1zu160 - Forum



Anzeige:
Exklusive Modelle von MTR Mende

THEMA: Lokgehäuse abnehmen Fa Jägerndorfer

THEMA: Lokgehäuse abnehmen Fa Jägerndorfer
Startbeitrag
Boruba - 25.08.21 11:17
Hallo Gemeinde!

Wie bzw. mit welchen Hilfsmitteln nehmt Ihr Lokgehäuse von Jägerndorfermodellen ab?
ich nehme dünne Plastikstreifen an den angegeben Stellen im Waschzettel. Habt ihr da evtl. bessere Alternativen?

Vielen Dank!

Michael

Moin.
Je nach Möglichkeit nehme ich 2 Rohlinge die für Magnetstreifenkarten oder sonstige Kundenkarten zu fertigen gedacht sind, Hab mir mal welche beim C* vor vielen Jahren gekauft.
Komme damit fast immer zum Ziel.
lg
Frank
Moin Michael,

also beim 4010 klappt das gut, einfach mit den Fingernägeln das Gehäuse etwas zu spreizen und dann vorsichtig schütteln bis sich das Innenleben etwas herausschiebt. Dann geht das Gehäuse leicht und schadlos ab. Hilfsmittel sind hier nicht von Nöten.

Bei meiner 1041 und 1042 habe ich es noch nicht abgenommen, war noch nicht nötig.

Von welchem Modell sprichst Du im Speziellen, dann kann man Deine Frage etwas gezielter beantworten.

Beste Grüße
Sven
Hallo Frank, Sven!
Vielen Dank für schnelles feedback!

Habe mit 1041 Problem gehabt. Lichter funktionierten, aber sonst nada, ist analog-  Modell.
Da hab ich eben die Plastikstreifen zum Öffnen genommen.


LG
Michael
Hallo,

bei den JC Modellen geht das Abnehmen des Gehäuses relativ leicht, indem man es mit den Fingernägeln etwas spreizt. Bei der Reihe 1042, 1142, 2043 und 2143 ist es etwas schwieriger, da man vorher die Schienenräumer vorsichtig abnehmen muss.

Das Gehäuse muss man (vor allem bei älteren Modellen) vorsichtig wieder aufsetzen, damit nicht die Abdeckung der  Kupplung aufschnappt und man sich nachher mit den wieder einbauen der Kupplung mit den Federdraht spielen kann.

LG
Markus


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;