1zu160 - Forum



Anzeige:
Traincontroller - Software für perfekt gesteuerte Modelleisenbahnen

THEMA: Digitale Pendelzugsteuerung MFB Modul DCC von MD Electronics

THEMA: Digitale Pendelzugsteuerung MFB Modul DCC von MD Electronics
Startbeitrag
cdb - 05.03.18 18:33
Guten Tag Spur N Freunde,

ich hatte für meine kleine Spur Anlage die ich mit der Märklin Mobile Station 3 digital betreibe eine
Pendelzugsteuerung gesucht und lange nichts preisgünstiges gefunden.
Ich fahre digital im DCC Modus.

Hier wurde ich fündig:
www.md-electronics.de
http://www.md-electronics.de/en/mxion_stationaer.html

Multifunktionsbaustein (MFB) => das Modul gibt es bei Ebay für 50€

Der Aufbau ist denkbar einfach:

1.)Pendelabschnitt muss durch Trennstellen von den restlichen Gleisen getrennt sein.
2.)Pendelsteuerung schalte ich EIN/AUS indem ich z.B  bei der  Mobile Station 3 z.B. die Weiche 1 betätige
3.) Fahrzeuge die sich im Pendelabschnitte befinden pendeln alle.
4.)Modul hat die CV Adresse 3 und damit können alle Einstellungen wie bei einer Lokomotive abgeändert werden (z.B. Pendelzeit  von 1 - 250 Sekunden, Fahrgeschwindigkeit der LOK, Wartezeit am Bahnhof)

Wie richtet man die Pendelstrecke ein ?
-Modul an das Hauptgleis anschliessen(weitere Stromversorgung nicht nötig)
-Modul an den Pendelabschnitt anschließen (Das Gleis das von Hauptgleis getrennt ist)
-Man definiert eine Lok die Pendeln soll (wegen der Fahrgeschwindigkeit)
-Fahrgeschwindigkeit, Pendeldauer am Modul einprogrammieren /über CV-Werte wie bei einer Standard DCC Lok über die DigiZentrale abändern

Was ist zu beachten:
-Pendelzeit muss bei jeder Lok angepaßt werden da jede Lok unterschiedlich schnell beschleunigt und abbremst.
-d.h. es sind ein paar Versuche nötig um eine längere Pendelstrecke (von Bahnhof zu Bahnhof) einzumessen.
 Wenn das erledigt ist läuft dies sehr zuverlässig.
 z.b. Soundlok beschleunigt langsam und bremst auch wieder bis zum Stillstand langsam ab. Lok wartet am Bahnhof eine festgesetzte Zeit, dann kommt der Lichtwechsel und die Lok beschleunigt wieder langsam und fährt zurück. Sound der Lok z.B. Beschleunigungssound, Bremsenquitschen etc. funktioniert ohne Probleme. Ich war überrascht wie gut es funktioniert.


Weitere Infos:
-Es sind alle DCC Funktionen bis auf die Geschwindigkeit auswählbar (d.h. Soundfunktionen, Lichtfunktionen)
-Durch die Weichenfunktion kann die Pendelfunktion einfach ein / ausgeschaltet werden.
-Wenn die Pendelfunktion ausgeschalten ist kann man auf der Pendelstrecke ganz normal fahren als ob kein Modul  angeschlossen ist
-Auch das Rein&Rausfahren vom Hauptgleis in den durch Trennstellen getrennten Pendelbereich läuft ohne Probleme.(Wenn man bei aktiver Pendelzugsteuerung reinfährt gibt es logischerweise einen Kurzschluss =>Digitalzentrale schaltet dann ab)
-Pendelvorgang starten: man fährt mit der Lok bei ausgeschaltener Pendelzugfunktion in den Pendelabschnitt rein, an die Position die man beim Einfahren festgesetzt hat und schaltet die Pendelfunktion ein und dann beginnt das Pendeln der Lok.(darauf achten das sich keine andere Lok auf der Pendelstrecke befindet)

Modul funktioniert bis auf ein paar Ausnahmen mit alles DCC Loks (mit ESU Decodern geht es nicht - jedenfalls bei mir z.B. die BR82(mit Sound) von PIKO funktioniert nicht) Das ist bei mir aber nur eine Lok. MTX&Fleischmann&Kres Loks und meine Loks mit Doehler&Haass Decoder funktionieren tadellos.

Das Modul hat noch mehr Funktionen aber auf dies gehe ich hier jetzt nicht ein
z.B. Bremsgenerator (Break-On-DC und DCC-Bremsung) und einiges mehr an Funkionen.
Fazit:
Genau das was ich gesucht hatte.
Eine Pendelzugsteuerung für den Digitalen Betrieb (DCC) ohne gleich eine teure Digital Steuerung kaufen zu müssen. Einfach anzuschliessen und einfach zu bedienen.
Top Produkt und einen wirklich sehr sehr guten Support vom Hersteller direkt.

WICHTIG: bei Kauf mitteilen daß das Modul für Spur N verwendet wird dann paßt der Hersteller ein Relais auf dem Modul an damit alles richtig Funktioniert.


Gruß Claus


Hallo Claus !
Du meinst sicherlich du hast die “Zentrale Station 3“. Die CS 3 von Märklin.
Ich habe das MFB mit meiner Mobilen Station 2 Trix/Märklin probiert. Hätte ich nicht einen Programmer , hätte ich nicht einmal eine Pendelstrecke zu stande gebracht. Kurz um der Baustein mag mit einer Zentrale kompatibel sein, aber nur mit der Mobilen Station geht gar nichts. Ich habe mich auch hier von der Produktbeschreibung blenden lassen. Für Nutzer der Mobilen Station 2 von Trix.
Gruß
Günter5
Hallo Günter,

sorry ich hatte das damals falsch geschrieben.
Ich habe die Märklin Mobile Station 2 (in schwarz) (Mobile Station 3 gibt es gar nicht)

Bei mir hat dies aber sehr gut funktioniert. (ich hatte aber zu dem Zeitpunkt fast nur Decoder von Doehler & Haass im Einsatz. ESU ging damals nicht. Inwieweit MD-Elektronics (Herr Marius Dege) ggf. die Software angepaßt hat kann ich nicht sagen.
Falls was nicht funktioniert einfach Herrn Dege anmailen - er hatte mir damals immer sehr gut weiterhelfen können.
Die Pendelzugsteuerung wird z.B. mit der Weichenfunktion der Mobilestation ein/ausgeschaltet.
Wichtig die Anleitung genau durchlesen. Ich hatte mir das damals zur besseren Übersicht alles ausgedruckt.

hier ein kurzes Video von meinem Testaufbau von damals.
https://youtu.be/uFrsMa1DZQw

Ich hoffe Du bekommst das noch hin.
Viele Grüße
Claus



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;