Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Muet GmbH

Thema: Entwicklung Triebgestänge ARNOLD Kittel 2
Schulzi - 11.08.18 17:13

Hallo Roland

vielen Dank für deine Ideen und Bilder.Ich würde mich über mehr Bilder und deine Baufortschritte freuen.

Deshalb habe ich mal Nr. 2 aufgemacht.

Vielen Dank

Michael


Hallo zusammen!

Es fällt mir schwer dieses zu schreiben, schließlich war ich einer der ersten die "hier" riefen, als von einer geplanten maßstäblichen Steuerung für den Kittel die Rede war, aber... ich werde es nicht schaffen diesen wunderbar konstruierten Bausatz funktionsfähig zusammen zu löten! Seit drei Tagen mache ich Versuche mit einer wirklich guten, neuen Lötstation unter Zurhilfenahme aller möglichen Hilfsmittel an einem ähnlich feinen Ätzteilesatz -es bringt leider nichts! Vor einigen Jahren habe ich noch etliche Modellschiffe im Maßstab 1:700 mit hunderten Ätzteilen fertiggestellt und mir kam Spur N geradezu gigantisch vor, aber inzwischen habe ich dicke Brillengläser und eine halbgelähmte linke Hand.

Falls es einen unter euch gibt, der seinen Kittel erfolgreich mit neuer Steuerung ausgestattet hat und noch die Zeit und Nerven für eine zweiten besitzt, der möchte sich bitte, bitte melden. Selbstverständlich wird diese Arbeit honoriert, zumal ich noch einen DH-Decoder mit Pufferkondensator einbauen wollte, aber nun beschlossen habe selber keine Hand mehr an dieses winzige Modell zu legen.

Viele Grüße aus Bonn,
Michael

P.S. an "Schulzi" im Beitrag vor mir: Wow, wir müssen bei unserem Namen wirklich aufpassen



Hi Michael

ja es gibt noch so einiger von uns.

Gruß Schulzi

Hallo,

da schließe ich mich an. ich habe den Teilesatz bekommen, traue mir den Umbau aber auch nicht zu.

Gruß Jörg

Hallo miteinander,
Leider werde ich meinen Bausatz erst Anfang Oktober anschauen können, aber hier schon mal eine blöde Frage: Muss man unbedingt löten oder kann man nicht genauso gut kleben? Ich habe alle meine Ätzbausätze mit Sekundenkleber zusammengebaut.
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo Hansjörg,

vielleicht kannst Du vorher schon einen Blick in die Anleitung werfen, die man herunterladen kann? Ich habe noch nie eine so gut gemachte Anleitung gesehen, es bleiben keine Fragen offen.
Sekundenkleber wird auch benötigt (um die Exzenter auf die Achsschenkel zu kleben oder um die Zylinderabdeckungen anzubringen), aber ansonsten wird die Stabilität einer solchen Verbindung bei in Fahrt ständig belasteten Teilen wohl nicht ausreichen. Hierfür fehlt einfach die Fläche, die Bauteile sind wirklich sehr filigran.

Viele Grüße,
Michael

Hallo Michael,
Das ist eine gute Idee. Habe mir schon mal eine neue Lötstation bestellt...
Beste Grüße,
Hansjörg

Hallo zusammen

Oje, oje. Es tritt kontinuierlich ein, was ich befürchtet hatte. Der Bausatz ist zu schwierig zum Zusammenbauen. Mein einziger Trost ist, dass der Vorgängerbausatz von Marks-Kleinkunst nicht weniger anspruchsvoll gewesen wäre.

So gern ich euch beim Zusammenbauen helfen würde, aber dann müsste ich meinen Beruf an den Nagel hängen. Doch dann müsste ich davon leben und dann bin ich mit dem Preis nicht mehr konkurrenzfähig. Denn dann bräuchte ich pro Umbau CHF 500.-!!

Selbstverständlich beantworte ich eure Fragen gerne, das ist das Mindeste, was ich für euch tun kann.

Zur Thematik Kleben:
Ich habe bewusst das Verfahren Löten angewandt, weil so Vorrichtungen wie Bohrerschäfte sich einsetzen lassen. Das Lot verbindet sich sehr schwer mit dem Bohrer, weil er aus gehärtetem Stahl ist. Beim Einsatz von Klebstoff wird er höchstwahrscheinlich gleich mitgeklebt.

Ich wünsche euch trotzdem weiterhin gutes Gelingen.

Grüsse
Habersack

Einfach wird es nicht. Aber das Fahrvideo von der Vorbereitung zeigt, dass es sich lohnen wird.

A propos löten... da werden 3-4 Hände nützlich sein.... hat jemand Erfahrungen mit der Lötstation, die Lidl momentan in der Schweiz anbietet? Lupe, 2 Halter für Lötgut, Zuführung fürs Lot,... kann die für diese Arbeiten funktionieren?

Moin Alexander,

für diese fisselige Arbeit wirst Du zumindest eine höherwertige Lötstation gebrauchen.
Etwa so:
https://www.ebay.de/itm/Weller-Lotstation-PU81-...f:g:UeoAAOSwrUhbcIT~

oder in Neu:
https://www.ebay.de/itm/ERSA-Lotstation-i-Con-p...0:g:3IwAAOSw2cNajpI3
Wobei diese eine feine Nadellötspitze hat.

Beim Preis dran denken, die brauchst Du nicht nur für den Kittel....

Gruß Kai

Moin,

ich habe ja angefangen und will das auch irgendwie zu Ende bringen.
Wenn man erstmal dabei ist, ist manches auch nicht so schwer wie es aussieht.
Einfach loslegen!
Mehr als 2 Stunden am Stück mache ich auch nicht.
1.habe ich kaum mehr Zeit und
2.erfordert es schon viel Konzentration, Sehkraft und eine ruhige Hand -
die habe ich nach 2 Stunden nicht mehr.

Ich möchte euch 2 Tips geben, wie ich Sachen, abweichend von der Anleitung, auch hinbekommen habe:

4.4 / 4.5  Die Zylinderdeckel sollen gefaltet und dann am Rand verlötet werden.
Einfacher geht es, wenn man die Deckel nur erstmal 120° faltet und eine Seite mit einem kleinen Flussmitteltropfen benetzt und eine Deckelinnenseite vorverzinnt.
Dann endgültig falten und unter leichtem Druck verlöten. Das geht einfacher und sieht auch sauberer aus.

4.9 Die o. beschriebenen Deckel sollen mit dem Schlitz auf das Leitlineal gelötet werden, und zwar so, das noch ein ca,, 0.3mm Spalt mittig bleibt, um später hier die Kreuzkopf-Schubstange einzufädeln.
Das war mir nicht möglich, weil das Lötzinn in diesen Spalt gelaufen ist. Das ist einfach zu klein.
Macht aber auch nichts, weil es viel einfacher ist, später einfach von der Rückseite nochmal ein 0,3mm Loch zu bohren, als zu versuchen hier supergenau im "Nullkomma" Bereich zu löten.

Hier ein paar Bilder.
Deckel an Leitlineal löten
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Flussmitteltropfen mit Draht aufbringen
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Leitlineal mit Deckel
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Ösen gefaltet- fertig zum Verlöten
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
0.3mm Nachbohren
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Nach Zeichnung gebogen
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Vorgefertigte Teile
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Gruß Roland


Die von DeutscheReichsbahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo zusammen!

So frustriert ich vor ein paar Tagen noch war als ich den Bausatz aufgegeben habe und zu meiner Schande hier um Hilfe schreien musste- es macht mir ein wenig Mut, dass nicht gleich 50 Forumsmitglieder nach wenigen Tagen ihren perfekt umgebauten Kittel präsentieren.
Danke an jeden der hier seine Baufortschritte bebildert teilt, vielleicht wage ich mich doch noch einmal heran.

Viele Grüße,
Michael

Hallo zusammen

Ich bin nochmals dran einen Bausatz zu komplettieren. Ich kann euch beruhigen, dass ich ebenfalls mit Schwierigkeiten kämpfe. Dies liegt einfach daran, dass es 100% Handarbeit ist und kein Tag ist wie der andere.

Ich bin nun seit 19h dran den Bausatz zusammen zu bauen und noch nicht fertig. Diese 19h verteilen sich nun auf mehr als fünf Nachmittage. Sie dauerten zwischen 1,5 - 4h. Oft flog ein fast fertiges Teil auf nimmer Wiedersehen weg. Zum Glück betraf es nur Teile, von denen es Reserveteile im Bausatz gibt. Oder es war doch etwas viel Lötzinn im Spiel, was bedeutete, dass ich das Teil mühsam vom Lötzinn befreien musste. Übrigens mit Kupferlitze und etwas Lötfett kann das überschüssige Lot abgesogen werden.

Die Verbindung der Pleuelstange mit der Schubstange kann von der Vorgehensweise her eventuell anders gelöst werden. Das muss ich am nächsten Nachmittag ausprobieren. Sollte es so besser klappen, werde ich die Montageanleitung aktualisieren.

Wie sagt man so schön. Geduld bringt Rosen.

Gruss
Habersack

Hallo Habersack,

ich finde deinen Elan und deine Mühen, die du in dieses Projekt investierst bewundernswert. Dass der Bausatz so schwer zum fertigstellen ist liegt absolut nicht an dir, du hast ihn wunderbar konstruiert und eine perfekte Anleitung dazu geschaffen. Es liegt am Maßstab und am winzigen Kittel, da ist die Grenze zum machbaren wohl bald erreicht -zumindest für nicht-Profis.
Ich lege den Bausatz fürs erste auf Eis, nächstes Jahr lasse ich mir die Augen lasern und versuche es noch einmal.

Viele Grüße,
Michael

Hallo Habersack,

nach unfreiwilliger mehrjähriger Pause bin ich seit einigen Wochen wieder aktiv im Moba-Hobby. Jetzt bin ich ueber diese Threads ueber die fantastische Kittel-Steuerung gefallen, ein Teil auf das ich schon vor der Pause warte. Ich wollte auch sofort bestellen, musste aber festellen das der LInk zu bestellung nicht mehr funktioniert. Ist der Bausatz restlos ausverkauft, oder gibt es noch die möglichkeit zu bestellen?

Gruss aus DK,
Gregor

Hallo Gregor, hallo zusammen

Es hat tatsächlich noch ein paar übrige Bausätze, welche man noch erwerben kann.

Ich werde in nächster Zeit einen Link hier einstellen, mit welchem eine Bestellung getätigt werden kann.

Gruss und einen schönen Sonntagabend
Habersack

Da  freue ich mich drauf!

Gruss,
Gregor

Hallo zusammen

Es hat noch ein paar Bausätze übrig.

Unter dem Link

https://www.rt-modelrail.ch/kittel-bausatz

kann der Bausatz wieder bestellt werden. Die Ätzplatte ist auch einzeln erhältlich.

Grüsse aus der Schweiz
Habersack

So,

ich bin mal wieder etwas weitergekommen.
Hier noch einmal ein paar Bilder:
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
    
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
    
Die rechte Steuerung habe ich dann kurz vor der Endmontage versaut, weil ich die Leitlinealhalterung  zum Justieren so oft hin und hergebogen hatte, dass die Lötung brach. Das Nachlöten mit zu viel Lot ging dann total daneben.


Aber die linke Seite funktioniert schon mal ganz gut.
Dieses Bild
ist nur für eingeloggte User sichtbar: Login
  

Hier ein kleiner Film, aus dem die Funktion ganz gut hervorgeht.
https://youtu.be/YglvIjSJvWE

Wie man sieht, habe ich auch gleich auf Messingzahnräder umgestellt, die mir Herr Baier aus Leipzig hergestellt hat.
Nichts wäre ärgerlicher, als dass das original Kunststoffzahnrad reißt und die aufgeklebten Exenter wieder entfernt werden müßten (und die Steuerung natürlich auch!)

Gruß Roland  

Die von DeutscheReichsbahn zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Roland

Das sieht schon gut aus!

Ich bin mir das gewohnt, dass ich oft zwei Schritte voran und einen zurück mache. Bei so kleinen Sachen ist das schnell passiert.

Mal ne Frage, bis zu welchem Bohrerdurchmesser kannst du mit deinem Handbohrer spannen? Ich bin schon lange auf der Suche nach einem wirklich guten Handbohrer, der auch bis 0,1 mm zuverlässig spannen kann. Etwas kosten darf er auch. Leider habe ich bis jetzt nur unbrauchbare Handbohrer für solche kleine Bohrer. 😡

Wo hast du ihn gekauft? Bist du damit zufrieden?

Ich bin dir für den Tip sehr dankbar.

Gruss
Reto

Hallo Reto,

du wirst lachen: das Ding ist aus China. 1 EUR bei Ebay.
Aber 0.2 ist mein kleinster Bohrer. Deshalb kann ich nicht verläßlich sagen, ob 0.1 auch noch geht.

Deine Lötösen fädel ich auf den 0.3er Bohrer und löte dann direkt am Bohrer.
Falls der Boher mit festgelötet wird, wenn etwas Lot daneben geht kommt das vor, kann man durch vorsichtige Drehbewegung den Bohrer in der Regel wieder freibekommen.

Gruß Roland



Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Aber 0.2 ist mein kleinster Bohrer. Deshalb kann ich nicht verläßlich sagen, ob 0.1 auch noch geht.


Ein Streifen Papier um den Bohrer Wickeln und dann Einspannen.

Grüße aus Assen (NL)
Jan

Hallo!
Ich habe schon mehrere Handbohrer ausprobiert, find diesen hier von Fohrmann mit Abstand am Besten:
https://www.fohrmann.com/de/drillbohrer-oe-0-1-00-mm.html
Man kann ihn sehr feinfühlig mit einer Hand halten und gleichzeitig drehen. Bei feinen Bohrern natürlich ohne Benutzung der Drillfunktion! Meine feinsten Bohrer waren bisher ø 0,2 (oder 0,25?) mm. Gibt es überhaupt Bohrer 0,1mm? Wenn ja haben die doch bestimmt einen dickeren Schaft. Würde ich dann ohne Handbohrer benutzen. Vielleicht Papier auf den Schft kleben für besseren Grip.

Grüße Reinhard

Hallo Reto


Zitat - Antwort-Nr.: 19 | Name: Habersack

Mal ne Frage, bis zu welchem Bohrerdurchmesser kannst du mit deinem Handbohrer spannen? Ich bin schon lange auf der Suche nach einem wirklich guten Handbohrer, der auch bis 0,1 mm zuverlässig spannen kann. Etwas kosten darf er auch. Leider habe ich bis jetzt nur unbrauchbare Handbohrer für solche kleine Bohrer.



Nehme doch Bohrer mit einen größeren Schaftdurchmesser, in dem Link ist das ein Beispiel für solche Bohrer.... noch etwas länger Suchen und Du findest welche wo es nur 0,1mm Bohrer mit 3,xxxmm Schaftdurchmesser gibt. Microbohrer oder Kleinstbohrer eingeben.

( https://www.amazon.de/Micro-Bohrer-Drill-Tool-0-1mm/dp/B00KFL8Q00  )


Gruß Jens

Hallo Jens,

die hatte ich schon. Sind totaler Murks und viel zu teuer. In Metall brechen die sofort.
Kann man nur für Kunststoff vorsichtig verwenden.

Dann lieber diese:
https://www.rai-ro.de/spiralbohrer-12mm-p-64.ht...91994fa809db1ccd1884
Gibt es auch bei Conrad.

Sind wenigstens gleich je 2 Stück von den bruchempfindlichen 0.3/ 0.4 /0.5 dabei.
0.1 + 0.2 habe ich ehrlich gesagt auch noch nie benötigt.

Gruß Roland

Hallo,

also wenn es wirklich 0,1 sein muss:
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/hom/Monoze...r-TiAlN/p/121220-0,1

Aber von Hand würde ich HSS bevorzugen:
https://www.hoffmann-group.com/DE/de/hom/Monoze...ichtet/p/112300-0,15

Die gibt's allerdings erst ab 0,15 Durchmesser

Ich gebe zu, die sind nicht gerade günstig; aber ich habe mit beiden schon gearbeitet und sie sind ihren Preis wert! Allerdings habe ich nicht von Hand gebohrt, sondern auf der Fräsmaschine - in Stahl brauchst du für sowas stabile Maschinen-Verhältnisse...


LG - Tom

Hallo,
weiss jemand oder hat vielleicht sogar ein Foto, ob der Kittel Dampftriebwagen bei der DB schwarz lackierte Zylinderabdeckungen und Linealhalter hatte.
Beim schweizer Triebwagen erkennt man dies auf einem Youtube-Film.
Ich warte jetzt auf das Schmiermittel und hoffe ansonsten mit der Endmontage fertig zu sein; bis ich wieder eine neue Schleifstelle finde !!!

Vielen Dank an Roland (DeutscheReichsbahn). Vor allem der Tipp für die Exzentermontage hat mir sehr geholfen.
Für mich das schwierigste war die Lötung der Distanzscheiben des Leitlineals. Bei der vierten und letzten Lötung habe ich den Bohrer angelötet und beim entlöten waren dann zwei Distanzscheiben weg.
Zwei Nietkopf-Scheiben durften aushelfen.
Die Endmontage ist ein wahres Gedultsspiel. Sogar die Exzenter haben am Arnold-Gehäuse durch zu viel Lot gestört.

Gruß

Axel



Hallo zusammen

Viele Wege führen nach Rom.

Ich habe eine Teilmontage Reihenfolge gefunden, welche die Montage der Pleuelstange auf die Schubstange etwas erleichtert.

Es müssen vier statt zwei Nieten erstellt werden.
Den Pleuelstangen muss kein Draht angelötet werden.
Der Niet wird in die Schubstange gesteckt. Von hinten wird die Pleuelstange in die Niete eingefädelt. Die Niete wird dann an der Rückseite mit der Pleuelstange verlötet.

Ich werde diese neue Montagereihenfolge in die Montageanleitung einpflegen.

Grüsse aus der Schweiz
Habersack


Sorry für mein Klugscheissmodus der folgt, aber es muss Niet heissen. Mehrzahl Niete.
Nieten sind ein Haufen Versager. Meine Berufsehre (Fluggerätemechaniker) liess es nicht anders zu.

Gruß Kai

Hallo zusammen

Die aktualisierte Montageanleitung, mit verbesserter Montagereihenfolge, ist nun Online.

https://rt-modelrail.ch/kittel-bausatz/index.php?id=3

@Kai. In der Schweiz und Österreich wird fachsprachlich auch Niete gesagt.

Gruss
Habersack

Hallo zusammen,

einen großen herzlichen Dank an Reto Trachsel (Habersack) für sein Engagement. Es ist vollbracht. Das Gestänge habe ich in vielen Stunden, mit Höhen und Tiefen, zusammen bekommen. Läuft butterweich und sieht natürlich so viel besser aus. Es hat sich die Mühe gelohnt.

Auch Dank an meinen Namensvetter Roland (DeutscheReichsbahn) welcher durch seine Tipps zum gelingen beigetragen hat.

Wenn ich die Drehgewegung des Gestänge mit meinen Sound einigermaßen passend habe, stelle ich ein Video ein falls es jemanden interessiert.

Dankbare Grüße

Roland

P.S. Ich habe es noch nach der alten Anleitung gebaut. Mit der neuen ist es in diesem Schritt einfacher.

Hallo Roland

natürlich interessiert uns ein Video mit Sound und funktionierendem Gestänge.

Gruß Michael

@ 28 Lieber Langsambahner, dann muss es aber bitte zwingend auch das "ß" bei ließ sein, sonst ist man... nee nee, nix für ungut
KarsteN

Moin Karsten,

wenn schon, denn schon:
Zitat

Gemäß den Regeln der Rechtschreibreform von 1996 schreibt man ß für den stimmlosen s-Laut:
- nach einem betonten langen Vokal: Straße, aßen, aß, Buße, grüßt;
- nach einem (gleichermaßen als lang geltenden) Doppelvokal (Diphthong): heißen, außen.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9F

Gruß
Kai, der es besser weiß...

Hallo zusammen

Die Steuerung für den Kittel-Dampftriebwagen ist fertig gestellt. Eine Info, die man wohl selten zu hören bekommt, ist die Dauer für die Montage des Triebwerk-Gestänges. Es waren bei mir Sage und Schreibe 27,5 Stunden. Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt, wie zuvor Roland bereits erwähnt hat.

Ich möchte euch die Fotos vom fertigen Triebgestänge nicht vorenthalten.

Gruss
Habersack

Die von Habersack zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo zusammen

Ich habe schon lange nichts mehr gehört von einem fertigen Triebgestänge. Wie sieht es bei euch so aus?

Es hat auf alle Fälle noch ein paar Bausätze übrig.

https://rt-modelrail.ch/kittel-bausatz/

Gruss
Habersack

Hallo Reto

mein Bausatz wartet noch auf frostige Wintertage.

Gruß Michael

Zuerst übe ich an ein paar anderen Ätzplatinen...
Der Kittelbausatz wird dann die Krönung.

Bei mir ist auch noch zu gutes wetter.
Gruß
Woddel

Auch ich warte noch auf die frostigen Tage im Winter, mein letztes Werk war eine hölzerne Tür in 1:1 für den Durchgang zum Garten, da bleibt kein Nerv für Feinwerken,
herzliche Grüße, KarsteN

Hallo zusammen

Es gibt den Triebgestänge Bausatz nun auch in Deutschland zu kaufen.

https://spurnersatzteile.de

Gruss
Habersack


Hallo Reto

Vielen lieben Dank für deinen sehr schönen Bausatz.
Jetzt habe ich es geschafft alles zusammen zu bauen und nun läuft er. Einfach super.😃

Ich kann dir nicht genug danken für deine tolle Entwicklung 👍

Schöne Grüße
Uwe
https://youtu.be/-GUTpuN3vQs

Die von uwe-64 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Lieber Uwe, herrlich, ganz großes Kino, wunderbar- und danke auch an Habersack, meiner wartet noch, aber das macht Mut, ans basteln zu gehen.
Viele Grüße KarsteN

Hallo Uwe

Es freut mich das du es geschafft hast. Dein Lohn der Arbeit fährt von jetzt an über deine Geleise.

Es ist für mich eine Genugtuung über solche Berichte zu lesen. Einfach wunderbar.

Grüsse aus der Schweiz
Reto v/o Habersack

P.S Ab sofort ist der Bausatz auch unter https://spurnersatzteile.de erhältlich.


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;