Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
Spur N Ersatzteile

Thema: S-Bahn Zürich
stadtverkehr - 03.04.18 23:08

Hallo Ihr,

seit langer Zeit gibt es den DPZ von Fleischmann, aber nur mit der falschen deutschen Inneneinrichtung. So kam ich auf die Idee, die passende Inneneinrichtung für Schweizer Schindler-Doppelstockwagen zu machen, damit die "Preiserli" endlich standesgemäß reisen können. Als erstes habe ich die B/Bt Einrichtung gemacht, die passt sogar auf den ersten Versuch.

Der Oberstock braucht nur umgeklipst zu werden.

Beim Unterstock habe ich auf eine komplette Neukonstruktion verzichtet, damit die Geometrie für die Innenbeleuchtung nicht beeinträchtigt wird. Die Sitzgruppe wird nach dem kleinen Fenster auf beiden Seiten geteilt, das Mittelstück entnommen und dafür das neue Mittelstück eingesetzt. Da die originale Inneneinrichtung auf den Gewichten aufliegt, lässt sich das Austauschteil nicht unter die verbleibenden Endstücken schieben. Hier habe ich den Gedanken, entweder mit einem Tropfen Kleber die Enden zu fixieren, oder einen Stift anzusetzen, der sich in die Mitte der Endstücken einschiebt. Dort muss dann entsprechend angepasst werden, um das Tauschteil verankern zu können.

Anbei die ersten Bilder der Teile, noch in unbehandeltem Zustand. Für Verbesserungsvorschläge bin ich wie bei meiner LEW E 211 001 offen.

Die Inneneinrichtung für die AB-Wagen ist ebenfalls bereits konstruiert. Ein Muster liegt mir aber noch nicht vor.
Die B Inneneinrichtung ist in der abgebildeten Variante bereits freigeschaltet:
https://www.shapeways.com/product/DVD2CB5SB/sbb-szu-dpz-inneinrichtung-b-wagen
Das Angebot wird in den nächsten Tagen noch mit Bildern überarbeitet werden. Für heute ist erstmal Feierabend...

Sobald mir die AB Inneneinrichtung vorliegt, wird es ein entsprechendes Set geben.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Hallo Ihr,

nun sind auch die beiden Inneneinrichtungen für den AB und Bt eingetroffen und fertig lackiert.
Die Unterstöcke habe ich an den Enden mit einem zweiseitigen Klebeband angeheftet. Diese Vorgehensweise macht Sinn, damit die Enden nicht hochstehen.

Die gezeigten Einrichtungen sind für den Betrieb ohne Innenbeleuchtung vorgesehen, eine zweite Variante für Wagen mit der serienmäßigen Innenbeleuchtung werde ich auch machen. Der Oberstock ist schon angelegt, es braucht nur noch den Kanal für den Draht im Unterstock.
Das Set ohne Beleuchtung:
https://www.shapeways.com/product/EXL6A68SK/sparset-dpz-inneinrichtung-o-licht

Der nächste Probedruck wird für die SZU hergerichtet.

Dann fehlt nur noch der NDW, der Plan liegt mir auch schon vor.

Gruß Frank U


Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Ihr,

die SZU-DPZ  haben nun auch ihre neuen Inneneinrichtungen bekommen. Erstmal die Muster für den Einsatz ohne der Flm-Innenbeleuchtung. Der zweite Satz hat etwas gedauert, da waren noch Teile für die deutschen Steuerwagen mit dabei.

Die DPZ habe ich als 3D-Bilder angefügt.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

die Inneneinrichtungen für den Einsatz der serienmäßigen Innenbeleuchtung sind auch fertig.

Derzeit arbeite ich am NDW. Da ich aber nur die Typenskizze von der Nicht-Toiletenseite habe, sowie keine aussagekräftige Draufsicht möchte ich die Frage an die Mobahner im Zürcher Einzugsgebiet stellen, ob mir aussagekräftige Fotos von dem Bereich der Tiolette, sowie der Abdeckhauben der Dachklimageräte zur Verfügung gestellt werden können. Augenmerk der Toilette sind das Lüftungsgitter sowie dei beiden darunter liegenden Serviceklappen.
Als Dankeschön stelle ich das fertige Modell für den/die Bildgeber wesentlich günstiger zur Verfügung. Von Immenstadt aus ist es dann doch ein wenig Weg und Fahrkosten bis zum ZVV...

Der Wagenkasten ist fast fertig, er soll zwar auch auf das Fahrgestell von Fleischmann aufgeklipst werden können, jedoch möchte ich ein Komplettmodell mit eigenem Boden, Drehgestellen, Inneneinrichtung und KKK anbieten. Der Fleischmannboden soll nur die Schnellstartvariante sein, die ich noch gern dieses Jahr starten möchte.

Gruß Frank U


Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Frank,

das mit der austauschbaren Inneneinrichtung finde ich eine tolle Idee.

Was ist ein NDW? Sind das die Einzelwagen der S-Bahn Zürich? Mit der neuen deutschen Welle wird es ja nichts zu tun haben oder?

Grüße
Markus

Hallo Markus,

Danke. NDW: Niederflur Doppelstockwagen. Die sind zwischen der 450 und dem AB eingereiht.

Gruß Frank U

@Frank

Wenn du mir einige Tage Zeit gibst, kann ich dir die fehldenen Bilder liefern. Bin erst gerade nach 5 Tage Messe in Stuttgart zu Hause angekommen.

Hallo Philippe,

vielen Dank, ja die Zeit gebe ich Dir. Die Seitenwand habe ich mal an Hand meiner bedingt verwendbaren Bilder gemacht. Die kann ich noch nacharbeiten, ist also kein Problem, falls ich mich vermessen/-schätzt habe.
Die Klimahauben kann ich nachträglich einsetzen, da habe ich vorsorglich Platz gelassen.

die anderen interessierten,

Obere Inneneinrichtung, Drehgestelle und die Gummiwülste habe ich heute auch fertig bekommen. Nun geht es an die ersten Probedrucke, in der Hoffnung, dass die Wagenkästen soweit stimmig sind und auf den Boden vom Fleischmann-Schindler/Görlitz passen.

Die Drehgestelle habe ich für Achsen 5,6mm, Achslänge14/14,1mm ausgelegt. Damit lassen sich wahlweise NEM-Tomschke und RP25-Atlas Achsen verwenden. Die Achsen und das Gleis sind nur Konstruktionshilfen, sind also nicht bei Shapeways enthalten.
Der Boden mit der unteren Inneneinrichtung folgt demnächst.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Frank,

im Februar war ich am Züricher See und habe den RABe 514 001 fotografiert. Sind das die Wagen wovon du Bilder suchst?

Grüße
Markus

Hallo Markus,

nein, das ist er nicht. Vom 514 habe ich zwar auch die Skizzen da, der ist, meine ich, schon von einem anderen (MD Tranz?) angekündigt.
Die NDW sind in den DPZ hinter den 450 eingereiht.

Gruß Frank U


Hallo Frank

Du solltest ja inzwischen die Fotos von mir bekommen haben. Ich bin auf das Resultat gespannt.

Hallo Philippe,

vielen Dank für die Bilder. Sie sind sehr aufschlussreich. Den Probedruck für die SZU habe ich bereits bestellt, den SBB kann ich nun nacharbeiten. Auf die Bilder zu warten hat sich gelohnt, bei dem Toilettenbereich muss ich tatsächlich noch die Serviceklappen anpassen. Dazu muss ich die Konstruktionshilfe noch nachbearbeiten.
Wenn der SZU einegtroffen ist, gibt es Bilder, dann können wir erste Kritiken austauschen.

Bei den Halterungen für die Schlingerdämpfer überlege ich noch, ob ich die fest am Wagenkasten anbringe, oder als Zurüstteil anlege. Das sehe ich, wenn der Wagen da ist. Die Wagen sollten schließlich R1-tauglich sein (auch wenn mich dafür einige am liebsten steinigen würden) .
Die RP25 Radsätze sind schon da. da sind welche aus meinem Prjoekt für die Appenzeller Bahne frei.

Gruß Frank U

Dann bin ich auf das Resultat gespannt.

Da bin ich auch gespannt. Nicht immer passt alles beim ersten Mal. Wagenkasten und Drehgestelle sollen auf Fleischmann passen. Danach nehme ich die Bodengruppe in Angriff.

Mein Flexity Classic Desden (NGT D8DD) muss ich auch noch nachbearbeiten. Der ist als Erstmodell ein Standmodell und gleichzeitig der Probeträger für meine Drehzapfen, wie ich sie auch im NDW nutzen möchte. Die habe ich so ausgelegt, dass sie bei Beschädigung ausgetauscht werden können. Die Spaltmaße an Klappen und Türen sind zu gering. Das kann ich beim NDW gleich mit berücksichtigen. Den einen, SZU, kann ich nachgravieren, ist nicht so problematisch.

Hallo Ihr,

nachdem mich der Weihnachtsmann von Shapeways versetzt hat, ist heute die SZU-Lieferung eingetroffen. Mein erster Eindruck: "passt fast".

Der Wagenkasten passt wie geplant auf ein Spenderfahrwek Schindler/Görlitz von Fleischmann. Vom Profil sollte er laut Skizze passen. Das Profil kann mit keinem anderen derzeit erhältlichen Dosto verglichen werden, weil Schindler und Bombardier anders geformt sind.
Die hellen Bereiche um die Fenster haben 0,3mm Wandstärke. Dort möchte ich eine Folie hinterlegen.

Die Drehgestelle sind etwas zu breit geworden, die muss ich schmäler zusammensetzen und die Wangen dünner machen.
Der Lenkeinschlag wird durch den Wagenkasten behindert, da schräge ich den Drehgestellrahmen an der entsprechenden Stelle ab. Das Stützdrehgestell sperrt sich, die Wankstützen muss ich niedriger machen.

Anbei erste Bilder, nun geht es an die mechanische Bearbeitung, danach ans lackieren.

Für sachliche Kritik bin ich auf jeden Fall offen. Die ZVV-Nutzer sehen sicherlich Dinge, die fehlen oder falsch umgesetzt wurden.

Mein Plan ist, den NDW fertig zu bekommen, wenn das S-Bahn Set von Fleischmann kommt.

Gruß Frank U



Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hast du dir schon überlegt, die Drehgestelle vom ÖBB Wiesel von Jägerndorfer als Alternative zu nehmen? Sie stimmen zwar nicht perfekt (vor allem die Federung bei den Achsbüchsen) aber die Luftfederung wäre schon sehr ähnlich und wäre für den Betrieb sicherer als ein gedrucktes von Shapeways.

Hallo Philippe,

Danke für den Tip, hab mir mal die ÖBB Dosto im Netz rausgesucht. Der Drehgestellrahmen ginge schon, die Achshalter sind schon gut anders. Als Variante kann ich das gern ins Auge fassen, dazu wäre aber die gesamte JC-Bodengruppe sinnvoll. Ob die Jägerndorfer die als Zurüstteil rausrückt, müsste doch zu klären sein.

Momentan bin ich gerade dabei, den Drehgestelle Laufmanieren beizubringen. Die haken noch am Wagenkasten, so dass es im Bogen zu Entgleisungen kommt. 450 und NDW einzeln, macht kein Problem mehr, in der Garnitur springt er noch raus.
Stückweise mit dem Dremel an das passende Maß ranschleifen, dauert seine Zeit. Erschwerend ist, dass mit beim Einpassen eine Wange abgebrochen ist. Naja, muss eh noch die Magenetschienenbremsen einpflegen, macht also beim SBB 3 Drehgestelle...

Gruß Frank U

Vielleicht hat hier jemand einen Wiesel-Wagen und könnte die Drehgestellmontage fotografieren. Dann könntest du sehen, ob er auch auf das Fleischmann-Untergestell passen könnte.
Ich hab bei shapeways die Erfahrung gemacht, dass du zwar alles anpassen kannst bis es bei besagtem Wagen passt aber wenn du es dann in die 3D Zeichnung aufnimmst und den nächsten Wagen druckst, passt es trotzdem wieder nicht. Der Wagenkasten ist da noch das kleinste Problem da dort mehr Toleranz vorhanden sind aber bei den Drehgestellen wird es schwieriger. Es besteht ja auch die Gefahr, dass je nach Material bei einer Entgleisung etwas am Drehgestell bricht und dann darfst du ein neues kaufen.

Hallo Frank,
Ich verfolge dein Projekt mit grossem Interesse und ziehe meinen Hut vor dir!
Bei den Fotos ist mir jedoch aufgefallen, dass im Untergeschoss überall Fenster sind. Diese Version des Wagens kenne ich nur aus dem vierteiligen Siemens-Triebzug (SBB RABe 514).
Du schreibst, es sei die SZU-Version. Hat die SZU-Version wirklich kein Behinderten-WC? (Kann ich mir fast nicht vorstellen)

Felix

Das hast du richtig erkannt, die SZU hat kein WC in ihren Wagen.

Hallo Ihr,

Felix, die SZU hat keine WC in ihren NDW. Das ist auch in den Skizzen, welche ich von der SZU erhalten habe, ersichtlich. Mein Fehler war, als ich den SZU Kasten aus dem SBB Kasten generiert habe, an der WC Stelle die Wandstärke nicht angepasst habe. Ist aber schon in der Datei nachgebessert und im Modell dank Dremel eingeschliffen.

Die Laufeigenschaften sind inzwischen recht passabel, die Drehgestelle lagen zu nah am Wagenboden. Bei 50min Dauerlauf kam es letztlich nur 2x zu einer Entgleisung. Die, jeweils an der selben Stelle, an einem Schienenstoß an einem Bogenwechsel. Der Kasten ist auch 0,5mm zu lang, was im Schiebebetrieb zum Verkanten der Kästen mit dem AB führte.
Heute ist Sabberwetter (da können sich die Preiß'n 75min lang an der Bergbahn anstellen (sonst würde ich aufs Nebelhorn zu Kaffe und Kuchen hochfahren (mit der Jahreskarte wärs Wetter egal))) mach ich mich lieber an die Lackierung.

Bilder folgen nach dem lackieren, muss das Signalrot noch anmischen ?Revell Feuerrot 31/330 mit Purpurrot 331 anmischen? Den unteren Streifen muss ich noch mehr abdunkeln. Der SZU bekommt passend zu Fleischmann seine Erstlackierung.

Gruß Frank U

Hallo Ihr,

nun die ersten Bilder der Grundierung. Den Farbton habe ich noch nicht getroffen. Kein Problem, die Oberfäche muss noch geglättet werden. Auf jeden Fall sieht man jetzt Details, die im Rohzustand untergingen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

erstmal ein gutes neues Jahr. Der erste Versuch, den Rotton anzumischen hat nicht wie gewünscht gepasst. Die Farbe klebte ewig, kann sein, dass sie aus DM-Zeiten schon zu alt und zu oft verdünnt war.
Daher habe ich von Revell Karminrot Matt-36 genommen, ist einen Tick dunkler als der Farbton von Fleischmann.
Für das Dach Rvell Olivgrau Matt-66. Der Farbton ist einen Tick heller als der Farbton von Fleischmann.
Die beiden Farben kommen dem Fleischmannmodell am nähesten. Bei Acetonlöslichem Spray aus dem Baumarkt bin ich skeptisch, dass die Spaltmaße an den Serviceklappen nicht zugespachtelt werden. Weiterhin habe ich bei meinem Bernina AB die Erfahrung gemacht, dass Aceton und Email nicht miteinander harmonieren. Die Ediingfarben habe ich gleich außer Betracht gelassen, die sind nicht griffsicher.
Alternativ käme noch das Airbrushthema von Schmincke in Betracht. Da habe ich allerdings keinerlei Erfahrung und Kenntnisse, wie Griffsicher das System ist. Damit soll sich ja jeder RAL Farbton anmischen lassen. Kennt sich da einer von Euch aus und hat Erfahrung? Wäre sicherlich eine Alternative zu Revell.

Anbei Bilder des aktuellen unfertigen Zustandes bei Kunstlicht. Diese Woche mach ich mich an die Klimahauben und Überarbeitungen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Ihr,

nach vielen Stunden habe ich die Abdeckungen der Klimageräte soweit, dass ich sie zur Kritik stellen kann.
Die Drehgestelle m,ach ich heute noch schmäler. Die Gummiwülste sind auch noch zu dick und die Trittplatte fehlt noch. Dann sollte es soweit passen, den nächsten Probedruck zu bestellen, damit der SZU schonmal fertig wird.

Die obere Inneneinrichtung habe ich bisher noch vorenthalten. Für den Unterstock muss ich noch eine komplette Platte anlegen. Beim NDW sind doch mehr Fenster im Zwischenstock, so dass di Inneneinrichtung von Fleischmann nicht mehr hinnehmbar ist. Da braucht es mehr, als nur den Unterstock tauschen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Top! Langsam aber sicher wird es

Hallo Ihr,

erstmal frohe Ostern!

Gestern hat der Osterhase mir für heute ein Ei gelegt. Am Unterstock muss ich nochmal nachbessen, unten sind die Sitze zu niedrig, im Zwischenstock zu hoch und die Kontur passt noch nicht 100% in den Fleischmannboden. Die Fensterkanten zwischen Unter- und Zwischenstock gefallen mir noch nicht wirklich. Ansonsten denke ich, ist der NDW verkaufsfertig, was meinen die ZVV-heimischen?

Anbei erste Bilder, ausgepackt, angepasst und ungereinigt-unlackiert.
Das hat jetzt länger gedauert als gedacht, so ist das, Alleinerzieher haben höhere Prioritäten als Modellbahn. Fleischmann hat sein Set auch zwei Wochen verschoben, also passt es noch mit der Zeit.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Hallo Frank,

hast dich voll ins Zeug gelegt

schaut ungereinigt u. unlackiert schon gut aus !

Wird man auch fertig Modelle ordern können ?

Frohe Ostern

Gernot

Hallo Gernot,

da muss ich erstmal die nötigen Zurüstteile besorgen. Kommt auch darauf an, was man auszugeben bereit ist. Ein Fertigmodell ist mit zusätzlicher Handarbeit verbunden. Die Beschriftung fehlt ja auch noch.

Gruß Frank U


Servus,

vorerst mal einen,
die Garnitur würde dann genau auf mein Bahnhofsgleis passen !

Gr. G.

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Gernot,

bin vom Milchholen zurück, mein Radl brauchte eine neue Speiche, alles wieder gut.

Zwecks NDW, lässt sich alles machen. Die Garnituren sind aber weiterhin mit 3 Wagen unterwegs. Bei der SZU gab es Probefahrten mit 4 Wagen, die DPZ Regelgarnitur ist aber auch dort mit 3 Wagen unterwegs.
Sag mal Deinem Rangierer, er soll Deine Garnitur richtig reihen, so geht das nicht...
https://www.bahnbilder.de/bild/Schweiz~Stadtver...ayngen-erreicht.html

Gruß Frank U


Auweh,
so geht das natürlich nicht, du hast recht, peinlich, peinlich !
Da war eine Abmahnung fellig, grrrrrrrrrr !!!

Gruß
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Ja Gernot,

bei den roten Türen muss der Rangierer auch noch lernen. Der AB gehört in die Mitte. Der Rangierer muss mal Kompottsperre bekommen...
Nach dem ersten Oberflächenglätten reinige ich jetzt den NDW, danach wird die Oberfläche nochmal geglättet.
Anbei, was ich jeden Tag vom Balkon aus ertragen muss... und dort setzte ich jetzt wieder hin... Edit: Der Teufel wollte es so, dass da grad wieder was kam...

Gruß Frank

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Ok,

bei dem Mann ist wahrscheinlich eine Nachschulung erforderlich.

Gr. G.

ps: Schnappschuss technisch wohnst du wohl sehr günstig !

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Oo, Mann, o, Mann, du bist ganz schön pingelig.

Die alten Garnituren dafür vorbildlich gereiht, da gibts nix zu meckern !

Gr. G.

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Halo Ihr,

nun erste Bilder nach glätten-reinigen-glätten-grundieren-glätten-nachgrundieren. Der Farbton ist Revell Matt 66 (Olivgrau), mit Matt 37 (Rost?) und Matt 9 (Anthrazit) abgestimmt. Naja, ist noch genug Arbeit, bis die Oberfläche passt.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Servus,

na da ist noch einiges ( Bild 108 ) zu schleifen.

Sonst ist dir da eine interessante Ergänzung zu den Züricher S Bahnwagen gelungen.
Ich bin schon gespannt wie das Endergebnis aussehen wird.

Gernot

Wird schön!

Der NDW müsste halt als Fertigmodell erhältlich sein... Preis spielt nicht so eine Rolle; "Angebot und Nachfrage" regeln das... Aber ich verstehe, dass du in deinem Leben vielleicht auch noch was Anderes machen willst als Wagenkästen schleifen für Drittpersonen

Felix

Hallo Ihr,

basteln ist jetzt nicht wirklich das Problem. Das größere Problem ist, wenn 100 "unbedingt brauch" rufen, kommt vielleicht einer, der wirklich kauft. Sowas ist dann eher was auf wirkliche Bestellung. Da kann ich mal zwei Wagen hertun, dann wird sich zeigen, was geht. Soweit meine Erfahrung.
den NDW lasse ich jetzt erstmal trocknen, sonst verschmiert sich der Lack nur sinnfrei. Bin im Moment an der Nacharbeit der Datei, damit ich den NDW starten kann.

Felix, wo bist Du in Zürich? Diese Woche habe ich Urlaub, da würde ich mich gern mit einem Ostwind Tagesticket "bewaffnen" und mal nach Rapperswil zum Originalvergleich fahren wollen. Bei der Gelegenheit wollte ich mit dem AB-ABt in Herisau bei den Appenzeller Bahnen aufschlagen.

Gernot, noch ein Schnappschuß von Balkonien...

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Bei der AB sind auf der Linie Gossau - Wasserauen nur noch in Ausnahmefällen ABt im Einsatz. Die Reservekomposition steht in Herisau im Depot und somit nicht zugänglich. Du kannst einzig noch die ABt auf der Linie von Gais nach Altstätten sehen.

Hallo Philippe,

was ist mit diesen Wagen, werden diese AB alters bedingt schon ausgeschieden ?

??
http://www.bahnonline.ch/bo/54096/neuer-zug-fue...auf-dem-zvv-netz.htm

https://www.einszuachtsieben.ch/HAG-SBB-%E2%80%...gen-NDW-2.Kl.-%7C-DC

Gruß G.


Die meisten Fahrzeuge sollen nach Afrika verkauft werden. Aktuell ist von den alten Fahrzeugen nur noch der Triebwagen 45 mit Komposition betriebsfähig.

Hallo Phillipe,

zu den AB habe ich guten Kontakt. Es geht mehr um das erste Modell der ABt 111-115, die zur Achenseebahn umgesetzt wurden.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Servus,
@ 41 alles wissenswerte dazu !!

https://www.google.com/search?q=Achenseebahn+mi...&dpr=1.5#imgrc=_

Gr. G.

Hallo Ihr,

jetzt muss der letzte Lack trocknen. An ein paar Stellen hab ich die Farbtrennkanten nicht ganz hinbekommen, naja, wegen der nicht ganz passenden Fensterlinien ist dieser Prototyp eher B-Ware. Mit der Lackierung komt das noch mehr hervor. Anbei erste Bilder im lackierten Zustand. Den richtigen Farbton zu treffen ist nicht ganz einfach.
Bein abziehen der Kabklebung ist mir ein Stück fensterrahmen ausgebrochen, kann man aber spachteln.

Nachgearbeitet ist, nun hochladen und den nächsten Probedruck bestellen.

Gruß Frank U


Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



GUMO Frank,

wenn du den Dosto jetzt noch mal nachschleifen würdets und neu lackieren,
könnte sich da durch die Oberfläche verbessern ?
Die Erstlackierung hätte dann die Funktion als Füller ?

Warum rote Türen bei dieser Garnitur, sind die gemischt auch unterwegs gewesen ?

Gruß
Gernot



Hallo Gernot,

die Oberfläche ist bereits geschliffen, aber der Wagen ist noch nicht optimal in der Konstruktion. Die Wagen wurden mit roten Türen ausgeliefert und waren tatsächlich in gelbtürigen DPZ im Einsatz.
https://www.bahnbilder.de/1024/bt-50-85-26-34-900-8-593110.jpg

Frage an alle:
bezüglich schleifen der Oberfläche sind die Konturen der Türen im Weg. Was ist lieber gewünscht:
1.: komplett ebene Oberfläche der Seitenwände wie bei Fleischmann- und Minitrix-Dosto, leichteres Schleifen der Seitenwände.
2.: Konturen der Türgummis, Regenrinnen und Bedienelemente, dadurch schwierigeres Schleifen der Seitenwände.

Gern nehme ich Rücksicht auf Eure Vorschläge. Für die Türen kann ich bei glatten Seitenwänden auch bei Shapeways Vorlagen mit den verschiedenen Dekorationen zum Ausdrucken einfügen.

Dann macht mal bitte sachliche "Mecker", damit das Projekt aufs Gleis kommen kann. Heute ist "Super-Sonnenwetter-Familientag" angesagt und dann bis heute Abend.

Gruß Frank U

Hallo Ihr,

habe heute eine zweite Version angelegt. Die Türen haben nun einen Türspalt, so dass nur noch die darüberliegende Regenrinne und die Bedienelemente für die Türnotöffnung erhaben sind. Die Taster für die Türöffner sind ebenfalls unter die Oberfläche gelegt und können somit mit Farbe aufgefüllt werden. Dadurch sollte ein Schleifen der Oberfläche erleichtert werden.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Ihr,

gestern war ich mit meiner Tochter in Rapperswil im Knderzoo. Ist ganz nett gemacht, für seine Überschaubarkeit.
Anschließend habe ich mir nochmal kurz Zeit für den Vergleich des NDW 1:1/1:160 genommen. Die Türfenster finde ich bei meinem Modell noch nicht ganz passend. Deshalb möchte ich die nochmals zur Kritik stellen, bevor ich den zweiten Wagenkasten des SBB bestelle. Die obere Fensterkante habe ich 0,5mm niedriger angesetzt.
Die Originalsituation habe ich mal versucht, im Modell und der Animation darzustellen. Die Türspalten die sind dem Original entsprechende Konstruktion, nicht aufliegende Türgummis.
Gernot, ja ich bin penibel, das ist eher "Schweizerische Gründlichkeit".

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Hallo Frank,

Schweizer Präzision soll dich auszeichnen !
Gut Ding braucht Weile.

Gernot

Hallo Ihr,

der NDW hat diese Woche seine Logos und die Zielschilder bekommen. Die Zielschilder überzeugen mich jetzt nicht wirklich, so dass ich vor dem zweiten Prototypen diese noch mit in die Konstruktion mit einbinde. Die Drehgestelle verstärke ich auch gleich mit, mir ist diese Woche eines zerbrochen. Da haben sich beide Seiten von der Wiege verabschiedet.
Anbei Bilder, ja, ich konnte es nicht lassen, die Garnitur mit auf den Mittag zum Krokusschauen zu schleppen und mich künstlerich auszutoben ("Gartenbahn extrem"). Der Enzian hatte aber die bessere Topographie zu bieten.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Frank,

TOP, was hast du gemacht !

Gernot

Hallo Ihr,

heute ist meine neue S-Bahn von Fleischmann angekommen.

OH GRAUS-OH SCHRECK, DAS BLAU!!!:
Das Blau ist heller als alle bisherigen Modelle. Deshalb habe ich bei den SBB nochmals nachgeschaut, was der richtige Farbton ist.
https://company.sbb.ch/content/dam/internet/cor....pdf.sbbdownload.pdf
Das bisherige Kobaltblau, was Fleischmann verwendet hat ist falsch, auch beim RBe von Arnold und der RBDe von Lima. Das jetzige Ultramarinblau ist also das richtige.

Was mich auch nicht überzeugt, ist die Beschriftung. Digitaldruck mit unterschiedlicher Qualität. Beschriftung geht, Logos, naja, für den Preis war schon mal besser.

Anbei Bilder in verschiedenen Zusammenstellungen, damit sich jeder selbst ein Bild machen kann.

Gruß Frank U

Edit: Fronten nachgeladen.

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hast du auch Bilder der Fronten von Lok und Steuerwagen?

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Das bisherige Kobaltblau, was Fleischmann verwendet hat ist falsch, auch beim RBe von Arnold und der RBDe von Lima. Das jetzige Ultramarinblau ist also das richtige.


So einfach ist es leider nicht. Bei Neufahrzeugen im Massstab 1:1 mag Ultramarin richtig sein; die 1:160 Modelle sind in Ultramarin viel zu blau.

Es kommt nicht so sehr auf die "vorbildliche" Farbe an, sondern darauf, dass sie "vorbildlich" wirkt...

Und ja, FleiRoc hat das in den vergangenen Jahren regelmässig nicht auf die Reihe gekriegt z.B. bei der ersten Ae 6/6

Felix

Tja Felix,

das ist ja das erschreckende. All die Jahre haben wir ein dunkles Blau bekommen. Da in den letzten Jahren viele Nietenzähler nach RALgetreuer Lackierung regelrecht gebrüllt haben, passt die jetzige Auflage nicht zu den anderen Modellen. Sicherlich wäre es kein Problem, wenn das Blau schon immer RAL 5002 statt 5013 gewesen wäre, oder jetzt wieder 5013 verwendet worden wäre.
Gut, beim NDW aus dem Bausatz kann jeder selbst entscheiden, für welche Garnitur er lackiert wird. Mischen sieht dann nicht so hübsch aus, außer bei denen, die Dreck auf die Modelle schmieren. Dann ist eh alles egal...

Bisher gab es ja immer Abweichungen in den Farben und Auflagen, dieses mal sind sie RALgerecht. Wenn ich an die jeweils ersten Auflagen AB+B und Bt+450 denke, da passt das Reinweiß und Verkehrsgelb auch nicht zusammen.

Gruß Frank

Danke für die Bilder der Fronten. Eigentlich kann man sagen, dass Fleischmann so ziemlich alles falsch gemacht hat. Wenn auf dem Bt das Logo auf der Front ist, dann müsste die Fahrzeugnummer in der Mitte sein und nicht am Wagenende. Gleiches gilt für den AB. Zudem müsste dann die Lok eine schmalere Seitenfläche bei der roten Front haben (gleich wie beim Steuerwagen) und zudem auch das SBB-Logo auf der Front. Im Original kann die Lok modernisiert sein (mit Logo auf der Front) und die Zwischenwagen nicht aber umgekehrt geht nicht.

Hallo Pilippe,

Bitte für die Bilder, Danke für Deinen Hinweis. Laut Fleischmann ist es kein DPZ+, somit sollte der Steuerwagen so aussehen:
https://www.bahnbilder.de/1200/re-450-111-0-steht-mit-963029.jpg
Dann verstehe ich Dich richtig, dass die Garnitur so ein Vorbild hat:
https://www.bahnbilder.de/1200/re-450-074-0-stadell-am-794630.jpg
Die Eigenwerbung "Ein Ticket für alles" habe ich bei Bahnbilder auch auf 450er mit gelben Türen gesehen. Das ist also variabel.

Das hat zur Folge, dass das Logo auf der Steuerwagenfront runter gehört, sprich ein Radierstift und Revell 330 lassen grüßen? Mangels Tageslicht kann ich morgen gern ein Vergleichsbild nachlegen.

Der NDW ist in dieser Kombination auch eingereiht gewesen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Genau. Wenn du das Logo auf dem Steuerwagen entfernst, dann kannst du den Zug als nicht modernisiert verwenden.

Dann sollte es passen. Wie ist das mit dem Füherstand? Flm hat ihn in der 450 Blassgrün, im Steuerwagen Schwarz gemacht. Sollten die nicht gleich sein, wie auf den Fotos?

Gruß Frank

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Frank

Der StW sollte wie die Lok sein.

Ausserdem fährt seit dem letzten FPW die S11 nach Seuzach...

Gruss Markus

Hallo Markus,

dann auch Dir Danke. Revell 59 mit einem Tupf 364 hat das Fahrpult berichtigt, 330 die Front.

Nun warte ich auf das Paket aus Holland, damit sich der NDW mit einreihen kann. Bis dahin mache ich mich an die Türdekorationen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Frank, hast du schon verglichen, welche RAL Farbe das neue Fleischmann Set effektiv hat? Im Original wäre RAL 5013 korrekt (hab ich extra nochmals verglichen am Original)

Hallo Philppe,

das Modell hat RAL 5002, Ultramarinblau, wie ich schon geschrieben habe. Die Farbe gibt es auch bei Revell, Ultramarinblau 51. Das Kobaltblau entspricht Revell, Lufthansablau 350.
Meine bestellten NDW sind bei Shapeways in Produktion. Somit sollten sie "gefühlt Mitte nächste Woche" bei mir eintreffen, so dass ich noch die Lackierung bis zum 19. für Steinach hinbekommen sollte. Wenn Du auch da bist, können wir uns treffen und Du Dir die Modelle direkt anschauen.
Am 18. werde ich es mit Sicherheit nicht schaffen, bei uns im Geschäft sind 5 Busse angemietet.

Die Bilder helfen hoffentlich. Die Steuerwagenfront habe ich mit Revell 330, Feuerrot Seidenmatt nachgearbeitet. Das abradieren des Logos ist noch sichtbar. Den Lack habe ich mit einem Stück Zellstoff, zusammengerollt, aufgetupft.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Danke. Dann ist es wirklich schade, dass man den falschen Farbton gewählt hat. Ich werde nicht in Steinach dabei sein.

Hat mich auch enttäuscht. Naja, wenn ich den NDW gewerblich anbieten möchte, komme ich um diese Garnitur nicht herum. Die hat im Original den NDW eingereiht.

Gruß Frank

Hallo ZVV-Nutzer,

beim NDW habe ich die Inneneinrichtung so konzipiert, dass man auch im Zwischenstock die Sitze erkennen kann.
Für die DPZ habe ich nur ein je Teil für den Unter- und Oberstock gemacht. Weil das  insgesamt Unstimmig wird, möchte ich den DPZ Unterstock für eine Sicht auf den Zwischenraum ergänzen.
Wie war die Anordnung der Sitze an den Fensterräumen im Zwischenstock vor dem Umbau zum DPZ+?
Vielen Dank schon im Voraus. Im Netz habe ich (noch) keine Bilder dazu gefunden. Für DPZ+ habe ich die Skizzen da. Dann mach ich für den Lion-AB auch gleich die Inneneinrichtung mit fertig.

Gruß Frank U

Ich lese hier schon eine Weile mit und wollte mal sagen: toll was Du da machst stadtverkehr

Ist mir schon fast etwas peinlich dass ich mich über das Bild mit den Blumen und den Bergen im Hintergrund aber am meisten gefreut habe. Schön hast Du's wo Du wohnst

^_^

Schönen Sonntag noch

Gruß

Sebastian

Hallo Ihr,

der NDW hat dieses WE gefühlte 2,5km Probefahrt auf einem Tomixendlosgleis absolviert. Gezogen und geschoben bei 243mm Bogenmesser keinerlei Probleme, auch nicht in Doppeltarktion mit unterschiedlicher Lokgeschwindigleit. Das Überarbeiten der Drehgestelle hat sich gelohnt.
Anbei die Entwürfe für Klebefolien für die Türen der Schindlerwagen. So denke ich, kann jeder für sich selbst entscheiden, welchen Blauton man mit diversen Türen kombinieren möchte. Das Feuerrot ist noch etwas grell, muss ich nochmal nachbearbeiten. Die Klebefolie leuchtet nach dem Klarlackieren stärker durch. Das Kunstlich tut sein übriges. Folierte Türen denke ich, sind durchaus eine Alternative. Habe als Versuch den überzähligen Gelbtürigen Schindler genommen. Zum Vergleich auch einen nicht umgeklebten und einen aus der aktuellen Serie.

Edit: Wenn alles passt, kommen am Di die nächsten NDW Bausätze und Bilder.


Sebastian,

Danke. In meine derzeitige Umgebung bin ich als Bergfreund nicht umsonst gezogen. Normalerweise müsste ich die Zürcher S-Bahn weiter unten in der "Wildnis", d.h. Kulturlandschaft, in Szene setzen. Kann ich ja bei meinem nächsten Ausflug nach Zentralhelvetien mit Originalem Hintergrund machen.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Ihr,

nach etlichen Nacharbeiten habe ich heute die beiden NDW, SBB und SZU freigeschaltet.
https://www.shapeways.com/shops/stadtverkeh?sort=newest

Die Bausätze bestehen aus einem Wagenkasten, Obere Inneneinrichtung, untere Inneneinrichtung mit Zwischenstock, Gummiwülsten und Drehgestellen. Zur Komplettierung werden noch eine Bodenplatte eines Doppelstockwagens Bauart Schindler oder Görlitz von Fleischmann, sowie zwei Kupplungsdeichseln nebst Federdraht benötigt. Bei Montage/Demontage sollte darauf geachtet werden, dass die Unterkante des Wagenkastens nicht gespreizt wird, damit die Nasen an der Innenseite nicht abbrechen. Diese dienen dazu, dass der Wagenkasten plan an der Bodenplatte sitzt. bei den ersten Mustern wölbte sich die Seitenwand nach außen.

Zur Lackierung:

Das Dach bane ich mit Revell Matt66, einen Tick abgedunkelt lackiert.

Das Blau der SBB entspricht bei den älteren Auflagen von Fleischmann dem Revell SM350, Lufthansablau (Kobaltblau). Das Weiß Revell SM371 Hellgrau (Lichtgrau). das Lichtgrau sollte je nach Serie von Fleischmann etwas abgedunkelt werden.

Bei der aktuellen Auflage der DPZ von Fleischmann entspricht das Revell 51, (Ultramarinblau) und Revell Weiß (Reinweiß) den farbtönen von Fleischmann.

Die Vorlagen für die Logos und Türdekorationen pflege ich diese Tage bei Shapeways noch ein. Die Dateien muss ich nochmals den Pixelgrößen anpassen. Diese könen dann dort zum Ausdruck auf Schiebefolie heruntergeladen werden.
Für die Türen habe ich eine Lackierung in Weiß gewählt, welche dann mit einer klaren Schiebefolie dekoriert werden können. Somit wird die weiße Schnittkante von weißen Schiebefolien vermieden.

Die Inneneinrichtung für die unbeleuchteten DPZ passe ich auch nochmals an. Im Zugverband sieht es nicht wirklich schön aus, wenn man beim NDW freie Sicht durch den Zwischenstock hat, beim AB und Bt aber nicht. Das folgt auch die nächsten Tage.

Für weitere Fragen stehe ich gern hier oder PN zur Verfügung. Fertigmodelle beabsichtige ich nicht anzubieten, weil ich sonst mit anderen Projekten nicht weiterkomme.

Gruß Frank U

Die von stadtverkehr zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login





Hallo,
ich finde den Frank seine Züricher S Bahnwagen als Bereicherung des
CH Doppelstock Fuhrparks.

Seine Wagen fügen sich nahtlos in eine 3 Teilige Garnitur ein, ein sehr gelungenes Modell

Gruß
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;