Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
Bausätze für Modellbahn Spur N aus Metall



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Modelle

Thema: Kaufberatung BR 111 von Minitrix oder Flm?
topspin - 18.01.12 13:12

Hallo,
da jetzt von Trix die N Wagen in Rot kommen benötige ich doch schneller eine BR 111 in Verkehrsrot.
Zu welchem Modell würdet ihr mir raten Fleischmann oder Minitrix.

Gruß Alex


Hi

keine Frage, was mich angeht:
die GFN* Lok (Fleischmann)
Klar im Vorteil.

WE

Hallo Alex,
die Minitrix Maschine gefällt mir optisch besser; das Fleischmann Modell kommt ein wenig hochbeinig daher.

Antriebstechnisch sind beide Loks nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Beide laufen mit stark überhöhter Endgeschwindigkeit. Das Minitrix Modell zudem noch recht laut. Die BR 111 von Fleischmann läuft deutlich ruhiger und kann daher aus meiner Sicht auch heute noch befriedigen.

Keine Probleme gibt es hinsichtlich der Zugkraft. Beide Loks haben auch mit langen Zügen keine Probleme.

Letztlich würde ich mich auch für das Fleischmann Modell entscheiden.

Viele Grüße,
Mathias

Fleischmann.

Gruß
Eglod

Und die Arnold ? Suche eine Epoche IV Variante...

Gruß Björn

Minitrix finde ich ganz gut, Fleischmann besser - es gibt die Lok m.W. aber auch von Arnold.

Gruß

Frank

Hallo Alex:
ganz klar: Fleischmann. Das Fleischmann-Modell ist insgesamt feiner detailliert, das gilt besonders für das Dach, wo Isolatoren, Signalhörner etc. separat montierte Teile sind. Die Dachleitung selbst ist aus Draht, was wesentlich besser aussieht als die Kunststoffleitungen bei Minitrix, die zudem auch noch bruchgefährdet sind.  Ferner sind die Drehgestelle bei Fleischmann hervorragend graviert, auch die Führerstandsleitern wurden im Gegensatz zu Minitrix nicht vergessen. Recht plump wirken bei Minitrix auch die zu dicken Pufferhülsen.
Mit den Fahreigenschaften der Fleischmann-Lok komme ich gut zurecht (analog, SB-Langsamfahrregler), insgesamt hábe ich drei 111er von Fleischmann im Bestand. Die Endgeschwindigkeit ist hoch, was wohl auch für die Minitrix-Lok gilt.
Das Fahrgeräusch ist wie bei Fleischmann üblich sehr leise.
Ich kann die Lok bedenkenlos empfehlen.
Von der Arnold-Lok würde ich dringend abraten, und zwar aus folgenden Gründen:
-komplett angespritzte Dachausrüstung sieht gruselig aus.
-halb geöffnetes Maschinenraumfenster entspricht überhaupt nicht dem Vorbild (gummigefasst).
-Teil zwischen den Drehgestellen mit Kühlschlange hat überhaupt nichts mit einer 111 zu tun, das Teil stammt von der 141.
-Bereich der Pufferbohle mit großem Ausschnitt für Kupplungen völlig verunstaltet.
-Falsche Pantographen mit innenliegenden Kuppelstangen.
-lautes Fahrgeräusch
Gruß, Thomas


Hallo,
warte bis MäTrix den Antrieb überarbeitet hat,
wie bei der E10 und Schwestern.

Bis dahin nimm eine 112 Roco.
http://www.ebay.de/itm/ROCO-Spur-N-23275-E-Lok-...;hash=item2eb8e5794c

Hans-I.

Hallo Hans-I.,

guter Vorschlag, aber ich glaube, hier wird etwas anderes gesucht:

Alex wollte etwas Verkehrsrotes - nix Orientrotes.
Björn wollte etwas aus Epoche IV - nix aus Epoche V.
Zudem sollte es nach "111" ausschauen

Über die Vorzüge des Fleischmann-Modells wurde schon alles gesagt (vr), für Epoche IV gibt es leider keine 100%-Lösung.

Viele Grüße
Robert


Ganz klar die Fleischmann 11er! Feiner detailliert, gute Laufeigenschaften!

Boris

Hallo,

ich bin nicht unbedingt Arnold-Fan, aber hat Arnold seine 111 nicht runderneuert?

Gruß

Frank

Hallo zusammen,
ich kenne von Arnold nur die alte 111 und die war optisch wie technisch furchtbar. Eine runderneuerte würde mich allerdings auch interessieren.

Viele Grüße,
Mathias

Hallo,
optisch hat Arnold die 111 sicher nicht überarbeitet, die letzte Version war in verkehrsrot, ob da ein neuer Antrieb drin ist weiß ich nicht.
Das würde der Lok aufgrund der zahlreichen optischen Mängel auch nichts nützen (siehe auch mein Posting Nr. 6).
Von Arnold by Hornby kam die 111 meines Wissens noch nicht.
Gruß, Thomas

Hallo,

ich habe noch mal nachgesehen: In meinem Arnold-Katalog von vor 10 Jahren steht "überarbeitetes Modell, Antrieb mit Schwungmasse". Artikelnummer war / ist 2440. Nach dem Betrachten verschiedener Bilder im Internet, scheint das Gehäuse noch weitestgehend dasselbe zu sein, wie in den 70ern.

Gruß

Frank

Danke für eure Antworten.
ich denke es wird eine Fleischmann 111 werden.
Zu den Vorschlägen mit Arnold und der BR 112,
Irgendwie habe ich ein Problem mit Arnold, das noch aus meiner ersten Zeit als N Bahner herkommt. Arnold hatte damals doch eine recht eigenständige Interpretation des Orientrot. Meine BR 150 hat geglänzt und gar nicht zu den anderen Orientroten Loks von Minitrix und Fleischmann gepasst.Dann die tolle Kulisse mit dem Langloch, hatte schöne Habis 8 Wagen die ich leider nicht einsetzen konnte.
Aus diesem Grund nur Arnold wenn mir kein anderer Hersteller das Modell liefern kann.
Zum Vorschlag mit der BR 112:
Was will ich mit einer BR 112?
Wenn ich an meine Stammstrecke gehe, so kommt ein RE mit einer 111, danach ein RB mit einer 111, darauf folgt ein RE mit 218 dann kommt oh wunder wieder ein RE mit 111.
auf gut deutsch die BR 112 sowie BR 143 meidet München wie der Teufel das Weihwasser.

Zum warten bis Trix seine 111 überarbeitet hat:
Eigentlich eine gute Idee, nur fürchte ich bis dahin fährt keine 111 mehr auf meiner Hausstrecke.

Gruß Alex

Die Form (Wiedergabe der Front und Dachaufbau) der MTX 111er ist ein Witz.
Am FLM Modell ist leider zu bemängeln, dass die 111 133 noch nie eckige Pufferbohlen hatte. Mich hatte das damals als ich noch im "akutell" Wahn war, davon abegehalten!

Ansonsten findest Du hier Infos zu FLM 7346:
http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show....an&sb2=&sb3=

Hallo,
im Großraum München habe ich auch noch keine 112/143 gesehen.

Dafür in treiben sich in Nürnberg eine Menge herum.

Die 111 wird noch einige Zeit zwischen München und Ingolstadt bis Treuchtlichen
unterwegs sein.

Fleischmann bietete bis vor zwei Jahren immer eine ordenliche Qualität.
Mein Tipp: eine Gebrauchte.

Hans-I.


@Kerner*,
Es hat mal einige Zugpaare die Plan mit 143 bespannt waren hier in München gegeben.
Das ist aber auch schon etwas länger her, könnte noch in der Zeit der Orientroten Farbgebung gewesen sein.
Meine Haus und Hofstrecke ist Richtung Rosenheim und da ist entweder 2013 oder 2014 mit der 111 Schicht im Schacht.

Gruß Alex


Hallo,
nun jetzt ist es klar.

München Ost, Richtung Salzburg bzw. Kufstein.

Da waren doch immer sehr lange Nahverkehrszüge unterwegs.
Eben mit der 111. Dort mußten doch öfters 110; 113 und 139/140 aushelfen..

Bei der "Gründung" der DBAG waren noch viele Jahre  alle Lackvarianten,
sogar noch unheimlich viele ältere Silberlinge im Originalgewand, unterwegs.

Da könnte man doch auch mischen wie man gerade  lustig ist.


Hans-I.


In letzter  Zeit fuhren die BR 110/113 nur noch die Verstärker Züge mit ca. 9 N Wagen.
Die BR 113 habe ich aber nur ganz selten an diesen Zügen gesehen. Mittlerweile werden auch diese Verstärker von 111 gefahren.

Gruß Alex

Guten Tag,

143er mit Rotlingen habe ich im Raum München nur auf Strecken Richtung Norden (Landshut?!?) gesehen. Richtung Salzburg ist die 111 im RE/RB-Verkehr üblich, bis vor kurzem gab es noch den ein oder anderen Verstärker mit 110, zuletzt vielbeachtet mit 110 320.

Also eher Fleischmann oder im Zweifel Minitrix.

Gruß

Frank


Danke an alle für die Antworten.
Es ist jetzt eine Fleischmann BR 111 in Verkehrsrot geworden.

Wink an Fleischmann:
Da ich Lokmodelle einer Baureihe immer nur von einem Hersteller kaufe, bräuchte ich noch eine Ozeanblaue 111 in EP IV.
Mit Ozeanblau meine ich Ozeanblau nicht das mir jetzt einer mit einer Ozeangrünen kommt.

OK. Eine zweite Verkehrsrote mit Angabe der Nummer in der Aktuellen Version hätte auch noch was.

Gruß Alex

Hi...bin auch auf der Suche nach einer 111er in ozeanblau/beige (als Kind durfte ich auf so einer einmal im Führerstand mitfahren).

Hat sich da etwas Neues getan?

Gruß Georg

Hallo Georg,

ja, da hat sich ein bisschen was getan. Fleischmann hat unter der Artikelnummer 734602 ein überarbeitetes Modell heraus gebracht:

https://www.fleischmann.de/de/product/225822-0-0-1-4-00-501-002002/products.html

Bis auf die zu hoch aufgedruckte Loknummer an den Fronten ist die Lok eigentlich ganz gut gelungen. Das Blau des ozeanblau/beige ist jetzt auch nicht mehr ozeangrün


Auch Minitrix hat die Lok überarbeitet. Die überarbeitet 111 gibt es seit 2 Jahren:

https://www.haertle.de/Modelleisenbahn/Spur+N/L...C+analog+Spur+N.html

Der neuen Minitrix Lok wird allerdings nachgesagt dass sie nicht mehr so gut zieht wie das alte Modell (das neue Modell ist um einiges leichter).

Grüße
Markus


Hallo,

für mich sind ja einseitig abschaltbare Lichter (weiß und rot) für Wendezüge interessant: Das hat Minitrix auf jeden Fall. Bei Fleischmann steht leider immer nur vielsagend "Dreilicht Spitzenlicht, fahrtrichtungsabhängig". Dazu können aber vielleicht andere mehr sagen.

Grüße
Alex

ad #25:
ganz genau. Flm versaeumt es weiterhin, modernere Schnitstellen einzubauen, was bei Wendezugloks (!!) eigentlich zu erhoffen waere. Gerade bei "neu ueberarbeiteten" Modellen (BR 101, 111) ist das entaeuschend!
Ich habe die Mtx 111 mit mtc14 Schnittstelle, laeuft wie ein Traum und hat schaltbare Stirn-/Schlussbeleuchtung.

AD

Um en Thread nochmal hoch zu holen...

Es ist ja nicht nur die alte Schnittstelle, das kann man ja zur Not noch selbst verkabeln - als der Thread hier begonnen wurde, hatte Fleischmann noch gar keine in der 111. Die ganze Beleuchtung basiert offenbar immer noch auf einer banalen Glühlampe. Schlusslichter gibt es also gar keine und analog ist das Licht erst zu sehen, wenn man die Schallmauer durchbricht (auch so eine Fleischmann-Krankheit...).

Bei der 120.1 ging das noch in Ordnung für 80€. Bei DEM Preis nimmt man dann die alte Technik hin und wer weiß, wann Trix eine in orientrot bringt. Außerdem zog die damals noch eher selten Wendezüge und meine Plan ist vor allem ein blauer CNL. Und wenn der Motor durch ist, wird auch das Tempo halbiert.

Bei der 218 hab ich dann allerdings zur Trix gegriffen (hey, orientrot und zwei Hersteller zur Auswahl! Als es das zuletzt gab, waren Schnittstellen noch SciFi!), was dann ohne auf die Detaillierung einzugehen schon eine andere Liga ist. Bei 3,5 V zuverlässig im Kriechgang um die Anlage überbieten nur Loks mit Glockenanker. Einzige Kritik ist die recht übersichtliche Decoder-Auswahl.

Die 111 der beiden Hersteller sind auf dem Papier jeweils mit den genannten vergleichbar, da reizt mich eine Trix dann doch um einiges mehr, zumal der Preisunterschied wohl auch deutlich kleiner ist. Mal sehen, welche Ausstattung Standard ist, bis mal wieder eine in orientrot dabei ist.

Gruß Kai

...der neuerdings sentimental wird und das orientrot seiner Kindheit wiederentdeckt hat.

Moin,

ich habe die blau/beige 734602 (111 044-4) von Fleischmann mit der fehlgedruckten Betriebsnummer an den Fronten.

Von dieser Lok ist abzuraten: Neben der unschön niedrig sitzenden Nummer ist die Technik die gleiche wie vor 30 Jahren. Die Lok ist so schnell, daß sie vei Vmax aus der Kurve fliegt! Weiterhin ist die Beleuchtung noch immer mit weißen Glühlampen realisiert (also ohne Lichtwechsel rot/weiß), deren Licht durch die Führerstandsfenster scheint.

Weiterer Mangel: Die Gehäuserastung ist de facto nicht vorhanden. Beim Abnehmen vom Gleis ist mir schon wiederholt das Innenleben aus dem Gehäuse gefallen. Außerdem (ohne dies aber gemessen und verglichen zu haben) kommt mir die Lok bzgl. ihrer Proportionen insgesamt zu breit vor.

Die älteren Fleischmann-Loks sind in der Regel nicht schlecht, aber zumindest diese "Überarbeitung"  hier ist technisch insgesamt eine Gurke! Einzig der Blauton der Lackierung stimmt nun und ist nicht mehr zu grün.

Grüße, Jürgen



Die Raserei wird man wohl am besten durch einen Tauschmotor los - selbiges hab ich bei der 120.1 auch mittelfristig vor, wo SB rund eine Halbierung verspricht. Das kostet dann allerdings fast nochmal so viel…

Gruß Kai

Moin,

Zitat - Antwort-Nr.: | Name:

wo SB rund eine Halbierung verspricht. Das kostet dann allerdings fast nochmal so viel…


Halbe Geschwindigkeit Kostet halt das Doppelte

Grüße aus Assen (NL)
Jan



Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;