Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Liste:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
VGB: Vorbildliche N-Anlagen



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Digital

Thema: Minitrix, Nr. 16274, V162
Gebhard - 03.01.18 15:28

Hallo,

heute ist meine Sound-Diesellokomotive V162 angekommen.

Der Sound ist sehr laut eingestellt CV 902=255, kann aber reduziert werden.

Die Lok hat insgesamt 22 schaltbare Funktionen und Geräusche:
Spitzensignal, Führerstandsbeleuchtung, Betriebsgeräusch, Signalhorn hoch, ABV aus, Bremsenquietschen aus, Spitzensignal hinten aus, Signalhorn tief, Spitzensignal vorne aus, Hilfsdiesel, Kompressor, Schaffnerpfiff, Bahnhofsdurchsage, Sanden, Ansage und Türen schließen, Fader, Türen schließen, Glocke, Horn, Horn kurz, Signalhorn tief und Bahnhofsansage.
Wenn ich die Threads über die Minitrix-Lokomotiven 216, 217 und 218 richtig gelesen habe, sind bei der V162 doch einige Funktionen mehr vorhanden z.B. Führerstandsbeleuchtung, Fader usw..

Der Motor hört sich kultiviert an. Die Fahreigenschaften sind gut. Der Motor läuft erst hoch, dann setzt sich die Lok langsam in Bewegung. Was bedeutet eigentlich ABV? Ich gehe mal davon aus, dass der Sound-Decoder von D&H ist. Ich habe allerdings die Lok noch nicht geöffnet.

Die V162 passt genau in mein Beuteschema, da ich nur noch Lokomotiven der Epoche III auf meiner Anlage betreibe.

Viele Grüße

Gebhard






Hallo Gebhard,

ABV ist die Anfahr- und Bremsverzögergung. Ist dies aktiviert, reagiert die Lok sofort auf Geschwindigkeitsänderungen und wartet nicht erst, dass z.B. der Motor hochläuft, etc.

Grüße

Michael

Hallo Michael,

danke dir für die Auskunft.

Viele Grüße

Gebhard

Führerstandbeleuchtung gabs auch schon bei der 217.

Hallo Gebhard,

kannst Du bitte mal Fotos von der V162 einstellen? Vielen Dank im Voraus!

Gruß Holger

Mich würde Mal der Sound interessieren. Der hatte mich bei der 218 und 217 so garnicht überzeugt....

Fabian

Hallo Holger,

anbei einige Bilder der V162.

Hallo Fabian,

den Sound kann ich erst Ende Januar hier einstellen, da ich meine Filmkamera verliehen habe.

Viele Grüße

Gebhard

Die von Gebhard zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

Ich möchte hier die Frage Stellen, wer diese Lok unter SX 2 mit der MS1 steuert und wie, oder ob überhaupt ein Funktionsmapping möglich ist und ob alle Sounds in jedem Digitalprotokoll anwählbar sind.


Gruß Andy

Meine erste Sound-Lok und ich bin begeistert. Bei den ersten Probeläufen konnte ich jedoch nur zwanzig Funktionen unter DCC testen. Das liegt aber am ProfiBoss, der hat nur 20 Funktionstasten.
Wo kann ich denn die einzelnen CV's nachlesen?
Einen schönen Abend
Andreas

Hallo,

auf der Seite von Trix steht, dass alle Funktionen in DCC und auch in SX2 abrufbar sind.

Ist dem wirklich so oder steht in der Bedienungsanleitung zur Lok etwas anderes?

Leider hat Trix nie eine komplette Tabelle aller CV zu deren Loks beigelegt.

Gruß Andy


Hallo Andreas,

die zugehörigen CV beginnen bei 904 für F1 und enden bei 924 für F21. Bedeutung siehe S. 7 der Bedienungsanleitung. Schau dir mal die Seite http://www.maile.es/ an, da hat Herr Maile (im Forum ho) sehr detailliert alles beschrieben. Die V162-Sound hat allerdings gegenüber der 217-Sound einige Funktionen mehr an Bord.

Hallo Andy,

in der Bedienungsanleitung steht folgendes über die einzelnen Funktionen:
SX1: 2 Funktionen (F0 und F1)
MSI: 9 Funktionen (F0 - F8)
MS II: 17 Funktionen (F0 - F16) und
CSIII: 22 Funktionen (F0 - F21).
Ich habe das Twin-Center und kann alle möglichen Funktionen anwählen. Ich bisher 2 Funktionen getauscht. Alles kein Problem.

Viele Grüße

Gebhard


Hallo Gebhard

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Ich gehe mal davon aus, dass der Sound-Decoder von D&H ist.


Da gehst du falsch aus. Trix verbaut eigene Soundmodule, von D&H kommen nur die Lokdecoder bzw. der Lokdecoder-Teil auf der Platine.

Viele Grüße
Carsten

Hallo Carsten,

danke für die Klarstellung. Habe es selbst gemerkt, als ich die Seiten von ho gelesen habe.

Viele Grüße

Gebhard

Hallo Gebhard,

Vielen Dank für deine Info.

Gruß Andy

hallo leute,

jetzt vergeht mir langsam das grinsen.

kleine korrektur: die MS2 kann nur F0 bis F15.

aber in sachen SX2 und mehr als F0 bis F16:
bis jetzt gibt es ausser einem rudimentären Programm von D&H für den D&H Programmer und vielleicht für die FCC keine Zentraeinheit, die mehr als 16 Funktionstasten kann.
Das SX2 Protokoll ist NUR für F0 und F1 bis F16 ausgelegt.
es gibt auch bis jetzt keinen Fahrregler fürSX2, der die oberen F-Tasten kann.

die wenigen Hersteller von ZE mit SX2 haben auch bis jetzt m.W. keinerlei Informaion erhalten, wie das SX2 Protokoll erweitert wurde oder erweitert werden sollte.
Und dass der neueste Microcode von D&H jetzt F-Tasten bis F32 unterstützt, ist ja mehr als ein scherz. Diese Decoder können gerade mal 12 F-Tasten (F0 und F1 bis F12) verarbeiten. Bei DCC und der SX2 Erweiterung allerdings könen F13 bis F28 an die SUSI weitergereicht werden.
Das einzige, was mit F13 bis F28 bei SX2 und DCC im Decoder möglich ist, ist Abblendlicht und Rangiergang: die können auf die oberen F-Tasten über das sog. ereiterte Functionmapping gelegt werden. Alles andere spielt sich nur im Bereich F0 und F1 bis F12 ab. Einige funktionen können sogar nur auf F1 bis F8 gelegt werden.

und jetzt wird es spannend: welche decoder haben denn diese erweiterungen? mittlerweile gibt es mehrere varianten der sog. DH14B bzw. 66840 Decoder. Und was ist in den Minitrix Platinendecoder jetzt oder in Zukunft drin?

meint ho

@gebhard: ich habe noch keine der V162 hier. wenn ich eine hier hätte, könnte ich mehr sagen und auch den entspr. code mit meinen erweiterungen erstellen.

Hallo Ho,

in der Bedienungsanleitung steht, dass die MS2 F0 - F16 kann. Wenn du sagst, dass die MS2 nur F0 - -F15 kann, dann stimmt die Anleitung nicht.

Ich habe aber noch eine Verständnisfrage. Änderst du nach deinen Untersuchungen nur den Mikrocode des D&H-Decoders oder auch das Soundmodul von Trix?

Viele Grüße

Gebhard

Hallo ho,

Laut Trix sind unter Dcc und SX2 gleichermaßen alle 22 Sounds in jedem Format abrufbar.

F0 an der MS1 schaltet das Spitzensignal und Rot hinten.

F1 bis F16 wären dann unter SX2 wie und mit welchem Sound  belegt?


https://www.trix.de/produkte/details/article/16274/


Gruß Andy

hallo gebhard,

ich ändere nur den microcode des decoders.
aber ich mache einige dinge anders als im d&h code.

mfg ho

p.s. bei anleitungen gilt immer: änderungen und irrtüner vorbehalten. die ms2 hat 8 tasten, die zwischen F0 bis F7 und F8 bis F15 umgeschaltet werden können.


hallo andy,

die tastenzuordnung bei SX2 und DCC sind identisch.

nur muss SX2 mehr als 16 funktionstasten in der jeweils benutzten zentrale können.
kann deine das unter SX2?

das ganze ist eher akademisch, denn kaum eine zentrale plus fahrregler und/oder steuerungsprogramm kann derzeit mit SX2 mehr als F0 bis F16. Ausser SX1, das kann mit 2 funktionsadressen über die taste Horn, sofern vorhanden, noch zusätzlich F17.

für mich ist das derzeit augenwischerei. märklin wurde wohl gesagt, sx2 kann jetzt 28 funktionstasten.

das jetzt ist aber fragwürdig. der decoder könnte es, wenn das gleissignal das auch könnte.

im übrigen: die d&h geräte, die F17 bis F28 oder gar F32 können, machen da schon einen merkwürdigen trick: da wird m.W. das jeweilige SX2 paket einmal ohne die tasten F17 bis F32 gesendet, damit bisherige decoder das paket verstehen, und direkt danach wird das paket nochmals gesendet mit einer erweiterung für die tasten F17 bis F32. dadurch wird die turnaroundzeit der zentrale um einiges beeinträchtigt.

so leid mir das tut, aber mit solchen aktionen disqualifiziert man SX2 mehr und mehr. irgendwann kann man es wohl vergessen.

meint ho

hallo andy,

ein zusatz: die F-tasten müssten die in der anleitung sein.
dein link enthält keine anleitung. das ist nur eine auflistung.
mach mal ein foto der entspr. seiten deiner anleitung.

mfg ho

Hallo Zusammen,

auch ich habe mir die V162 gegönnt. Ich füge mal meine Tabelle (Auszug aus meiner Excel-Tabelle) ein.

Interessant fand ich, dass mal wieder eine Platine mit mtc14-Schnittstelle verbaut war.

Grüße - Werner P

Die von Werner P zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


hallo werner,

danke.

mfg ho

Hallo Digitalos,

gestatten, dass ich hier kurz was einwerfe. Das Gleisprotokoll der D&H FCC unterstützt am Gleis unter SX2 sehr wohl die Ausgabe von bis zu 32 Zusatzfunktionen + Licht. Auf den Refresh der SX-Daten am Gleis hat diese Erweiterung von 16 auf 32 Zusatzfunktionen einen wirklich nur marginalen Einfluss. Soweit mir bekannt unterstützt z. Zt. allerdings kein Handregler, der am SX-Bus angeschlossen werden kann die Ansteuerung der Zusatzfunktion > 16.

Eine Ansteuerung der Zusatzfunktionen > 16 ist allerdings über das Interface der D&H FCC möglich. Dazu kann die ("rudimentäre") D&H Software DoehlerHaass.FutureCentralControl.exe verwendet werden und alternativ bietet dies auch die aktuelle Version der Software TMSC2 von Joachim Havekost (siehe: http://jochens-moba.vze.com/) in Verbindung mit der D&H FCC an.

Beste Grüße
Werner

Hallo zusammen

Die WLANmaus von Fleischmann/Roco kann von F1 Bis F28

Gruß  Udo

hallo Sx2fan,

ich habe deinen Einwurf genau angesehen und habe ein paar Fragen an dich.

Bist du ein Entwickler?
Hast du am SX2 Protokoll mitgearbeitet?
Hast du das Gleissignal der FCC und/oder des D&H Programmer selbst analysiert?
Oder bist du ein schlichter Benutzer von SX2?
Woher kommen denn deine Erkenntnisse in Sachen SX2?

Das Gleissignal SX2 konnte bis dato nur 16 Funktionstasten.
Das von Doehler&Haass mit den anderen Herstellern von SX2 fähigen Zentralen und/oder Decoder abgestimmte SX2 Paket besteht aus 5 Nutzbytes:
2 Byte Adresse (14 Bit) plus Licht Bit plus ein nicht benutztes 2. Lichtbit,
1 Byte Fahrstufe (7 Bit) plus 1 Bit Fahrtrichtung,
2 Byte Funktionstasten F1 bis F16.
Das ganze ist 64 Bit einschliesslich Anfangsbits und Kontrollbits lang.
Wo sollen denn da die Funktionstasten F17 bis F32 drin sein?

Gemessen wurde, dass die Tasten F17 bis F32 (2 Byte, Länge 24 Bits einschl. Prüfbits) in einem Rucksack an das original SX2 Paket angehängt wird.
Das SX2 Paket mit dem Rucksack wird aber nur vom neuesten Code der D&H Decoder verstanden.
Damit auch bisherige Decoder ein lesbares SX2-Paket erhalten, wird zusätzlich zu dem Paket mit Rucksack ein "normales" SX2 Paket ausgegeben.

Das bedeutet: Statt bisher 64 Bit für ein SX2 Paket werden 2 Pakete ausgeben, eines mit 64 Bit und eines mit 88 Bit. Damit ist die Umlaufzeit am Gleis um diese 88 Bit je SX2 Paket länger. Bei max. 32 SX2 Paketen sind das 2816 Bits @ 50µsec, also ca. 140 msec zusätzlich. Die Turnaround Zeit ohne SX2 und ohne DCC ist bei allen Selectrix-fähigen Zentralen 80 msec. Mit 32 "normalen" SX2 Paketen wären das schon 182 msec. Mit den zusätzlichen "erweiterten" SX2 Paketen sind das dann 322 msec.

Kannst du meiner Rechnung folgen?

ich habe die von dir angezogene seite von jochens-moba genau angeschaut.
ich konnte da keinerlei hinweise auf SX2 mit 16 Funktionstasten erkennen.
Vielleicht müsste ich zwischen den Zeilen lesen.

Ich bleibe dabei: SX2 mit 32 Funktionen ist eine unausgegorene Augenwischerei.

meint ho

Hallo,

Ich habe mir die Lok gekauft und sie lässt sich nicht auf SX2 programmieren.
Adresse wird angenommen aber keine Reaktion.

SX1 ist möglich und das Motorengeräusch lässt sich anwählen.

DCC ist auch möglich aber nicht alle Geräusche auf den 16 F Tasten lassen such abrufen.


Ich steuere mit der MS1.


Gruß Andy

Hallo Digitalos,

ich möchte den Thread hier ja nicht kapern, da ich in Bezug auf die D&H FCC und SX2 hier aber direkt angesprochen wurde, bin ich gerne bereit meine diesbezüglichen Erkenntnisse und Analysen, die auf Messungen mit einem digitalem Speicheroszilloskop mit 28Mpts, einem Logic Analyzer und für DCC auch noch einem PIKO Messwagen mit aktueller Firmware basieren, kund zu tun.

Noch mal zur Klarstellung. Die D&H FCC kann sowohl unter DCC als auch unter SX2 28 Funktionen ausgeben. Bei SX2 sind es sogar nicht nur 28 sondern bis zu 32 Funktionen. Meine Analyse unter SX2 mit bis zu 32 Zusatzfunktion hat dabei folgendes zu Tage gebracht:

Wird keine Funktion > 16 aktiviert und bisher ist dies ja auch nur über eine entsprechende Software möglich (z.B. TMSC2 von Joachim Havekost), dann ist das Gleisprotokoll der FCC unter SX2 absolut identisch mit der bisherigen, auf 16 Funktionen beschränkten Version. Insofern ändert sich an der Busumlaufzeit und damit dem Refresh der Daten am Gleis absolut nichts!

Es ergibt sich im Mischbetrieb SX1/SX2 folgende Busumlaufzeit:
96 *16* 50µs für die SX1-Daten = 76,8ms + 66 * 32 * 50µs = 105,6ms. In Summe also 182,4ms.

Dies bedeutet alle ~100 SX1 Loks plus alle 32 SX2-Loks erhalten immer noch ~ 5,5 mal pro Sekunde alle Daten! Ich möchte hier weiß Gott nicht erneut ein Fass SX vers. DCC aufwachen aber ein kurzer Vergleich zur Einordnung dieser Zeiten sei mir gestattet. Wird unter DCC eine lange Lokadresse mit 14 Bit verwendet (wie bei SX2) und wird/ist in jeder Funktionsgruppe (F0..F4, F5..F8, F9..F12, F13..F20, F21..F28) mindestens ein Bit gesetzt, so benötigt eine DCC Zentrale für den Fall, dass sie alle Daten wie bei SX zyklisch refreshen möchte incl. der Ausgabe der Fahrstufen 6 autarke DCC-Frames mit je ~7,5ms Dauer. Also ~ 45ms pro entsprechend genutzter Lokadresse!

Jetzt aber zurück zu SX2 und der Ausgabe der Funktionen > 16. Ich konnte bei meinen Messungen auch erkennen, dass bei SX2 ein neuer Frame eingeführt wurde, der nunmehr nicht nur mehr aus 5 Nutzbytes sondern aus 7 Nutzbytes besteht. Die ersten 5 Byte des Frames enthalten die gleichen Daten wie der Standard Frame, also Licht-Bit(s), Adresse und die ersten 16 Funktionsbits. In den angehängten 2 Bytes sind dann die weiteren 16 Zusatzfunktionen erhalten.

Dieser verlängerte, neue SX2-Frame wir aber nicht pauschal ausgegeben, sondern nur dann, wenn mindestens einmal wenigstens 1 Bit in dieser 2 Funktionsgruppe gesetzt war und dann auch nur genau für diese SX2-Lokadresse und nicht für alle. Zur Verdeutlichung der gesamte Busumlauf wir in diesem Fall um exakt 24 * 50 µs = 1,2ms verlängert. Und selbst das ist nicht ganz korrekt. Bei meinen Messungen konnte ich erkennen, dass dieser verlängerte 7 Byte SX2-Frame alternierend mit dem Standard 5 Byte SX2 -Frame an die entsprechende SX2-Lokadresse ausgegeben wird. Der verlängerte SX2-Frame wird also nicht im selben Busumlauf und schon gar nicht unmittelbar nach dem SX2-Standard-Frame an die gleiche Lok-Adresse gesendet.

So stellt sich dies zumindest bei meiner FCC dar, die mit der Original Firmware von der D&H Seite versehen ist. Ob hier weitere Versionen im Darknet oder sonst wo kursieren ist mir nicht bekannt 😉. Es könnte natürlich auch sein, dass ich die mit dem Eingangs erwähntem Equipment aufgezeichneten Daten nicht richtig interpretiert habe. So habe ich z.B. eine Methode in der Firmware vermisst, nämlich die, dass der lange SX2-Frame nach z.B. 16 Busumläufen nicht mehr ausgegeben wird, wenn alle Bits wird auf 0 sind. Wahrscheinlich hat sich der Entwickler aber gedacht, was machen schon diese 1,2ms im Busumlauf aus. Hier könnte man aber nach meiner Meinung noch was "tunen". Wenn ich das in einem anderen Thread richtig gelesen und in Erinnerung habe, dann purgen viele (alle?) DCC Zentralen doch in der Art, dass sie Zusatzfunktionen am Gleis nicht mehr refreshen, wenn die Fahrstufe der entsprechenden Lok auf 0 steht. Ich möchte dies ja nicht einfach nur von der Fahrstufe 0 abhängig machen, sondern noch kombinieren mit dem Status, ob noch ein Funktionsbit aus der Gruppe gesetzt ist.

Kommen wir aber noch mal zurück zur "worst case" Betrachtung. Also alle bei der D&H FCC möglichen 32 SX2-Frames werden am Gleis ausgegeben und bei allen 32 aktiven SX2-Adresen sind/waren auch Funktions-Bits > 16 gesetzt. Mit den vorab gemachten Angaben ist es jetzt leicht die neue Busumlaufzeit zu bestimmen. Es kommen ja pro Adresse 1,2ms dazu also max. 32 * 1,2ms macht 38,4 ms. Zusammen mit den vorab für einen "normalen" SX2-Busumlauf ermittelten Zeiten von 182,4ms ergibt sich also eine neue Busumlaufzeit von 220,8 ms.

Auch hier sei wieder der Hinweis gestattet, dass dies nach meinen Analysen und Erkenntnissen nicht ganz korrekt ist, da die kurzen und langen SX2-Frames ja alternierend ausgegeben werden. Ein Busumlauf verharrt also bei den bereits bekannten 182,4ms und ein weitere benötigt das Extrem von 220,8 ms. Im Mittel also ~ 200ms.

Meine Beobachtungen/Analysen noch einmal in Kurzform. Die Bereitstellung und Nutzung von weiteren 16 Zusatzfunktionen unter SX2:
- Erflogt nur, wenn mindestens einmal ein Bit in der Gruppe F17..F32 gesetzt war.
  Pro Refresh Zyklus wird dann immer nur eines der beiden Paket kurz / lang ausgegeben.
- Wenn keine Änderungen eines Funktionsbits erfolgte wird alternierend kurz / lang gesendet.
- Wenn eine Änderung bei FS, Licht oder F1-F16 erfolgte wird unmittelbar kurz gesendet und
  anschließend wieder alternierend kurz / lang.
- Wenn es eine Änderung bei F17..F32 erfolgte wird unmittelbar lang gesendet und
  anschließend wieder alternierend kurz / lang.
- Die Busumlaufzeit am Gleis verlängert sich selbst im "worst case" im Mittel nur um max. 16ms.

Da die Fahrstufen und die ersten 16 Zusatzfunktionen zudem nach wie vor in jedem Busumlauf ausgegeben werden bleibe ich bei meiner Feststellung, dass der bisherige SX2-Refresh nur marginal beeinflusst wird.

Ansonsten halte ich es mit dem geflügelten Worten von Friedrich II. "Jeder soll nach seiner Fasson selig werden" - so auch bei und mit SX2. Gutes und bewährtes sollte man auch immer noch verbessern dürfen und da bin ich froh, dass man bei D&H diesbezüglich mal wieder was tolles, sinnvolles gemacht hat und zeigt, dass SX/SX2 alles andere als Tod ist. Wenn mich dann wirklich auch mal einer in der Richtung nach noch weiterer Verbesserung/Erweiterungen im SX2-Protokoll fragen würde, ich hätte da noch so einige Ideen in petto. Als erstes gäbe es einen eindeutigen SX2-Sync und nicht mehr diesen unglücklichen, gemeinsamen SX1/SX2 Sync und der Weg zu einer Variante ähnlich RailCom/plus wäre nicht mehr weit.

Ist jetzt doch etwas länger geworden, hoffe ich habe mich nach einem sowieso schon langen SX/SX2 fremden Arbeitstag nicht zu sehr vertan oder gar verrechnet. Denke, für Hobbies sollte aber immer noch etwas Zeit übrig bleiben.

In diesem Sinne beste Grüße
Werner

Tippfehler korrigiert.


Mal sehen, ob ich das richtig verstehe…

Szenario: Ich habe genau eine Lok, wo nur F0-4 an ist und ich mache nun F17 an. Die Gleise sind nicht die saubersten, so dass erst der zweite Umlauf ankommt.

DCC: 2 Pakete a 7,5 ms pro Umlauf, nach 30 ms also zwei Umläufe.
SX: 76,8ms SX1 + 3,3ms SX2/16 + 76,8ms SX1 + 4,5ms SX2/32. Nach 322,8 ms also zwei Umläufe.

Gruß Kai

Ja denn ein erneutes Hallo an die Digitalos,

Wie bereits gesagte ich möchte keine erneute Diskussion SX vers. DCC. Von mir aus soll doch jeder das nehmen, was ihn glücklich macht.

Da es aber allem Anschein nach interessant zu sein scheint und auch absolut positiv zu bewerten ist, zumindest das eigene System besser zu verstehen, eine kurze Bemerkung zu der Beispielrechnung für DCC in #27.

Nein die Rechnung ist so nach meinen bescheidenen DCC-Kenntnissen nicht korrekt. Ersten müssen bei DCC jetzt nicht 2 Frames á ~7,5ms gesendet werden, sondern deren 3 (1 x FS, 1 x F0..F4 und 1 x F12..F20). Dann ist noch zu beachten, dass unter DCC nicht 2 Datenpaket unmittelbar hintereinander an dieselbe Adresse gesendet werden dürfen. Damit muss zwischen jedem Datenpaket ein Idle Paket gesendet werden. Das hat ~ 6ms. Und sehr wahrscheinlich refreshen DCC Zentralen die FSen auch schneller als die Funktionsgruppen. Damit stellt sich für mich der DCC-Buszklus am Gleis wie folgt dar: .. | FS | Idle | F12..F20 | Idle | FS | Idle | F0..F4 | Idle | FS | Idle | F12..F20 | Idle | FS | ..
Die FSen erhalten damit im besagten Beispiel ~ alle 15ms ein Refresh, die Funktionsgruppen alle 45ms.

Bei SX/SX2 komme ich auch zu einem anderen Ergebnis. Da die Intension der präsentierten Rechnung nach meiner Interprtation primär wohl eher dadurch geprägt war aufzuzeigen, dass DCC schneller ist als SX und nicht so sehr darauf basierte tieferes Verständnis zu SX aufzubauen, verzichte auf eine detaillierte Aufschlüsselung dessen, wie die Gleisausgabe im besagten Beispiel wahrscheinlich bei SX aussehen würde. Ich kann gerne auch so bestätigen, dass die kalkulierte Botschaft, dass DCC im besagtem Fall einen höheren Refresh hat als SX absolut korrekt ist. Das Ganze lässt sich sogar noch verallgemeinern. DCC-Anwender, die nur wenige Lokadressen aktivieren und bei diesen kaum, bis gar keine Funktionen nutzen sind (auch) hinsichtlich des Refreshs der Geleisdaten gegenüber SX-Anwendern klar im Vorteil .ZUfrieden?

Das soll es von meiner Seite zumindest in diesem Thread in Bezug auf dieses Thema dann auch gewesen sein.

Beste Grüße
Werner

Also wie ich das verstehe (hab auch noch etwas gelesen), gibt es kein zweites Paket, sondern das wächst nur um je ein Byte (wobei ich für 28 Funktionen auf maximal 13 Byte komme, also deutlich weniger als das SX2-Doppel). Vor allem aber geht das nicht "mit dem nächsten Umlauf" raus, sondern als nächstes Paket. Geändertes wird priorisiert.

Gruß Kai

Zitat - Antwort-Nr.: 24 | Name:

ich habe die von dir angezogene seite von jochens-moba genau angeschaut.
ich konnte da keinerlei hinweise auf SX2 mit 16 Funktionstasten erkennen.



informativ die Fahrregler in TMSC2
Hajo



Die von hajo zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


hallo

dieser thread befasst sich mit der Minitrix V162.
Eigentlich ist eine Diskussion über SX2 hier nicht am richtigen platz.

ich habe diese Diskussion angestoßen, weil diese Lok angeblich mit SX2 bis zu 28 (oder 32) Funktionstasten bedienen kann.

Es ist ja richtig, dass die Firma Doehler&Haass Geräte hat, die in Verbindung mit einem sehr einfachen Programm Funktionstasten F17 bis F32 auf das Gleis ausgeben kann. Es scheint auch richtig, dass ein Programm eines weiteren Selectrix-Fans dasselbe kann.

Aber: Das Protokoll SX2, das mit anderen Herstellern von SX2-fähigen Geräten und Decoder vor Jahren verabschiedet wurde, kann das nicht.

Märklin wird in dem Glauben gelassen, SX2 per se könnte diese Funktionstasten bedienen. Und genau das ist nicht richtig!

Die Firma Doehler&Haass hat ihre hauseigenen Geräte in einer denkbar merkwürdigen Art mit diesen Funktionen ausgestattet, es gibt keine Fahrregler, die das können und derzeit m.W. auch keine Steuerungsprogramme, die das können.

Die Firma Doehler&Haass hat auch keinen der anderen Hersteller SX2-fähiger Geräte oder Decoder weder vorher noch nachher informiert.

Offensichtlich wurde lediglich über welche Kanäle auch immer ein Selectrix fan davon informiert, der wahrscheinlich keine wirkliche Konkurrenz für Doehler&Haass darstellt.

Und genau hier fängt meine Kritik an:

Doehler&Haass macht eine Erweiterung der SX2 Funktionalität, verhindert aber, dass andere Hersteller gleichziehen können. Damit will sie wohl ein Alleinstellungsmerkmal haben und eventuell auch die anderen SX2-Hersteller aus dem Markt drängen. Doehler&Haass lässt aber Märklin in dem Glauben, dass ALLE SX2 fähigen Geräte diese Funktionalität hätten. Ich finde, das ist kein akzeptables Verhalten eines Unternehmens.

Ich will nicht weiter auf die einwürfe eines Sx2fans eingehen. er liegt sicher richtig mit seinen Beobachtungen. diese treffen aber NUR auf die nicht mit anderen Herstellern abgestimmte "Erweiterung" des SX2-Protokolls zu!

meint ho

p.s. Noch etwas an Kai: du liegst hier sicher richtig. Dazu kommt, dass, falls eine Lok gerade auf einer Schmutzstelle ist, wenn das besagte Paket vorbeikommt, erst das nächste mal vielleicht ein Paket verstanden wird, was die Ausfallzeit der Lok dann im Extremfall verdoppelt. Die in Baugröße N üblichen Decoder vertragen eine Ausfallzeit von max. 0.2 Sekunden. kommt ein refresh im falle des Überfahrens einer Schmutzstelle aber erst später, stirbt der Decoder, es sei denn, er wird im 5 Volt Bereich des Decoders extra gepuffert. Die Miniaturisierung der Decoder lässt grüßen! Die Kerkos werden immer kleiner!

hallo Andy,

welche Geräusche lassen sich mit welchen F-Tasten bei DCC abrufen?

mfg ho

Hallo ho,
Das teste ich später nochmal.

Dank dir.

Gruß Andy

Zitat - Antwort-Nr.: 14 | Name:

die wenigen Hersteller von ZE mit SX2 haben auch bis jetzt m.W. keinerlei Informaion erhalten, wie das SX2 Protokoll erweitert wurde oder erweitert werden sollte.
Und dass der neueste Microcode von D&H jetzt F-Tasten bis F32 unterstützt, ist ja mehr als ein scherz. Diese Decoder können gerade mal 12 F-Tasten (F0 und F1 bis F12) verarbeiten. Bei DCC und der SX2 Erweiterung allerdings könen F13 bis F28 an die SUSI weitergereicht werden.
Das einzige, was mit F13 bis F28 bei SX2 und DCC im Decoder möglich ist, ist Abblendlicht und Rangiergang: die können auf die oberen F-Tasten über das sog. ereiterte Functionmapping gelegt werden. Alles andere spielt sich nur im Bereich F0 und F1 bis F12 ab. Einige funktionen können sogar nur auf F1 bis F8 gelegt werden.



Zitat - Antwort-Nr.: 31 | Name:

Die Firma Doehler&Haass hat auch keinen der anderen Hersteller SX2-fähiger Geräte oder Decoder weder vorher noch nachher informiert.



Hallo Heinrich,

Du hättest auf Anfrage auch die Spezifikation der Funktionserweiterung auf 32 von D&H bekommen können, so wie andere Hersteller oder Software Entwickler.

zu @31 - ist das deine Interpretation ?

Übrigens - Märklin/Trix bewirbt für SpurN Loks bereits 26 Funktionen - auch Soundfunktionen

meint
hajo

Hallo,

Hier die abrufbaren Sounds unter DCC

Adresse: D2162-F28

F0 = Licht vorne weiß und hinten rot
F1 = Licht Führerstand ein und ein Knacken im    Lautsprecher ist zu hören.

F2 = Motorengeräusch
F3 = Hupe
F4 + 5 = keine Funktion
F6 = Rücklicht aus
F7 = Hupe
F8 = keine Funktion
F9 =  Sanden / nicht immer abrufbar

Alle anderen F- Tasten bis F16 keine Funktion

Gesteuert mit der MS1


Gruß Andy

hallo Hajo,

du bist aber schon sehr lustig.
woher sollen diese anderen Hersteller denn wissen, dass d&h plötzlich das SX2 Protokoll vergewaltigt.
unter Geschäftsleuten, die voneinander profitieren, sollte das normal sein.
unter Konkurrenten selbstverständlich nicht.

Dein Zitat ist nicht meine Interpretation. Ich habe Hersteller von SX2-fähigen Geräten bzw. Decoder gefragt und deren Antwort war eindeutig, sie wurden nicht informiert!
Wer wurde denn von D&H informiert?
Vielleicht ein paar besondere Freunde des Hauses. Die aber, von deren Aktivitäten D&H am meisten in den vielen Selectrix-Jahren profitiert hat, wurden NICHT informiert.

Dein Hinweis, dass Märklin/Trix schon Baugrösse N Fahrzeuge schon mit 26 Funktionen bewirbt, ist richtig.
Aber: Märklin wurde in dem Glauben gelassen bzw. denen gegenüber wurde behauptet, SX2 an sich könnte bis zu 32 Funktionstasten.
Tatsache ist, dass nur mit D&H Produkten und rudimentären Programmen diese D&H-exclusive Funktion funktioniert und nicht mit SX2 per se.

Ich bleibe dabei, das ist kein korrektes Geschäftsgebaren.
Ohne diese anderen Hersteller wäre Selectrix schon längst vom Markt verschwunden.
Da würde kein Hahn mehr danach krähen.
D&H hat nie Werbung oder Marketing in Sachen Selectrix betrieben. D&H war nie auf Messen und Ausstellungen zu sehen. Sie hatte das alles den anderen überlassen.

meint ho

p.s. Hajo, Du hast wohl ein besonderes Verhältnis zu D&H. Du bekommst wohl alle Informationen, bevor diese bei D&H schon ausgedacht sind. Aber, hast du eigentlich 34 Jahre Erfahrung in Sachen Selectrix? Kennst du die Geschichte von Selectrix und den verschiedenen Entwicklungsstufen und wer, wann, was gemacht hat? Soll ich ständig bei D&H nachfragen, was sie vorhaben? Nein, Ich in jedem Falle nicht.


Zurück zum Thema:

Hallo Andy,

danke für deine Aufstellung.

Welche Zentraleinheit benutzt du, bitte?

mfg ho

Hallo ho,

Ich steuere mit der MS1 und die dazugehörige Gleisbox.

Gruß Andy


hallo Andy,

ich habe gerade eine lok mit der gleisbox überprüft.
die original gleisbox kann offenbar nur f0, f1 bis f8, sowohl mit kurzen als auch mit langen Adressen.
ob es update von irgendjemand für die gleisbox gibt, ist mir nicht bekannt.
auch mit einer ms1, die 16 F-Tasten z.B. an der D&H FCC kann, gehen mit der Gleisbox nur die Tasten bis F8.
Warum bei dir das Geräusch "Sanden" aufgetaucht ist, ist mir schleierhaft.
die taste F8 sollte bei vorwärtsfahrt das spitzenlicht abschalten.

du müsstest dir wohl, um mehr f-tasten schalten zu können, ein anderes gerät als ZE zulegen und die MS1 auf einen neuen stand bringen (lassen).
Aber, es gibt derzeit keine Möglichkeit, ohne Computer mehr als bis Taste F16 schalten zu können.

meint ho

p.s. ich könnte dir, sobald ich ein exemplar dieser lok habe, die Einstellungen für die tasten f1 bis f8 für die Geräusche sagen, die du haben willst.

grüsse
ho

Hallo ho,

Ich müsste mal schauen, ob ich noch eine MS1 habe auf der ein Update drauf ist.

Außerdem wollte ich ja schon seit geraumer Zeit dir den Piko Schienenbus zwecks Besoundung zukommen lassen.

Im Zuge dessen kann ich dir auch gleich die V162 mitschicken.

Danke dir.


Gruß Andy

Hallo ho,

wird die Menu/Esc-Taste zusammen mit F1 - F8 gedrückt, wird das mit Version 1.01 als F9 - F16 interpretiert. Steht zumindest so im zugehörigen Manual. Selber probiert habe ich es noch nicht, da ich bis dato keine Loks mit soviel Funktionen habe. (Ausser vielleicht der Schienenbus von Dir, ab der fährt momentan kaum, liegt aber an mir)

Grüssle aus dem Schwabenländle in den sonnigen Süden

Bernhard

hallo Bernhard,

ja, das ist richtig, aber die Gleisbox fängt damit nichts an.
Damit fängt nur FCC und co. was an.

grüße ins Ländle
ho

p.s. dann musst du aber den Schienenbus dringend reaktivieren.

hallo Andy,

ja, kannst du gerne machen. ich weiß nicht, wielange es dauert, bis mein eigenes exemplar hier aufschlägt.

grüße
ho

hallo ho,

ich will ja nicht streiten, aber im Manual finde ich keinen Hinweis darauf, dass es nur mit der FCC funktioniert. Es soll seit V 0.62 drin sein. Ich glaube aber auch, dass Du an solchen Dingen näher dran bist als ich.

Grüssle aus dem Schwabenländle

Bernhard

Guten Morgen,
als relativer Digital-Laie hatte ich anfangs gehofft, in diesem Thread etwas über die CV-Liste der V162 zu erfahren. Bin über den bisherigen Verlauf daher eher frustriert, das ist mir zu viel Expertenwissen und zu wenig Modellbahn/Spaß.
#11Gebhard: In meiner Anleitung sind die CV902 ff nicht beschrieben, nur eine Hand voll bis CV29. Gibt es verschiedene Anleitungen?

Schönen Sonntag noch, auch an die Experten.
Andreas

Hallo Andreas,

die Anleitung von Minitrix gibt nicht viel her.

Auf der Seite von ho ( http://www.maile.es/ ) kannst du dir die CV-Werte ab 900 für den Minitrix-Sound anschauen. Suche einfach nach der "BR217-Sound" und dann öffne die "Betriebsanleitung (ganz unten) mit CV-Programmierung für DCC".

Viele Grüße

Gebhard

hallo andreas, hallo Gebhard,

aber Vorsicht, die V162 muss nicht dieselben soundnummern für dieselben Geräusche wie die Br217 haben.
erst wenn ich von jemand eine Aufstellung ALLER CV's bzw. SX-Parameter habe, kann ich eine korrekte Aufstellung zusammen stellen.

also, Besitzer dieser lok: kann mir jemand alle CV's und/oder SX-Parameter auslesen und am besten mir zusenden: heinrichmaile@yahoo.de .ich wäre dafür dankbar, anderen könnte damit geholfen werden.

meint ho


Hallo ho,

Ich habe den Programmer und Programmieradapter mal rausgekramt und abgeschlossen.

Ich habe null Ahnung wie und was ich tun muss um korrekte Ergebnisse zu bekommen wenn ich eine Lok auslesen möchte.

Anbei 2 Bilder von den SX2 Parametern.

Die Parameter werden nur bis par 108 ausgelesen , obwohl die Sound V162 auf dem Gleis steht.



Die von Andy2.0 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Ich lese mal die CV aus unter DCC


Da scheint mehr bei rauszukommen.


Gruß Andy

CV Liste der V162




Die von Andy2.0 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Wenn mir nun einer helfen könnte wie ich der Lok, mit den angeschlossenen Geräten , jeden Sound anrufen kann, wäre ich sehr dankbar.


Gruß Andy

erledigt...

hallo Bernhard im schwabenländle,

du streitest doch nicht.
eine meiner ms1 hat die Version 0.50. an der gleisbox kann die nur bis f8.
diese ms1 habe ich absichtlich im original-zustand als Referenz Einheit.
eine andere hat einen sehr neuen stand. die kann an der gleisbox auch nur f1 bis f8. wenn ich auf f9 bisf16 umschalte, kann die ms1 das zwar auch, aber die gleisbox gibt das nicht ans gleis weiter.
an der fcc geht das natürlich.
ich habe aber keine ms1 Beschreibung / Betriebsanleitung greifbar, deshalb kann ich nicht beurteilen, was diese Version 0.62 mehr kann. aber, wenn die gleisbox nicht mehr kann, nützt es auch nichts, wenn die ms1 mehr kann. es sei denn, es gäbe ein update für die gleisbox.

grüsse aus dem nicht so kalten süden
ho

p.s. habe mich gerade kundig gemacht. es scheint nie ein update für die gleisbox gegeben zu haben. und die Version 0.62 kann laut MTTM Beschreibung und Herrn günther die tasten F9 bis F16 auch nur in Verbindung mit der FCC und co.

hallo Andy,

lass mir bitte etwas zeit. ich habe jetzt, glaube ich, die relevanten Informationen.
ich muss die jetzt in ruhe analysieren. dann komme ich darauf zurück.

meint ho

@Andreas (bauundbastel): verzweifle bitte nicht. ich arbeite daran.

hallo Andy,

schick mir bitte diese cv's und die Parameter als pdf.
das was du da abgelichtet hast, ist fast nicht lesbar. ich versuche seit 1 stunde, das zu entziffern.

ausserdem fehlen einige C's in der Liste. das ist ein altes Problem dieses d&h programmes.
du musst, überall wo lücken sind, die cv's dazwischen von Hand auslesen lassen.

besser wäre die Aufstellung der Parameter.
du musst bei den Parameter eben schauen, dass du auch die Parameter ab 897 auslesen kannst. das geht.

was ich aber schon jetzt sagen kann, die Decoder microcode Version lässt keine sx2 f-tasten oberhalb 16 zu. der eingebaute Decoder ist ein Trix 66840 (zumindest laut SX Parameter 101 ff.

mfg ho

Hallo ho
danke für die Mühe.
Und ich bin nach einem Spaziergang mit Frau in der Wintersonne völlig entspannt.😉

LG bauundbastel

Hallo zusammen,

jetzt mal wieder zurück zu den Loks
was mich wundert, daß die BR218 die genau selben Sounds auflisten
in dem speziellen Fall auch den Heizdiesel, welcher in der BR 218 nix verloren hat
da stellt sich die Frage, ob die übrigen Soundfiles auch genau identisch sind, was jetzt wiederum bei der V162 oder BR217 irgendwie mit dem Hauptmotor nicht so wirklich passen dürfte. soweit ich das richtig sehe, sind in den 217ner V12 Motoren MTU TB10 verbaut und zumindest in den späteren 218ner dann der V12 TB11

hat das schonmal jemand gegenübergestellt?

Grüße
Martin

Hallo


Anbei für alle mal die ausgelesenen SX2 Parameter

Gruß Andy


Die von Andy2.0 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


hallo

danke. aber warum schickst du die mir nicht als pdf, wie ich dich gebeten hatte? so muss ich diese werte von Hand übertragen. das kostet mich unnötige zeit.
ich will ja für mich nichts damit anfangen, sondern für dich und andere.

mfg ho

Hallo ho,

nachfolgend die noch fehlenden CV, ausgelesen mit dem Twin-Center:
CV 903=0, CV904=22, CV 905=255, CV 907=0, CV 911=0, CV914=10, CV 923=4,CV 927-931=0

Viele Grüße

Gebhard

hallo Martin,

dass die sounds der minitrix dieselloks ähnlich gruppiert sind, ist sicher so gewollt. das hat aber nichts mit dem jeweiligen Sound zu tun.
du kannst davon ausgehen, dass das Motorengeräusch der Minitrix V162 dem Motor entspricht, der in dieser lok zu der Betriebszeit eingebaut war, die das Modell darstellt.
das Motorengeräusch einschl. anlassen dürfte sicherlich dem der Br217 entsprechen.
ich kann das aber erst verifizieren, wenn ich ein exemplar in Händen habe oder jemand ein brauchbares Video mit anlass-Sequenz öffentlich zugänglich macht.

meint ho

p.s. ich dachte, die V162 / Br217 hatten den MTU 16V 652 TB10. der dürfte anders klingen als der MTU 12 V956 TB10 bzw. der MTU 12V 956 TB11 / TB11a / TB11n. da kommt es auch auf die abgasanlage und die Anordnung der Turbos an.
und noch was: der Heidi war in der Minitrix 218 wahrscheinlich als Sound drin, weil man vielleicht dachte, dieses Soundpaket könnte man auch für die Br217 verwenden, was dann aber richtigerweise nicht gemacht wurde.

Hallo Andy

Du kannst die CV-Liste als Datei speichern und an ho schicken. Das hilft ihm am Meisten.

Dietrich

hallo Gebhard,

danke dafür. ist ein leidiges Problem, dass bei dem d&h Programm immer wieder eine cv nicht ausgelesen wird.
auch werden u.U. cv's ab 300 ausgelesen, obwohl die in den reinen Decoder nicht existieren. das ist aber ein Problem der Decoder, da spiegelt z.B. eine CV257 die CV 001 usw.
es wird nur gefährlich, wenn man z.B. die CV 300 ausliest, ändert und zurückschreibt. dann ist die Preisfrage: wo landet diese Änderung? sie landet wahrscheinlich in der CV 300-256=44, sofern es diese cv gibt. kann schon irritieren.

grüsse in das wohl recht ungemütliche ländle aus dem momentan auch ungemütlichen süden bei nur 14 grad über null und regen
ho

hallo Dietrich,

hat Andy schon getan.

grüsse aus (siehe oben)

ho

Hallo,

nachdem ich ja die CV ausgelesen habe und die Lok unter DCC, SX1 und analog lief, fährt sie nun nur noch analog.


Alle Adressen, ob SX 1 und SX2 sowie DCC, werden von der Lok anerkannt , fahren und Funktion ist aber nicht digital möglich.

Ich werde morgen mal zu meinem Händler fahren und dort mal auslesen lassen.

Gruß Andy


hallo Andy

ups. was ist denn da jetzt passiert? ich habe soetwas noch nie erlebt.
ist das mit der MS1?

mfg ho

Hallo ho,

Ja, es ist mit der MS1.

Ich werde morgen mal eine MS1 und Gleisbox nehmen.

Gruß Andy

hallo Andy,

an was hattest du die MS1 angeschlossen?
am d&h programmer funzt die nicht.

mfg ho

Hallo ho.

Ich habe wie gesagt die Lok ausgelesen um dir due Parameter zu schicken.

Heute nahm ich die Lok und wollte sie auf dem Testkreis mit der MS1 fahren lassen.
Es tat sich nix.

Dann nacheinander alle Digitalformate probiert und dementspreche Adressen programmiert.

Null Reaktion der Lok obwohl die Adressen ohne Fehlerneldungen angenommen wurden.

Dann analog probiert, analog fährt die Lok.


Gruß Andy

hallo Andy,

du hast eine mail von mir.

mfg ho

hallo,

ich habe ein Datenblatt für die Minitrix Br217 / V162 erstellt.
dieses kann unter
www.maile.es/MtxBr217-S_Datenblatt.htm
angesehen werden bzw. als PDF unter
www.maile.es/PDF/MtxBr217-S_Datenblatt.pdf
angesehen und ausgedruckt werden.

mfg ho

Hallo ho,

danke für die Zusammenstellung.

Viele Grüße

Gebhard

Hallo zusammen

Habe heute meine V 162 bekommen und eingerichtet.Ich habe die z21 mit Multimaus und kann alle Funktionen von F0 bis F21 abrufen.

Gruß  Udo

Hallo Leute,

ich hole ddas Thema noch mal hoch, da mich die V162 auch reizt und bei mir mit Ep.3 passt. Sie wäre dann meine erste Soundlok.
Jetzt habe ich beim Durchlesen zwar eine Menge über CV´s und (Nicht-)Programmier- und Schaltmöglichkeiten erfahren, aber wenig über die Qualität der Lok selbst (Ausehen, Vorbildtreue, Fahreigenschaften, Sound, Zugkraft, evtle. Mängel oder Unzulänglichkeiten etc.)
Hat jemand in dieser Hinsicht Erfahrungsberichte? Oder habe ich entsprechende Berichte evtl. in einem anderen Threat übersehen.
Für entsprechende Hinweise wäre ich dankbar.

Gruß Gerd

Hallo,

noch ein Versuch.

Gruß Gerd

Hallo Gerd,

ja, durchaus empfehlenswert.
Aussehen, Vorbildtreue : gut bis sehr gut,
Fahreigenschaften : gut, Zugkraft: brauchbar, aber es gibt natürlich besseres, passt schon.
Sound: gegenüber den ersten 218 von Mtx schon wesentlich besser. Aber grundsätzlich lassen die Soundprojekte von Märklin/Mtx Wünsche offen, z.B. keine Möglichkeit, die einzelnen Sounds in der Lautstärke gegeneinander zu verändern. Der Hilfsdiesel springt als Zufallsgeräusch immer mal wieder an und wird nach einigen Sekunden wieder abgestellt. Was soll das? Absolut vorbildwidrig. Aber man kann ihn per F-Taste auch dauerhaft einschalten.
Ich werde meine (wie fast alle Loks) noch mit einer Pufferung versehen, denn bei Stromabnahmeunterbrechungen gibt es Soundaussetzer.
Das Sound-/Fahrverhalten läßt sich durch Software-Update durch ho (siehe #71) noch deutlich verbessern.
Viele Grüße
Klaus

Hallo Klaus,

vielen Dank für deine Einschätzung. Klingt gut und hilft mir weiter.

Gruß Gerd


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;