1zu160 - Forum



Anzeige:
Menzels Lokschuppen: Ihr N-Spezialist am Rhein

THEMA: Der JC Blaue Blitz (5045 / 5145) ist da (2)

THEMA: Der JC Blaue Blitz (5045 / 5145) ist da (2)
Startbeitrag
B160 - 04.07.21 13:20
Hallo Fans des Blauen Blitzes!

Nachdem der erste Teil ( https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1249627&start=1 ) - ich fühle mich mitschuldig - vollgelaufen ist, eröffne ich einen zweiten in der Hoffnung auf viele gute Umbauberichte oder Links zu Umbauberichten.

Allen, die schon einen besitzen, wünsche ich viel Freude mit diesem Modell. Bitte berichtet, was Ihr alles verbessert habt.

Und vorallem: bleibt gesund!

Beste Grüße

Boris

Ich habe im vorherigen Thread gefragt, aber niemand hat mir geantwortet, also wiederhole ich die Frage:

Kommt dieser Zug gut die Rampen hoch? Am Ende habe ich mir die digitale Version mit Ton gekauft, möchte aber keine böse Überraschung erleben...
Meiner kommt leicht rauf, auch mit zusätzlichen Wagen.

lg
Hallo,

Ich wollte nochmals zurück auf die Diskussion "Innenbeleuchtung" kommen (Neon-Röhren vs Glühbirnen): ich bin mit diesem Zug (die 2-teilige Komposition Rh 5145) etliche Jahre im Weinviertel von Frättingsdorf nach Laa an der Thaya in die Schule gefahren. Ich bin 99% sicher dass der im Weinviertel fahrende 5145 Glühlampen und keine Neonröhren hatte. Vielleicht gab es da unterschiedliche Beleuchtungsvarianten?

Grüsse,
Andreas
Alle derzeit am Markt befindlichen Modelle des "Blauen Blitzes" kreisen seit Beginn völlig zufriedenstellend auf meiner Modellbahnanlage, egal ob Steigung oder engere Radien. Ab Fahrstufe 3 (langsam genug) gibt es auch kein Ruckeln mehr.
Ich möchte hier ganz offen festhalten, daß ich froh bin, daß es noch eine Firma gibt, die halbwegs erschwingliche Modelle der Österr. BB auf den Markt bringt - gerade in Zeiten wie diesen. Daher halte ich diese auf gut Wienerisch gesagte Raunzerei hier für völlig verzichtbar. Wem es nicht paßt, der soll sich fernhalten. Ja, bald hätte ich es vergessen, ich stehe in keinem Naheverhältnis zu Jägerndorfer, sondern bin jahrzehntelang N-Bahner, der Freude an seinem Hobby haben will und seine Zeit nicht damit vergeudet, ständig hier herum zu "matschkern". Auf das kann ich gerne verzichten. In diesem Sinne seid ein bisserl entspannter. Es zahlt sich aus.

LG Gerri
Gerri,
Ich muss Dir widersprechen.
Ich bin im Großen und Ganzen mit dem Blitz zufrieden.
Was die technische Ausstattung betrifft,ist der Preis grenzwertig.
Auch wenn das manchmal wie mäkeln aussieht,hilft die Kritik schon manchem bei der Entscheidung, sich ein teures Modell anzuschaffen.
Welche der Kritikpunkte der Anderen für einen selber entscheidend ist, kann jeder für sich selber entscheiden.
MfG Torsten
Hallo Gerri,

als Laie fragt man sich halt, warum zB die Fenster, die mit dem gleichen Aufwand richtig proprotioniert hätten werden können, falsch proportioniert sind. Nach dazu, wo das Original in Strasshof steht. Deshalb fällt esmir ja auf. Wenn es gar kein Original mehr gäbe, würden wir alle glauben, dass Ding sah so aus wie JC den gemacht hat.

Siehe die Photos anbei: Photo 1. habe ich vor Jahren gemacht. Ist leider pixelig, weil der Blitz da eigentlich nur zufällig drauf ist, Photo 2 stammt aus einer Auslage.


Andras





Die von Andras zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Zitat - Antwort-Nr.: 4 | Name: Gerri

daß es noch eine Firma gibt, die halbwegs erschwingliche Modelle der Österr. BB auf den Markt bringt



Bruder im Geiste... Ich bin da auch eher in der Fraktion "schön, dass es das Modell überhaupt gibt" zu Hause, Ob etwas erschwinglich ist, oder nicht, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Auch wenn meine erste Lok, eine Minitrix BR 24, damals keine 60 D-Mark gekostet hat - und ich habe sehr lange darauf gespart - empfinde ich die Jägerndorfer Preispolitik für das, was sie bringen als sehr fair.

Ich muss dazu sagen, meine Modelle sind alle analog. Ob es auch für digitale Modelle ok ist, kann ich nicht beurteilen. Apropos: Ist es nicht so, dass ich bei den meisten neueren Minitrix Lok-Modellen als Analoger gezwungen werde, Decoder und Sound mit zu bezahlen??

Ich wünschte, es gäbe mehr solche Anbieter, wie Jägerndorfer, die nicht "fine scale" zu entsprechenden Preisen und stark limitiert produzieren, sondern Modelle in Großserie, an die kein N-Spur Bahner mehr geglaubt hat.

Ich habe mittlerweile auch einige Modelle von Jägerndorfer. An jedem könnte man etwas aussetzen. Ich schaue sie mir alle sehr genau an. An vielen kann man nachbessern. Aber sind das nicht nur Details?

Klar, das ist nicht der Anspruch eines Jeden, viel Geld zu zahlen und dann noch selber Hand anlegen, ABER: Vorher gab es das Modell GAR NICHT, weil sich die "großen" Hersteller nicht rangetraut haben. Wie klingeln mir noch die Worte von Minitrix und Fleischmann im Ohr: "Ein 4010 lohnt nicht in N..." Jägerndorfer macht das.

Den "Blauen Blitz" kennt man bei Trix und Fleischmann wahrscheinlich nicht einmal. Jägerndorfer macht ihn einfach...

Und ja, die Fenster... ABER: Das sehe ich doch vor dem Kauf. Entweder kann ich da regeln/umbauen (hier sicherlich unwahscheinlich), oder nehme es in Kauf. Wenn beides nicht, dann lasse ich die Finger davon.

Insofern möchte ich hier abermals eine Lanze für Jägerndorfer brechen, die für mich DER Hersteller der letzten Jahre sind (der außergewöhnliche und extrem schnelle Service wurde hier schon diverse Male thematisiert) und ich hoffe, dass da noch viel, viel mehr kommt (auch mit dem Risiko, dass da nicht alles zu 100% korrekt umgesetzt wird). Ich freue mich auf viele weitere Modelle...

Und nein, auch ich habe weder ein geschäftliches noch verwandtschaftliches Verhältnis zu Jägerndorfer oder einem/einer Mitarbeiter/in. Ich bin einfach nur Fan und freue mich jeden Tag über diese vorzüglichen Modelle.

In diesem Sinne, beste Grüße
Sven


Hallo Jungs,
auch ich bin mit meinem Exemplar des 5045 sehr zu frieden !!
Die Fahreigenschaften sind sehr gut, Radius 1 ist auch kein Problem und er schaut gut aus !
Der richtige Triebwagen für meine Nebenbahn.

Gruß
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

Ja jetzt machen sich die blau-beigen Soanten richtig gut, sogar die Fantasie Version von Roco sieht gut aus.

Grüße, Peter W

Hallo Peter,

danke, nicht unrealistisch beim 2 Teiler, der noch 2 Wagen wegen Sitzplatzmangel
( im Frühzug ) angehängt bekam.

LG
Gernot
Siehst Du Sven, das ist der Punkt. Es ist in diesem Fall kein vorzügliches Modell. Der 4010 entspricht zumindestens meinem Gefühl eines sehr gelungenen Modells, detto die 4 achsigen E-Loks. Beim Krokodil haben sie nach meinem Dafürhalten ziemlich neben gehaut und jetzt beim 5145 passt halt wieder einiges nicht. - den 5045 nehme ich - von der Optik her - aus. Der dürfte so im Wesentlichen passen.

Andras
Das meinte ich ja, Andras. Wenn der 5145 nicht passt, nimmst Du ihn wahrscheinlich nicht. Wenn Du mit dem 5045 so leben kannst, wird er sexy. Mir ist es mit den 4010ern genauso gegangen. Die „Vor-Pflatsch“-Modelle sind alle beide korrekt. Die „Pflatsch“-Modelle sind alle drei nicht korrekt (ich referierte hier bereits in diversen Threats über die Elfenbein-farbenden und deren „Fehler“ ausführlich)..

Für mich aber dennoch gut genug, mich ihrer anzunehmen da auch die Fülle der Fehler leicht zu beheben sind und ich mich jeden Tag an ihnen zu erfreuen. Ein 4010 in N… na sag‘ mal… und mit dem „Blauen Blitz“ ist es doch ähnlich.

Mir geht es ganz einfach nur darum, dass es manchmal scheint, die Lust ein Modell nieder zu machen der Freude am Erscheinen überstellt wird.

Es soll ja jeder machen/schreiben/denken, wie er will. Dies‘ soll nur meine bescheidene Meinung wiedergeben.

Beste Grüße
Sven
Hallo ,

der ÖBB 5045 hatte ja mal ursprünglich extrem niedrige Fenster:
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/fotos/triebwagen/5045/504502.jpg

( aus http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br5045.htm  )


Da passt ja das Modell JC 75010 bzw 75012 gut dazu:

https://www.dm-toys.de/files/produktfotos/Jaege...rndorfer_JC75010.jpg

( zum Glück sieht das 5045 Modell in 1:160 in echt vor Augen, ohne Blitzlicht, noch viel besser aus als auf den Fotos auf der Jägerndorfer oder Lemke - Seite aus )


Hatten die ÖBB 5145 am Anfang auch noch niedrige Fenster ?

Hier beim Foto - angeblich 5145.01 - sehen die Fenster noch niedrig aus:
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/fotos/triebwagen/5145/241-35.jpg

( aus http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br5145.htm )


alles Gute

Dirk




Hallo Dirk!

Es geistern im Netz Planskizzen herum, auf denen die Halbfenster tatsächlich ähnlich aussehen, wie die von JC. Allerdings habe ich kein einziges Photo gefunden, auf dem das auch so zu sehen wäre. Daher mein Verdacht, dass JC unrichtige Bauskizzen verwendet hat, oder aber es gab zu Beginn der sechziger tatsächlich einmal Züge, die diese niedrigen Halbfenster einmal hatten. Aber zu Zeiten des Pflatsch und Valouseks, gab es die sicher nicht mehr.

Andras
Hallo,

wie ich schon im letzten Thread schrieb, finde ich das Modell gelungen und auch der Preis ist für meine Begriffe in Ordnung.
Natürlich ist das Modell mit Sicherheit genauso mehr oder weniger perfekt wie von anderen Herstellern auch.  Ob da  ein Fenster zu hoch  oder wie bei anderen Modellen, nicht nur bei JC, die Puffer 0,2mm zu klein oder die Höhe des Waggons 0,3 mm zu hoch oder zu niedrig ist ... Was solls? Die Liste ließe sich unendlich fortsetzen.  
Ich frage mich manchmal, ob einige ihre Modelle ständig mit der Lupe betrachten, oder diese auch auf der Anlage fahren lassen. Bei aller Modelltreue, die selbstverständlich u.a. eine Frage des Preises und der Betriebstauglichkeit ist, wenn das Modell in einem halben Meter Entfernung auf  der Anlage fährt, sind diese kleine Dinge doch garnicht mehr sichtbar! Oder?
Endlich ein Modell, das gut fährt und auch Steigungen schafft.
Deshalb: Mir gefällt er und mir macht das Hobby Spaß, was bringt mir ein Super detailliertes Modell, mit viel Sound, Beleuchtung, Pfeiife etc. und wenig Zugkraft hat?

Das mag jede/r entscheiden, wie sie/er es möchte.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn JC so weiter macht.

@4 Gerri und 7 Sven: Ich stimme Euch voll zu.

Gruß Philipp
Hallo noch mal,

ich hab noch nirgendwo gelesen / gefunden welchen Mindestradius der 5045 hat . Jemand die info irgendwo gefunden oder selber schon ausgetestet ?

der Abstand zwischen den Faltenbälgen wurde ja schon erwähnt , der fällt aber von schräg schon wieder kaum auf.

Wenn man nun weiter verkürzt:

schon jemand mit kürzeren Kupplungen oder mit Kupplungs-Stange Abstand verkürzt - und welcher Mindestradius ging dann noch circa ?

Alles Liebe und Gute

Dirk
Hallo Dirk,

im Jägerndorfer-Katalog von 2020 sind 228 mm angeführt.
https://www.jaegerndorfer.at/images/stories/pdf/N_Katalog_2020.pdf

LG Mark
Hallo,

dass JC so weiter machen soll, dass würde ich nicht bei jeden Punkt so sagen.

Ja, schön finde ich natürlich, dass JC jedes Jahr ÖBB Modelle raus bringt, die in Spur N längst gefehlt haben. Zu begrüßen ist auch, dass JC mit den 4010 und den Blauen Blitz auch betriebssichere Modelle macht und nicht mehr Vitrinen Modelle (Stichwort DoSto). Da soll auch JC so weiter machen.

Wo es meiner Meinung nach noch stark hackt ist die Bedruckung der Modelle. Manchmal kommen Fantasie Modelle zu Stande (1142 007 und 6545 005 mit Valousek) und oft ist die Bedruckung nicht sauber, weshalb man sich beim Händler mehrere Modelle genau anschauen muss (bei Arnold, Fleischmann, Lemke und Piko ist das nicht so sehr der Fall).
Wo JC auch hinter her hinkt ist die Elektronik. Das wurde aber schon im ersten Teil ausführlich beschrieben.

Leider hat es JC bei den Proportionen vom 5145 ziemlich vergeigt. Einerseits die Halbfenster, andererseits die Aufteilung der Farbflächen vor allem beim Valousek Blitz.

Und Nein, ich schaue meine Modelle nicht unter der Lupe an. Das fällt mir auch auf, wenn ich aus der Nähe die Modelle auf der Anlage anschaue.

LG
Markus
Hallo Dirk,

danke für den Link, den ich mir gleich mal aus leihe für
weitere Optionen der Wagenreihungen  von beiden Triebwagen.
-
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br5145.htm
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/br5045.htm
-

LG
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Gernot,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

#19



Danke fürs Teilen der Fotos (Original und Modell).

Ich habe eine Frage zu den Modellbildern (IMGP0042.jpg und IMGPoo43.jpg). Was ist das für ein schöner Zusatzwagen mit Stirnseiten? Ist das eine Kleinserie?

Danke und Grüsse,
Andreas
Ja Gernot,

wenn ich vor 15 Jahren geahnt hätte, dass es einmal mehrere ÖBB Diesellok Modelle und Dieseltriebwagen geben würde, hätte ich keine Hauptstrecke mit Oberleitung gebaut. Dann wäre es eine oberleitungslose einspurige Nebenstrecke geworden. Wär hübscher anzusehen udn ich müsste mich nicht dauern über abgebrochene bzw. verbogene Masten ärgern.

Viele Grüße

Andras
Hallo Andreas #20

dass ist der Beiwagen 6546... aus einem Resin Guss entstanden,
Kleinserien Modell 5146

-
https://www.menzels-lokschuppen.de/Modellbahnen...5146-2-tlg-Ep-4.html         H0 Modell
-

Gruß
Gernot


Servus Andras,
meine Modulanlage mit 22 Modulen Thema, Nebenbahn reicht mir für Fahrmaterial
aus halb Europa.
Oberleitung ja, aber ohne Leitung

LG
Gernot
Ein Hallo an alle,
Auch ich möchte eine Lanze für den "Blitz" (5045) brechen- ich find ihn einfach schön,prima,gelungen.Auf meiner Anlage befährt er alle Geraden,Kurven, Steigungen, Weichen...(auch die kleinsten Radien-ja,es gibt Modellbahner mit wenig Platz, die freuen sich über kleine Radien,schämen sich nicht,diese auch von Schlepptenderloks befahren zu lassen,weil- Modellbahn macht Spaß,soll Spaß machen-um DEN geht es,nicht nur Nieten zählen und sich ärgern...),die Farbgebung gefällt mir,die Beschriftung ist sauber.Die Fenster gefallen mir auch (auf alten Fotos sind sie schmal).Er lässt sich mit meinen einfachen Fleischmanntrafo prima regeln,fährt sauber an usw.
Ich hab lange auf den Blitz gewartet- es wird bestimmt kein anderer ihn nochmal neu konstruieren.
Also freut euch doch mal alle-sonst bleibt doch nur verzichten. Aber dafür find ich zu schön...,Frank

Die von Kunow zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Frank,

müsste für den Blitz nicht das Fachwerk geschleift werden?

Andras
Hallo,

habe ihn noch nicht erhalten, aber nichts was hier an Fehlern aufgezählt wurde lässt mich bereuen dass ich ihn bestellt habe. Ich bin froh dass dieses Modell erhällich ist,

Zwei Dinge:
1. Auf Grund der Diskussion über die Innenbeleuchtung habe nach Fotos der Inneneinrichtung gesucht:

https://eisenbahn.gerhard-obermayr.com/oebb/die...triebwagen/50455145/

https://www.wachauer-petromax.at/bahn_at_1435_traisental_m.htm

Sieht man im 2. Link im Bild ganz unten Glühbirnen als Deckenbeleuchtung?

2. Vindobona
Gabs den 5045 und den 5145 als Vindobona? Wäre theoretisch ein "Ergänzungsset" möglich mit dem man bei Bedarf aus dem jetzigen 5045 zum Vindobona verlängert?

LG Mark
Hallo,

ich denke Du bereust es dann doch nicht. Wir meckern hier z T. auf hohem Niveau.
Der 5045 ("Buckel-Wal") und der 5145 Valousek sind ja unterschiedliche Formen. Die sollte man nicht durcheinander bringen.

Der 5045 war als "Vindobona" 7-teilig unterwegs, mit 2 Motorwagen an den Enden plus Speisewagen in der Mitte - davon gibt es noch kein Modell. Ich glaube dass sich viele Leute einen Vindobona als Highlight wünschen würden.

Kritische Betrachtung lässt Produkte reifen, für Verbesserungen ist fast immer Luft nach oben.

Grüße, Peter W
Hallo Peter,

auch der 5145 war mehr teilig ( auch mit 2 Motorwagen ) im Ausland unterwegs !
-
https://www.bahnbilder.de/bild/oesterreich~trie...01-blauer-blitz.html
-
Um solche Zugbildungen im Modell darzustellen müsste Jägerndorfer erst seinen 5145
verlängern !
Mit der angekündigten Garnitur des 5145 ist das gar nicht möglich !

Da brauchs einen Aufschrei !!

LG
Gernot

Hallo
zu AW 27
Ich kenne den Vindobona nur als 4 bzw. 5-teilige Garnitur. Woher hast du das mit dem 7-teiligen?
1962 fuhr er 5045 + 7645 (Zwischenwagen) + 7745 (Halbspeisewagen) + 5045
1963 fuhr er 5-teilig, indem ein weiterer 7645 (Zwischenwagen) eingereiht wurde.

LG Robert
Hallo Gernot,

ein sehr schönes Fotomodell

Ich persönlich hoffe noch auf eine Modellbau in Wien, da könnte man sowas vielleicht mit Hrn. Jägerndorfer besprechen.

Grüße, Peter W
Hallo Peter,

so oder ähnlich wäre 5145 zu fahren, mehr ist mangels Zwischenwagen momentan
scheinbar nicht möglich.
-
https://www.jaegerndorfer.at/images/stories/pdf/N_Katalog_2020.pdf
-
https://www.eisenbahn.gerhard-obermayr.com/oebb...triebwagen/50455145/
-
Gernot


Hallo Mark!

Ja, da sieht man Glühbirnen allerdings in einem 5146 und nicht in einem 5145.

Den 5146 hätte ich lieber als den 5145. Da gab es mehr und die sind irgendwie universeller einsetzbar.

Andras
Hallo Andras,

hast recht, da bin ich dem Ergebnis der Suchmaschine gefolgt und hab die Beschriftung des Bildes nicht genau gelesen.

Danke, lG, Mark
Hallo,

bei Piko ist ja der ÖBB Schürzeneilzugwagen in Beiwagen-Farbgebung angekündigt;
https://www.piko-shop.de/en/artikel/n-schuerzeneilzugwagen-oebb-iii-32454.html
( das dürfte noch ein H0-Modell sein ? : )
https://www.piko-shop.de/media/oart_0/oart_n/oart_32454/33257_40626.jpg

ab wann circa war dieser Wagen so unterwegs - und konnte der rein theoretisch mal mit dem 5045 bereits in Ep 3 unterwegs gewesen sein ?


Und hier noch das Jägerndorfer-Muster der zweiteiligen Epoche IV - Version des Reihe 5045 - schon mit umgebauten, höheren Fenstern ? :
https://www.modellbahnen-licht.de/out/pictures/...5_665_75/jc75030.jpg


Alles Gute

Dirk



Hallo Andras,
5146 in der Wachau !
-
http://www.rmg-verlag.at/Leseprobe-Wachau.pdf
.
Gruß
Gernot
Halo Dirk,

so wie der Schürzenschnellzugwagen aussieht (Ganzfenster) ist der bis max Anfang der 60er gefahren. Danach hatten die Halbfenster, wie meisten ex DR Fahrzeuge, die nicht auf Spanten umgebaut wurden. Das ist so ein bisschen das Problem, wenn solche Modelle keine Halbfenster bekommen. Da gab es eine nur relativ kurze Zeitspanne von 6-7 Jahren, in der die entsprechend ausgesehen haben.

Zur Frage, kann der 7058 mit einem 5045 Ep III so gefahren sein? Eher nicht, weil diese Wagen vor allem an den 4042 auf der schon elektrifizierten Westbahnstrecke hingen. Später sind sie auf die Dieselstrecken gekommen, da hätten sie dann durchaus an einem 5046/5146 hängen können, allerdings eben mit den Halbfenstern.

Aber ehrlich: wie vorbildgetreu will man wirklich sein?

Andras
Hallo!

Stimme Andras in #36 zu. Allerdings für Ersatz von Senk- durch Halbfenster gibt es hier Spezialisten, oder die Fa. 9mm.at.

Beste Grüße

Boris
n'Abend!
Die 7058 waren meist auf der Kamptalbahn bzw. Sigmundsherberg - Zellerndorf unterwegs. Und da eher hinter einer 2045, der Blitz fuhr eher solo, 2-teilig hat meist gereicht, speziell im Pulkautal.
Ciao Robert
Zitat - Antwort-Nr.: 4 | Name: Gerri

Wem es nicht paßt, der soll sich fernhalten.


Starke Worte in einem FORUM...
Zitat

Ja, bald hätte ich es vergessen, ich stehe in keinem Naheverhältnis zu Jägerndorfer, sondern bin jahrzehntelang N-Bahner, der Freude an seinem Hobby haben will und seine Zeit nicht damit vergeudet, ständig hier herum zu "matschkern".


Und dennoch schreibst du hier und vergeudest Zeit...

Kopfschüttelnd
Der_Didi
Hallo,

bin sonst eher der stille Mitleser allerdings habe ich am Wochenende meinen Blauen Blitz JC 75012 erhalten. Sprich die Variante mit Sound. Ist mein erstes Fahrzeug mit einen ESU Decoder und gleichzeitig mein letztes. Der Sound ist ziemlich kratzend und das Fahrverhalten allgemein ist eher so naja. Optisch finde ich ganz gut gelungen bis auf die Mängel die im Thread schon erwähnt wurden. Sollte jemand Werte haben um das zu korrigieren bitte gerne melden.

Was mich gestört hat war das er kein Rotes Schlusslicht hat. Es gibt schon Bilder von einen Umbau aber würde euch gerne meine Variante zeigen. Bin kein Freund von Kupferlack Drähten. Deshalb habe ich mich entschlossen auf das freie aber vorhanden Lötpad eine SMD LED mit der Baugröße 0603 zu verbauen. Da entsteht allerdings der Nebeneffekt das es nur sehr schwach beim Lichtleiter heraus strahlt also habe ich bei der Abdeckung die über der Platine sitzt das kleine Mittelstück entfernt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Im Anhang ein paar Fotos. Mit minimalen Aufwand kann man also wie ich finde dieses kleine Manko beheben. Kostenpunkt ca. 20 Cent und 10 Minuten Arbeit.

Besten Gruß

Benni

Die von B3nnniiii zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

Verstehe ich richtig, das Rücklicht ist ab Werk bereits vollständig verschaltet, nur die LED ist nicht bestückt?

Grüße, Peter W
Hallo Peter, nein nicht ganz richtig. Ein Draht von der Hauptplatine runter zur LED Platine fehlt auch und die LED fehlt aber Vorwiderstand ist auf der Platine bereits vorhanden.

Lieben Gruß

Benni
Guten Abend!

habe ich das jetzt richtig verstanden? Wir bauen einem Modell ein Rücklicht ein, das im Original keines hatte?

Danke

Andras
Hallo Andras
Jo
Lg Peter
Guten Abend,

niemand zwingt jemanden dazu es nachzumachen. Mir persönlich gefällt es so besser und wollte einfach anderen Leuten helfen bzw. zeigen wie es funktioniert. Und im Thread wurde schon geschrieben das es mit einer roten Scheibe scheinbar auch in Real so umgesetzt werde. Also was soll die Aufregung ?

Warum immer die selben Leute hier schreiben kann ich durchaus nachvollziehen. Ist man neu wird man direkt angegriffen bzw. alles schlecht geredet.

Gruß

Benni
Hallo Andras,

ja, so schaut es wohl aus. Da macht man nix 😉

Viele Grüße vom
Jörg (der seinen 5045 so lässt, wie er ist)
Zitat - Antwort-Nr.: 43 | Name: Andras

habe ich das jetzt richtig verstanden? Wir bauen einem Modell ein Rücklicht ein, das im Original keines hatte?



Hallo Andras!

Du, Peter in #44 und Jörg in #46 habt weder richtig gelesen, noch die Bilder von Benni in #40 richtig angeschaut. Wie bereits im 1. Teil des Threads geschrieben, war der Blaue Blitz mit einer roten Glasscheibe auf dem Scheinwerfer rechts unten hinten als Schlusssignal unterwegs und das hat Benni toll hinbekommen. Leider haben viele Modellbahner das Problem, ihre Preiserlein zum umstecken der Glasscheibe im Endbahnhof zu bewegen, daher muss man digital tricksen. Falsch wäre, dem 5045 ein rotes Rücklicht oberhalb des Scheinwerfers zu spendieren, aber die Glasscheibe simulieren ist goldrichtig!

@Benni: 👍👍👍👍👍

Zu #45:
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

niemand zwingt jemanden dazu es nachzumachen. Mir persönlich gefällt es so besser und wollte einfach anderen Leuten helfen bzw. zeigen wie es funktioniert. Und im Thread wurde schon geschrieben das es mit einer roten Scheibe scheinbar auch in Real so umgesetzt werde. Also was soll die Aufregung ?

Warum immer die selben Leute hier schreiben kann ich durchaus nachvollziehen. Ist man neu wird man direkt angegriffen bzw. alles schlecht geredet.

👍👍👍👍👍 Gut, dass Du das ansprichst. Bitte lass Dich nicht verunsichern! Mach weiter so! Ich bin Dir für's zeigen der Bilder und die Info dankbar!!!

Beste Grüße an Dich

Boris
Topp Benni!!! Geile Idee. Wäre ich nicht drauf gekommen. Sieht super aus!!!

Beste Grüße
Sven
Boris,

Anfang der EP III waren die aber nicht beleuchtet. Das war eine reflektierende rote Scheibe und die kann über den Scheinwerfer montiert worden sein, konnte aber auch unter dem Puffer hängen. Das hat sich, denke ich, erst ab den 60ern geändert.

Andras
No offense, Benni,

jeder wie er will. Ich glaube nur, dass es Methode hatte, das JC das in dem Modell nicht eingebaut hat.

A.
#49: dann hat Nspurbodi (und andere) uns Anwender im 1. Teil hinters Licht geführt, weil er schrieb von einer Glasscheibe auf dem Scheinwerfer. Und grad der 5045 fuhr ja auch international und in anderen Ländern war beleuchtet Pflicht. Dass Peter aber was falsches schrieb, glaub ich nicht.

Gruß

Boris

P.s. Bereits hier https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1249627&start=1#aw71 hat nasi seinen Umbaubericht gepostet und niemand, auch nicht Nspurbodi, hatte an der Umsetzung der Scheibensimulation etwas auszusetzen. Damit jetzt kommen ... Im übrigen sind sowohl im 1. Teil als auch hier Bilder verlinkt, die eindeutig die Glassvheibe belegen. Aber niemand muss, der nicht will. Jeder kann das machen, wie er will.

Zitat - Antwort-Nr.: 43 | Name: Andras

habe ich das jetzt richtig verstanden? Wir bauen einem Modell ein Rücklicht ein, das im Original keines hatte?


Jein.
Wie im 1. Teil in Beitrag #48 zu sehen gab es die rote Glasscheibe vor dem Scheinwerfer, und im Modell sieht das exakt so aus wie die Lösung von Benni im Modell. Also alles richtig gemacht.

LG Didi
Hallo Boris und alle anderen.
Jein, ich habe deswegen nix gesagt weil die rote Scheibe so nicht umsetzbar wäre.
Das waren Blechscheiben die in der Mitte ein rotes Glas hatten.
Selbst wenn das Loch 16cm groß gewesen wäre, wäre das in N 1mm groß.
In Verbindung mit dem Grablicht dahinter in N wohl nicht mehr zu sehen.
Ich werd mal schauen ob ich bei uns im Verein eine finde, dann zeig ich sie Euch.
Übrigens, das Schlusslicht wie von Bennie umgesetzt erinnert mich eher an die Anfänge der 4030er Garnituren, die hatten in ihrem oberen Spitzensignal eine rote Glühbirne drin.
Lg Peter
Hallo

Die durchsichtigen roten Scheiben über dem Scheinwerfer hat es schon gegeben, ich kann mich an die gut erinnern. Aber das war in den 70ern und 80ern. Ich werde einmal versuchen, das herauszufinden, aber nach meiner Einschätzung hat bei den ÖBB bis Anfang/Mitte der 60er gar nichts nach hinten geleuchtet. Auch die internationalen Schnellzugwagen hatten da hinten gar keine Leuchten. Die Aufsetzer für die Laternen sind sogar verblecht worden. Das Schlussignal waren einfach rote Scheiben, und die sind sowohl auf die Triebwagen als auch an die Personen und Güterwagen gehängt worden. Aber schauen wir einmal, vielleicht lässt sich das noch irgendwo herausfinden.

Andras

Und weil ich mir gerade das - übrigens wirklich schöne Video - angesehen habe. Da leuchtet nach meiner Einschätzung genau gar nix. Der 5045 hat die typische Zugschlussscheibe nur eben über einem Scheinwerfer (min 2:50).

Hallo Leute,

hier
https://www.bahnstatistik.de/Bilder/OEBB/5081014-2bw.jpg
sieht man eine rote Zugschlussscheibe an einem 5081. Ich habe sie bei den anderen ÖBB-Triebwagen in gleicher Form in Erinnerung (vor dem Einbau einer separaten Zugschlussleuchte). Bei Tag kann es schon sein, dass man das rote Licht schlecht sieht, oder aber, der Lokführer hat schlicht und einfach vergessen ...

meint Euer Michael
Hallo Michael
Genau das waren die Dinger und jetzt schaut mal wie groß der Dunkelrote Kreis in der Mitte ist. Da kam auch Nachts nicht viel raus.
Lg Peter
Hallo Michael!

Danke für's Zeigen des Bildes, ähnliches hatte ich im Web auch schon gefunden. :)

Hallo Peter!
Hallo Alle!

1.) schade nur: die Idee kam im 1. Teil des Threads auf und nasi hat dort bereits seinen Umbau gezeigt und alle haben über die Innenbeleuchtung diskutiert, aber niemand erwähnt, dass das rote Rücklicht vorbildwidrig wäre.

2.) wenn ich mir das in #55 und andere Bilder des 5081 im Netz anschaue, stelle ich fest: der 5081 hatte bis in die 1990er-Jahre kein rotes Schlusslicht sondern nur einseitig Scheibe. Als der 5081 von Piko endlich in ÖBB rauskam, hat niemand gemäkelt, dass die zwei roten Rücklichter vorbildwidrig wären (gut, man kann sie ja abschalten).

3) auch andere Loks hatten gemäß den Bildern im Bahntechnischen Bildarchiv in Ep. III keine Schlussleuchten, sondern nur EINE Schlussscheibe und wurden später nachgerüstet. Wo war der Aufschrei, als JC die 2043.08 in Ep. III mit zwei Schlussleuchten rausbrachte? Kann man auch abschalten, aber eigentlich müsste man diesfalls auch am Gehäuse die Nachbildung der Leuchten wegmachen.

4) Übrigens hat mir ein Bahn-Insider mal erklärt, dass es in der V2 nie eine genaue Vorschrift gab, wie der Zugschluss auszusehen hat. Nur eines war wichtig: rot rückstrahlend oder leuchtend. So bekamen Loks (1044) drei(!) rote Schlussleuchten in A, welche dann tatsächlich leuchteten, war der Tagesverfassund des Tzf. überlassen, Fahrzeuge, die noch ohne Schlussleuchte ausgeliefert wurden, bekamen evtl. eine, mal rechts oberhalb des Scheinwerfers, mal oben mittig über / unter dem 3. Spitzenlicht (4030) nachgerüstet oder auch nicht (5081). Und manches war "work-in-progress": es wurde experimentiert, was sinnvoll ist, bis man sich zu Lösungen durchgerungen hatte, die auch von konstruktiven Merkmalen des Fahrzeugtyps abhingen.

Summa summarum und an alle, die die LED schon verbaut haben, oder noch verbauen wollen: man macht damit nichts falsch, genausowenig, wenn man sie aussen vorlässt und eine kleine Scheibe an Draht über den rechten hinteren Puffer hängt. LEDs kann man dimmen, dimmt man halt soweit runter, dass man rot sieht, ohne dass es grell leuchtet.

Beste Grüße

Boris
Hallo Boris,

die grüne 2043.08 hatte schon zwei Schlusslichter. Siehe hier:
https://www.bahnbilder.de/bild/oesterreich~dies...-war-die-204308.html

Nur die Vorserienloks 2043.01-04 hatten anfangs keine Schlusslichter gehabt.

LG
Markus
Hallo Markus!

Sorry, kann sein, muss aber nicht! Das Bild ist leider kein Beweis. Lt. Wiki wirde die 2043.08 zwischen 1966 und 1970 gebaut und ausgeliefert und
Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

Im Sommer 1979 war die 2043.08 noch weitgehend im Auslieferungszustand unterwegs...



"Weitgehend im Auslieferungszustand", nicht: "im Auslieferungszustand". Da auf allen anderen Bildern, die ich fand, diese vor 1970 ohne, ab 1970 mit Rückleuchten zu sehen sind, gehe ich davon aus, dass sich das "weitgehend" beim Auslieferungszustand durchaus auch auf die Nachrüstung der Rückleuchten beziehen könnte im Unterschied zu anderen 2043, die mittlerweile umgefärbt und anderweitig verändert wurden. Und 1979 ist bereits Ep. IV, die 2043.08 wurde von JC als Ep. III, also vor 1970, verkauft. Wie gesagt: was Du schreibst, kann, ohne weitere Beweise, stimmen, oder auch nicht. Leider gibt es viel zu wenig Bilder aus der Zeit vor 1970.

Beste Grüße

Boris

P.s. Bitte jetzt nicht vom Thema 5045 abweichen, ich habe andere Fahrzeuge nur als Beispiele herangezogen um Rückschlüsse auf den Blitz ziehen zu können, weil - wie gesagt - Bildmaterial rar ist. Noch dazu zur Klärung der Schlussscheiben, weil Fahrzeuge meistens von vorne aufgenommen werden, dabei aber nur (nachgerüstete) separate Schlussleuchten zu sehen sind, aber keine hinten montierten Scheiben.

Hallo Boris
Deswegen hab ich vorher nix gesagt, wir sind mit unserer Technik aktuell nicht in der Lage das in unserem Massstab nachzubilden also bleiben Kompromisse ala Bennie oder man läßt es eben. Nur wird das eben eine Endlosdiskussion.
Lg Peter
Hallo Peter!

Zitat - Antwort-Nr.: 60 | Name: Nspurbodi

Hallo Boris
Deswegen hab ich vorher nix gesagt, wir sind mit unserer Technik aktuell nicht in der Lage das in unserem Massstab nachzubilden also bleiben Kompromisse ala Bennie oder man läßt es eben. Nur wird das eben eine Endlosdiskussion.
Lg Peter



Genau meine Meinung, siehe meine Zusammenfassung in https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1250687&ins#aw57

Herzliche Grüße

Boris
Hallo,

habe den 5045 mitlerweile auch, es ist ein wirklich sehr schönes Model! Ich persönlich finde auch die Entscheidung für die umrahmten Fenstern richtig. Die Stelle an der es etwas stört ist die Doppeltür, aber ansonsten gewinnt der ganze Zug dadurch. Der 5045 sieht schon sehr elegant aus.

Und überhaupt: Was habt ihr für Augen? Wie alt seid ihr? 10? Bei manchem das bisher zur Optik kritisiert wurde tun mir die  Augen weh, wenn ich versuche es genau zu sehen  

Da so manch einer, der sich für den 5045 interessiert, schon einen 4010 haben könnte, habe ich ein paar Vergleichsfotos gemacht.

LG Mark

Die von emtren zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login




Hallo Mark,
ein Hoch den Konstruktoren der Österreichischen Triebwagen, Diese Fahrzeuge der ÖBB sind doch, waren doch richtige Schönheiten der Schienen.
Toll das diese Triebwagen auch im Modell 1:160 vorhanden sind.
Einer dieser Triebwagen gehört auch auf dass N Gleis, der mir viel Freude bereitet !

LG
Gernot

Die von ST.G. zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Ja Gernot - schöne Triebwagen , auf schönen Modulen !

Alles Liebe und Gute für Euch

Dirk
Hallo Gernot,

sehr schön die Bilder mit dem 4030. Wer war da der Hersteller?

LG Mark

Hallo,

jo wirklich, auch ein toller Triebwagen, der damals seine letzten Jahr im nationalen Städte Einsatz und auf den Nebenbahnen Österreichs verbrachte.

Der Hersteller, Reidlinger u. Co., so aus der Mitte der 80er Jahre.

Viele Grüsse
Gernot
Hallo,

wo finde ich noch mal die Tastenbelegung des JC75012 ÖBB 5045  ?

Vielen Dank im vorraus,  Dirk
Hallo,

Jägerndorfer hat offenbar darauf vergessen.

Bin noch nicht dazu gekommen, wie versprochen werde ich demnächst das Datenblatt aus der Esu Software ziehen - geht leider erst am am Wochenende.
Wenn es klappt, schicke ich das Dokument dann auch an Jägerndorfer, vielleicht kann man es da auf der Webseite zum Download anbieten.

Grüße, Peter W
Hallo zusammen,

da hier im Gesprächsverlauf bereits auf das Exemplar des 5145 im Museum Strasshof Bezug genommen wurde, habe ich in meiner Fotosammlung folgende Bilder von diesem Blauen Blitz vorgefunden.

Hier sieht man recht gut die Übersetzfenster des Triebkopfes (und ihre optische Wirkung für den Vergleich zum Modell).

Viele Grüße
Jörg


Die von Na-muss-das-denn-sein? zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo zusammen,
mit ESU Lokprogrammer ausgelesen die Funktionsbelegung:
F0 : Licht
F1: Motor, Richtungsumschaltung
F2: Horn hoch
F3 Horn tief
F4 Horn hoch und tief
F5: "schwere Last"
F6: Rangiergang
F7: Kurvenquietschen
F8: AUX1 (nichts angeschlossen)
F9:Pressluft ablassen
F10:Schaffnerpfiff
F11: Kuppeln
F12:Shift Modus 3 (???)
F13: Bremse anlegen/lösen
F14: Schienenstöße
F15: Passagierfenster auf/zu
F16: Türe auf/zu
F17: Bremsfunktion/ Bremsventil
F18: Innendurchsage Stand/Fahrt
F19: Innendurchsage Fahrt
F20: Ansage Schaffner
F21 weichengeräusch
F22: Rangierfunk
F23: Fahrgäste unterhalten sich
F24 : Bremsgeräusch deaktivieren
F25 : Sanden
Viele Grüße
Klaus
Vielen Dank Klaus !!!!


@Jörg :

Du wolltest mit deinen Vorbild-Fotos nicht die Ursprungs-Version Jägerndorfer Best Nr 75010 / 75012 vergleichen ?
(EDIT: Jetzt gesehen, du hast ja noch 5145 dazu geschrieben )

Beim Vorbild wurde der ÖBB 5045 zunächst mit auffallenden sehr niedrigeren Fotos geliefert, hohe Fenster kamen erst später:
http://www.bahntechnisches-bildarchiv.at/fotos/triebwagen/5045/1192%20P.JPG
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn...Uqzyi14&usqp=CAU

Da wir unterbewußt meistens die 5045 Vorbild - Fotos mit den hohen Fenstern im Kopf hat , ist man - so wie ich - oft erst mal ganz irritiert über das Jägerndorfer Modell der Ursprungsversion mit den niedrigen, einfachen Fenstern bzw über dessen durch diese Fenster anders wirkenden Proportionen.

Best Nr 75010 / 75012 sieht wenn man das Modell in echt in 1:160 vor sich hat übrigens noch viel besser aus als auf vielen und vergößerten Blitzlicht-Fotos auf denen oft einige Dinge auch mal zu sehr überbetont werden  - auch wenn man es sich von Namen, vom Finish her sehr schön usw.
Trotzdem noch ein paar Modell-Fotos verlinkt auf denen er doch ganz gut rüberkommt:

https://www.haertle.de/out/pictures/master/prod...neuheit-2020-(1).jpg

https://www.dm-toys.de/files/produktfotos/Jaege...rndorfer_JC75012.jpg

https://www.haertle.de/out/pictures/master/prod...n-neuheit-2020-4.jpg

Alles Gute

Dirk



Hallo Dirk,

im Diskussionsverlauf wurden die Halbfenster-Nachbildungen des 5145 (JC 75040 im Valousek-Desing) bemängelt. Für den besseren Vergleich (Andras hatte da bereits auf das Vorbild im Museum Strasshof hingewiesen, welches ebenfalls Halbfenster besitzt und dem Modell 75030 entsprechen wird) habe ich die Fotos herausgesucht.

So ist z.B. das kleine Türfenster des Valousek-Modells in Beitrag #6 abgebildet. Das Original weist aber ebenfalls einen "dickeren" Rahmen in der oberen Hälfte auf. Nur ist es zweifelhaft, ob die Nachbildung in 1:160 gelungen ist (scheint vielen doch arg dick aufgetragen zu wirken).

Die Ganzfenster des 5045 hingegen finden ich (nach meinem Geschmack) soweit gelungen.

Viele Grüße
Jörg
Hallo Jörg,
Wäre eine interessante Frage, ob man die Fenster im 5145 mit dem Pflatsch, auf den ich noch warte, durch die Ganzfenster aus dem 5045 ersetzen könnte. Auf Fotos habe ich zumindest mal einen 5145 mit solchen gesehen (auch noch mit Flügelrad). Ich habe auch noch Ätzrahmen von meinem Gaishofer 5045, aber ob die passen?

Beste Grüße,
Hansjörg
hallo,
für alle die es interressiert, heute bekam der Triebkopf sein "Rücklicht" und seine Innenbeleuchtung Dieses mal in goldenwhite. Im Vergleich dazu der Steuerwagen mit (noch) warmwhite. Die rote LED wurde wieder als bedrahtete in den Schacht der weissen fixiert.
da die beiden vorderen LED der Innenbeleuchtung nach oben zeigen, wurde im Gehäuse ein Steifen Chromklebeband geklebt, damit sie etwas am grossen Gewicht vorbei durch die Fenster scheinen. Die Führerstände sind allerdings immer mit beleuchtet.
MfG
Torsten

p.s. Lötkünstler sind sie übrigens bei JC nicht. Die kabel sind mit grossen Batzen mehr angeklebt als gelötet ( bleifrei löten ist wohl nicht jedermanns Sache , ich lehne es übrigens auch ab )und nach dem ersten mal Gehäuse wieder aufsetzen war auch die LED vom Spitzenlicht verschwunden. Ich hab sie mit einer goldenwhite 0603 ersetzt.

Die von nasi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login



Hallo Torsten


Mir gefällt die Triebwagenbeleuchtung sehr gut !
Das Zugschlußlicht würde ich noch etwas "Dimmen" .... so das es für die CSD und DR Vorschriften der 1960iger Jahre entspricht.

Grüße Jens
Hallo Jens,
Das ist nicht so einfach.  Ich werde mich da noch rantasten mit dem Widerstand, oder etwas rotes MKK auf die LED.
Mal sehen,jetzt kommt erstmal der Mittelwagen.
MfG Torsten
Hallo,
Der Einbau der Innenbeleuchtung in den Mittelwagen war dann doch recht einfach.
Als Verbindung zum SW dient eine elektrisch leitende Magnetkupplung von 3Dprint4Moba. de.
Die Stromabnahme des SW ist gut genug,dass nix flackert.
Allerdings habe ich diesen komplett zerlegt ,um die Kabel der Kupplung sauber zu verlegen.
MfG Torsten

Die von nasi zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login

Hallo,

weil ich da jetzt rote und blaue Sitzgruppen im 5045er sehe. Stimmen die Farben oder sind die Ep IV Farben in die Ep III gewandert? Weiß das zufällig jemand?

Danke

Andras
Hallo Andras,

kann es sein, dass der Mittelwagen des 5045 1. Klasse (blaue Polster) und 2. Klasse (rote Polster) hatte?

Viele Grüße
Jörg
Jörg,
Jedenfalls ist es beim Mosell so.
MfG Torsten
Hallo Andras!
Hallo Jörg!

Sehr interessante Frage! Im Städteschnellverkehr innerhalb Österreichs hat er vermutlich 1. und 2. Klasse geführt, aber müsste das dann nicht aussen gekennzeichnet sein? Z.B. Streifen oberhalb der Fenster der 1. Klasse und 1 / 2 an den Türen. Von Typbezeichnungen wie A / AB / B will ich garnicht reden ...

Beste Grüße

Boris

P.S. @Torsten: toller Umbau, danke für's zeigen! 👍👍👍👍👍
Hallo Boris,

wenn ich das in Beitrag #6 des Vorgänger-Threats auf dem vorletzten Bild von Torsten sehe, sind am Mittelwagen die Klasse-Bezeichnungen angebracht:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1249627&start=1#aw6
Bei der Typbezeichnung kann ich es trotz Vergrößern nicht genau erkennen, aber das scheint nach "AB..." auszusehen.

Ist halt nur die Frage von Andras (und manch anderem vielleicht), ob dies halt auch beim Vorbild so war.

Viele Grüße
Jörg
Hallo Jörg!

Danke für die Sehhilfe, war mir noch garnicht aufgefallen. Dann passt ja die Inneneinrichtung schon mal zur äusseren Bezeichnung. Ob sie auch zur Zeit passt ???

Wie ich oben schon schrieb: im Städteschnellverkehr war sicher 1. Klasse dabei, aber wie die damals aussah???

Beste Grüße

Boris

P.S.: hier https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&...3iqmRbT8vfYNFEJVGlCm hab ich was gefunden.

Hallo Boris
1. war blau, 2. war rot, war auch im 4010er und den Schlieren bzw Schürzenwagen so.
Lg Peter
Hallo Peter!

Danke für die Info! In meiner Erinnerung ist das Interieur der ÖBB-Waggons um 1959 anders als um 1966 / 1970 herum, aber kann sein, dass das daran liegt, dass wir in meiner Kindheit überwiegend auf der Südbahn unterwegs waren in Schnellzügen, die Richtung Jugoslawien fuhren und in Personenzügen, die aus Spantenwagen bestanden. Mit modernerem Fuhrpark kam ich erst in Berührung, als die Wiener Schnellbahn mit Rh 4030 den Betrieb aufnahm.

Beste Grüße

Boris
Zitat - Antwort-Nr.: 84 | Name: Peter

war auch im 4010er



Also, soweit ich weiß, waren im 4010er beide Klassen blau.

Beste Grüße
Sven
Hallo,

das Datenblatt für den JC 5145 habe ich bei Lemke entdeckt:
http://www.lemkecollection.de/de/file?dl_media=17957

Den 5045 habe ich vielleicht am kommenden Donnerstag zum Testen am Vereinsabend zur Verfügung.

Grüße, Peter W
Hallo Sven
Du meinst dieses türkisblau wie es die Garnituren im Valousekdesign hatten?
Lg Peter
Hallo Peter,

nein, nicht das Türkis. Schon dieses hier:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:OBB4010_compartment_2nd_class_1.jpg

Ich bin gerade auf Reisen, kann also leider die nächsten Wochen nicht in meine Literatur schauen.

Ich meine mich zu erinnern, dass sich die beiden Klassen nur durch die Sitzgröße und möglicherweise dem Material der Bezüge unterschieden (wobei beide Klassen Stoffbezüge hatten) aber nicht in der Farbe.

Will aber ohne meine Bücher lieber nicht mit gefährlichem Halbwissen prahlen.

Beste Grüße
Sven

Hallo zusammen,

da will ich mich nicht aus dem Fenster lehnen, aber hier gibt's zumindest Bilder der Innenansicht eines 5145 zu sehen:

https://www.vagonweb.cz/fotogalerie/A/OeBB_5145.php

Inwieweit das auch auf den 5045 der Epoche III zutrifft, kann ich nicht beurteilen.

Viele Grüße
Jörg
Hallo miteinander,
Mich irritiert, dass der Strasshofer 5145 Flügelrad und Übersetzfenster hat. Gibt es von JC auch einen 5145 mit Flügelrad oder nur den mit Pflatsch?
Beste Grüße,
Hansjörg
Hallo Sven
Ja, die mein ich eh, da gabs aber vorher noch andere Farben, eben rot für die 2. Klasse wie bei den Schlieren und blau für die 1. Klasse.
Lg Peter

Edit: So wie auf dem Foto
https://www.google.com/search?q=%C3%B6bb+4010+1...imgrc=VIWFJ6prq5HRWM

Moin Peter,

das will ich zunächst nicht anzweifeln, weil mir eben meine Unterlagen fehlen. Dennoch erinnere ich mich nur an blaues 2. Klasse Gestühl bei den frühen/ersten 4010ern.

Rot ist mir nicht bekannt. Dennoch, Du magst Recht haben.

Ich werde nach meinem Urlaub mal schauen und berichten.

Beste Grüße
Sven

Zitat - Antwort-Nr.: 34 | Name: Dirk

bei Piko ist ja der ÖBB Schürzeneilzugwagen in Beiwagen-Farbgebung angekündigt;
.....und konnte der rein theoretisch mal mit dem 5045 bereits in Ep 3 unterwegs gewesen sein ?


In "Schienenverkehr aktuell" Heft 5/2002 ist das Foto eines zweiteiligen 5045 mit Ganzfenstern und einem angehängten 7058, ebenfalls mit Ganzfenstern, im Bf. Bruck an der Mur abgebildet. Aufgenommen wurde das Bild in den frühen 1960ern, da im Bahnhof Umbauarbeiten für die Elektrifizierung stattfanden.

MfG
HPK



Hallo zusammen,

hab grad von TINA die Rechnung für meinen JC75022 bekommen.
Der ist also auch schon in Auslieferung.

LG
Manuel
Hallo,

hier noch ein Bild zu den Fenstern

https://www.dropbox.com/s/t9sm4a6ecjvk3jb/Vindo-BB-01.pdf?dl=0

Gruß
Rainer
Hallo Rainer!

Die Kommentare zu den Fenstern betrafen ausscghließlich die Halbfenster Varianten. Bei den Ganzfenstern können mir die verkaufen, was sie wollen, weil ich die Originale nicht einmal aus dem Tiefwagerl heraus gesehen habe. Das Original mit den Halbfenstern steht hingegen in Strasshof.

Andras
Hallo,

Ich habe bei Modellbahndiskont gesehen,
daß die restlichen 5145und 5045 ausgeliefert worden sind.

LG Robert
Zitat - Antwort-Nr.: | Name: 103 132-7

Also, soweit ich weiß, waren im 4010er beide Klassen blau.


Nein.
Die 4010 hatten ursprünglich rotbraune Stoff-Sitzpolster in der 2. und blaue in der 1. Klasse, beide mit cremeweißen Kopfstützenüberzügen. Die 2. Klasse bekam später etwas hellere rostrote Polsterung - in etwa identisch mit der in den Schlierenwagen ab Jaffa-Farbgebung oder den Inlandsreisezugwagen ("lange Schlieren").
Blau kam erst mit dem Umbau (rot-graue Garnituren) in Form eines etwas psychedelischen Zick-Zack-Musters in grau/blau - wie im Link in #89.
Die 1. Klasse unterschied sich aber auch hier: das Zick-Zack-Muster enthielt auch violett.

Für den Blauen Blitz ist rotbraun korrekt (in der 2. Kl. Kunstleder), die 1. Klasse kenne ich jedoch nicht; da früher jedoch generell blauer Stoff üblich war wird es wohl passen.

LG Didi
Vielen Dank Didi,

dann deckt sich das ja mit den Angaben, die auf der verlinkten Seite aus meinem
Beitrag #90 https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1250687&ins#aw90
- auch wenn dies unter dem 5145 im Vagonweb gelistet ist. Das passt dann letztlich mit der Farbe der Inneneinrichtung im Modell.

Viele Grüße
Jörg

P.S.: Fortsetzung mit Teil 3:
https://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=1252223



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account





Zum Seitenanfang

© by 1zu160.net;