Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Arnolds Modell Web

Thema: Kleinanzeigen
Weber* - 12.07.18 06:55

Hallo zusammen,
muß hier einmal etwas loswerden, was die letzte Zeit aufgefallen ist.
Vor längerer Zeit war es so, das auch mal bei den angebotenen Sachen vernünftige Preise vorhanden waren, jetzt stelle ich fest, das im Prinzip Neuware preiswerter ist als das was angeboten wird.
Zudem gehe ich davon aus, das sich nur noch Händler auf dieser Plattform befinden. Dies erkennt man an der Aufmachung der Anzeigen,die oft fast gleich verfasst sind.
Es ist schade, das es nun schon soweit kommt,ok das Händler Ware hier anbieten war ja schon immer so, doch in dem Umfang wie dies seit geraumer Zeit passiert, verschandet  dieses Portal !!!!!!
Eure Meinung dazu bitte, bin einiges an Kritik gewohnt.
Gruß
Joe


Sehe ich absolut nicht so. Ich kaufe immer wieder gerne über hier über die Kleinanzeigen ein. Immer gute Ware zu guten Preisen.

Und wenn einem was zu teuer erscheint: Einfach das Angebot ignorieren, dann regelt sich das von selbst. Oder dem Verkäufer ein Preisangebot machen, hat bei mir schon öfters funktioniert.

Von meiner Stelle aus Danke an Ismael, dass er uns die Kleinanzeigenplattform zur Verfügung stellt. Im Gegensatz zu anderen Verkaufsplatten schätze ich z.B. auch die Gefahr mal einem Betrug aufzulaufen als extrem gering ein.

Grüße Andreas, der die Kritik in keinsterweise nachvollziehen kann.

Hallo Joe,

ganz einfach: Überlesen.

Du hast es ja selbst beschrieben, diese Anzeigen sind an der Aufmachung, oft schon an der "Überschrift" zu erkennen.

Kann mich aber über die Kleinanzeigen hier nicht beklagen. Am Freitag kommt wieder eine Lok zu mir aus den Kleinanzeigen. So wie der Anbieter "Wiederholungstäter" ist, so bin ich auch beim ihm "Wiederholungstäter".

Also: Cooldown.


Viele Grüße
Christian Strecker

Moin Zusammen,

die Kleinanzeigen haben auch mir schon so manchen Euro aus der Tasche gezogen.
Auch ich bin, wie Christian, ein Wiederholungstäter, der immer wieder auf die gleichen Wiederholungstäter-Verkäufer "hereinfällt" (im positiven Sinne).
Es gibt aber auch Andere, Nicht-Händler, die hier recht optimistische Preise aufrufen. Aber auch die kennt man mittlerweile. Und dann wird das "Angebot" eben ignoriert.

Gruß aus Nordertown

Hallo,

ich verstehe das Problem nicht, ob Händler oder nicht:
Wenn der Preis nicht passt, muss der potienzielle Verkäufer seine Sachen behalten....

Oder aber es findet sich ein dummer der freiwillig mehr bezahlen will...

Meine Meinung...

Mfg
Christian W.

Hi @ all

Tja, die Sache mit den Kleinanzeigen (oder Bazar, wies anderswo heißt), das ist überall ein Ärgernis. Immer wieder ist es so, dass sich jemand meldet, weil der Marktplatz nicht so eingerichtet wurde, wie man ihn gerne optimal vorfinden würde.

In einem Forum (nicht zum Thema Modellbahn) ist der Marktplatz so gestaltet, dass jeder in den Verkaufsthread posten darf - und klar: sobald jemand etwas einstellt, was preislich ein wenig zu hoch angesetzt ist, kommt ein anderer User und postet einen Link zu geizhals.at - zum Ärgernis des Verkäufers.

In noch einem anderen Forum (ebenfalls nicht zum Thema Modellbahn) gibt es extrem restriktive Regeln. Beispielsweise darf dort kein Händler posten (Argument: Wer Geld verdient, kann gerne Werbeflächen mieten). Um verkaufen zu können, muss man eine bestimmte Zeit im Forum angemeldet sein (der Marktplatz soll ein "Danke" an die aktiven Benutzer sein), es dürfen nur Dinge verkauft werden, die mit dem Forumsthema zu tun haben etc. Verstöße werden dort streng geahndet.

Nein, ich will hier nichts von all dem fordern, ich will nur ein wenig den Blick über den Tellerrand öffnen. Man kann natürlich vieles durch Regeln und Überwachung in den Griff bekommen. Aber obs sinnvoll ist? Daher schließe ich mich gerne an: Wem ein Ding zu teuer ist, der schaut halt beim nächsten Verkäufer rein. Oder spricht den Verkäufer an, ob er nicht bereit wäre, mit dem Preis auf ein 'vernünftigeres Niveau' runter zu gehen. Aber vielleicht hilft dieser Thread ja mit, bei den Verkäufern die Augen zu öffnen und gleich vernünftigere Preise auszurufen? Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Meint .... Herby

Hallo Joe,

ich kaufe/verkaufe viel über die Kleinanzeigen. Ich kann hier kein(e) Händler erkennen. Der Verkäufer aus den Niederlanden (auf den du vielleicht anspielt), welcher Versandkostenfrei nach D&A liefert, ist m.W. auch ein Privatmann. Hier muss man aber auch beachten dass für den versicherten Versand  aus dem Ausland gleich mal 10-15€ für den Verkäufer anfallen. Wenn man die abzieht, dann sind die Preise recht günstig (auf alle Fälle billiger als im Laden oder bei Ebay). Bei ihm habe ich schon oft eingekauft und ich schätze ihn eher als Sammler ein, der immer wieder Platz für neues braucht.

Zu teure Angebote regelt der Markt schon selbst. Man sieht das hin und wieder auch wenn die Artikel dann wiederholt und/oder mit reduziertem Preis eingestellt werden. Getreu dem Motto es steht jeden Tag ein Dummer auf...

Grüße
Markus


Hallo,

Ich denke auch, dass der Markt das schon regeln wird. Zu teuer bleibt eben im Bazar. Ich finde da immer mal wieder nen Schnäppchen für mich. Aus meiner Sicht sind die Kleinanzeigen ne tolle Sache. Änderungsbedarf sehe ich da nicht.

Liebe Grüße
André

Hallo,
Preis zu hoch  ??? FINGER WEG !!! Und gut ists.
Was Angebote von Händlern betrifft, finde ich es unfair hier für lau Verkäufe einzustellen, wo dieses Forum doch werbefinanziert wird.
MfG IC118/119



Hallo zusammen,

ich schliesse mich voll meinen Vorrednern an. Ich schaue gerne in die Kleinanzeigen und habe auch schon einige Sachen hier gekauft. Was mir zu teuer ist, wird einfach ignoriert, genau wie Sachen, die nicht in mein Beuteschema passen. Also alles so lassen, wie es ist.

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Moin,

ich nutze die Kleinanzeigen seit langem immer mal wieder für Käufe und Verkäufe und finde die Lösung in dieser Form gut. Wenn man regelmäßig mal über ein paar Wochen in die Kleinanzeigen schaut, kristallisieren sich einige Anbieter heraus, die häufiger aktiv sind. Ob die nun extrem privat sind oder grauzonengewerbenah die Garage voll haben, ist mir als potentieller Käufer relativ egal. Ich entscheide, ob das Angebot zu meinen (Preis-)vorstellungen passt oder nicht. Als Verkäufer wird mir die Nachfrage auf mein Angebot schon deutlich machen, ob ich meine Vorstellungen nachjustieren muß. So what?

Mit der Zeit lernt man dann auch seine Pappenheimer kennen. Es gibt durchaus Leute, denen ich nie etwas verkaufen würde, genauso wie es Leute gibt, bei denen ich nie etwas kaufen würde. Keine Bilder und/oder der Hinweis auf Privatverkauf und Ausschluß von Gewährleistung oder Rücknahme sind bei mir k.o.-Kriterien. Ich gestehe jedem Verkäufer zu, dass er einen kleinen Mangel übersehen kann, erwarte aber, dass er in einem solchen Fall mit sich reden läßt. Die Nummer "gib mir dein Geld, nimm das Paket und ruf mich nie wieder an" mag woanders funktionieren, aber bei so einem Angebot zucke ich nicht mal. Glücklicherweise war das gerade bei den "Kleinanzeigenregulars" für mich noch nie ein Problem.

Viel mehr ärgert mich, dass im Forum in letzter Zeit wieder vermehrt Anfragen/Gesuche gepostet werden, die eher in die Kleinanzeigen gehören und das z.T. auch noch dreisterweise mit dem Hinweis, dass es ja eigentlich in die Kleinanzeige gehöre, aber...

Gruß, Carsten

Zitat - Antwort-Nr.: 10 | Name: Mö

Keine Bilder und/oder der Hinweis auf Privatverkauf und Ausschluß von Gewährleistung oder Rücknahme sind bei mir k.o.-Kriterien.


Hallo,

dafür dass ein privater Verkäufer keine Gewährleistung für die Dauer von 12 Monaten für in diesem Zeitraum eventuell auftretende Probleme geben möchte (oder sogar kann), oder bei reinem Nichtgefallen nicht zurücknehmen will und dies in das Angebot schreibt habe ich vollstes Verständnis.
Anders allerdings sollte es sich eigentlich um gewerblichen Verkauf handeln, und auf diese Weise ein Käufer um seine Rechte gebracht werden soll; das betrifft dann nicht nur Gewährleistung, sondern auch Rückgaberecht sowie Versandrisiko.

Deine im letzten Absatz angesprochen Unsitte die Themenbereiche mit Anzeigen zu verwässern ist oft tatsächlich ein Ärgernis. Und es betrifft nicht nur Anfragen und Gesuche, sondern auch mit Absicht eingestellte Verkaufsangebote.

LG
Didi

@ Carsten #10

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ob die nun extrem privat sind oder grauzonengewerbenah die Garage voll haben, ist mir als potentieller Käufer relativ egal.


Im Ernst? Dir ist es schnuppe, wenn Du auf Deine Rechte verzichten musst? Immerhin steht Dir bei gewerblichen Verkäufen ein 14-tägiges Rücktrittsrecht zu, wo der Händler die Ware zurück nehmen muss, ohne dass Du eine Begründung dafür abgeben musst. Weiters steht Dir die 24-monatige Gewährleistung zu gegenüber dem Händler. Desweiteren verzichtest Du auf etwaige Garantieleistungen seitens des Herstellers, falls dieser sowas anbeitet.

Zudem ist es voll unfair, wenn man sich hinter dem Deckmantel eines privaten Verkäufers versteckt.

Herby

Und nicht zu vergessen das Risiko des Verlustes der Ware beim Versand  - das trägt nämlich grundsätzlich der Käufer. Ein gewerblicher Verkäufer muss es hingegen selber übernehmen, und kann dies auch nicht ausschließen.

LG
Didi

Hallo,

habt ihr eigentlich schon mal ein Blick in den Text unter den eingestellten Kleinanzeigen geworfen?

Ich meine die "Rechtlichen Hinweise".
https://www.1zu160.net/scripte/kleinanzeigen/index.php

Als Gewerbe Treibener darf nämlich eigentlich und grundsätzlich eh nicht eingestellt werden.

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Kaufverträge jeder Art werden auf privater Ebene bei eigenem Risiko abgeschlossen



Für mich ist der Preis ausschlaggebend, und nicht ob der VK privat oder gewerblich ist.
Habe ich Interesse und der Preis ist zu hoch, habe ich auch die Möglichkeit mit dem VK in Verbindung zu treten und versuchen ein alternativen Preis auszuhandeln. Einigt man sich kommt das Geschäft zu Stande, sonst nicht. Also wo ist das Problem.

Ich muß nicht über die Kleinanzeigen kaufen, und wenn doch dann eben die Konditionen akzeptieren.
Von Vorteil ist es vielleicht bei hier angemeldeten Usern zu kaufen, Bilder sollten eigentlich immer gegeben sein, Hochauflösende Bilder eventuell auch nur auf anfrage als E-Mail ist auch ok.

Gruß Detlef

Hallo zusammen,

was mir nicht so recht eingehen will:

Warum muß immer wieder etwas Bestehendes (Bewährtes, Funktionierendes) verbogen werden, nur weil einzelne andere persönliche Befindlichkeiten haben? Kann es nicht einfach bei dem, so wie es ist, bleiben lassen?

Wenn mir ein Angebot nicht zusagt, dann lasse ich es liegen, wenn mir eine Plattform nicht zusagt, dann schaue ich nicht mehr (so viel) rein - aus.

Wenn mich ein Angebot anspricht, der Preis paßt, die Modalitäten passen, dann schlage ich zu.

Warum sollen immer ANDERE dafür sorgen, daß ICH das zu sehen kriege, was ich sehen will...

Diese Gedanken kommen mir, wenn ich so manche Postings so lese...


Viele Grüße
Christian Strecker

Hallo Joe,hallo zusammen

Ich halte es hier bei den Kleinanzeigen genau so wie in einem Geschäft : Ist die Ware (für mich) zu teuer angeboten bleibt sie eben da wo sie ist - fertig!!

Gruß  Udo

@ Christian Strecker #15

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Warum sollen immer ANDERE dafür sorgen, daß ICH das zu sehen kriege, was ich sehen will...

Diese Gedanken kommen mir, wenn ich so manche Postings so lese...


Warum muss jeder Vorschlag einer Verbesserung immer so gedeutet werden, als würde man Forderungen stellen? Hätte sich der Urmensch so wie Du gegen Änderungen verschlossen, würden wir heute immer noch mit einer dicken Keule in der einen Hand und den Haarschopf des eigenen Weibchens in der anderen Hand rumlaufen, stets bereit, jedem Konkurrenten den Schädel einzuschlagen.

Diese Gedanken kommen mir, wenn ich Deine Gedanken so lese ...

Herby

Hallo Herby,


falsch verstanden.

Hier mein Ansatz:
Warum muß bei den Kleinanzeigen durch Reglementierung (evtl. Gewerbliche ausschließen) das Angebot geschmälert werden, nur weil einzelne diese Angebote nicht sehen wollen?

Basiert einfach auf meiner Lebenserfahrung:
Alles was vorauseilend verändert wird, wird früher oder später auch wieder zurückgedreht.

Erst Entwicklung abwarten und dann mit Augenmaß verändern, dann  wird es langfristig was.


Viele Grüße
Christian Strecker

Hurra !

...endlich wieder ein "Sommerloch-Faden"  !

Gruß : Werner S.  

Moin,

@Herby
Zitat - Antwort-Nr.: 12 | Name: S.Bahn

Im Ernst? Dir ist es schnuppe, wenn Du auf Deine Rechte verzichten musst?

Ich brauche die Rechtekeule gar nicht erst., von daher muß ich auch auf nichts verzichten. Das fängt damit an, dass mir das Angebot und/oder der Verkäufer zusagen muß. Im Zweifelsfall lasse ich es lieber. Damit ist schon im Vorfeld manches Konfliktpotential ausgeblendet. Ich habe mir eben mal die aktuellen Verkaufsanzeigen angesehen. Bei ca. 60% der Anbieter habe ich schon problemlos etwas gekauft bzw. kenne ich die Leute sogar z.T. persönlich. Alles gut soweit.

Wenn ich einen Wagen kaufe, prüfe ich nach Erhalt zeitnah, ob der Zustand dem Angebot entspricht. Ob sich Radsätze, Drehgestelle, KK-Mechaniken bewegen lassen, habe ich in dreißig Sekunden gecheckt. Der äußerliche Check dauert auch nicht viel länger. Wenn da irgendwas nicht passt, setze ich mich mit dem Verkäufer in Verbindung und dann wird sich schon eine Übereinkunft finden lassen. Wozu brauche ich da bei einem Waggon eine mehrmonatige Gewährleistung? Wenn ich einen Fleischmann-Mintlingdosto mit grauer Bodengruppe kaufen wollte, weiß ich um das Bröselpotential bzw. worauf ich mich einlasse. Bei Loks ist das im Grunde genommen nicht viel anders, die Prüfliste ist bloß länger. Natürlich muß ich mich als Käufer vorher über evtl. Schwachstellen informiert haben und das ggf. vor dem Kauf klären. Einen GFN-Taurus für 70,- EUR
würde ich zunächst als attraktives Angebot sehen, wenn alles drin und dran ist. Das Angebot einer GFN-V100(DR) für 70,- EUR würde ich wegen notorischer motorischer Abrauchgefahr gar nicht erst weiter ansehen. Bei 40,- EUR könnte ich ins Grübeln kommen, dann kalkuliere ich das Risiko aber auch ein. Einfach nur blauäugig bei jedem vermeintlich attraktiven Angebot zuschlagen zu wollen, kann schiefgehen und wird es wahrscheinlich früher oder später auch. Augen auf beim Modellbahnkauf!

Zitat

Desweiteren verzichtest Du auf etwaige Garantieleistungen seitens des Herstellers, falls dieser sowas anbeitet.

Darauf habe ich bisher nicht verzichten müssen. Sowohl bei Brawa, Trix, Hobbytrain und Roco habe ich mit einer freundlichen und ehrlichen Mail auch als Nichterstbesitzer Garantieleistungen erhalten.

@ Didi
Zitat - Antwort-Nr.: 13 | Name: Der_Didi

Und nicht zu vergessen das Risiko des Verlustes der Ware beim Versand  - das trägt nämlich grundsätzlich der Käufer.

grundsätzlich? Das ist mit Sicherheit falsch. <= Edit: hier liege ich falsch. Der_Didi hat recht.

Wieso muß eigentlich immer gleich die große Keule herausgeholt werden? Habt ihr so schlechte Erfahrungen gemacht?

Gruß, Carsten


Hallo,

ich bin ja kein Anwalt, aber mein soweit ich weiß gibt es auch bei privaten Verkäufen ein gewisses Rücktrittsrecht.

Ja, ich habe bei gewerblichen Händlern ein 14-tägiges Rückgaberecht, ohne Angaben von Gründen. Gedacht ist das schlicht als Kompensation dafür, dass ich mir eine Sache nicht im Geschäft ansehen und prüfen kann. Und zwar sowohl auf eventuelle Defekte, als auch darauf, ob sie passt. Das geht von Kleidung (Ich habe z.B. T-Shirts im Schrank da steht "2XL" drin und sie sind sehr weit und andere, da steht "5XL" drin und sie spannen...) über Einrichtungsgegenstände (Lasst mal 2 Leute ein Möbelstück vermessen und schaut dann mal die Differenz an) bis hin zu Modellbahn (ist der Wagen zu hoch oder nicht?).

Wenn nun die Beschreibung eines Artikels nicht korrekt ist/war oder der Artikel trotz Beschreibung "Funktioniert wie es soll" nicht funktioniert dann kann ich bei gewerblichen Händlern die Abkürzung über die 14-tägige Rückgabe gehen und mir viel Schriftverkehr ersparen. Bei einem private Händler habe ich zwar nicht das Rückgaberecht ohne Gründen, aber trotzdem kann ich erwarten dass ich das erhalte was beschrieben wurde. Und wenn eine Lok trotz Beschreibung "fährt perfekt" stottert und muckt dann ist das schlicht eine falsche Beschreibung und ich als Käufer habe eben _trotzdem_ das Recht die Lok zurückzuschicken und mein Geld zu bekommen. Auch und gerade bei Privatverkäufen.

Grüße,
Rico

Hallo Rico,

soweit korrekt. Aber denke dran: Recht haben und Recht bekommen, resp. durchsetzen ist mitunter kein Leichtgänger und daher etwas mühsam... und dann auch mit viel Geduld verbunden.
Ich kenne da auch einige "Spezialisten", die es mit der Endkontrolle nicht so drauf haben. Da kaufe ich inzwischen auch nicht mehr.

Gruß aus Nordertown

Hallo Alle,

ich finde die Form des Anzeigen-Portal als solches in Ordnung. Was mich stört ist das bunte Durcheinander von Angeboten und Gesuchen. Dies sollte getrennt werden. Kenne ich von anderen Foren.

Gruß von Armin

Hallo,

ich habe vor einiger Zeit auch etwas in den Kleinanzeigen gekauft, zu einem für mich vernünftigen Preis.

Jetzt habe ich - zum ersten Mal überhaupt - selbst 2 Kleinanzeigen laufen.

Bei einer Anzeige, weiß ich, dass der Preis realistisch ist - und dennoch verhandelbar.

Bei der kleineren Kleinanzeige, war die Preisgestaltung eher Pi mal Daumen - und genauso verhandelbar.

Gerade bei Kleinanzeigen gehe ich von einem mehr oder wenigen Verhandlungsspielraum aus. Wenn jemand nur stur bei Mondpreisen bleibt, ist er selbst Schuld...

Viele Grüße

Robert


Zitat - Antwort-Nr.: 23 | Name: Armin

. Dies sollte getrennt werden. Kenne ich von anderen Foren.  



Hallo !

Geht doch !

Gruß : Werner S.

Die von wernerS zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: Mö

Wozu brauche ich da bei einem Waggon eine mehrmonatige Gewährleistung?


Da widersprichst du dir allerdings selbst - in #10 schreibst du nämlich noch ganz pauschal:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Keine Bilder und/oder der Hinweis auf Privatverkauf und Ausschluß von Gewährleistung oder Rücknahme sind bei mir k.o.-Kriterien.


Was denn nun...?

Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: Mö

grundsätzlich? Das ist mit Sicherheit falsch.


Nein, das ist schon richtig.
Beim Versand geht die Gefahr bereits bei der Übergabe an den Transporteur auf den Käufer über. Ausnahme wie ohnehin in #13 geschrieben beim Kauf durch einen Verbraucher von einem Händler - diesen Teil hast du allerdings im Zitat weggelassen.
Und deswegen schrieb ich ja auch "grundsätzlich".

LG
Der_Didi

Moin Didi,

Zitat - Antwort-Nr.: 26 | Name: Der_Didi


Zitat - Antwort-Nr.: 20 | Name: Mö

Wozu brauche ich da bei einem Waggon eine mehrmonatige Gewährleistung?


Da widersprichst du dir allerdings selbst - in #10 schreibst du nämlich noch ganz pauschal:

Zitat - Antwort-Nr.: 10 | Name: Mö

Keine Bilder und/oder der Hinweis auf Privatverkauf und Ausschluß von Gewährleistung oder Rücknahme sind bei mir k.o.-Kriterien.


Was denn nun...?



Ok, dann habe ich es nicht gut rübergebracht. Ich habe dabei an folgende Szenarien bei einem privaten Anbieter gedacht:

1) Verkaufsanzeige ohne Bild bzw. Rücknahmeausschluß
hier kommt mangels Interesse meinerseits kein Deal zustande, daher brauche ich mich auch nicht mit mehrmonatiger Gewährleistung auseinandersetzen.

2) Verkauf kommt mit einem "seriösen" Anbieter zustande
da habe ich einen etwaigen, nicht beschriebenen Mangel durch Prüfung nach dem Kauf festgestellt und kann mich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen.  Da ich zeitnah nach Kauf prüfe, sind hier mehrere Monate ebenfalls nicht relevant. Darin sehe ich keinen Widerspruch.

Zitat - Antwort-Nr.: 26 | Name: Der_Didi

Gefahrenübergang beim Versand


entschuldige bitte. Ja, du hast recht, ich habe es oben geändert.

Gruß, Carsten


Hallo zusammen,

offen gesagt verstehe ich die ganze Aufregung nicht.

Ob nun von Privat oder von einem gewerblichen Händler, der Artikel muß ins Beuteschema und der Preis zu meinen Vorstellungen passen.

Auch ich habe hier bei Käufen schon Schnäppchen gemacht und gut eingekauft. Und bei meinen Verkäufen steht auch immer der Garantie- und Rücknahmevorbehalt. Die wirklich wenigen Reklamationen die in den vergangenen Monaten kamen wurden schnell und problemlos aus dem Weg geräumt. Es ist zwar toll, wen es heißt "Bei XY kannst du gut einkaufen" aber noch besser ist es natürlich, wenn man sagt, dort werden Reklamationen sehr kulant und schnell ausgeräumt.

Brummi

Hallo Carsten (#27),

Mit "1)" hast du insofern recht als Anzeigen ohne irgendwelche Bilder auch für mich eher wenig Anreiz bieten, wenn nicht sogar dubios erscheinen.

Ausschluss von Rücknahme und Gewährleistung durch private Verkäufer sehe ich aber, wie in #11 geschrieben, als durchaus gerechtfertigt an und sind für mich kein Hinderungsgrund.
Davon unberührt bleibt jedoch die Rücknahme wegen Mängeln, d.h. die gelieferte Ware entspricht nicht der Beschreibung; eine Rückabwicklung (oder ggf. Nachbesserung oder Preisnachlass) kann in solchen Fällen auch ein privater Verkäufer durch keine wie immer geartete Klausel ausschließen.

LG
Didi

@ Didi #29

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Davon unberührt bleibt jedoch die Rücknahme wegen Mängeln, d.h. die gelieferte Ware entspricht nicht der Beschreibung; eine Rückabwicklung (oder ggf. Nachbesserung oder Preisnachlass) kann in solchen Fällen auch ein privater Verkäufer durch keine wie immer geartete Klausel ausschließen.


Alles nur furztrockene Theorie! Denn: was machst Du, wenn Aussage gegen Aussage steht? Ich hab sowas zig mal in diversen Foto-Foren gelesen, dass der Käufer unter "geringe Gebrauchsspuren" was komplett anderes versteht als der Verkäufer. Das ging teilweise sogar so weit, dass der Verkäufer behauptet, die beiden Kratzer auf der Frontlinse hätte der Käufer selbst verursacht, um einen Grund zu haben, das Geschäft rückgängig zu machen.

Dir als Käufer bleibt dann nur noch der Rechtsweg. Und wenn DU der Kläger bist, musst DU nachweisen, dass der Verkäufer etwas geliefert hat, was nicht der Beschreibung entspricht. Und ich nehme an, dass jeder weiß, dass "recht haben" nicht zwingend bedeutet, vor Gericht auch "recht zu bekommen".

Nur so zum Nachdenken ...

Herby

Hallo,
ich nutze als Käufer die Kleinanzeigen.
Bisher ohne Probleme.
Was gefällt, Preis stimmt und vorab Kommunikation wird gekauft.
Ansonsten links liegen gelassen.
Gruß
Peter

Moin Herby,

deine Erfahrungen in anderen Foren/Marktplätzen in allen Ehren, aber hast du schonmal etwas über die 1zu160-Kleinanzeigen gekauft oder verkauft und dabei solche Probleme gehabt, wie du sie aus den anderen Foren schilderst?

Gruß, Carsten

@ Carsten

Immer wieder erheiternd, wie selektiv manche Menschen lesen. Das Wichtige meiner Botschaft war nicht, dass in anderen Foren betrogen wird, sondern dass man im Falle des Falles in der Beweispflicht ist. Wenn Du der Meinung bist, dass Du vom Verkäufer übers Ohr gehauen wurdest und der weigert sich, das Geschäft rückabzuwickeln, dann musst Du eben aktiv werden und notfalls die Unterstützung der Gerichte in Anspruch nehmen. Nur trägst dann automatisch Du die Beweispflicht.

Und zwar unabhängig davon, ob ich hier schon über den Marktplatz eingekauft habe oder nicht.

Herby

Moin Herby,

es freut mich, dass ich deine Stimmung heben konnte. Es wäre nett gewesen, wenn du auf meine Frage geantwortet hättest. Dann eben nicht, ist auch ok.

Ein schönes Wochenende,
Carsten

Carsten, nenne mir bitte einen plausiblen Grund dafür, warum ich auf indiskrete Fragen antworten soll. Die Anwort würde - egal wie sie ausfällt - nix zum Threadthema beitragen.

Auch ein schönes Wochenende!
Herby

Hallo Herby (#30),

dass du (anderswo?) schlechte Erfahrungen gemacht hast tut mir leid - ändert aber nichts an dem was ich geschrieben habe.
Und dass derjenige der angibt einen Schaden erlitten zu haben auch in der Beweispflicht ist, ist irgendwie eine Binsenweisheit. Stell dir vor es wäre andersrum: jeder der etwas behauptet hätte automatisch recht, und jedes Gericht spricht ihm zu was immer er verlangt...

Auch nur mal so zum Nachdenken...

LG
Der_Didi

@ Der_Didi:

Warum verdreht ihr die Sachlage?

Hier gibt es User, denen es offensichtlich egal ist, ob hier Gewerbetreibende so tun, als würden sie privat verkaufen - weil man nun mal auf seine Rechte verzichtet. Ein Gewerbetreibender MUSSSSS (mit 5 "S", frei nach Harald Lesch) mir die gesetzliche Gewährleistung geben, ein Gewerbetreibender MUSSSSS die Ware zurück nehmen, wenn ich sie doch nicht haben will. Das braucht ein Privater nicht.

Darauf meldet sich noch jemand, der meint, dass auch ein Privater die Ware zurück nehmen muss, wenn sie nicht der Beschreibung entspricht. Ich mache darauf aufmerksam, dass dieses "Recht" mehr theoretischen als praktischen Charakter hat, weil beispielsweise unter "leichte Gebrauchsspuren" etwas anderes Verstanden wird, je nachdem, ob man Käufer oder Verkäufer ist und es daher schwierig wird, darauf zu pochen, dass die Beschreibung nicht den Tatsachen entspricht. Und untermauere das mit Berichten im Netz (was nix mit mir zu tun hat).

Und jetzt dreht Ihr das so, dass ich angeblich der "Blöde" bin? Das empfinde ich als Unfreundlichkeit! Sorry ... ich habe nirgendwo Unsinn geschrieben.

Herby

Hallo,

Das ist das erste Mal das ich in Forum etwas schreibe (lese eigentlich nur das Forum) und ich bin der Verkaufer mit "VERSANDFREI D & A".
Ich bin ein N-Spur Sammler seit 2000 und hatte grosse Planen fuer eine Anlage mit lange & viele Zuegen. Ich kaufte mir was mir gefiel und Gueterwagen manchmal in grossere Mengen (alles zum grossteil gekauft ueber Internet bei Deutsche Fachhaendler) . Die Anlage ist noch immer nicht da und vor 3-4 Jahre her, wurde ich mir mehr und mehr bewust das es sehr unwahrscheinlich wird das alle meine ungefaehr 900 Loks, 1000 Personenwagen und 1500 Gueterwagen aus der Dose genommen werden um auf eine Anlage zu fahren. Da entschloss ich mich die Sammlung zu reduzieren und das geht in fasen; was am wenigsten weh tut als erste und dann was ein bisschen mehr weh tut usw.. In Jede fase geht mann durch die Sammlung und das kostet Zeit und es gibt auch Periode dann hat mann kein Bock darauf.
Bin im moment fast auf die Haelfte und ab und zu kommen doch noch neue Loks, Personen- / Gueterwagen dazu; kann es einfach nicht lassen :)
Daneben bin auch seit 2 Jahre noch gefallen fuer TT Spur, OMG, und auch hier schon eine schoene Sammlung angelegt.

Ich kann mir vorstellen das meine Anzeigen aussehen wie ein Geschaeftliche Verkaufer wegen der mengen und bei Wagen wegen der SET menge.
Der Grund fuer "VERSANDFREI D & A" liegt ganz Einfach wegen der Versandkosten von Niederlande nach Deutschland/Oesterreich; Brief ist relativ zu teuer und unversichert (slechte Erfahrung mit & mache ich nicht mehr), Paket ist versichert aber mindestens 10 Euro. Also, fuer der Kaufer ist sofort klar was es kostet um es zuhause zubekommen.
Wegen der Versandkosten lohnt es fuer mich nicht um einzelne Wagen anzubieden, dann wird der total Preis zuviel. Deswegen x-er SET.

Inzusammenhang mit der Versandkosten kucke ich meistens fuer die Preisorientierung auf spurweite-n.de. Daneben weis ich noch aus der vergangenheit was bestimmte Sachen gemacht haben in Verkaufspreis beim Deutsche Haendler und E-Bay.de (z.B DM -Toys) da ich damals fast jeden Tag aufs Internet war auf der suche nach neue interssante Sache fuer meine Sammlung.

Uebrigens hier in der Niederlande verkaufe ich auch meine Sachen, aber dann mehr die einzelne Wagen.

mfg,
Edwin
Niederlande



Moin Herby,

Ich habe mir erspart, jeden einzelnen Beitrag auf individuelle Interpretationen zu untersuchen. Daher kann ich ganz wertfrei und ohne Partei zu ergreifen nur meine Verwunderung darüber äussern, dass man sich fernab vom eigentlichen Thema mal wieder die Köppe heissredet. Dass in einem Thread ganz schnell mal die Stimmung kippt, ist wahrlich nichts neues. Da sollte man einfach erhaben drüber sein. Dann nützen  auch keine Richtigstellungen oder Erklärungen mehr etwas.

Gruß aus Nordertown

Moin Herby,

Zitat - Antwort-Nr.: 35 | Name: S.Bahn

Carsten, nenne mir bitte einen plausiblen Grund dafür, ...

ich hatte nachgefragt, weil mich deine Meinung interessiert und ich mich damit auseinandersetzen wollte. Das Thema dieses Threads sind die Kleinanzeigen auf 1zu160. Zur Veranschaulichung deiner Meinung bringst du in meinen Augen verallgemeinernde Beispiele aus anderen Foren. Meiner Meinung nach lässt sich das nicht so einfach auf die 1zu160-Kleinanzeigen übertragen. Ich habe hier einen deutlich angenehmeren Umgang miteinander erlebt, wo bei der Kontaktmail auf eine Kleinanzeige eben nicht gleich vorbeugend der eigene Anwalt im cc steht.

Gruß, Carsten

Carsten: Meine Meinung steht bereits im Post #5. Das vielleicht für Dich Wesentliche steht am Ende des letzten Absatzes. Ich zitiere es gerne:

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Daher schließe ich mich gerne an: Wem ein Ding zu teuer ist, der schaut halt beim nächsten Verkäufer rein. Oder spricht den Verkäufer an, ob er nicht bereit wäre, mit dem Preis auf ein 'vernünftigeres Niveau' runter zu gehen. Aber vielleicht hilft dieser Thread ja mit, bei den Verkäufern die Augen zu öffnen und gleich vernünftigere Preise auszurufen? Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


Was davon ist unklar bzw unvollständig?

Herby

Zitat - Antwort-Nr.: 37 | Name: S.Bahn

Und jetzt dreht Ihr das so, dass ich angeblich der "Blöde" bin? Das empfinde ich als Unfreundlichkeit!


Da du in diesem deinen Posting explizit mich ansprichst:
Das habe ich so oder ähnlich nirgends geschrieben. (Und jemand anderer eigentlich auch nicht...)

LG
Der_Didi

Mal 'ne Frage zu eurem Zwist:

WEN interessiert das hier?
Macht das via PN unter euch aus - es nervt und gehört nicht hier her.
Es dauert sicher nicht mehr lange und dann hängt hier ein Schloss.

Gruß aus Nordertown

Hallo,

jetzt haben wir über 40 Beiträge erreicht und die angeblichen Händler in den Kleinanzeigen sind noch immer nicht enttarnt worden.
Edwin, bei dem ich schon mehrfach was gekauft habe, hat seinen ersten Beitrag geschrieben und hat sich als XXL-Sammler geoutet. Jetzt wissen wir auch, das der Nachschub in den Kleinanzeigen so schnell nicht versiegen wird.

Grüße
Markus


... eines der wenigen lesbaren Postings, zudem mit wertvollen Informationen.
Leider negativ für den Geldbeutel
Womit ich mich als Wiederholungstäter geoutet habe...

Gruß aus Nordertown


Hallo Modellbahnkollegen,
hätte nicht gedacht, das ich ein Thema losgetreten habe, was zu umfangreichen Diskusionen führt.
Es ist ja auch vorgesehen das Sommerloch zu stopfen.
Macht weiter so, von mir wird das mit Genuss gelesen.
Ein angenehmes Wochenende.
Grüße aus Berlin
Joe

Zitat - Antwort-Nr.: 46 | Name: Weber*

hätte nicht gedacht, das ich ein Thema losgetreten habe, was zu umfangreichen Diskusionen führt.


Hallo Joe,

das glaube ich jetzt aber nicht so ganz...!  

LG
Didi

Hallo zusammen,

Ich schaue eher weniger hier in die Kleinanzeigen da mir das irgendwie zu unübersichtlich ist.

Bei gebrauchten Sachen ist mir das eigentlich egal ob es von privat oder gewerblichen Anbietern kommt.
Bei neuen Sachen bevorzuge ich ganz klar gewerbliche Angebote.

Anzeigen bei denen man anhand der Aufmachung (keine oder schlechte Bilder, keine ordentliche Beschreibung) schon sieht das dem Anbieter alles Zuviel ist ( kaufe und lass mir meine Ruhe ) lasse ich die Finger weg ! Da kann ich mir schon zusammen Reimen was da auf einen zukommt.

Vor kurzem hat einer auf eBay Kleinanzeigen ein nagelneues aktuelles MTX Rheingold Set angeboten für 150€ !!!!
Bei Nachfrage bezüglich Rechnung kam dann er habe sie verlegt .....
Bei sowas gehen bei mir die Alarmglocken los und der Fall war für mich erledigt.

Rechtlich gegen privat vorzugehen sehe ich eher als schwierige Zeitverschwendung an. Vor allem wenn es um "Kleingeld " geht.

Gruß Jens

@Jens,

das wirft nun wieder die Frage auf:

Was nennst Du "Kleingeld"?
Ein sehr relativer Begriff, oder?

Für mich gibt es diesen Begriff höchstens im Porto Bereich, wenn es um Ware geht, dann nicht. Wenn etwas als ok verkauft wird, hat es diesem Zustand auch zu entsprechen. Egal zu welchem Preis es verkauft wird.

Gruß aus Nordertown

Hallo Exitus,

Mit Kleingeld ist gemeint das es sich nicht lohnt wegen zum Beispiel 20€ vor Gericht zu ziehen.
Ich gebe dir natürlich recht damit das wenn jemand etwas anbietet mit der Bezeichnung top Zustand das dieser dann auch zu liefern ist.
Wenn ich dann feststellen muss das dem nicht so ist, ist das sehr ärgerlich.
Ich ärgere mich schon wenn einer schreibt " Zustand Neu ", das Produkt aber bereits recht alt ist und es damit begründet das es sich um nicht gebrauchtes Teil handelt bzw. Im Schrank / Vitrine stand !
Deswegen ist es trotzdem alt und als gebraucht zu betiteln und nicht als neu !

Ein PKW Hersteller darf auch nicht von Neuwagen sprechen wenn das Fahrzeug länger als 1 Jahr auf dem Hof stand. Trotz 0 Kilometer muss er ihn als Gebrauchtwagen anbieten.

Gruß Jens

Ein freundliches hallo an alle N-Bahner dieses Forums,
um es gleich auf den Punkt zu bringen, gewerbliche Anzeigen haben m. E. hier nicht verloren. Gerwerbetreibende partizippieren ohne finanzielle Gegenleistung von diesem Forum. Die Moglichkeit, sollte kein Ausschluss der Gewerbetreibenden vorgenommen werden, ist, dass die Anzeigen mit einer Kennung P = privat und G = gewerblich gekennzeichnet werden müssen.
Gruß aus Bad Soden sendet Euch der Taunusbehrle
Michael

Hallo und Glückwunsch an unsere Nachbarn Belgien.
Meine Meinung zu den Kleinanzeigen hier im Forum ist: Finger weg und das Geld anderweitig ausgeben. Warum? hier wird nicht wie in anderen Foren in denen ich unterwegs bin nach Privat und gewerblich unterschieden. Sowohl in einem Foto und Schiffsforum müssen sich die Gewerblichen als solche bei den Forumsbetreibern zu erkennen geben.
Der zweite Grund warum ich hier weder etwas kaufen oder verkaufen würde, ist der Grund dass es hier keinerlei Bewertungen über Käufer oder Verkäufer gibt.
Und nur weil jemand in einem Forum ist, heisst für mich nicht dass ich jedem vertrauen muss.
Ausgenommen diejenigen die ich persönlich kenne.
Gruss
Gerd

Moin,

ich lerne ja immer noch gerne dazu und würde gerne wissen, wer denn nun eigentlich die gewerblichen Kleinanzeigeninserenten sind, die hier kritisiert werden. Nun mal bitte Butter bei die Fische.

Gruß, Carsten

Wie wohl Bewertungen aussähen - bei dem Umgangston, der hier immer öfter anzutreffen ist?
Ich habe sehr viel verkauft da ich einen Nachlass liquidiert habe und auch für mich einiges gekauft.
Es gab keinerlei Probleme bisher.

Jürgen H.

Zitat - Antwort-Nr.: 52 | Name: Morgenmufffel

Der zweite Grund warum ich hier weder etwas kaufen oder verkaufen würde, ist der Grund dass es hier keinerlei Bewertungen über Käufer oder Verkäufer gibt.


Hallo Gerd,

ich denke dass es hier u.a. auch deswegen keine Bewertungen gibt, da sich die Moderation den Aufwand für die unweigerlich folgenden Streitigkeiten bei nicht ganz so wohlwollenden Bewertungen samt Revanchebewertungen nicht antun möchte.
Eine solche Bewertungsmöglichkeit dürfte abseits von reinen Verkaufsplattformen in den wenigsten Foren existieren - andererseits ist dafür dann aber auch keine Verkaufsprovision fällig.

LG
Didi

Hallo
Jetzt schlägt's aber langsam dem Fass den Boden aus!!
@52 Gerd: Mit welchem Recht und welcher Begründung scherst Du hier sämtliche Käufer und Verkäufer von 1:160-Kleinanzeigen über einen Kamm?
Ich muss @53 Carsten vollkommen Recht geben: Jetzt mal Butter bei die Fische!
Ich habe in der Vergangenheit sowohl verkauft, als auch gekauft und hatte nicht das Gefühl, dass ich in irgendeiner Weise übervorteilt wurde! Auch meine Käufer waren mit Ware und Preis vollkommen zufrieden!
Also lasse bitte diese Verallgemeinerungen, wenn Du keine Fakten auf den Tisch legst!
So kann man auch eine sehr nützliche Einrichtung in Verruf bringen!

Bis deNNe
Peter

@ Gerd #52

Willkommen im Klub. Kaum bläst man hier in ein für die meisten nicht bekanntes Horn und spielt vielleicht auch noch eine Melodie an, die man nicht kennt, wird man angefeindet.

@ Peter #56

Auch Du zeigst eindrucksvoll, wie Menschen nur das Lesen, was sie Lesen wollen und nicht das, was dort steht. Gerd schreibt eindeutig, dass ER (!!!!!!) hier nix kauft und verkauft und führt einfach nur seine subjektiven Gründe an. Du brauchst hier in keinster Weise eine Verallgemeinerung hinein interpretieren. Dem Gerd wird es vollkommen egal sein, was Du und alle Anderen tun. ER (!!!!!) tut halt nicht so, und das ist gefälligst sein gutes Recht!

Meint ...

Herby

Hallo Peter, ich würde das beim nächsten Treffen gern mit dir besprechen, leider bin ich an diesem Termin verhindert, Falls ich im September nicht ins KH muß wegen der Nachsorgeuntgzersuchung können wir dann gerne darüber reden.
Gruß
Gerd

Hallo,

ich wüsste auch gerne wer die gewerblichen Händler sein sollen, bitte konkret benennen. Oder es unterlassen, solche Behauptungen aufzustellen, die schon an üble Nachrede grenzen.

Ich selber habe hier schon gekauft und verkauft. Und im Gegensatz zu anderen großen Plattformen vertraue ich den Menschen hier, und habe bisher stets gute Erfahrungen gemacht.

Wer sich aber anderweitig wohler fühlt, soll halt dort kaufen, oder auch gar nicht, dann kann auch nix passieren.

Grüße
Markus

Zitat - Antwort-Nr.: 57 | Name: S.Bahn

Auch Du zeigst eindrucksvoll, wie Menschen nur das Lesen, was sie Lesen wollen und nicht das, was dort steht. Gerd schreibt eindeutig, dass ER (!!!!!!) hier nix kauft und verkauft und führt einfach nur seine subjektiven Gründe an.


Nicht so schnell - zum Teil muss ich nämlich Peter in #56 Recht geben:

Gerd (Morgenmufffel) beginnt zwar sein Posting #52 mit "Meine Meinung", formuliert aber gleich darauf als Rat ("Finger weg ...") - und ein solcher Ratschlag richtet sich per se an andere, und erhebt somit einen Gültigkeitsanspruch welcher über die eigenen subjektiven Erfahrungen und Beweggründe deutlich hinausgeht.

Das ist es was Peter in #56 sauer aufgestoßen sein dürfte.

Da du außerdem von "angefeindet" und "willkommen im Klub" sprichst: Ich kenne deine etwaige Vorgeschichte hier im Forum nicht, habe aber den Eindruck dass eher du in Postings hineininterpretierst...

LG
Der_Didi

Hallo
@ Herby:
Ich habe sehr wohl gelesen, was da steht!
Zitat aus @52: Meine Meinung zu den Kleinanzeigen hier im Forum ist: Finger weg und das Geld anderweitig ausgeben. Warum? hier wird nicht wie in anderen Foren in denen ich unterwegs bin nach Privat und gewerblich unterschieden. Zitat Ende
Hört sich an, wie eine Warnung an alle, oder?
Nochmal:
MEINE MEINUNG IST:
Die Kleinanzeigen sind eine feine Sache. Wie in allen anderen Bereichen gilt auch hier natürlich:
Wenn mir der Artikel zu teuer erscheint, der Preis nicht passt, oder irgendetwas anderes missfällt:
Ganz einfach nicht berücksichtigen!
Ich habe aber eine Frage und gleichzeitig eine Bitte an all die Leute, die jetzt über die Kleinanzeigen schimpfen:
Wie wollt ihr sicherstellen dass nur Privatleute kaufen und verkaufen?
Helft Ismael dabei, diese nützliche Einrichtung zu erhalten!

Bis deNNe
Peter

@ Der_Didi #60 & @ Peter #61

Das ist höchst kindisch. Wie oft habe ich ZU MIR SELBER gesagt "Finger weg". Das ist doch um Gottes Willen nicht als Aufforderung zu verstehen, die an Andere gerichtet ist. Oh Mann aber auch.

Wie ich sagte: Selektiv lesen. In den eigenen Kopf nur das lassen, was dem eigenen Gedanken entspricht. Kein Wunder, dass hier ständig über Lappalien gestritten wird, wenn manche hier nicht bereit sind, auch nur einen Milimeter über den eigenen Tellerrand zu gucken. Selbst wenn es 'nur' unglücklich formuliert gewesen sein sollte (und das hier ist meilenweit davon entfernt), hätte man mit ein wenig Nachdenken selber draufkommen können, wie Gerd das gemeint haben könnte.

Wie sagt man in Wien so schön: Wie der Schelm ist, so denkt er auch! Ich jedenfalls nehme eher das Gute im Menschen wahr und habe keinen Augenblick daran gedacht, Gerd würde alle Anderen vor den Kleinanzeigen hier warnen!

Kopfschüttelnd ...
Herby

Hallo Peter @61 und Gerd @58,

die Idee von Gerd das beim nächsten Düsseldorfer Stammtisch die Thematik von Angesicht zu Angesicht finde ich super, da bin ich auch gerne dabei, als jemand der hier auch schon mal - selten- gekauft und verkauft hat.
Ist doch schön wenn es gute Gesprächsthemen beim Stammtisch gibt.

Meine Erfahrungen waren durchweg positiv.
Man einigt sich über den Preis und der Kauf / Verkauf kommt Zustande - Problem hat es bis dato nicht gegeben, oder man einigt sich nicht auf einer Preis der für beide ok ist und es kommt eben zu keinem Geschäft, habe ich auch schon gehabt.
Das ist für mich im wesentlichen nicht anders als ob ich auf einer Börse kaufe, bis auch den Unterschied das ich auf einer Börse eigentlich die Artikel in Augenschein nehmen kann und auch m minimal auf Funktion testen kann - gerade Gleisstück, keine Radien oder Weichen.
Stimmte der Preis für mich - dann kaufe ich, stimmt er nicht - dann bleibt die Ware liegen.

Gruß Detlef

Hallo Peter,

stimme dir in deiner Haltung über die Kleinanzeigen zu, bis auf diesen Punkt:
Zitat - Antwort-Nr.: 61 | Name: Peter03054

Helft Ismael dabei, diese nützliche Einrichtung zu erhalten!


Meiner Meinung nach braucht es keine besondere Hilfe und es kann bleiben, wie es ist. Angebot und Nachfrage scheinen sich hier gut zu regeln.

Und tatsächlich würde mich auch interessieren, wer als Händler unterwegs sein soll. Allerdings aus purer Neugier.

Wer sich mit den Kleinanzeigen nicht wohlfühlt, lässt einfach die Finger davon. Es gibt reichliche Alternativen, um Gebrauchtes zu kaufen.

Schöne Grüße, Carsten

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Wie oft habe ich ZU MIR SELBER gesagt "Finger weg". Das ist doch um Gottes Willen nicht als Aufforderung zu verstehen, die an Andere gerichtet ist. Oh Mann aber auch.


Da bin ich anderer Meinung. Du führst hier keine Selbstgespräche, sondern schreibst öffentlich.
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das ist höchst kindisch


Da stimme ich zu. Es ist kindisch, was hier abgeht.
Die Idee, das beim Stammtisch zu klären, ist klasse. Dann wird das Forum damit verschont.
Obwohl mich aus reiner Neugierde schon interessiert, wer denn nun die gewerblichen Anbieter sind.
Ändern würde es für mich aber nichts, weil ich einfach immer von privat ausgehe. Damit ist klar, was mich erwartet.

Jürgen H.

@Herby

Dann müsstest DU einer der heftigsten Verfechter für die Kleinanzeigen sein!!!
Das sind dann ja nur alles "gute" private Inserenten und Käufer!
Mensch, lass die Kirche doch mal im Dorf! Ich kann sehr wohl unterscheiden, was einer nur meint, oder wirklich geschrieben hat!


So und jetzt ziehe ich mich aus der Diskussion zurück, weil sie (leider wie so oft, am eigentlichen Thema vorbei) langsam ausartet!!
Ich gehe jetzt mal bei den Kleinanzeigen gucken

Bis deNNe
Peter

Das man aus dem Thema sowas machen kann finde ich schwach, jeder soll machen was Er für richtig findet.

Aber meine Beiträge sind oft nicht im richtigen Ton, wie mir schon hier im Forum geschrieben wurde. Ob sich die Leute überhaupt an das halten was sie oft bei anderen anprangern ??

Trotzdem gute Unterhalten wenn man das ganze durchliest :D

@ Peter #66

Wie oft denn noch? Bitte interpretiert nix in Aussagen, was nicht definitiv dort steht. Ich habe es schon ganz oben geschrieben und etwas weiter unten selbst zitiert - scheinbar wird das nicht zur Kenntnis genommen.

Was MICH betrifft: Ich kaufe privat bzw gebraucht nur dann, wenn ich es persönlich abholen und daher vor der Geldübergabe zumindest äußerlich anschauen kann. Alles darüber hinaus Gehende entsteht in EUREN Köpfen, nicht in MEINEM!

In dieser Diskussion stelle ich lediglich fest, wie Ihr augenscheinlich denkt! Und das erschreckt mich mitunter.

@ Jürgen #65

Selbstgespräche? Wenn, dann Selbstgeschreibe bitte ...

Herby

Könnt ihr mal wieder runterkommen!!!!
Es nervt!!!!

Kai - vergiss es.
Habe ich in #43 schon angeregt.
Ist - wie so vieles - versandet. Aber ist ein bekannter Effekt. Wenn die sich erstmal heissgeredet haben, sind sie nicht mehr zu bremsen. Jeder meint das letzte Wort haben zu müssen. Klappt nur nicht

Gruß HJ

Und nun noch mal zum Thema "Kleinanzeigen".

Habe mir gerade eben als Wiederholungstäter bei einem Wiederholungstäter-Verkäufer ein paar Modelle gesichert.
Habe dort als Wiederholungstäter (von ihm richtigerweise als Stammkunde bezeichnet) Porto Befreiung erhalten, ging vom Verkäufer aus.

Soviel zum Thema dieses Threads.

Gruß aus Nordertown


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;