Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
AP Modellbahn - Die Modellbahnverwaltung



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Modelle

Thema: Umfrage zweiter Anlauf Güterwagen ab Bj. 1965
Kai F. Lahmann - 28.02.18 22:25

Umfrage-Ergebnis - Umfragezeitraum: 28. 02. 18 bis 30. 04. 18

Welche Güterwagen wollt ihr im Modell?
DR Kühlwagen
50 Stimmen (30.67 %)

DR Gags
46 Stimmen (28.22 %)

Omm 55/Es 040 und co mit Formänderungen
37 Stimmen (22.7 %)

DR/SNCF Fcs 088 [6453]
37 Stimmen (22.7 %)

ältere Uacs VTG und/oder DR
37 Stimmen (22.7 %)

DR Eas
36 Stimmen (22.09 %)

4-achsige Neubau-Kesselwagen aus Epoche III
35 Stimmen (21.47 %)

Gbs 256
34 Stimmen (20.86 %)

Kesselwagen DR 6m Achststand
34 Stimmen (20.86 %)

Laadks 800A Transwaggon
33 Stimmen (20.25 %)

Bananenkühlwagen
31 Stimmen (19.02 %)

Kesselwagen DR Zas 85 m³ [7965]
30 Stimmen (18.4 %)

Zweiachsige Druckgaskesselwagen
30 Stimmen (18.4 %)

Maschinenkühlwagen Iaghs
29 Stimmen (17.79 %)

Tbis 869/870/875 (teilweise Neukonstruktion)
28 Stimmen (17.18 %)

Hbis 297/299 (Neukonstruktion)
27 Stimmen (16.56 %)

Laekks 547/Laekkqss-u 548/Laaes 549
27 Stimmen (16.56 %)

Tbis 871
26 Stimmen (15.95 %)

CSD Uacs
25 Stimmen (15.34 %)

Kühlwagen mit Buckeldach
24 Stimmen (14.72 %)

DB Fal(s) der 12m-Bauart (u.a. Fal 168, Fals 175)
23 Stimmen (14.11 %)

Sggnss 80'
23 Stimmen (14.11 %)

Tal 963
23 Stimmen (14.11 %)

ÖBB Uacs
23 Stimmen (14.11 %)

ÖBB Gbs, Tbs, Fbs
22 Stimmen (13.5 %)

Lbs 584 (BTms 55)
20 Stimmen (12.27 %)

Ea(o)s tschechischer Bauart
19 Stimmen (11.66 %)

Faals 151
19 Stimmen (11.66 %)

Zweiachsiger Neubau-Kesselwagen
19 Stimmen (11.66 %)

verstärkte Eaos
18 Stimmen (11.04 %)

Taschenwagen Sdgns(s) T4(.2)
17 Stimmen (10.43 %)

Habikks 340 (Opel)
16 Stimmen (9.82 %)

Laas 608
16 Stimmen (9.82 %)

Eaos 051, 075, 106 (teilweise Neukonstruktion)
15 Stimmen (9.2 %)

Haimmrs Großraum-Doppeleinheit
15 Stimmen (9.2 %)

Fac 125/135 [6841-43]
14 Stimmen (8.59 %)

Hbis 294/295
14 Stimmen (8.59 %)

Ks 446 [3300]
14 Stimmen (8.59 %)

Slps-u 725
14 Stimmen (8.59 %)

Fakks 127 [6781]
13 Stimmen (7.98 %)

Sgns(s) mit Innenrahmen
13 Stimmen (7.98 %)

Sgmmns(s) 40‘
13 Stimmen (7.98 %)

RAG Bauart Fall
12 Stimmen (7.36 %)

Ucs 910
12 Stimmen (7.36 %)

Tamns 895
11 Stimmen (6.75 %)

Tagnpps 130 m³ (VTG, Wascosa)
11 Stimmen (6.75 %)

Lfs-t 569
9 Stimmen (5.52 %)

TWA Hbbillns (ex AAE)
8 Stimmen (4.91 %)

Sfins
8 Stimmen (4.91 %)

Uacns Feldbinder 73 m³
8 Stimmen (4.91 %)

Rbns 641/646
7 Stimmen (4.29 %)

Faccns (HVLE, GATX, Captrain)
5 Stimmen (3.07 %)


Insgesamt 1130 Stimmen von 163 Teilnehmern (Mehrfach-Auswahl erlaubt). Die Prozentangaben beziehen sich darauf, wie viele Teilnehmer für den jeweiligen Punkt abgestimmt haben.

Nachdem der erste Anlauf nicht so richtig geklappt hat, nun also nach zwei Wochen des gemeinschaftlichen Sammelns nun also die Umfrage in deutlich erweiterter Form. Ein wichtiger Aspekt war die Aufnahme von Bauarten diverser privater und ausländischer Betreiber, wobei dies bei älteren Bauarten oft nur punktuell möglich war.

In den bisherigen Umfragen hatten wir stets nach Güterwagen gefragt, die in der Epoche III oder noch davor gebaut worden sind. Nun also (mit einigen Ausnahmen) die Wagen aus der späteren Zeit. Mit diesen Wagen ändern sich zwei grundsätzliche Dinge, durch die hier nicht unbedingt extreme Massenware abgefragt wird - zum einen entsteht solche heute einfach nicht mehr, denn die riesigen Neu- und Umbauprojekte der Nachkriegszeit sind vorbei, so dass eher spezialisierte Wagen entstehen. Zudem gibt es zur Entstehungszeit der Vorbilder bereits eine Spur-N-Modellbahn, durch die die wichtigsten Typen - meistens - gleich abgefischt werden. Manchmal erwischt es aber auch nur eine seltene Vorserie, wie im Falle des Tamns 886.

Viele Einträge sind beispielhaft zu verstehen oder gleich weiter gefasst, da es eine Vielzahl ähnlicher Bauarten gibt. Wo möglich sind dann besonders häufige oder "typische" (im Sinne vieler Varianten) Formen genannt.

Mein Dank gilt an dieser Stelle all denen, die Vorschläge eingereicht oder Hintergrundinformationen geliefert haben. Aber auch den Machern diverser Informationsseiten über Güterwagen im Netz.

Für mehrere Wagen zu stimmen, ist nicht nur (unbegrenzt) möglich, sondern ausdrücklich gewünscht.

…eine ausführliche Liste mit Links und Beschreibungen zu allen genannten Wagen folgt im Anschluss!

Gruß Kai



** Omm 55/Es 040 und co mit Formänderungen
Neukonstruktion des Standard-Zweiachsers und verwandter Bauarten mit all ihren Formänderungen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_e_0/g050.html

** Eaos 051, 075, 106 (teilweise Neukonstruktion)
Im vergleich zu den Eanos von Minitrix und Hobbytrain fallen die älteren Wagen optisch deutlich ab. Eaos 075 ist zudem eine Umbau-Variante mit nur noch einer Ladetür und Verstärkungen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_e_0/g075.html
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_e_1/g106.html

* Ea(o)s tschechischer Bauart
Während Eaos nach der eigentlichen UIC-Zeichnung grundsätzlich zwei zusätzliche Streben zwischen den Türen haben, sind es bei dieser Bauform drei. Die Wagen wurden insbesondere in riesiger Stückzahl an die PKP verkauft, sind aber auch bei CD, MAV, ÖBB und DSB im Einsatz

* verstärkte Eaos
In den letzten Jahren wurden neue Eaos massiv verstärkt gebaut mit nur noch kleinen Ladetüren und schweren Längs-Verstrebungen. Der Link stellt ein häufiger auftretendes Beispiel dar.
https://www.vtg.com/wagon-hire/our-fleet/b41072c/

** DR Eas
Während die DB grundsätzlich Eaos mit festen Wänden beschafft hat, waren es bei DR ausschließlich Eas, die an den Wagenenden eine Kopfklappe haben.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_e_0/g066.html

* DR/SNCF Fcs 088 [6453]
Offener Selbstentladewagen der DR. Diese Wagen wurden in großer Stückzahl in Frankreich beschafft, wo die gleiche Bauart ebenfalls Massenware ist.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_f_0/g088.html

** Fac 125/135 [6841-43]
Schotterwagen der DR.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_f_1/g125.html

** DB Fal(s) der 12m-Bauart (u.a. Fal 168, Fals 175, Fals 185)
Kohlewagen-Bauart der 1960er und 70er. Die Wagen variieren unter anderem in der Bauart der Drehgestelle und des Oberkastens.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_f_1/g168.html
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_f_1/g175.html
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_f_1/g185.html

* RAG Bauart Fall
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/600-699/600-659/i-Rhpt2Fx/A

** Fakks 127 [6781]
Seitenkipper der DR mit riesigen Pressluft-Behältern.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_f_1/g127.html

* Faals 151
Aktuelle Form sechsachsiger Erzwagen; spätere Bauserien paarweise als Falrrs 152/153 beschafft.
http://dybas.de/dybas/gw/gw_f_1/g151.html

* Faccns (HVLE, GATX, Captrain…)
Moderner Schotterwagen, der Firma Legios, der bei diversen Unternehmen im Einsatz ist. Neben der Form mit 49 m³ Ladevolumen gibt es auch noch eine sehr ähnliche und eher als Vorgänger zu bezeichnende mit 48 m³.
http://www.legios.eu/Produkte/Schuttgutwagen/Schuttgutwagen-Faccns-49-m

** Gbs 256
DB-Bauart mit Spundwand-Aufbau. Gibt's in H0 bei Märklin, wenn auch nicht als Blechwagen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_g_2/g256.html

* ÖBB Gbs, Tbs, Fbs
Eng verwandte Wagen mit festen, beweglichem oder gar keinem Dach. Der Fbs ist dabei ein weitgehend "handgedengelter" Umbau:
http://www.tosh-railways.com/keyword/fbs;car;a/
http://www.tosh-railways.com/Wagons/81-oebb-austria/000-199/i-X2QnSmP

* DR Gags
…und andere vierachsige gedeckte Bauarten osteuropäischer Bahnen.

** Hbis 294/295
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_h_2/g295.html

** Hbis 297/299 (Neukonstruktion)
In großer Zahl gebauter Schiebewandwagen; bisheriges Modell ist ein eher grobes Spielmodell von Fleischmann mit beweglichen Türen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_h_2/g299.html

* Habikks 340 (Opel)
1973 für den Werksverkehr von Opel beschafft, fahren die Wagen zu ihrem Ende zwischen 2001 und 2007 noch einige Zeit für DB Cargo. Ungewöhnlich die Wandaufteilung: Zwei große Segmente außen und ein kleines in der Mitte.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_h_3/g340.html

* Haimmrs Großraum-Doppeleinheit
Die von Volkswagen und Opel verwendeten Wagen sind wahrscheinlich schon in den 1970ern entstanden, genaue Angaben habe ich aber nicht finden können.
http://railfaneurope.net/pix/de/private/industr...0_297_1_156-4_Lz.jpg
http://www.dybas.de/dybas/ne_evu_d/vw/gw_h/haimmrs_2971_019.html
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,5637716 (zweiter Eintrag)

* TWA Hbbillns (ex AAE)
Schiebewandwagen mit fast rum reichender "Wand".
http://www.transwaggon.com/fileadmin/user_uploa.../Gedeckt/AHN_1_2.pdf

** DR Kühlwagen
Diese Wagen wurden aus Dessau in großer Zahl an nahezu sämtliche Osteuropäischen Bahnen exportiert. Die Länge der zum Teil heute noch eingesetzten Wagen entspricht dabei einem Gbs.
Ähnliche Wagen wurden nach einer damals erneuerten UIC-Norm auch von westeuropäischen Bahnen beschafft.
http://www.kuehlwaggon.de/images/ek201886dr.jpg
http://www.railfaneurope.net/pix/ro/car/freight/I/frigorifice_5.jpg

* Bananenkühlwagen
Auch wenn es wie ein Flachwagen mit Container aussieht (und wohl auch so entstanden ist), sind dies tatsächlich feste Kühlwagen.
http://www.goederenwagens.nl/index.php?cat=299

* Kühlwagen mit Buckeldach
In H0 schon Ende der 1980er bei Märklin, ganz aktuell bei ACME.
http://www.goederenwagens.nl/thumbnails.php?album=864

* Maschinenkühlwagen Iaghs
In H0 einst von Mehano umgesetzt.
http://www.goederenwagens.nl/index.php?cat=310

** Ks 446 [3300]
Standard-Rungenwagen der DR; hat im Gegensatz zur DB Drehrungen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_k_4/g446.html

* Laekks 547/Laekkqss-u 548/Laaes 549
Dreiachsige Autotransportwagen. Laekkqss-u 548 sind baugleich (bis auf Heizleitung) für den Einsatz in Autoreisezügen. Laaes darauf basierende neunteilige Einheiten für das Sylt-Shuttle.
http://www.dybas.de/dybas/ne_evu_d/atg/gw_l/laekks_547_4254140.html

** Lfs-t 569
Rungenwagen als Fährbootwagen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_l_5/g569.html

* Lbs 584 (BTms 55)
Vierständiger Behältertragwagen. In H0 sauteuer bei Liliput.

** Laas 608
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_l_6/g608.html

* Laadks 800A Transwaggon
Niederflurwagen für den Transport sehr großer Fahrzeuge.
http://www.dybas.de/dybas/gw_allg/ladung/fzg/fzg_laadks_claas.html#414
http://www.transwaggon.com/fileadmin/user_uploa.../Flach/TWA_800_A.pdf

** Rbns 641/646
Rungenwagen in der Länge eines Reisezugwagens. Wahlweise mit Drehrungen (641) oder massiven Festrungen (646).
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_r_6/g641.html
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_r_6/g646.html

** Slps-u 725
Spezialwagen für den Transport von großen Stahlplatten.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_s_7/g725.html

** Taschenwagen Sdgns(s) T4(.2)
http://www.goederenwagens.nl/index.php?cat=54
https://www.wascosa.ch/data/uploads/pdf/de/tw_t4_2.pdf
Diese Wagen wurden vor allem von HUPAC, aber auch von Wascosa beschafft und sind sowohl für Aufliefer wie auch für Container geeignet.
Hinweis: Den ursprünglichen Vorschlag eines T3 habe ich durch den T4 ersetzt, da sich dieser wesentlich deutlicher von dem in inzwischen gut und gerne 300 Varianten angebotenen T1 unterscheidet.

* Sgns(s) mit Innenrahmen
Nebenbei auch mit interessanten Ladungsträgern für Holz. In H0 bei Piko. Den gleichen Baustil gibt es auch als Gelenkwagen Sggrss u.a. bei Metrans.
https://www.wascosa.ch/data/uploads/pdf/de/cw_60_light.pdf
https://www.flickr.com/photos/devrieswagons/4486511721

** Sggnss 80'
Extralanger Wagen um zwei 40' Container auf einem Wagen ohne Gelenk zu transportieren. Darüber hinaus durch eine spezielle Drehgestell-Verkleidung besonders leise.
https://www.vtg.com/wagon-hire/our-fleet/i41080d/

* Sgmmns(s) 40‘
Vier Achsen bei nur 40' Ladelänge, um extrem schwere Container zu tragen. Solche Wagen sind etwa auf der S21-Baustelle im Einsatz.
https://www.vtg.com/wagon-hire/our-fleet/i41040d/

* Sfins
Ein sehr runder Schiebewandwagen nach englischem Profil.
http://www.touaxrail.com/sites/touax/files/Sfins%202_0.pdf

** Tbis 869/870/875 (teilweise Neukonstruktion)
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_t_8/g869.html

* Tbis 871
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_t_8/g871.html

* Tamns 895
Rolldachwagen in der Länge eines Eaos mit nur einer Tür. Bei weitem die häufigste Form dieser Wagen.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_t_8/g895.html

* Tal 963
(ggf. auch ähnliche Bauart)
Großer Selbstentladewagen mit Dach.
http://www.dybas.de/dybas/gw/gw_t_9/g963.html

* Tagnpps 130 m³ (VTG, Wascosa)
Unterschiedliche Vorbild-Hersteller; aus dem Wascosa leitet sich zudem der 102 m³ "Bohnhorst" ab.
http://www.nme-online.de/tagnpps-130m-,-ep.-vi,...3280-0764-606-0.html
http://www.nme-online.de/tagnpps-130m-,-ep.-vi,...3280-0764-113-3.html
https://www.wascosa.ch/data/uploads/pdf/de/sgw_130m3.pdf

* Ucs 910
Zweiachsiger Silowagen mit einem großen Behälter. Eigentlich eine VTG-Bauart aus dem Jahr 1966, zeitweise von der DB angemietet.
http://dybas.de/dybas/gw/gw_u_9/g910.html

* CSD Uacs
Markanter Wagen mit vier Behältern.
https://www.parostroj.net/katalog/nv/formular.php3?ind=11

* ÖBB Uacs
Drei Behälter und viele Leitungen.
http://www.railfaneurope.net/pix/at/car/freight/U/OeBB_Uacs_1.jpg

* ältere Uacs VTG und/oder DR
https://www.vtg.com/wagon-hire/our-fleet/p21063c/
http://dybas.de/dybas/gw/gw_u_9/g947.html
Bauart beispielhaft, hier gibt es diverse ähnliche Bauarten meist in zwei Größen.

* Uacns Feldbinder 73 m³
Kleinere Variante zu dem Modell von NME.
http://www.feldbinder.com/de/silowaggons-uacns__117/

* Kesselwagen DR Zas 85 m³ [7965]
https://abload.de/img/7965007olszj.jpg
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/750-799/7950-7965/i-9V9hWm6
Mit dem "aufgeständerten" Kessel sind die erst 1989 gebauten Wagen definitiv auffällig - und mit VTG, KVG, GATX, Nacco und Ermewa bei allen "üblichen Verdächtigen" im Bestand. Ob 85 m³ und den immer wieder auftauchenden neu lackierten Wagen werden sie uns wohl auch noch einige Zeit erhalten bleiben.

* Zweiachsige Druckgaskesselwagen
Ein allgemeiner Vorschlag; Bilder Beispielhaft.
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/700-749/700-734/i-z687b7F
http://www.dybas.de/dybas/ne_evu_d/linde/gw_z/zgkks_7416_097.html

* Zweiachsiger Neubau-Kesselwagen
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/700-749/735/i-9NbN6W2
Beispielhaft ein Fahrzeug mit 255 Exemplaren, welches neben vielen anderen Varianten (EVA, DB selbst, KVG) vor allem der Inbegriff der DEA-Kesselwagen in den späten 1980ern ist.

** Kesselwagen DR 6m Achststand
Während zweiachsige Kesselwagen meist einen Achsstand von 4,5 m haben, sind diese deutlich länger. Darüber hinaus sind oder waren sie die letzten zweiachsigen Kesselwagen, die noch in größerer Zahl eingesetzt wurden. Auf dem gleichen Fahrwerk gibt es sowohl verschiedene Behältertypen wie auch Spezialfahrzeuge, etwa einen Kuppelwagen für den Betrieb von Wagen mit russischer Mittelkupplung.
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/700-749/740-744/i-qPXkXZh

** 4-achsige Neubau-Kesselwagen aus Epoche III
Allgemeiner Vorschlag; Fahrzeug beispielhaft. In den 1950ern und 60ern sind zahlreiche Kesselwagen entstanden, die noch weitgehend den Bauprinzipien der Kriegsbauarten folgen, jedoch deutlich länger als diese sind. Derartige Wagen fehlen im Modell noch völlig.
https://www.flickr.com/photos/sgns691/16566017940

…wer weitere Beispielbilder hat, immer her damit. Und all denen, die wirklich bis hierher gelesen haben, wünsche ich viel Spass beim Abstimmen :)

Gruß Kai


Hallo Kai, danke für diese Umfrage.
Ich hoffe auf rege Teilnahme, und dass sich genügend Leute die Zeit nehmen, um sich die Liste in Ruhe anzuschauen und dann abzustimmen. Es lohnt sich, da sind tatsächlich viele interessante Waggons dabei.

vg
Gerhard

Hallo Kai,

der Ibbhs 396 aus der ersten Umfrage fehlt leider.

Gruß
Ralf

An der Stelle hatte ich mich entschlossen, als Beispiel für einen Ibbhs lieber den Dessauer EK2 zu verwenden, da dieser deutlich globaler und länger einsetzbar ist. Dort ja auch der Hinweis, dass es überall ähnliche Wagen gab. So sind die Wagen der SNCF senkrecht gerippt und bei der DB sind die Eisluken wie schon bei den Vorgängern anders gelöst (am Kopfende statt Teil des Daches). Ich habe die Hoffnung, dass bei hinreichendem Interesse mehrere Hersteller dieses Feld mit eigenen Modellen bedienen - Gbs-Fahrwerke gibt's ja reichlich.

Gruß Kai

Hab diese gewahlt.

*Laekks 547/Laekkqss-u 548/Laaes 549
*Faals 151

Dabei aber die T4 Taschenwagen übersehen Also die nochmal +1 !

Ubrigens wer die Laekks als Sylt-shuttle sehr wünschenswert. Am liebstem im form 2 endwagen und lose mittelwagen das mann nach belieben erweitern kann!


M.f.g. Joost van Dijk (NL)

@ #4: Ganz schlechte Entscheidung

@ #4: Ganz gute Entscheidung

Und ich habe vergessen, für die verstärkten Eaos zu stimmen, also dort +1. Vielleicht sollten wir alle +1 sammeln und am letzten Tag der Umfrage von einem, der nicht abgestimmt hat, nachtragen lassen

Dirk

…SO schlecht war die Entscheidung dem Zwischenstand nach zu Urteilen wohl doch nicht.

Insgesamt scheint für alle viel dabei zu sein - nachdem anfangs einige nur für sehr wenige Wagen gestimmt hatten und ich nochmal extra auf die Möglichkeit der Mehrfachstimme hingewiesen hatte, ist der Schnitt inzwischen bei knapp 8 Nennungen.

Gruß Kai

Wenn sich hier nicht dauernd einer beschwert, bleibt die Umfrage dafür nicht so einfach auf Seite 1. Menno, irgendwas is immer…

Hihi, die üblichen Meckerer schwächeln wohl, vielleicht sind da einige auch etwas überfordert: "soviel Text, uijeh!"

Ich hätte es gerne gesehen, wenn man über ÖBB Gbs, Fbs und Tbs separat abstimmen könnte. Nicht dass jemand den Gbs nicht will, nur weil der Fbs so entsetzlich aussieht.

Aber macht nix, passt scho.

Mich freuts dass der CSD Uacs bisher gar nicht mal so schlecht abschneidet, obwohl auch der keine echte Augenweide ist.

Außerdem wurde im Forum mal gemeckert, dass soviel "DR Zeugs" am Markt gekommen sei, will doch niemand und so. Naja, wenn ich mir den aktuellen Stand so anschaue, dann meine ich, dass es wohl doch noch Interesse und Nachholbedarf an Wagen aus dem Osten gibt.

vg
Gerhard

Die ÖBB-Wagen würde ein Hersteller sowieso in einem Abwasch machen - das ist ja in weiten Teilen die gleiche Form. Zudem verteilen sich die Stimmen so nicht. Aber stimmt, einen Gbs hab ich nochmal verlinkt - der Grottenolm verschreckt ja die Interessenten ;)

Von der DR kam zuletzt zwar sehr viel, aber halt kaum Güterwagen - und auch sonst Vorbilder, die kurz nach der Wende ausgemustert wurden. Die hier fahren heute noch.

Gruß Kai

Ich sehe gerade bei den DR-Wagen was… Wenn ich in der Kurzbeschreibung auch "DR" stehen habe, sind die oben - wenn da aber nur die bei der DR als Bauartbezeichnung dienende Gattungskennziffer steht, tut sich nix. Also zum Beispiel beim Ks [3300] oder beim Fakks [6781]. Muss ich da nächstes Mal genauer auf die Schreibweise achten, oder ist das Zufall?

Gruß Kai

Hallo  Kai


Zitat - Antwort-Nr.: 13 | Name: Kai F. Lahmann

Muss ich da nächstes Mal genauer auf die Schreibweise achten, oder ist das Zufall?



Zufall, nein, es ist eher die Unwissenheit über die "DR-Bezeichnungen"... einfach dazu schreiben.

Aber vielen Dank für Deine Mühe!




Gruß Jens

Hallo Kai,

naja der Fakks nunja den fand ich zu speziell. Den Rungenwagen hatte ich gesehen, aber vergessen anzuhaken.

Gruß Flo

Moin

Abgestimmt habe ich natürlich auch schon. Danke für die Mühe des Erstellens der Liste. Was mir persönlich noch fehlt, ist ein "echter" DR Td(g)s.
Beim Arnold Tadgs ist ja leider die Beschriftung äußerst untypisch geraten.
Ebenso könnte Trix auch mal den Gbs 1500 in einem Display mit verschiedenen Wagennummern bringen, waren die Wagen doch in den 80ern eine regelrechte Seuche...

Gruß Ralph

Stimmt, an den Tdgs hatte ich gar nicht gedacht, zumal die natürlich auch wieder Geschwister in Frankreich haben. Allerdings hatte ich allgemein nicht mit so viel Interesse an den DR-Wagen gerechnet.

http://www.tosh-railways.com/Wagons/87-sncf-france/070-099/i-3CHBfjG/A

Gruß Kai

Zitat - Antwort-Nr.: 11 | Name: GerhardT

Ich hätte es gerne gesehen, wenn man über ÖBB Gbs, Fbs und Tbs separat abstimmen könnte. Nicht dass jemand den Gbs nicht will, nur weil der Fbs so entsetzlich aussieht



Hallo,

habe für die ÖBB Gbs, Fbs und Tbs gestimmt. Der Fbs gewinnt sicher keinen Schönheitspreis, aber auch die anderen beiden Güterwagentypen mischen das Zugbild der vielen DB-Wagentypen hoffentlich angenehm auf.

Zitat - Antwort-Nr.: 16 | Name: Errel

Ebenso könnte Trix auch mal den Gbs 1500 in einem Display mit verschiedenen Wagennummern bringen, waren die Wagen doch in den 80ern eine regelrechte Seuche...



Da wäre ich auch dafür. Den Wagen in der Ausführung des DR-Epoche IV Modell würden sicher viele N-Bahner kaufen. Die Ausführungen der DB AG und der DSB (hatten die überhaupt ein Vorbild) sind irgendwie nicht so gefragt.

Grüße
Markus


> DSB (hatten die überhaupt ein Vorbild)

Naja… Einigen wir uns auf "entfernte Ähnlichkeit".

http://www.jernbanen.dk/dsb_gvognfotos.php?Aar=1965&litra=Gbs&typenr=

Dummer Weise haben die DSB-Wagen im Gegensatz zur DR keine Bleckwände mit Sicken nach außen, sondern Bretterwände mit Fugen nach innen (und ca. doppelt so vielen davon). Die "Lösung" von Trix bestand darin, die Sicken schwarz zu bedrucken und nochmal so einen Streifen jeweils dazwischen. Sieht verboten aus, so dass es auf die fehlende diagonale Strebe dann auch nicht mehr ankommt.

Die Wagen hatte die DSB übrigens von der NS gekauft - die sind also auch nicht besser (wobei Trix da noch auf den Druck verzichtet hat). Die letzt DR-Version war übrigens 2004…

Gruß Kai

Hallo Kai,

danke für die Info mit den Gbs der NS und DSB. Also gab es hier kein Export von Wagenmaterial aus der DDR sondern die Nürnberger hatten damals eine Art kreative Phase. War die Version 2004 die Expressgut-Version?

Die Nachfrage nach neukonstruierten DR Güterwagen scheint ja wohl besonders hoch zu sein. Bin mal gespannt ob sich das bisherige Ergebnis im Laufe der Umfrage noch signifikant verändert.

Grüße
Markus

  

Ja, genau der war's. Für brauchbar halte ich:

- 15100 (DR Ep.4a, 1999)
- 15246 (DR Express, 2004)
- 13978 (DBAG, 1997)

Im Startset 11123 scheint mit der DB-Keks zu groß.

Post (das ist wohl auch der OnRail) hab ich den hier: http://www.dansk-jernbanearkiv.dk/europ/f50post.jpg

Der Rest sind halt NS oder DSB, die deutlich anders müssten…
http://www.exacttrain.eu/index.php/en/modellen/...riseerd/164-ex20185b

Zum DR-Anteil "oben": Der ist so langsam ja regelrecht erdrückend. Zeitweise hatten wir "5 Wagen von 5 Bahnen" da oben, noch mit dem CSD Uacs und dem Bananenkühlwagen, aber jetzt ist die Tendenz doch sehr deutlich.

Gruß Kai

…eh, schööön auf Seite 1 bleiben; zumal Sonntags.

Hallo,
ich habe mir kürzlich den "Typenkompass Güterwagen der DDR" von Thomas Ester, erschienen beim Transpress-Verlag zugelegt. Hier kann man anhand der Abbildungen und Beschreibungen feststellen inwieweit die bedruckten DR-Güterwagenmodelle wirklich existiert haben.
Nach wie vor fehlen jedoch Beschriftungsvarianten von Güterwagen osteuropäischer Bahnen (PKP, CSD oder MAV), die auf DR-Anlagen der Epochen 3 und 4 nicht fehlen sollten.
Gruß Manni.

Oh, nach so einem Buch hab ich schon lange gesucht, Danke! Auch wenn ich das zu DBAG-Reisezugwagen arg oberflächlich fand (was sie wohl selbst gemerkt haben; jetzt ist ein eigener Band nur für DB Regio angekündigt). Vor allem in den Gattungen G und I lassen die Carstens-Bücher doch einige Lücken, weil die beiden ersten Bände noch keine DR-Wagen behandeln und davon vieles nicht mehr zur DBAG kam. Außerdem ist das Feld Za bisher ja generell ein schwarzes Loch mit Zufallsfunden.

Der Gags ist ja so ein Fall, zu dem ich gerade in der Beschreibung eines TT-Modells einiges gefunden habe: 1963-68 in Rumänien gebaut (CFR-Version?), 2000 Stück, Ausmusterung in den 1980ern.

Gruß Kai

Moin Kai

Da sich dieser Thread ja so langsam in Richtung fehlende DR-Güterwagen entwickelt ,  möchte ich noch folgenden Wagen anmelden :

Klappdeckelwagen Tm [5605]

http://www.piko-shop.de/index.php?vw_type=artikel&vw_id=21277

Gruß Ralph



Und nebenbei auch so ein Wagen, über den mir das Buch hoffentlich mehr verrät. Die haben wohl später ihre Deckel verloren…

http://www.piko-shop.de/index.php?vw_type=artikel&vw_id=23231

…da hamwa die umgebaute Version. Zum Teil wurde die Ecke oben auch entfernt. Die letzten dieser Wagen wurden erst gerade zur Fusion 1994 aufgemustert. Gab noch eine zweite Bauart, wo das Ergebnis dann wie ein zu kurzer Omm 52 ausgesehen hat (und wohl genauso instabil war).

Gruß Kai

Hallo!
Hab 2x dankeschön zu verteilen:

- Erstens natürlich an Kai für die tolle und aufwändige Vorbereitung dieser Umfrage. Da hat die Teilnahme Spaß gemacht

- Zweitens an Manni für den Buchtip in #23, das war auch mir bisher entgangen.

Grüße Reinhard

Zitat - Antwort-Nr.: 28 | Name:

- Zweitens an Manni für den Buchtip in #23, das war auch mir bisher entgangen.


Mir auch, seltsam. Habe es aber gleich bestellt.

Gruß
Rainer


…meins will erst übermorgen kommen. Inzwischen hab ich ein Inhaltsverzeichnis gefunden, das meine Erwartungen etwas dämpft - bissl viel "E" für meinen Geschmack. Aber umso tiefer die Erwartungen, umso eher ist man positiv überrascht :)

Gruß Kai

Hallo,
es freut mich wenn der Buchtipp zum "Typenkompass Güterwagen der DDR" empfehlenswert war.
Einige meiner N-Güterwagen sehen wie auf den Abbildungen aus. Ob die Beschriftungen jedoch historisch korrekt sind, kann ich nicht bestätigen. Das Foto des abgebildeten Klappdeckelwagen, der auf einer Achse aufgebockt wurde, ist sicherlich nur aus diesem Grund entstanden. Bei manchen Typenarten wurden nur Zeichnungen abgebildet.
Mein weiterer Tipp. Im Forum "Historisches" bei "Drehscheibe online" wurde schon so manches Foto veröffentlicht wo im Hintergrund Wagen mit lesbarer Beschriftung erkennbar sind. Ein bekannter Fotograf ist Karl-Friedrich Seitz, der u.a. gegen Ende der sechziger Jahre zahlreiche Fotos aus dem fahrenden Zug heraus aufgenommen hat.
Gruß Manni.

Mal abwarten, was hier alle aus dem Buch herauslesen können. Den Versuch, DR-Bauarten systematisch zu erfassen, hab ich gestern jedenfalls nach kurzer Zeit aufgegeben. Meist gibt es für eine Bauart zahlreiche GSNR sowohl neben- wie auch nacheinander. Für offene Zweiachser nach UIC-Norm habe ich im Carstens schon ein Dutzend gefunden.

Gruß Kai

Kennst du eigentlich die Wagen-Datenbank auf "DR Güterwagen" ( http://pxtr.de/dr-wagen/portal_cx/dat_db.php )?

Gruß
Rainer

Klar, ist aber wohl auch nicht vollständig.

Hallo zusammen,

mal wieder Hoch schiebt .

Es darf gerne weiter abgestimmt werden, hier sind doch nicht nur 100 User oder  ist Kai`s zusammenfassung für den Rest uninteressant weil Epochenmäßig viel eher angesiedelt ?

Gruß,
Daniel

Hallo Daniel

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Es darf gerne weiter abgestimmt werden, hier sind doch nicht nur 100 User oder  ist Kai`s zusammenfassung für den Rest uninteressant weil Epochenmäßig viel eher angesiedelt ?



Aktiv schreibend sind es wahrscheinlich nur wenige hundert.
Davon gehen die ab...:
1. die diese Umfragen eh für sinnlos halten (und vielleicht auch von dem Thema genervt sind - war doch vor nem Monat erst was)
2. deren Epoche das tatsächlich nicht ist
3. die zwar die passende Epoche fahren, denen aber Wagen weitestgehend egal sind (ich stelle bei vielen einen starken Fokus auf Loks fest)
4. die mit dem Angebot glücklich sind, oder sich einfach nicht genug auskennen um etwas zu vermissen oder kein konkretes Thema haben, wo spezielle Wagen fehlen
5. Die "Ihren" Wunschwagen nicht gefunden haben

Insofern finde ich das schon recht viele Antworten.

Viele Grüße

Dirk

Zitat - Antwort-Nr.: 34 | Name:

Klar, ist aber wohl auch nicht vollständig.


Na ja, es wird schon etwas fehlen. Ist aber sehr umfangreich. Seit einiger Zeit sortiere ich meine Güterwagen-Unterlagen/-Bilder. Ich bevorzuge die Sortierung nach GSNR. Da ist die Datenbank zusammen mit den Carstens-Tabellen der DR-Güterwagen eine riesige Hilfe. Gerade wenn man nur Wagennummern oder Dok-Nr. hat. In der DDR-Literatur wurden da ja oft die tollsten Angaben gemacht. Manchmal kann man einen Wagen dann nur noch nach dessen Abmessungen zuordnen.

Gruß
Rainer

Abmessungen? Ich dachte eher Fotovergleich mit Ausschluss-Verfahren ;)

Ja, auch. Mal so, mal so. Oder auch mal anders. Je nach Umständen.

Hallo zusammen,

in der Tat ist die Umfrage sehr "ostlastig", gleichwohl ich den DR-Gags auch wirklich sehr interessant finde.
Es erinnert mich einwenig an die LKW-Umfrage aus dem vergangenen Jahr. Fehlende LKW-Modelle fokussierten sich auf einige DDR-Marken wie Robur usw. So stürzten sich verständlichwerweise viele ost-ambinitionierte Modellbahner auf diese Modelle, während die vergleichsweise riesige Palette gängiger Westmarken wie MAN, Mercedes oder Scania weit abgeschlagen hinten landeten. Sie verteilten sich schlicht auf entsprechend viele "West-Bahner".
So ist das auch in dieser Güterwagenumfrage. Es gibt einen sehr aktiven Modellbahnerkreis mit dem Schwerpunkt DR und das spiegelt sich dann in jeder Umfrage wieder.

Das möchte ich allerdings keineswegs als Kritik verstanden wissen, sondern eher als persönlichen Eindruck. Auch ich freue mich durchaus über DR-Wagen, denn Güterzüge werden gerade wegen ihrer internationalen Durchmischung, besonders in Ep IV, erst authentisch.

Also, durchaus Daumen hoch für alle möglichen und gefragten Güterwagenmodellle. Die Umfrage muss nur richtig interpretiert werden...

Viele Grüße an "Ost- und West"
Barbara

Hallo Barbara

Vielen Dank für die Einschätzung der Umfrage. Ja, ich bin DR-Bahner. Trotzdem hole ich mir gerne gute und Epoche IV taugliche Güterwagen ausländischer Bahnverwaltungen. Warum? Nun, es gab ja neben dem Transitverkehr von/nach Berlin auch den Verkehr Skandinavien von Sassnitz/Rostock gen Süden und umgekehrt. Es waren also jede Menge ausländischer Güterwagen auf DR Gleisen unterwegs.
Zurück zur Umfrage: Aber es fehlen halt noch ein paar recht typische Vertreter von DR Güterwagenbauarten wie eben der Gags, fast alle Kühlwagen oder Vertreter der in Frankreich gebauten Wagen.
Klein- und Kleinstserienhersteller wie z. B. Schlosser  haben zwar schon den einen oder anderen Wagen heraus gebracht. Aber so für den umfassenden Einsatz z. B. bei Ausstellungen sind diese wunderschönen Fahrzeuge dann doch nicht so wirklich gut geeignet bzw. zu schade und auch empfindlich.

Gruß Ralph

Hallo!
Eine gewisse "Ostlastigkeit" (was für ein Begriff...) ergibt sich wohl zwangsläufig wenn man die noch fehlenden Modellumsetzungen zusammenträgt. Trotzdem finde ich das bei der Auswahlliste gar nicht mal so auffällig. Sehr wohl auffällig aber bei Betrachtung des Umfrage-Zwischenstands!

Grüße Reinhard

Hallo Ralph,
hallo Reinhard,

der Begriff ist wirklich etwas seltsam..., aber bei Betrachtung der Umfrage irgendwie auch zutreffend. Ist aber weder abwertend noch böse, noch als Kritik gemeint.
Wie schon gesagt - Güterzüge sind international, besonders die Gemischten. Deshalb freue ich mich auch immer wieder über Exoten, Ausreißer und Wagen anderer Bahnverwaltungen.

Insofern - immer "kommen lassen", die Güterwagen aller Verwaltungen

Liebe Grüße
Barbara



Hallo,
so wie in der Nenngröße TT viele Fahrzeugmodelle für die DB-Ausführung gefordert und auch produziert werden, so ist es umgedreht bei der Nenngröße N mit den fehlenden DR-Ausführungen. Was ich jedoch bezüglich ausländischer Güterwagen wirklich vermisse ist das Fehlen entsprechender Güterwagenmodelle der CSD, PKP oder MAV. Diese Fahrzeuge waren auf den Gleisen der DR häufiger anzutreffen als die der westeuropäischen Bahnverwaltungen. Letztere verkehrten meistens in Transitzügen oder als Einzelfahrzeuge im Durchgangs- oder Nahgüterverkehr.
Gruß Manni

Manni, da bin ich zu 100% völlig bei Dir!

Liebe Grüße
barbara

Mein Buch ist natürlich immer noch nicht da - das liegt angeblich seit Mittwoch 0:12 im örtlichen Hermes-Verteilzentrum und seitdem heißt es "Das voraussichtliche Zustellzeitfenster ist noch nicht bekannt."… *kotz*

Aber nochmal was zur Umfrage: Da hab ich doch glatt einen wichtigen Wagen der modernen Bahn vergessen, den Taschenwagen T3000 (oder de facto T3000e), den es in H0 bei Piko gibt - wenn auch wegen der Befestigung für deren gruselige Container nicht überragend.

Gruß Kai

So, Buch ist da - schon interessant, was es da so alles gibt.

Beim T-v [5600] (S.73) musste ich an dieses alte Arnold-Teil denken:
http://www.spur-n-datenbank.de/cb_detail.php?nr=10228
Da müsste sich doch was draus erbasteln lassen ;)

Und weil die Druckgaskesselwagen bei uns etwas kurz gekommen sind, hab ich mal nach dem Zagkk [7117] (S. 112) gesucht. Das müsste dieser Wagen sein:
http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2014/dso.2014...1p-zzd-_1200x788.jpg
Wenn ich das richtig lese, war das aber nur ein Prototyp, während danach eine Serie von 13 Wagen mit Y25-Drehgestellen als Zagkks [7717] gebaut wurde. Bei der DB liefen die Wagen dann als 7918:
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germa...8-Zagkks/i-qNQ6LtS/A

Zum zweiachsigen Zgks [7416] (S. 120) findet sich leider wenig. Vielleicht ist es der hier
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/700-749/740-744/i-XqB33Dq/A

Auf Seite 117 ist dann mit den Zs-w [7004, 7361] der hier mit zur Abstimmung stehende mit 6m-Fahrwerk, Dok.Nr. 8028, diesmal in der Version als normaler Mineralölwagen.

Gruß Kai

Hallo Manni,

ja, von den osteuropäischen Bahnen gibt es fast nichts zu kaufen. Von der MAV gibt es immerhin den vierachsigen Gabs:

https://www.menzels-lokschuppen.de/Modellbahnen...ueterwagen-Ep-5.html

Die Nachfrage nach dieser Version des Wagen scheint aber leider nicht so hoch zu sein. Gerade die Version der MAV bekommt man sehr günstig (für zwei gealterte Wagen habe ich 40€ gezahlt). Ostblockgüterwagen scheinen also eher ein Nischenprodukt zu sein.

Grüße
Markus




Hallo,
das Problem ist einfach gesagt:Kunden in Deutschland kaufen überwiegend Wagen der deutschen Bahn AG bzw in Epochen,der Vorgängerunternehmen.der "Durchschnitts Modellbahner" will leider gar keinen Wagen der Ungarischen- oder Polnischen Bahnen haben.(Ich hab doch eine DB Anlage und keine Polnische....) Da ist ein Schweizer Wagen schon exotisch Selbst der Markt für ehemalige DDR Fahrzeuge, ist schon wesentlich kleiner als wenn da " DB" auf den Wagen steht.Um Vorbildgetreue Zugzusammenstellungen kümmert sich der typische Kunde nur relativ wenig.Leider.Deshalb sind die Hersteller auch sehr zurückhaltend mit diesen Vorbildmodellen.

Gruß
Thomas

Und nicht nur bei DB-Bahnern gibt's das - ich kenne auch viele DR-Bahner, die keinen einzigen DB-Wagen haben; ebenso sieht man's öfters bei ÖBB oder SBB (wo es durch den Alpentransit dann schon albern wird, wenn das Krokodil zu 100% Schweizer Wagen zieht)…

Aus eben dem Grund empfiehlt es sich erstmal auf dortige Varianten bereits fertiger Bauarten zu setzen. Für eine einzelne Variante reichen dann die "Freaks" und womöglich sogar interessierte Modellbahner vor Ort. Auf die Dauer hat man dann genug herangezogen, um auch lokale Fahrzeuge umzusetzen - für DR, SBB und SNCF scheint dies ja bereits zu funktionieren. Und das ermöglicht dann wiederum weitere Varianten für andere Länder… So ist LS Models etwa zu einem polnischen Druckgaskesselwagen gekommen: Der Wagen ist eine Variante einer vornehmlich französischen Bauart.

Gruß Kai

Hallo,
bei den alten Piko-DDR-Modellen gab es Güterwagen mit CSD oder PKP-Beschriftungen.
Ich glaube, wenn die Produktion nicht Ende der achtziger Jahre eingestellt worden wäre, so hätte es bestimmt nach der Wende überarbeitete und neue Modelle gegeben.
Inzwischen ist ja Piko eine der wenigen noch wirtschaftlichen Modelleisenbahnfirmen. Die Produktion der DB-Dampflok der Baureihe 82 war ein gewagtes Risiko und wurde zum Erfolg. In die Zukunft kann man nicht schauen. Neue Formen für unverkäufliche Modelle wären in Fiasko. Vielleicht riskiert Piko doch noch etwas in Richtung DR - solange es noch Interessenten dafür gibt.
Fleischmann bringt dieses Jahr nochmals mit DR beschriftete Güterwagen der Epoche 4 heraus, die es in dieser Form schon einmal gab.
Der oben angeführte MAV-Güterwagen ist als Epoche 5-Modell jedenfalls eine Nachbildung der neunziger Jahre.
Zwei Sachen sind mir aufgefallen. Erstens werden zahlreiche Güterwagen nur mit den eckigen Gleitachslagernachbildungen produziert, welche es in den achtziger Jahren kaum noch gab.
Bei den Bremsecken werden zu oft nur die beiden Rechtecke ohne die Spitze darunter aufgedruckt. Nur Wagen mit einlösiger Bremse waren so markiert. Die Mehrzahl der Wagen lief aber bereits in den siebziger Jahren mit mehrlösigen Bremsen. Nachdem es keine einlösen Bremsen mehr gab, wurden gegen 1980 diese Markierungen abgeschafft und es blieb nur noch ein Dreieck an jedem Wagenende bei Wagen ohne Druckluftbremse (Leitungswagen) erhalten, bis es auch diese Güterwagen nicht mehr gab.
Zur Verschönung dienen diese Farbanbringungen an den Modellfahrzeugen in meinen Augen jedenfalls.
Gruß Manni

Hallo,

ja, Piko hatte z.B. einen vierachsigen CSD-Kühlwagen (der fehlt in der Auflistung). Mit Tauschachsen von Thomschke erhält man dadurch ein Model das man mit einer verkürzten Kurzkupplung und anderen Puffern weiter optisch verbessern kann. Piko bracht den Wagen neben der DR-Ausführung auch eine CFR-Variante auf den Markt. Unter anderem gab es sogar eine (vorbildfreie) Interfrigo-Variante der DB.

Grüße
Markus

Jo, der vierachsige Eiskühlwagen fehlt in dem Buch - ebenso wie Arnolds Eal(s) [5906] und Brawas großer Kesselwagen Zas [7850]. Bestimmt auch noch genug andere ohne Modell; die feste Vorgabe von 128 Seiten bei diesen Büchern begrenzt eben.

Gruß Kai

Iacs [8600] hab ich inzwischen gefunden - wobei Piko wohl die Nummer 837 5026-9 genommen hat, was dann wohl wieder irgendeine andere Innenausstattung ist. Kühlwagen sind da ja eher unübersichtlich.

Gruß Kai

Danke für die Umfrage Kai !

interessant wer die Spitzenkandidaten sind ...

Schöne Grüsse

Dirk

https://www.dm-toys.de/produktdetails/items/Arnold_HN6368.html

Kürzlich beim Rumsuchen über den hier gestolpert. Ein Gaskesselwagen der DR ist ja tatsächlich mal was neues - die Nummer gehört einem Anfang der 1970er von ANF gebauten Typ. Allerdings hat der noch einen kleinen Ansatz einer Schürze unter dem Kessel, wenn auch nicht so ausgeprägt wie bei dem Modell von LS Models. Eine etwas höhere Nummer wäre da besser gewesen, der Nachfolger von Wagon Union ist glaube ich das nächste, was ich zu dem einfachen Modell bisher überhaupt gefunden habe.

...und eigentlich wollte ich nur den Thread hochschieben ;)

Gruß Kai

Hallo Kai und alle anderen,

da ich aus Zeitlichen gründen kaum voran komme mit den Gaskesselwagen hier mal 2 Bilder.
Hierbei handelt es sich um einen für die DR gebauten ANF Gaskesselwagen.
Leider ist es wenn man nicht gerade neben einem abgestellten Wagen steht, nicht möglich noch diese Daten wie auf Bild2 zu Dokumentieren sofern sie noch vorhanden sind, was ja auch nicht bei jedem Wagen  mehr der fall ist.
Der Wagen hat eine LüP von 15,82m und ein Ladevolumen von 92560l was von Wagen zu Wagen immer leicht Variiert.

Mit seinen 5 Kesselringen (sind ja eigentlich nur Außenverkleidungselemente) und des nicht vollständig Aufgesetzten Tank auf dem Rahmen ist das Arnold Modell natürlich ein kompromiss Modell.
Ich kenne den Überblick der DR Wagen nicht aber ich zweifle Stark an das die DR solche Wagen hatte da das Meiste aus Frankreich kam und der völlig auf den Wagenrahmen aufgesetzte Tank ja fast schon ein französiches Markenzeichen ist und bei diversen Kesselwagen so praktiziert wurde.

Viele Grüße,
Daniel

Tante edit meint, die DR hat 75/76 auch Wagen in der BRD von Waggon Union beschafft, diese sind aber ebenfalls anders als das Arnold Modell.

So sieht übrigends das Original der verwendeten Arnold Nummer aus: http://bilder.bw-basdorf.de/VB995/2014/dso.201...d.uahs-_1200x752.jpg



Die von Daniel_KDO zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Ah, genau das schwarz/weiß-Foto hatte ich auch in den Fingern, dann aber nicht wiedergefunden - genau die Nummer meine ich bei dem Arnold-Wagen zu entziffern.

Gruß Kai

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ah, genau das schwarz/weiß-Foto hatte ich auch in den Fingern, dann aber nicht wiedergefunden - genau die Nummer meine ich bei dem Arnold-Wagen zu entziffern.



Wenn du das Produktbild von DM Toys anklickst, die Strg Taste drückst und mit dem Mausrad scrollst kannst du ein ziemlich großes Bild des Wagens sehen wo man die Details wie zB Bescshriftung recht gut erkennen kann.
Gruß,
Daniel

Moin zusammen,

einfach nur mal wieder Hochgeschoben.

Liebe Grüße,
Daniel

Hallo zusammen,

und nochmal wieder Hoch mit der Umfrage.

Gruß,
Daniel

Hallo,

das Arnold Modell 6368 des Gaskesselwagens passt ja bis auf die minimal zu große Länge und kleinere Details im Bereich der Bremserbühne recht gut. Den zu luftigen Rahmen könnte man durch das Anbringen von Kunststoffleisten verkleiden und die überdimensionalen Handräder entfernen. Schon wäre man recht nah an der Abbildung in Beitrag 57 dran

Die Gaskesselwagen von LS-Modells sind aber zu lang und sehen im Bereich des Rahmens (vor allem in der Wagenmitte mit den Flanschen) ebenfalls anders aus.

Grüße
Markus

"kleinere Details" ist relativ, wenn man die doch recht begrenzte optische Varianz von Druckgaskesselwagen bedenkt ;)
An der Zuordnung des Arnold-Wagens zu einer konkreten Bauart haben sich eh schon viele die Zähne ausgebissen - ich versuche es gerade über "die erste Variante ist meist die beste" ;)

Gestern bin ich noch über einen DSO-Beitrag über den Zas [7965] gestolpert. Zugleich geht es darin zum Teil auch über den Prozess des Verkaufs aller DR-Kesselwagen.
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?031,8360120

Gruß Kai

Hallo zusammen,

ich schieb den Beitrag einfach mal wieder Hoch von Seite 4.

Viele grüße,
Daniel

…ach, was würde ich für eine Anpinn-Option geben…

Na kommt, macht uns die 150 noch voll :)

…falls jemandem das Transportgerät für seine Ostereier fehlt, ich empfehle Ea(o)s oder Fal(n)(s); da passen wenigstens genug rein. Kühlwagen braucht's ja bei dem Wetter weniger ;)

Gruß Kai

Hallo Kai,

wir haben aktuell 15° und Sonnenschein. Für Ende März ist das ganz passabel.

Meinst du, du bekommst die 1000 Stimmen noch voll?

Grüße
Markus

Hallo zusammen,

Ich wünsche euch ein frohes Osterfest .

Eigentlich nur den Beitrag wieder Hochgepusht.

Viele Grüße,
Daniel

Moin zusammen,

Noch 24 Tage und der Rest von Heute.

Also Bitte noch Fleißig abstimmen das die Hersteller was sehen können was wir unteranderem uns wünschen.

Viele Grüße,
Daniel


Hallo

Interessant das so viele DR Wagen gewünscht werden, schön.
Mal sehen welcher davon realisiert wird.


Der Uaoos ( Kaliwagen ) ist ja schon mal ein Anfang....



Gruß Jens

Hallo Jens,

die Güterwagen der DR kamen ja auch weit herum. Bei den Personenwagen gibt es ja Wagen die nie aus der "Zone" raus kamen.

Grüße
Markus

Moin zusammen,

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag.

Bis zum 30.04 ist noch Zeit sich an dieser von Kai ins leben gerufenen Umfrage zu beteiligen.

Also Bitte noch Fleißig abstimmen.

Viele Grüße,
Daniel

Hallo KollegInnen,

habe erst jetzt diese Umfrage entdeckt.
Danke Kai für dein Engagement für eine abwechslungsreiche Waggonwelt in Spur N.

Klar, verstärkte Eaos (z.B. Veolia-DE/HGK/VTG/NACCO/OnRail) GERNE!
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/500-599/500-535/i-GvbGbpk
http://www.tosh-railways.com/Wagons/52-bulgaria/500-999/i-vtqQbfB
http://www.tosh-railways.com/Wagons/52-bulgaria/500-999/i-pnskZJr
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/500-599/500-535/i-QMvC7Xf

Rag-"Fall"
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/600-699/600-659/i-Rhpt2Fx

und auch

"Tal 963" wären toll.
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/000-099/000-069/i-2SLQbZM
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/000-099/000-069/i-pSr3qBW

Gerne auch "Bal" der RAG....
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1634689...mp;theater&ifg=1
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/600-699/665/i-bpxtGWg
http://www.tosh-railways.com/Wagons/80-db-germany/600-699/665/i-RqNfg59
Sachkundige RAG Mitarbeiter / Zechenbahner bezeichneten diese Baureihe als "BAL" der RAG.

Bisher angedachter Selbstbau oder angenäherter Umbau vorhandener Modellgrundkörper treffen leider nicht ins Schwarze... und Original-Baupläne zum 3D Druck zu erhalten, ist auch recht schwierig...

Gruß   E&H

…zwei Wochen habta noch (naja, ungefähr…).

Hallo zusammen,

auf gehts in die Letzten 8 Tage.

Bitte noch fleißig abstimmen.

Viele Grüße,

Daniel

Hallo zusammen,

habe "umfangreich" abgestimmt :)

Mein persönlicher "Topfavorit" wäre dieser hier:

https://www.tosh-railways.com/keyword/Talns/i-hr5bFzw/A

Gruß Martin.

Hallo zusammen,

der Countdown läuft.

Nur noch 5 Tage .

Viele Grüße,

Daniel

Die letzten zwei Tage!

Hallo zusammen,

auf geht es zu den letzten paar Stunden.

Gruß,
Daniel

Aus. Vorbei. Hier geht jetzt nichts mehr.

Mein Dank an die 163 Teilnehmer, die sich im Durchschnitt knapp 7 Wagen gewünscht haben. In dieser quantitativen Komponente liegt für mich der große Vorteil gegenüber einem einfachen Wunschmodell-Thread, in dem jeder nur 1-2 Ideen nennt. Die meisten haben da weitaus mehr Wünsche, wovon sich vieles wiederholt.

Im Ergebnis ist der erste wohl zugleich eine gute Zusammenfassung: DR, Kühlwagen - und am besten beides in Kombination. Aber auch Kesselwagen sind trotz unzähliger Neuerscheinungen in den letzten Jahren noch immer gefragt. Für mich überraschend der dritte Platz: Neukonstruktion eines Allerweltswagens auf dem heutigen Stand mit all seinen Varianten.

Gruß Kai


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;