Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
MTR Exclusive - Onlineshop und Exklusivmodelle

Thema: LED Dreilicht Spitzenbeleuchtung abschaltbares Schlußlicht
cdb - 08.03.18 14:10

Hallo Zusammen,

ich benötige Eure Hilfe:
(im Forum habe ich nichts passendes gefunden)

Ich baue gerade bei meiner Minitrix E52 einen Loksounddecoder von Doehler und Haass ein.
Decodertyp: Doehler und Haass SD10A
Paßt soweit alles nur bei einem Punkt bin ich mir nicht sicher und ich habe Angst das ich durch Ausprobieren mir die LED´s zerstöre.
Die Art und Weise wie ich die Lichter über die CV´s programmieren kann ist mir klar.(z.B. rotes Rücklicht ein / ausschalten)

Für die Dreilicht Spitzenbeleuchtung habe ich pro Seite 3 LED´s in Reihe geschalten.
Das Rücklicht soll aus einer einzelnen LED gleicher Bauart bestehen (LED Weiss aber rot eingefärbt)

Ich hatte zuerst das probiert.
Dreilicht Spitzenbeleuchtung funktioniert , wenn ich aber das rote Schlusslicht dazu schalten geht die Dreilicht Spitzenbeleuchtung aus.
Klar Denkfehler von mir => ein gemeinsamer Widerstand für Spitzenbeleuchtung und Rücklicht geht wohl nicht da beim Einschalten  
die einzelne LED für das Rücklicht die Spannung so runtergezogen wird, das die Spannung für die anderen 3 in Reihe liegende LED´s nicht mehr langt
und diese dadurch nicht mehr leuchten.

Aufbau für LOK in Vorwärtsfahrt: verwendet werden diese LED´s: SMD 603 warmweis (Rücklicht gleiche LED nur ROT eingefärbt)

Dreilicht Spitzenbeleuchtung: Plus(ZVS am Decoder) => Widerstand 2,2kOHM => LED SMD603 => LED SMD603 => LED SMD603 => LV(am Decoder/MASSE/MINUS)
Rücklicht: Plus(ZVS am Decoder) => Widerstand 2,2kOHM => LED SMD603 => AUX1(am Decoder/MASSE/Minus)

D.h ich habe jetzt quasi zwei Reihenschaltungen die Parallel verschaltet sind. Ein Pfad mit
3 x LED´s und ein Pfad mit 1x LED und pro Reihenschaltung noch einen Widerstand.

Wie kann ich die Widerstandsgröße ausrechnen die ich pro Reihenschaltung benötige, damit die 3 x Weissen LED´s und die 1 x einzelne Weisse LED (für das Rücklicht rot eingefärbt) zum Leuchten bringe ohne diese zu zerstören ? Oder wie baut Ihr so eine Schaltung auf.


Ich hoffe ich habe nicht zu verwirrend geschrieben und danke für Eure Unterstützung oder Ratschläge.

Viele Grüße
Claus


Hallo Claus,
berechnen kannst du nur die Widerstandsgröße für einen bestimmten Strom. Das hilft dir aber nicht wirklich weiter, da die kleinen LEDs nicht viel Strom brauchen um sehr hell zu leuchten und du den korrekten Wert nicht kennst. Besser ist es, du probierst verschiedene Werte aus, bis dir das Licht dunkel genug erscheint. Feineinstellungen kannst du dann über die Dimmung des Decoders machen.

Bei den Widerständen ist alles ab 1 kOhm sicher, du wirst wahrscheinlich zum Schluss bei 3 - 5 kOhm landen, vielleicht sogar noch mehr.

Hat es eigentlich nen Grund, warum du eine rot gefärbte weiße LED verwendest? Eine rote wäre m.M.n. sinnvoller.

Viele Grüße
Carsten

Hi Carsten,

ich danke Dir für Deine schnelle Rückmeldung. Dann werde halt mal ausprobieren

Wegen der roten LED:
Da ich ja nur zwei rote LED´s benötige und ich keine rote LED mehr hatte habe ich halt die zwei weissen  LED´s mit rotem EDING eingefärbt. Sieht soweit gut aus.

Danke und Gruß

Claus



Hallo Claus,
ah, ok - dann macht das Sinn :)

Viel Erfolg!

Viele Grüße
Carsten

Claus (ich glaube du hast mich beim youtube auch mal angeschrieben)

Warum verwendest du nicht die original beleuchtung.. Die sind (falls nicht defekt) einfach zu gebrauchen.

Naja wie auch immer, Ich nehme eigentlich immer 2k2 oder 4k7, da eigentlich immer zu hell ist.
Es gibt im netz Hunderte LED-widerstandregner. Also einfach mal kurz bei Google suchen.

Diese aufbau ist ganz korrekt:

Dreilicht Spitzenbeleuchtung: Plus(ZVS am Decoder) => Widerstand 2,2kOHM => LED SMD603 => LED SMD603 => LED SMD603 => LV(am Decoder/MASSE/MINUS)
Rücklicht: Plus(ZVS am Decoder) => Widerstand 2,2kOHM => LED SMD603 => AUX1(am Decoder/MASSE/Minus)


Bei original platine sind die 3 weißen LEd parallel geschaltet und separat von die 2 Rote LED die auch parallel sind.

falls du eine seite kein rot willst.. einfach mal eine rot-led lahm machen.


M.f.g. Joost van Dijk

Hi Joost,

ich habe es leider geschafft die org. LED zu zerstören darum habe ich jetzt das Thema mit den LED´s ...

Ja ich hatte Dich auf Youtube kontaktiert. Die Lok mit Sound fand ich so toll das ich mir gesagt habe "die möchte ich auch".

Meine E52 hat allerdings öfters Kontakprobleme darum habe ich noch eine zusätzliche Stromaufnahme  in die Vor und Rückläufer der Drehgestelle eingebaut.

Danke Dir für deine Antworten (auch auf Youtube)

Viele Grüße

Claus

Hallo Claus,

da ich schon länger mit dem Gedanken spiele meine E52 mit Sound auszustatten möchte ich gerne ein paar Dinge wissen.
Wo hast Du den Lautsprecher untergebracht? Welchen Lautsprecher hast Du verwendet?
Fallen Fräsarbeiten am Chassis an? Hast Du evtl. Fotos der umgebauten Lok ohne Gehäuse?

Das würde mir sehr helfen.

Vielen Dank vorab.

Gruß

Robert

Hi Robert,

Bilder habe ich keine gemacht.

Wo ich meine Probleme hatte war das mit den LED´s
Beim Durchmessen hatte ich diese zerstört. Also da mußt Du aufpassen.

Fräßarbeiten waren keine nötig:
Ich habe auf jeder Seite die Platine so gekürzt sodaß auf einer Seite der D&H SD10A (ich habe mir bei DM-Toys den passenden Sound aufspielen lassen)und auf der anderen Seite der kleinste Lautsprecher von D&H LS1308 mit Schallbox klein (für LS1308) reinpaßt..
Die Schallbox  habe ich in der Höhe kleiner gefeilt.

Du kannst aber auch auf den Lausprecher auf der Seite auf der die Schallbox aufgeklebt werden soll ein Stück stabile Folie (ich verwende die Plastikglasscheiben von den Modellbahnhäusern) luftdicht aufkleben (vorsichtig, der Klebstoff darf die bewegliche Membran des Lautsprechers nicht festkleben - ich verwende dazu immer den Pattex P1BC2 Multi Power Kleber den ich mit einer Stecknadel vorsichtig auf den Rand des Lautsprechers auftrage.

Ich habe bei meiner E 52 wegen Kontaktschwierigkeiten noch in die beiden Vorläufern weitere Stromabnahmen eingebaut....

Jetzt läuft diese Lok echt Perfekt da ab Werk ja auch noch ein Maxon Motor eingebaut ist.

Umbau ist schon aufwändig aber es lohnt sich.

Viele Grüße Claus





Hallo Claus,

danke für die Info. Dann werde ich sobald ich etwas Zeit finde mal mit der Lok anfangen.
Die liegt schon lange in der Warteschleife für den Soundumbau.

Gruß

Robert


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;