1zu160 - Forum



Anzeige:
etchIT - edle Modelle

THEMA: Ist ein Lautsprecher in Minitrix 16288

THEMA: Ist ein Lautsprecher in Minitrix 16288
Startbeitrag
Johnny-Modellbau - 14.08.21 11:49
Hallo, habe mir die MESSELOK Spielwarenmesse 2018 - Minitrix  16288 N Diesellokomotive Baureihe 218 gekauft.

Ein Mtc14 dekoder eingestekt und die Lok lauft wunderbar.

Mir ist aufgefallen das die Lok unten ein Fach für einen Lautsprecher hat.
Wenn ich bei Trix auf die Ersatzteilliste schaue steht da auch ein Lautsprecher drauf. (Nr 10)

https://www.maerklin.de/service/produktservice/...mer=16288&lang=1

Ich möchte die Lok nicht zerlegen um zu sehen ob da wirklich ein Lautsprecher drin ist. Deshalb frage ich ob der nur vorgesehen ist oder existiert. Kann man mit einem Mtc14 Dekoder den auch gebrauchen.


Die von Johnny-Modellbau zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Hallo,

ich denke das die Chassis evtl. alle mit Lautsprecher produziert werden. Die Löcher unten am Tank habe ja auch alle Modelle. Kostet ja nicht so viel, und Trix entscheidet dann wohl welches Modell Sound bekommt und die dementsprechende Platine verbaut.....

Wenn du aber mit ner Taschenlampe mal in die Löcher scheinst müsste man sehen ob leer oder nicht.

Gruß
Uwe
Hallo,

wenn kein Sound drin ist, wozu sollten sie einen Lautsprecher einbauen, den normalerweise niemand nutzen kann?

Grüße, Peter W
Hallo,
Diese br218 ist analog mit analogstecker.
Sie hat eine digitale fahrzeugplatine, in die man einen analogstecker einstecken kann (ab werk) oder einen mtc14 decoder für digital betrieb.
Die fahrzeuplatine hat KEINEN soundgenerator. Und dieses fahrzeug hat auch keinen lautsprecher eingebaut. Statt dessen ist da ein gewicht drin.
Märklin baut in keine minitrix lok einen lautsprecher ein. Warum auch. So blöd sind die dann doch nicht.

Meint ho, der auch diese lok wie alle anderen minitrix br218 und verwandte hat.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Lautsprecher drin ist. Kostet ja für eine Serie doch ein paar €. Und wenn das für ein analoges Modell garnicht gebraucht wird... Andere Hersteller sind so schlau und verbauen stattdessen Gewichte in Analogloks (z.B. Piko). Das traue ich mtx aber nicht zu.

Außerdem: selbst wenn ein Lautsprecher drin wäre, wäre dieser nirgens angeschlossen, da ja eine Platine ohne Soundmodul verbaut ist... Man könnte den LS auch nicht über die mtc14-"Schnittstelle" ansteuern, da diese hauseigene "Schnittstelle" keine Pins für Lautsprecher hat. Es gibt ergo auch keine mtc14-Sounddecoder. Es müsste wie bei anderen Mtx 218er ein Soundmodul auf der Platine vorhanden sein.

Gruß
Andi
Hallo andi,
Statt ls hat märklin in die analogen bzw. digitalen br218 & co ein gewicht eingebaut. Siehe #3.
Informiert ho
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

ein gewicht eingebaut

Sorry, muss ich wohl überlesen haben. Na dann immerhin das... Frage Interesse halber: was macht das aus? Meine Mtx 218 mit Sound kommt auf 80g. Das finde ich ok. Kein Flm-Luftikus aber die Messlatte hält die etwas kleinere (!) PIko-216 mit 100g hoch.

Gruß
Andi
Also in den ersten Modellen der V300 ohne Sound war ein ganz ordentliches Gewicht in dem Platz für den Lautsprecher versteckt.

Grüße


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;