Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
MDVR - Modellbahn Digital Versand Radtke



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Digital

Thema: Eurostar digitalisieren und beleuchten
Firefox - 14.06.18 22:50

Hallo zusammen,

ich habe mir neulich den Eurostar gekauft und zwei Zugsets gekauft und nun feststellen müssen, dass nur durch die Ergänzungssets die Halbzüge gebildet werden können.

Ich bin am überlegen, ob ich alles behalte, nochmals zwei Sets kaufe oder ein Zugset zurück gebe oder gar alles. Ist es sinnvoll, mit zwei Triebköpfen zu fahren? Oder reicht ein Motorisierter aus? Berichte im Netz deuten darauf hin.

Entscheidend für mich ist, dass ich einen vollständigen Eurostar mit 18 Wagen bilden möchte und ihn beleuchten und mit Sound digitalisieren möchte.

Geht das mit den Kato-Beleuchtungs-Elementen oder ist das nicht so einfach?

Ich habe in GB folgenden ESU-Decoder gefunden, kann aber nicht erkennen, ob der in den Zug passt, da es ja einen Micro-Decoder sicherlich bräuchte:

http://www.dckits-devideos.co.uk/shop/dcc_digit...ar_legomanbiffo_.php

Was meint Ihr?

Gruß
Firefox


Hallo Firefox!

Ich habe zwar den Eurostar nicht, sondern den Thalys und den TGV Duplex von Kato. Aber ich vermute, daß diese Züge konstruktiv ähnlich sind.

Für meine Züge mit jeweils 8 Mittelwagen reicht die Motorisierung mehr als aus.

Der Einbau der Beleuchtung ist relativ einfach. Die Beleuchtung ist jedoch nicht schaltbar, und da jedem Wagen nur zwei Achsen für die Stromversorgung zur Verfügung stehen, flackert sie.

Ich habe deshalb je vier Mittelwagen zu einer fest durchverkabelten Einheit zusammengefaßt, die dadurch eine gemeinsame Stromabnahmebasis hat. Im Speisewagen habe ich einen Funktionsdecoder "versteckt", der die Innenbeleuchtung des gesamten Zuges steuert. Dazu mußte der Anschluß der Beleuchtungselemente modifiziert werden.

Zusätzlich habe ich auch noch eine zweipolige elektrische Verbindung jeweils zwischen Motor-/Steuerwagen und Zug hergestellt, um auch die Stromversorgung der Endwagen zu verbessern. Diese haben jeweils einen eigenen Decoder. Nach diesen Umbauten fahren meine beiden Züge perfekt.

Bei mir hat also jeder dieser Hochgeschwindigkeitszüge drei Decoder, je einen in den Endwagen und einen im Speisewagen für die Innenbeleuchtung. Ich verwende Decoder von Rautenhaus bzw. D&H.

Herzliche Grüße
Elmar

Hallo,

ich habe den Eurostar in beiden Farben. Gerne hätte ich sie in Originallänge (20-teilig), aber da die Ergänzungssets immer einen Speisewagen beinhalten, bräuchte man für eine Vorbildkonfiguration 4 Ergänzungssets. So fahren sie bei mir 16-teilig und da reicht ein motorisierterTriebkopf locker (mit DH10C- Dekoder, und FH05 im unmotorisiertem Triebkopf).
Was die Beleuchtung angeht: es macht Sinn, je ein Halbzug zusammen geschaltet wird. Wenn die Beleuchtung schaltbar sein soll, müssen die Wagen vierpolig verbunden werden: 2-Pole Stromabnahme zum Dekoder, zwei Pole vom Dekoder mit der geschalteten Beleuchtung. Ein Zug hätte dann optimaler Weise 4 Dekoder. Einen Fahr/Sounddekoder, 3 Funktionsdekoder. Da die Stromabnahme der Wagen über die Achslager erfolgt und nicht über bremsende Radschleifer, reicht ein Motorwagen locker aus. Sounddeckoder könnte ein D&H SD10 sein.

Jens

Hallo Firefox

Vorsicht beim öffnen des Gehäuses ich habe eine Zierleiste kaputt gemacht.

Werkseitig passt nur eine Austauschplatine von Digitrax oder TCS. Mit europäischen Decodern ist löten angesagt.
Mein 20 Teiliger Eurostar fährt geschoben oder gezogen auch über 3% Steigung. Ein Triebkopf reicht also aus.
Bei Sound sollte man sich überlegen ob man den Lautsprecher und den Sounddecoder nicht im unmotorisierten Triebkopf einbaut. Da hat es genügend Platz und man ist nicht darauf angewiesen das möglichst viel Gewicht erhalten bleibt.

Gruss
Matthias

Hallo,

wenn man es genau nimmt, müssen Soundmodule in beide Triebköpfe - bei der Länge.....

Jens

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Feedbacks!
Nochmals zum Verständnis:

- Ich kann die Beleuchtungssets von Kato benutzen, aber sie flackern ggf. - richtig?
- maylander, demnach ist die einfachste Variante  ein Digitrax- oder TCS-Decoder, dann aber eben ohne Sound.
- Jens, zwei Soundmodule wären gut, aber dafür müssten es ja zwei Triebköpfe sein, in die jeweils die Sounddecoder verbaut sind, oder?
- Der Wagen hinter dem Triebkopf würde sich in meinen Augen jeweils gut für die Lautsprecher anbieten. Aber dann ist da wieder das Problem der Verkabelung. Elmar, wie hast Du das bei Dir gelöst? Ich bin momentan eher Parkettbahner und müsste die Züge regelmäßig auseinander nehmen.

Zuletzt habe ich mich für zwei weitere Erweiterungssets entschieden. Damit kann ich dann zwei Eurostar mit 16 oder einen mit 20.

Ich würde ja gerne das Modul von dem obigen Hersteller verwenden. Bisher habe ich aber kein Feedback von dem Hersteller bekommen, ob das im Kato-Eurostar geht. Die bieten ESU V4-Decoder an, aber ich brauche ja einen Micro.

Danke und Gruß
Firefox

Hallo Firefox!

Ich habe die Verbindung zwischen Endwagen und anschließendem Mittelwagen mit Buchsen und Stecker RM 1,27 mm hergestellt, wobei die Buchse im Mittelwagen sitzt. Da ich auf Sound keinen Wert lege, braucht meine Verbindung nur zweipolig zu sein.

Ja, die Beleuchtung flackert. Um die Stromabnahme in den Mittelwagen zu verbinden, habe ich durch die Faltenbalg-Elemente jeweils ein Loch gebohrt. Dadurch sind die Kabelverbindungen quasi "unsichtbar".

Herzliche Grüße
Elmar

Hallo Firefox,

was du für einen Dekoder nimmst, ist letztlich egal, solange er in die Lok passt. Der ESU V4 micro geht, ich persönlich bevorzuge DH10C. Den bekommst du, wie gesagt, auch als SD10, dann hat er Sound.

Das Auseinandernehmen wird bei einem durch verkabelten Zug problematisch. Steckbare Verbindungen sind eine zusätzliche Primelei beim Kuppeln und Entkuppeln. Selbst wenn man nur teilweise durchverkabelt, wird es aufwändiger. Eventuell lagerst du den Zug in einem Kabelkanal ohne trennen oder eine 2,50m Plexiröhre von WaWiKo.
Die Kato Innenbeleuchtung funktioniert gut und passt in den Eurostar.

Jens


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;