Arnold DB BR 75

Anzeige:
etchIT - edle Modelle

Überblick

Decoder: Rautenhaus SLX 830
Digitalformat: Selectrix
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein

Einbau

Der Decoder (baugleich DHL100 bzw. Trix 66836) passt in das F�hrerhaus oben auf den Motor, hinter der Motorklammer (einen richtig freien Durchblick im F�hrerhaus gibt es bei dieser Lok ohnehin nicht). Nach dem �ffnen des Geh�uses (Schraube im hinteren Dom l�sen) werden zun�chst die Drosseln links und rechts vorne entfernt (Bild 1).



Ein wenig trickreich ist die Entfernung des Kondensators - dieser ist direkt am Motor angebracht (Bild 2) und kann nach Entfernen der B�rstenbleche in Richtung Getriebeschnecke herausgeschoben werden. Dazu werden zuvor die Halteklammer und der Motor demontiert.



Als n�chstes gilt es, die Leiterbahnverbindungen zum vorderen und hinteren Licht zu trennen (Bild 3). Dabei vor allem beim Stirnlicht darauf achten, dass gen�gend Platz zum Anl�ten des Kabels vom Decoder bleibt. Auch hierf�r empfiehlt es sich, mit entferntem Motor zu arbeiten.

Jetzt wird der Decoder mit einem doppelseitigem Klebeband auf den Motor geklebt und die Litzen werden angel�tet (Bild 4). Die Gleisanschl�sse (rot, schwarz) werden dabei an den in Fahrtrichtung vorderen L�tpunkten der zuvor entfernten Drosseln und die Motorlitzen (grau, orange) an die Federn links und rechts der Getriebschnecke angeschlossen. Um die Kabel und den Decoder im F�hrerhaus einigermaßen unsichtbar zu machen, k�nnen die Kabel und der Rand des Decoders mit einem Edding geschw�rzt werden.



Meine Decodereinstellungen:

Grundwerte:

H4 (Höchstgeschwindigkeit)
B4 (Anfahr-/Bremsbeschleunigung)
I2 (Impulsbreite)
S1 (Anzahl der Halteabschnitte)

Erweiterte Kennwerte:

V4 (VELO)
A1 (ACCE)
I1 (Motorregelung)
Aus meiner Erfahrung braucht dieser Motor eine "harte" Regelung.

Danke an Mike Schröder für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (Ein Beitrag):


Am: 05.12.2007 17:44

Gute Einbaubeschreibung. Es ist aber unbedingt zu beachten, dass nach dem Trennen der Leiterbahn für das hintere Licht, die Leiterbahn nur noch an einem Punkt fixiert ist, sie sich drehen kann und dadurch Kontakt zur Gehäusemasse bekommt. Die Folge ist nicht nur ein Kurzschluss, sondern, wie es mir passierte, ein defekter Dekoder.

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net; Stand: 26. 12. 2021; Seitenaufrufe laufender Monat: 81; Vormonat: 140;