1zu160 - Forum



Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehör

THEMA: Fleischmann V 288 mit 2 Decodern

THEMA: Fleischmann V 288 mit 2 Decodern
Startbeitrag
juergenvonderruhr - 10.10.21 19:07
Hallo zusammen,

die Betriebsanleitung der kommenden analogen Doppellok 288 zeigt, dass die Lok für Digitalbetrieb mit 2 Decodern ausgerüstet werden muss.

https://www.fleischmann.de/doc/an/2/de/8725100920.pdf

Ist das genial oder fehlkonstruiert? Gibt es andere Loks mit 2 Decodern?

fragt ein grüssender
Jürgen

Wenn zwei Motoren drin sind, wäre das nachvollziehbar und sinnvoll. Laut Beschreibung ist das aber nicht der Fall (2 Achsen angetrieben, 4 Haftreifen). Dann ist nicht nur der Antrieb eine Fehlkonstruktion sondern auch die Elektrik. Denkbar wäre noch, dass es einfach zu viele Funktionen für die NExt18-Schnittstelle werden. PIko hat in der 218 010 ja für den Fall einen Susi-Controller verbaut. Fleischmann verbaut dafür einen zweiten Decoder. Das wird das Programmieren sicher vereinfachen...
So wie man Fleischmann kennt, wird das Ding außerdem wieder ein Fliegengewicht.
Schade.
Gruß
Andi
Hallo,

Vielleicht braucht der "Beiwagen" ja auch einfach nur einen eigenen Funktionsdecoder für die Beleuchtung und Maschinenraumbeleuchtung zum separaten Schalten.


Gruß
Uwe
Hallo Jürgen,
finde ich auch sehr merkwürdig. Wenn die Lok denn noch 2 Motoren hätte wie die alte Roco, könnte ich das verstehen.
Aber sie hat nur noch einen Motor und 2 angetriebene Achsen. Roco hatte 8 angetriebene Achsen.
Da fürchte ich schon sehr um die Zugkraft.
Die andere Hälfte wird für den Sound gebraucht.
Dann ist der 2. Decoder wohl alleine für das Licht in dieser Hälfte.
Na, da bin ich mal gespannt....
meint Klaus
Hallo
Minitrix hatte so etwas mal vor über 20 Jahren beim BR 610

https://www.digit-electronic.de/wiencirz/waschzettel/minitrix/204_minitrix.php

gruß Detlev
Hallo,

das ist ja echt lustig.
Antrieb sparen...im Abtrieb sparen..Gewicht sparen.

Das wird ja ne schwache Nummer.

Ich hole meine Rocos und werde die mal wiegen.

Gruß Andy


140 Gramm, analog, out of the Box, keinerlei Umbau.
Moin Jürgen,
hat die V188 denn wie das ROCO-Modell zwei Motoren? Wenn ja, dann sind zwei Decoder Pflicht, alles andere wäre Pfusch.

Viele Grüße,
Torsten
Sound passt auch in einen VT98. und mittlerweile auch inklusive Pufferkondensatoren in eine Köf. Die zweite Hälfte für Sound freihalten ist eine faule Ausrede.
Ich vermute, man hat die Kosten für einen zweiten Motor und Getriebe gescheut.

Ordentlich konstruiert würde das m.E. folgendermaßen aussehen:
- 1 Motor mit Schwungmasse in Hälfte A mit Kardan zur Hälfte B.
- In jeder Hälfte das gleiche Getriebe (Gleichteile!) mit ordentlich hoher Übersetzung, damit der eine Motor ausreichend Drehmoment an die Räder liefert. die beiden äußeren Achsen starr im Rahmen gelagert, angetrieben und mit Haftreifen. Macht 4 Achsen angetrieben und mit Haftreifen. Sie tragen fast das gesamte Doppellokgewicht und haben dadurch ordentlich Grip.
- In jeder Hälfte die beiden inneren Achsen mit viel Vertikalspiel und durch Spurkranzschleifer nach unten gedrückt. Macht 4 gefederte Achsen zur Stromabnahme.
- In Hälfte B ist immernoch mehr als genug Platz für für LS und Decoder.
- Statt dem zweiten Decoder einen Susi-Controller für die zu vielen Funktionen. Das ist außerdem kompakter (nur eine große Platine in einer Hälfte). Das Mehr an Platz wird in Ballast investiert.

Gruß
Andi
@5: Hallo Andy,

Du hast etwas zu früh aufgehört:

... Kauf sparen, Geld sparen, nach Anderem jagen.

Btw.: Was meinst Du mit "Abtrieb"? Dabei denke ich an Schweizer Kühe im Herbst und höre gerade die Glocken durchs' Hochtal klingen.

Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Doppellok - ähnlich wie der VT 601/2 - über lediglich zwei angetriebene Radsätze verfügen soll.

Zugegeben: Beim Roco-Modell war das Getriebe zu den jeweils zwei mittleren Radsätzen immer ein Problem - blieben aber eigentlich noch vier für den Vortrieb.

Vielleicht und hoffentlich nur ein Verständnis- und Schreibfehler beim Verfassen des Papier-/Web-Katalogtextes?

Beste Grüße, Nordpilen
@8 Nordpilen

Der Abtrieb ist die Übertragung von Rad zur Schiene.
Motor ist Antrieb.

Gruß Andy


Ein wenig Maschinenbau

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Getriebe
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

hat die V188 denn wie das ROCO-Modell zwei Motoren? Wenn ja, dann sind zwei Decoder Pflicht, alles andere wäre Pfusch.



Hallo Torsten,

mtx hat es bei der Ae8/14 vorgemacht, es geht auch sehr gut mit nur einem Decoder.
Ich habe auch schon mehrer 188 mit den neuen GAMs umgebaut und jeweils nur einem Decoder..

Grüße Michael Peters
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Der Abtrieb ist die Übertragung von Rad zur Schiene.
Motor ist Antrieb.



Falsch: die Motorwelle wird als Abtrieb bezeichnet!

Grüße Michael Peters
Hallo,

ihr wisst aber schon, dass der Antrieb auf 8 Achsen in der Praxis problematisch war? Der Antrieb wirkt auf die 1. und 2. Achse, die 3. und 4. Achse waren über ein ungünstiges Zwischengetriebe gekoppelt - deren Achsritzel Plätzen als erstes, da die Ausgleiskräfte nach hinten immer stärker werden. Ich bin nicht sicher, ob die Achsen überhaupt mit gleicher Drehzahl liefen. Wenn die Lok auf 2 Achsen mit 4 Haftreifen angetrieben ist, genügt das. Es bringt doch nichts, einen rollenden Metallklotz zu bauen, wenn der Antrieb das dann nicht packt. Schauen wir mal, wie das Modell wird.

Grüße, Peter W
Hallo,

ich weiß gar nicht wo jetzt das Problem ist.

Jetzt hören die bei Fleischmann auf das Forum, wo doch immer zu lesen war, das bei der Lok (Ausführung von Roco) doch ein Motor zum Antrieb reicht, setzten das um und schon ist es wieder nicht gut.
Ok, manch anderes zu der Lok wurde da aber wiederum nicht umgesetzt.

Ironie AUS.

Die Lok mit einem Motor zu entwickeln ist ein trauriger Witz.
Die abgebildete Schwungmasse ist der nächste Witz.

Stellt sich mit auch die Frage wie das mit der Stromversorgung von beiden Hälften untereinander gelöst wurde.
Und darin könnte auch die Erklärung für 2 Decoder liegen. 1 x normal, 1 x Funktion für Licht oder Sound für "Krach".

@ Peter,

so wie da die Anordnung der Haftreifen ist, 1. & 4. Achse, jeweils direkt über eine Schnecke, kann es problematisch mit der Stromabnahme werden, wenn die 2. & 3. Achse starr gelagert sind. Die müßten beide horizontales Spiel haben. Ob das Umbesetzt wurde?

Der Motor sieht mir auf den 1. Blick ähnlich dem aus dem VT95 aus.

Meine Roco läuft mit 8 angetrieben Achsen bis dato ohne Zahnradschwund. Hat seiner Zeit nur einen Schneckenumbau von Glasmachers bekommen. Damals die Drehgestelle komplett von der Überschmierung befreit.

Gruß Detlef
Hallo in die Runde,

die Zeichnung bestärkt mich fast in meiner Vermutung, dass das mit dem Antrieb über nur zwei Radsätze eine Katalog-Ente war.

Denn ganz oben bei den Ölungs-Hinweisen sieht man in den Drehgestell-Bodenplatten deutlich vier Ausbuchtungen für Achszahnräder, und zwar in den jeweils äußeren Positionen 1 & 4 sowie 5 & 8 (das sind hoffentlich nicht zur Hälfte Atrappen).
Alle Haftreifen befinden sich unter dem schwereren Lok-Teil.

Demnach würden (nur) genau die beim Roco-Modell problematischen Radsätze an den Positionen 2 & 3 sowie 6 & 7 leer (und sicherlich mit den von anderen Modellen bekannten Kunststoff-Nasen gefedert) mitlaufen.

DAMIT wäre das antriebliche Optimum erreicht. - Wohlgemerkt: Wenn ...

Beste Grüße, Nordpilen

Hi in die Runde,

ganz einfach: das leider mittlerweile üblich Desaster aus dem Hause RoFl!...

Der vorläufige Beipackzettel/Blistereinlage "sagt" 2 Motoren, vier angetriebene Achsen, zwei Decoder! Die HP "sagt" 2 angetriebene Achsen, somit 1 Motor, ein Decoder?...

Murks 1 ist schon mal, daß offensichtlich zwischen beiden Lokhälften, sollten es doch zwei Motoren sein, weder eine elektrische, noch eine mechanische Verbindung besteht! Bei den Ausschußmotoren, die RoFl jedoch momentan liefert, wäre eine mechanische Verbindung neben der elektrischen, wie "anno dunnemal" bei Roco, jedoch dringend angezeigt! Elektrische Verbindung würde heißen, stets alle Räder zur Stromaufnahme zur Verfügung, ein Decoder würde für beide Hälften reichen! Digital mag man die beiden Hälften ja vielleicht noch einnorden können. Analog befürchte ich, daß dann die eine Hälfte noch aus dem Bahnhof ausfährt, während die zweite gerade schon wieder einfährt *lol*.
Das haben sich die "Konstrukteure" unter dem Spardiktat der der Finanzabteilung wohl auch gedacht und haben Murks 1 einfach durch Murks 2 ersetzt! Deshalb wird wohl, wenn nicht gerade wieder der Praktikant an der HP geschraubt hat, die Modelle einfach mit nur noch einem Antrieb ausgeliefert.
Und damit macht man aus einem Büffel (Roco) eine Eintagsfliege... - weiter so RoFl! Aber beklagt euch bitte dann nicht, wenn euere Mangelprodukte von den garstigen Kunden verschmäht werden...

Ich habe drei (ja, ich weiß, es gab nur zwei im Original, aber ich wollte eine grüne für Epoche 3a) Roco V 188, alle Epoche 3, alle laufen wunderbar, nach wie vor. Und was die wegziehen, z.B. Reinigungszug, läßt alles andere im Schatten stehen! Ich dachte eigentlich daran, mir, falls sie irgendwann mal käme, noch eine grüne, Epoche 3a mit den richtigen Dachaufbauten, zuzulegen. Aber das hat sich nun erledigt, selbst wenn sie noch kommen sollte...

meint grüßend
Roland
Hallo,

die Next18 Schnittstelle hat zu wenig Pins für
2x Spitzenlicht
2x Schlusslicht
2x Führerstandsbeleuchtung
2x Maschinenraumbeleuchtung

Aber man kann bestimmt die zusätzlichen Aux in die andere Hälfte verkabeln. Schlauer wäre eine Lösung mittels Zugbus Coprozessor gewesen.

Grüße, Peter W.
Hallo,

Zitat

Schlauer wäre eine Lösung mittels Zugbus Coprozessor gewesen.


Wäre vielleicht eleganter gewesen, aber ich kann mich für solche Lösungen mit zusätzlichen, eingebauten SUSI-Decodern oder ähnlichem überhaupt nicht begeistern, ganz im Gegenteil. Es gibt eine Schnittstelle, in diesem Falle Next18, und an die werden alle nötigen Pins (für die Beleuchtung) geführt. Reichen diese Pins nicht, braucht man halt wie im Falle der V288 zwei Decoder.

Auf den ersten Blick ist das doof, weil man 2 Decoder braucht. Aber was ist denn, wenn der SUSI-Anhang mal abraucht? Gibt es dann Ersatz? Bestimmt nicht, und dann guckt man als Anwender in die Röhre.

Grüße,
Rico
Hallo Nordpilen,

so ähnlich interpretiere ich die Betriebsanleitung anhand der Ölanweisung auch - Achsen ohne Antrieb und ohne Zahnräder benötigen keine Schmierung. Eine Lokhälfte mit Antrieb auf zwei Achsen mit vier Haftreifen und die andere Lokhälfte mit Antrieb auf zwei Achsen ohne Haftreifen.

Aber warten wir mal ab was Fleischmann da konstruiert. Wenn eine Ersatzteilliste zum Download bereit ist wissen wir mehr.

Grüße
Markus
@15: Hallo Roland,

eine ELEKTRISCHE Verbindung beider Lok-Hälften scheint lt. Zeichnungen vierpolig zu bestehen.

Eine MECHANISCHE Verbindung ist im Falle von zwei Motoren nicht unbedingt erforderlich, soweit die eine Lok-Hälfte entsprechend Zeichnung KEINE Haftreifen aufweist und entsprechend "schlupfen" kann.

Mein Erfahrungshintergrund: Ich fahre alles analog und sauber haftreifenlos; bei Doppeltraktionen bekomme ich nur im Falle völlig derangierter Motoren ein wenig Harmonie-Probleme.

Jetzt erstmal ruhig Blut; warten wir es ab.

Beste Grüße, Nordpilen
Hallo Andreas und Markus,

wie kommt ihr auch 2 Motoren?

aus dem Einleger ist das nicht zu erkennen.

Und natürlich sollten Achsen die nicht Spitzengelagert sind auch mal geschmiert werden, aber nicht mit dem was Fleischmann so auf den Markt schmeißt.

Hallo Nordpilen,

das die Getriebeabdeckungen identisch sind dürfte was mit der Fertigung zu tuen haben, warum soll man da verschiede Teile konstruieren?
Und wo bitte hast du ein elektrische Verbindung zwischen den Lokhälften erkennen können.
Eine 2-polige wäre kein Problem, bei 4-polig wird es schwierig, wenn die beiden Hälften auch getrennt werden sollten, aber möglich.
Und im Gegensatz zu vielen andern halte ich bei einer Lok mit 2 Motoren die mechanische Kupplung für sinnvoll, sonst entsteht immer eine Belastung auf die Kupplung zwischen den beiden Hälften. Natürlich sollten die Antriebseinheiten auch nahezu die gleiche Drehzahlkennlinen haben.  

Gruß Detlef


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;