Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login  |  Neu Registrieren


Anzeige:
WAWIKO

Thema: welche Stützen zum Anlagenbau verwendet ihr?
gosswald - 09.02.18 21:14

Hallo,
ich plane meine Anlage in drei Ebenen mit 2 Schattenbahnhöfen auf verschiedenen Ebenen. Ich möchte dies sehr gerne in Segmenten aufbauen, da ein eventueller Umzug bevorsteht.
Meine Frage geht dahin, welche Art von Stützen (Füßen) verwendet ihr in den Ecken der Segmente. Ich hatte mir die Profile von ITEM angesehen: finde ich genial aber viel zu teuer!

Was verwendet ihr?

eine erste Idee der Aufteilung der Segmente habe ich als Bild beigefügt

Ich bedanke mich schon jetzt für die Antworten und Anregungen, gerne auch mit Fotos

Viele Grüße

Günter

Die von gosswald zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hi,

also ich habe mir für meine Module diese rausgesucht:
https://www.hornbach.de/shop/Tischbein-rund-30x...3813873/artikel.html
Also ich habe sie noch nicht, aber wenn´s dann los geht, werden es die sein.
Gibt noch so Schraubfüße dazu, mit der sich die Höhe justieren lässt.
Ist natürlich die Frage, was du für eine Höhe haben willst, für mich wären die 90 cm passend (100 wäre optimal, gibt es aber in der Version nicht.

Hi,

ich habe gehobeltes Kantholz genommen, unten ein Loch gebohrt, da rein eine 8er Einschlagmutter und dann eine Schlossschraube rein. Ist stabil und durch die Schlossschraube einstellbar. Durch eine Kontermutter ist das auch fixierbar.

Günstiger geht fast nicht.

Gruß
Kurt

Hallo Günter,

günstiger und einfach als Ikea wird es mit fertigen Tischbeinen wohl nicht gehen, eine individuell Höhe ist natürlich nicht so leicht zu realisieren.

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90217972/#/70217973
gibt es in diversen Farben.

Lassen sich auch für eine Transport leicht entfernen, Grundplatte bleibt am Untergrund und das Bein wird abgeschraubt.

Die Möglichkeit von Kurt ist auch gut, aber das werden sich die Beine nicht so leicht abnehmen lassen, dafür ist die Hohe individueller zu gestellten.
Anstelle der Einschlagmuttern kann man auch Rampamuffen (M8 oder M10) oder verwenden, und dann auch die speziellen verstellbaren Platten beim Baumarkt besorgen. die dürften für den Untergrund besser sein als die Schloßschrauben das sie ein höher Auflagefläche haben.
Rampamuffen weil sie eingebaut auch zu und Drück belastbar sein, die Einschlagmuttern eigentlich  nur auf Zug.
Montage ist etwas aufwendiger, man muß bei stirnseitiger Montage beim Kantholz darauf achten das sie das nicht spreizt.

Gruß Detlef  

Hallo Günther,
das Prinzip mit individuell abgelängten Kanthölzern habe ich auch seit Jahren. Allerdings habe ich normale 100 mm lange Sechskantschrauben M10 genommen, da sich der Vierkant bei Schlossschrauben schnell abrundet. In die Stirnseite 8 cm tiefe Löcher gebohrt im Durchmesser des Gewindes, dann ist kein Verbiegen der Schraube möglich. Die ersten 10 mm dann auf den Aussendurchmesser der Einschlagmutter aufgebohrt. Unter den Schraubenkopf noch dünne Sperrholzplättchen gelegt zur Fussbodenschonung. Klappt gut und ist preiswert!
Gruß Ulf

Hallo Günter,


bei mir sind es Füße vom Schreiner gemacht. Fichte-Holz gehobelt 70 x 70 mm, unten Loch gebohrt und Füße mit M10-Gewinde drin. Alles noch mit Mutter und Beilagscheibe belastbar gemacht. Mit Holzschrauben durch den Anlagenrahmen festgeschraubt - ist bei mir halt eine stationäre Anlage.

So konnte ich meine Höhe mit 106 cm Rahmenoberkante (eigentlich waren 105 cm geplant) einrichten und habe ca. +/- 3 cm Höhenausgleich bei den Füßen.

Viele Grüße
Christian Strecker

Die von em200a zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Günter,
ich darf Dir aus meiner Sicht das Grundgerüst aus Winkelmetall vorschlagen. Dieses hat Vorteile gegenüber der Holzbauweise. Es kostet evt. ein paar Euros mehr, aber Du hast für längere Zeit Freude an Deiner Unterkonstruktion. Zwei Bilder darf ich Dir mitsenden. Einmal das Gestell für 2 Schattenbahnhöfe (Zufahrten über lange Wegstrecken mit Gewindestäbe, die sich millimetergenau einstellen lassen.) Das Gestell ist fahrbar und hat Hartholzklötzchen die an den Metallwinkeln angeschraubt sind.
Versuchs mal.
Viele Grüße aus Bad Soden vom Taunusbehrle
Michael

Die von Taunusbehrle zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo Günter,

ich halte es wie Ulf und Christian und nutze Kanthölzer an deren  Ende ein Loch gebohrt und eine Schlagmutter angebracht ist. In das Gewinde ist eine Stellfuß eingeschraubt. Ich kann das Ganze noch ergänzen. Da mein Boden nicht 100% gerade ist und die Anlagenteile ggf. in anderen Räumlichkeiten genutzt werden, habe ich nicht nur für den Höhenausgleich und die gerade Ausrichtung höhenverstellbare Füße, sondern zudem flexible Verstellfüße eingebaut. Damit lässt sich unebener Boden zusätzlich ausgleichen.


Hier mal ein Beispiel für diese Teile aus der Bucht ;D
https://www.ebay.de/itm/Hafele-Verstellschraube...4Q0cYo2t7-Q-WRJ8HMuA

Viele Grüße
Gerrit

Hallo Günther,

ich bin einen anderen Weg gegangen und habe mir eine Basis aus Einlegeböden (gibts im Baumarkt) gebaut. So kann ich die Segmente jederzeit runternehmen und z.B. hochkant auf den Boden stellen ohne dass Beine im Weg sind.

Die von andi_01 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Moin allerseits,

Ikea Gerton: höhenverstellbar 67 bis 107
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60261626/

4 schräge Holzecken unter das Gestell, anschrauben fertig

gruß

jürgen

Hallo,
ganz vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Die fertigen Tischbeine von Ikea und Co. kommen eher nicht in Frage, da ich ja verschiedene Ebenen bauen möchte.
Die gelochten Winkelprofile oder Beine aus Holz sind dafür, so glaube ich, eher geeignet.
wobei ich bei Holz immer die Angst vor Verwindung habe.
Die von Gerrit in #7 vorgestellten Füße finde ich genial.
Danke nochmals für eure Antworten

Viele Grüße
Günter

Hallo Günter

Mein Bahnhof Segment ruht auf 30er Quadratrohre. Diese haben unten verstellbare Kunststoff Füße, die man in die Rohre einschlägt. Ich bin zufrieden. Hält schon mehrere Jahre zuverlässig.

Gruß
Rudi

@Gerrit, #7

Die Füße sind echt Klasse. Kannte nur die mit starrem Teller und die waren es mir dann nicht werden (System Schlossschraube funktioniert sehr gut, trotz kleiner Auflage). Aber ich glaube solche odere ich mir auch.

Super Tipp, danke

Gruß
Kurt


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;