1zu160 Modelleisenbahn-News

Bitte beachten Sie, dass auf diese Informationen keine Gewähr übernommen werden kann - die Informationen werden jedoch vor der Veröffentlichung nach bestem Wissen und Gewissen überprüft.

Anzeige:
WAWIKO

Wahl zur Neukonstruktion des Jahres

19. Oktober 2022 - AB-Modell [Pressenews]

Gleich drei Güterwagen- und zwei Lokneuheiten wurden in den letzten Wochen von AB-Modell ausgeliefert.

Niederbordwagen
Dass Bahnfahrzeuge als Werbemodelle dienen wird schon seit vielen Jahrzehnten praktiziert. Während die heutigen Wagen in erster Linie möglichst schrill und auffallend sein müssen, um aus der Masse hervorzustechen, waren historische Fahrzeuge eher um Sachlichkeit bemüht. So fallen auch die Werbewagen des Graubündner Baumaterialhändlers Barit in letztere Rubrik. Die Niederbordwagen gefallen durch den schlichten Schriftzug auf den weiß gehaltenen Seitenwänden mit Angaben, wo die Niederlassungen zu finden sind, sowie einigen technischen Anschriften zum Wagen.
AB-Modell hat zwei Nummernvarianten der kleinen Zweiachser als Kk-w 7324 und 7325 an die Vorbesteller ausgeliefert. Die Modelle bestehen aus geätztem Messingblech, werden aufwändig lackiert, rollen auf Nm-Metallradsätzen und kuppeln untereinander mit der MicroTrains-Kupplung für Z.

Nm-011.5 Kk-w 7324/7325 RhB-Niederbordwagen, beschriftet mit BARIT AG, weiße Seitenwände, wird auf Bestellung produziert

AB-Modell

Tragwagen
Die Güterwagenflotte nach Vorbild der Graubündner Staatsbahn vereinheitlicht sich zusehends. Güter werden heutzutage per Container umgeschlagen, nicht mehr als Stückgut. So ist es nicht verwunderlich, dass die Tragwagen für Containertransporte einen großen Anteil an der Wagenflotte haben.
Aus ehemaligen gedeckten Güterwagen, deren Fahrwerke erst wenige Jahre als waren, erstellte die RhB zweiachsige Tragwagen des Typs Lb-v. Um problemlos auch durch enge Tunnel oder größere Container transportieren zu können, investierte die Bahn zudem in vierachsige Tragwagen, deren Lastenbereich abgesenkt ist. Diese Fahrzeuge tragen die Typenbezeichnung Sbk-v.
AB-Modell hat je einen Lb-v und einen Sbk-v mit neuer Betriebsnummer ausgestattet und diese mit den Minitrix-Kühlwechselbehältern der Firma Coop beladen. Heuer wird das Motiv mit der Zitrone ausgeliefert. Die Container werden magnetisch auf dem Fahrzeug gehalten und sind abnehmbar.
Alle Güterwagen sind im Maßstab 1:160 gehalten, laufen auf 6,5mm Schmalspurgleisen und sind voll kompatibel zu den bisherigen Handarbeitsmodellen aus Messing und Neusilber. Die Wagen sind mit Leichtlaufbuchsen bzw. -drehgestellen ausgerüstet.

Vorbesteller erhalten Ihre Modelle kurz nach Veröffentlichung der Neuheit. Neue Bestellungen werden entgegengenommen, allerdings verweist der Hersteller auf aktuell sehr lange Lieferfristen aufgrund hoher Rückstände. Die Container sind nur solange der Vorrat reicht lieferbar.

Nm-013.14 Lb-v 7866 RhB-Tragwagen, zweiachsig, beladen mit Coop-KühlWB und Zitrone-Motiv (Kunststoff, Minitrix), wird auf Bestellung produziert
Nm-019.14 Sbk-v 7713 RhB-Tragwagen, vierachsig, beladen mit Coop-KühlWB und Zitrone-Motiv (Kunststoff, Minitrix), wird auf Bestellung produziert

AB-Modell

Ge4/4II 611 - 632
Die Rhätische Bahn beschaffte ab 1973 eine insgesamt 23 Lokomotiven umfassende Fahrzeugserie. An das Triebfahrzeug wurden umfangreiche Anforderungen gestellt, die durch eine ausgeklügelte Technik perfekt umgesetzt wurde. So übertrafen die Lokomotiven von Anfang an die in sie gesetzten Erwartungen und konnten sogar mit der deutlich größeren Ge6/6II mithalten.
Die zehn Loks der ersten Serie wurden in grünem Farbkleid mit teilweise aufgesetzten Chromlettern abgeliefert. Die Schürze wurde hellgrau lackiert, getrennt durch einen silbernen Zierstreifen vom grünen Wagenkasten. Die grünen Loks der ersten Serie erhielten in den 1980er Jahren das rote Farbkleid, so dass ein einheitlicher Fuhrpark von 23 Einheiten entstand.

AB-Modell hat das Vorbild in Spur Nm umgesetzt. Auf Basis des von der Firma N-Track konstruierten Modells mit rechteckigen Scheinwerfern, wurde die Front auf die runden Lichter geändert. Im aus dem vollen Messingblock gefrästen Fahrwerk lagert ein Faulhabermotor mit Schwungmasse, der alle vier Achsen antreibt. Die Stromabnahme erfolgt von allen acht Rädern, auf Haftreifen wurde verzichtet. Der Zimo-Decoder MX616 ist installiert und so programmiert, dass das Modell perfekt auf analogen und digitalen Anlagen eingesetzt werden kann. Auf Wunsch kann auf den Decoder verzichtet werden. Eine vierseitige Betriebsanleitung rundet das Angebot ab.
Die Lok zieht trotz ihrer geringen Abmessungen 5 bis 6 Einheitswagen eine 3,5%-Rampe hinauf. Als Mindestradius werden 195mm angegeben. Das Modell ist ausschließlich auf N-Schmalspurgleisen mit 6,5mm Spurweite lauffähig. Gekuppelt wird mit der MicroTrains-Kupplung für Nm.
Das Gehäuse besteht aus unzähligen Einzelteilen aus geätztem Neusilber, mit wenigen 3D-Druckteilen ergänzt. Alle Fenster sind mit einzelnen Folien hinterlegt. Der Blick durch den Führerstand und den Maschinenraum sind gewährleistet. Die Eckfenster sind ebenfalls - in Handarbeit gerundete - Folien, die keinen Lupeneffekt aufweisen. Die Abdeckung der Bremswiderstände ist feinst geätzt. Die filigranen Pantografen sind, wie auch die Frontlichter, ohne Funktion.
Vorbestellte Lokomotiven werden kurzfristig an die Kunden ausgeliefert. Beide Modelle können noch bestellt werden, so lange der Vorrat an Bausätzen reicht. AB-Modell weist darauf hin, dass Neubesteller mit einer Lieferzeit von 12 bis 18 Monaten rechnen müssen. Die Loks sind streng limitiert und werden mit Zertifikat ausgeliefert. Eine Nachproduktion wird nicht erfolgen.

Nm-231.1 Ge4/4II 612, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in grün mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Thusis", erhabene Beschriftung, Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab 1973, wird auf Bestellung produziert

Nm-232.1 Ge4/4II 616, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in grün mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Filisur", erhabene Beschriftung, Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab 1973, wird auf Bestellung produziert

Nm-241.1 Ge4/4II 617, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in rot mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Ilanz", Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab Mitte der 1980er Jahre, wird auf Bestellung produziert

Nm-242.1 Ge4/4II 627, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in rot mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Reichenau-Tamins", Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab Mitte der 1980er Jahre, wird auf Bestellung produziert

Nm-243.1 Ge4/4II 629, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in rot mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Tiefencastel", Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab Mitte der 1980er Jahre, wird auf Bestellung produziert

Nm-244.1 Ge4/4II 614, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in rot mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Schiers", Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab Mitte der 1980er Jahre, wird auf Bestellung produziert

Nm-245.1 Ge4/4II 630, Universal-Lok der Rhätischen Bahn in rot mit silbernem Zierstreifen, Wappen "Trun", Neusilber-Handarbeitsmodell, Ausführung ab Mitte der 1980er Jahre, wird auf Bestellung produziert

AB-Modell
Link: www.n-schmalspur.de



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net; Seitenaufrufe laufender Monat: 230367; Vormonat: 242686;

© der Bilder bei den jeweiligen Herstellern;