
Andi

Hallo,
.....die Vorfreude steigt. Und da scheint man obendrein ja auch gut im Zeitplan zu liegen....)
Gruß
Christian

Hallo,

danke für den Link, Andi. Die Modelle machen insgesamt auf den ersten Blick einen guten Eindruck auf mich. Wie von Jägerndorfer nicht anders erwartet, ist der Gesamteindruck gut getroffen und auch bei mir steigt die Vorfreude.

Allerdings gibt es eine Kleinigkeit: Die Fenster schließen nicht so wirklich bündig mit der Außenhaut ab, insbesondere die Eckfenster beim 6010. Das ist schade und in meinen Augen auch einigermaßen unnötig. Ich würde mir wünschen, dass das bei der Serienfertigung besser passt.

Viele Grüße,

Udo.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;