Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
Eichhorn Modellbau



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Hersteller

Thema: ÖBB Eurofima Wagen
Peter R. [Gast] - 09.02.04 11:03

Laut Roco wären ÖBB Eurofima Wagen im aktuellen grau-rotem Design um 40% teurer (neue Schablone etc). Würdet Ihr das zahlen?


Hallo!

Das ist eine typische Roco-Aussage - wenn das so stimmen würde, dann müsste jede Farbvariante mit neuen Lackierformen um 40 % teurer werden... Das es dafür neue Lackierschablonen braucht ist schon klar und das die etwas kosten auch. Trotzdem gehe ich davon aus, dass von neuen ÖBB-Eurofimas relativ große Stückzahlen abzusetzen wären und sich daher die Formenkosten pro Wagen nicht so stark auswirken dürfte. Nach dieser Rechnung hätten ja auch die neu-lackierten DB-Wagen sehr teuer sein müssen (ICE-Lack) und ich kann mir nicht gerade vorstellen, dass die gerade der Renner waren, da sie ja nur sehr schwer mit den Wagen anderer Hersteller kombinieren lassen und ein 1. und ein 2. Klasse Wagen sind für einen Ganzzug dann doch etwas dürftig...

Da es allerdings derzeit keine Alternative gibt und auch die anderen N-Hersteller anscheinend von den neuen Farben bei den ÖBB nichts halten (bzw. auch keine passenden Wagen haben), würde ich die Roco-Wagen auf jeden Fall kaufen - auch wenn mir der Preis etwas "Schmerzen" würde.

lg
ismael

was kosteten die denn bisher neu? Wenn ich nicht irre, waren die bisher nämlich ziemlich genau um den Faktor unter GFN oder Trix (wenn nicht sogar mehr!) Allerdings gibt es ein Problem: den Speisewagen gibt's nimma und die anderen Wagen wurden zumindest modifiziert...

Ismael: die DB-Wagen sind soviel teurer geworden - als blau/beige hab' ich sie eben unter 20EUR gesehen, in weiß für 25-28.

Hallo!

Wenn die Wagen rund 25 bis 28 Euro kosten, dann wäre das schon OK. Ist dann auch die Region der MTX und GFN-Wagen. Wenn sie aber die 40 % auf die Preise von den DB-Wagen nehmen, wärs schon sehr happig. Vielleicht bräuchten ich da doch genauere Infos, bevor ich schimpfen anfange...

Zu den Speisewagen: Auch wenn es das konkrete Vorbild nicht mehr gibt, würde ich ihn gerne in der neuen Lackierung haben... halt als Fantasie-Modell.

Wie gesagt: Ich würde mich freuen über die Modelle und rund 25 Euro wären sie mir auf jeden Fall wert.

lg
ismael

ich würde sagen, bis 30EUR Liste wären ok... Was den Speisewagen angeht forsche ich noch, vielleicht gibt's ja einen engen verwandten..

so, jetzt hab ich die Infos gefunden:

- der Amz braucht die Drehgestelle vom ABmz, denn die mit Fiat-Drehgestellen sind noch nicht grau.
- in H0 hat Roco den gleichen Kompromiss beim WRmz.

Hallo!

Also 40% mehr zahl ich für solche Wagen sicher nicht.
Die Formen sind 25 Jahre alt und sollten mehr als abgeschrieben sein. Sogar die letzten Änderungen anlässlich des KKK-Einbaus sind schon 10 Jahre her.

IMHO sind 25 EUR die absolute Schmerzgrenze, alles andere wird eine Totgeburt.

@Kai:
für den Speisewagen gibts enge verwandte:

WRmz 61 81 88-90.2    anderes Dach, andere Türen,...
WRmz 73 81 88-91.3    andere Türen, Schürzen, druckdicht,..

Was die Drehgestelle beim Amz betrifft bin ich nicht so sicher, ob es nicht schon Amz mit Fiat-Drehgestellen gibt - jedenfalls ein weniger auffäliger Fehler, als ein falscher WRmz.

lg, BS

HALLO!

Ist das jetzt ein Gerücht oder haben die das wirklich gesagt???????????????????
Ich kann es mir nicht vorstellen was da teurer ist. Habe die alten Eurofirma Wagen um 24 EURO gekauft, für die neuen würde ich höchstens 28 bezahlen aber der Speisewagen sollte auf jeden Fall dabei sein.
Ich glaube nicht das Roco die neuen machen will. Man sollte sie mit dieser Frage Bombardieren bis sie ein Ordentliche Antwort geben.
Man kann ja auch noch auf Fleischmann hoffen, hat ja auch 1. und 2. Kl. Eurofirma Wagen, nur kosten sie 30 EURO.

m.f.g. Gerald.

@gigi:

nur sind die GFN-Wagen leider ziemlich falsch.
der Amz geht noch halbwegs, aber der Bmz hat kein Vorbild - reine Phantasie.

Dafür hätten sie inen Speisewagen, der passt. Die ÖBB hat voriges Jahr ein paar alte Ex-Quick-Picks gekauft - ich weiss aber nicht, ob und in welcher Form die jetzt in Betrieb genommen worden sind.

lg, BS

Hallo!

Neue Lackierung, auf alle Fälle!
Aber 40% ist ein bisschen übertrieben!
Wenn jeder Wagen, der neu lackiert wird um 40 % mehr kostet,hätten wir die kleinen Dinger bald für Preise eines Kleinwagen *g*
max 28€

Andreas

Branko:
88-90.2 und 88-91.3 haben beide eine etwas andere Fensteraufteilung zum 88-70.1 (ist übrigens bei beiden identisch!). Aber auf eines sei hinzuweisen: es gibt auch in H0 *nirgendwo* einen aktiven ÖBB-Speisewagen!

Die 88-95.0 (ex DBAG) haben nach meinem Wissensstand noch DB-Lackierung. Gegen die meisten alten GFN-Wagen spricht aber vor allem die Höhe...

Der Amz 19-70.1 ist mit Roco's Modell (19-70.0) bis auf die Drehgestelle ident: 70.0 Fiat, 70.1 SGP wie z.B. unter dem ABmz sein sollten (meiner hier hat Fiat*) oder unter dem WRmz sind). Diese Bastelei könnte man übrigens auch in orange und rot bringen..

Den GFN-Wagen hat Tobias Köhler als Bmz 21-70.5 einsortiert, der hat wenigstens diese Fenster (als einziger ÖBB-Wagen überhaupt afaik)

*) hat jemand einen Amz von Roco mit alter Kurzkupplung zum Umbauen? ;)

Das kann schon sein das die GFN Eurofirma Wagen falsch sind (da kenn ich mich nicht aus) aber das ist die einzige Ausweichmöglichkeit. Weiß wer warum Roco die Eurofirma Wagen eingestellt hat??? Die gingen doch eh gut oder???

Gerald.

Allwissende Manager _spüren_, was der Kunde will, und entscheiden, was
produziert wird. Wenn trotzdem niemand kauft, liegt es daran, daß der
Kunde die Produkte nicht wert ist.
Als Konsequenz wird:
- so weitergemacht wie bisher
- die Produktpalette gestrafft; In erster Linie werden dann Produkte,
  die von den unfähigen Kunden bisher gekauft wurden als erzieherische
  Maßnahme aus dem Programm gestrichen.

Kaum zu glauben, dass die ÖBB-Eurofima-Neuauflage solch ein Problem darstellt. Ich würde auch einen etwas höheren Preis zahlen (so um die 25,-, oder ein bißchen mehr), denn es gibt ja keine Alternative. Den Speisewagenkompromiss würde ich nicht so tragisch finden, vor allem würde sein Fehlen ein weit größeres Problem darstellen!
In weiterer Folge hätte ich auch auf Varianten, wie etwa den Ap Wagen mit Managerabteilen gehofft. Aber, wenn es sich offenbar nicht einmal lohnt, einen gewöhnliche B Wagen im neuen Look herzustellen, dann kann ich mir den Ap wahrscheinlich sowieso aufmalen!?

Richard

Das ist doch generell das Problem, das immer der Speise und oder Packwagen,
in einer Zug Garnitur fehlt.
Ich wollte immer einem RBe 4/4 von Arnold, aber nur mit Steuerwagen, jetzt haben sie beides nicht verkauft.
Und so wird es vielen gehen.

Gruß Georg

@ Kai:

danke, bzgl der Fensteraufteilung der WRmz wollt ih nicht extra nachsehen - die fällt mir aber auch weniger auf, als zB die Türen, die sind für mich das primäre Unterscheidungsmerkmal.

Unter dem Roco ABmz sollten eigentlich SGP-Drehgestelle sein. Zumindest sind sie das bei meinem.

Der GFN ist eben leider kein 21-70.5, da die falschen Türen. Und auch kein 21-90, weil dafür die falschen Fenster.

Es lassen sich aber recht leicht aus einem Roco Bmz und einem GFN-Bmz zwei halbwegs richtige Wagen basteln, indem man die Fenstereinsätze austauscht.

lg, BS

ist mein ABmz wohl der "Abfall" eines Drehgestellumbaus - *grummel*

Die Fenster-Frockelei ist 'ne tolle Idee *aufschreib*. Ist der dabei entstandene Wagen mit Drehfalttüren (Bmz 21-70.0) nicht ein Hochbein? 15 Varianten hab ich damit schon zusammen :)

so, also - hier dann mal der "Wunschzettel" an Roco:

die weiß/grauen Wagen:
1. der ABmz
der Wagen bleibt wie er ist, der passt bis auf die Fenster, die Roco aber auch in H0 nicht geändert hat. (ABmz 30-70.0)
2. der WRmz
den lassenwa auch wie er ist, besser ein falscher Speisewagen als gar keiner (dieser Wagen ist auch mit Änderungen nicht zu retten). (WRmz 88-70.1)
3. der Amz
der wird mit neuer Inneneinrichtung (ja, hier kostet's mal 5 Cent) zum Ampz. Der Wagen behält seine Fiat-Drehgestelle. (Ampz 18-71.0)
4. der Bmz
Der Wagen bekommt die SGP-Drehgestelle verpasst und bleibt ansonsten, wie er ist. Das ist ein einfaches Steckteil, also keine Kosten. (Bmz 21-70.1)
5. nochmal ABmz
hier kann noch ein 2ter, sich recht deutlich unterscheidender Ampz entstehen: man nehme die für den unter (3) genannten Wagen gebaute Inneneinrichtung und stecke die in einem ABmz (Ampz 18-75.0)

nebenbei sind noch einige Varianten in rot/grau als "Abfallprodukt" möglich, wenn man denn schon Stückzahlen braucht:
6. Amz
der Wagen ist wie bisher, aber mit SGP-Drehgestellen. (Amz 19-70.1)
7. Bmz
der Wagen ist wie bisher, aber mit SGP-Drehgestellen. (Bmz 21-70.1)

bevor das flöten geht:

Druckvorlagen:
für alle Wagen gleich:
- Dach
- Ende (dunkelgrau)
- Fenster (hellgrau)
- Strich und Logo (rot)
- unten (dunkelgrau)

für jeden individuell (da kann man sicher was doppelt nutzen!):
- 1.Kl-Balken (gelb) [betrifft nur 1, 3 und 5]
- Nichtraucherschild (schwarz)
- Klassenangabe und Nummer (weiß)

..das sind dann 18 Druckvorlagen.
Diese verteilen sich auf 6 Wagen [der Bmz mit doppelter Auflage]. Daher also 3 Vorlagen je Wagen. Damit sich das ganze auch nur als 1EUR pro Wagen auswirkt, müssten die 3 zusammen also mehr als 1EUR*Auflage kosten. Eben hatte jemand 50EUR genannt, also wären das 150Wagen pro Farbe für 1EUR Mehrpreis durch die Vorlagen. Um bei dem Preis auf 8EUR zu kommen (40% von 21EUR) hat Roco wohl mit einer Auflage von 20 Wagen gerechnet.

Fazit: wenn jeder der hier mitgeredet hat 2 Wagen pro Sorte [inkl. 4 Bmz] kauft, dann passt das mit den 40%! Irre ich, oder ist eine Auflage von je 500 Wagen realistisch? ;)

eeeh, wer rechnen kann ist klar im Vorteil:

- Klassenangabe und Nichtraucherschild müssen nur verschoben werden und sind zusammen für alle Wagen 3 Vorlagen.
- die Nummer ist natürlich 6 mal da (die Bmz brauchen ja verschiedene ;), aber auf beiden Seiten gleich.
(der 1.Kl.-Balken ist an allen 3 betreffenden Wagen anders lang, daher bleibt es hier bei 3!)

Ergo: es sind sogar nur 17 Vorlagen. Macht aber nicht DEN Unterschied...

Und, Kai, wer außer mir kauft das? Das ist doch naiv.

Gruss
Hans-Jürgen

Cox: LOL, der Satz ist gut :)
..womit ich mal die 10te Wagengarnitur für verkauft erkläre.

alle Änderungen bei denen würde angeblich 40% Mehrkosten mit sich bringen, egal ob KKK, Lack oder ähnliches. Ich sag nur eins teeren und federn danach durch die Strassen jagen dann .....
Ich kann mich des Eindrucks nicht mehr erwehren das der überwiegende Grossteil dieser überbezahlten Manager (oder wie sie sich alle im deunglish nennen mögen) und Entscheidungsträger immer weiter abheben, der Kundenwunsch ist vollkommen egal der hat zu nehmen was er vorgsetzt kriegt und hat dafür auch noch teuer zu bezahlen.

40% Mehrkosten gegenüber einer Nichtproduktion, 60% Gewinn können sie halt nicht sagen

Georg

Woher stammt das Gerücht von den 40% Mehrkosten eigentlich? Hat das ein Händler verbreitet, oder gar die Fa. Roco selbst? Schließlich gibt und gab es ja schon unzählige Lackvarianten, die mit Sicherheit geringer nachgefragt wurden, als eine neue ÖBB Garnitur, wie zB kroatische EC-Wagen u.Ä.
Richard

Eben!
Mich würde es durchaus auch mal brennend interessieren, woher gewisse Infos etc denn nun überhaupt kommen!
CU
WE

1. Die neuen ÖBB Waggons würden mich durchaus interessieren , der Preis sollte aber unter 25 Euro liegen , nur dann ist das Modell auch wirklich akzeptabel .

2. Dieser Thread wurde NICHT von mir begonnen , es benutzt jemand meinen Nick .
Es wäre wünschenswert wenn sich derjenige auch wieder einmal meldet um die Sache zu klären .

mfG
Peter R. ( der Originale )


Hallo

also mir wäre es lieber wenn Roco die normalen Eurofimawagen auflegen würde da ich noch 2 x 2. Klasse und 1 x 1. Klasse benötige!!!

Gruss

Markus

@ #6:

> - der Amz braucht die Drehgestelle vom ABmz, denn die mit Fiat-Drehgestellen sind noch nicht grau.

stimmt nicht (mehr).
vorgestern ist mir einer mit Fiat-Drehgestellen in grau über den Weg gelaufen.
Hab aber leider nicht erkennen können, als was er jetzt beschriftet war.

lg, BS

ah, interessant - jetzt muss nur noch herausgefunden werden, ob der sonst großartig umgebaut wurde, oder ob wir damit die 6te Variante haben.

Wunschzettel und Detailforderungen an Roco zu adressieren ist doch Unfug.
Das einzig Wirksame ist, einen Händler rausfinden und bestellen!

Der Suter aus Meggen machts doch bei den SBB-ICN-Waggons vor. Wenn der mit einem Stapel Bestellungen bei Roco antritt, hat er eine starke Position. Was der Händler dann veranstaltet ist auch in unserem Sinne effizienter als Diskussionen. Mit Debatten über Details kann Roco nichts anfangen. Die müssen wissen, wieviel sie davon absetzen können.

Oder hab ich hier was mißverstanden und Ihr redet nur über Gerüchte?
Würde mich wundern, bei den ICN machen sie ja auch einen neuen Lack.

Gruss
Hans-Jürgen

@Cox

Tja... ich glaube es handelt sich hier wirklich nur um ein Gerücht.
Peter R. der das hier erstellt hat, soll sich mal melden von wo er diese Information her hat!!!
Alleine der Gedanke an 40% mehr nur für Umlackierung ist für mich unglaubwürdig.
Das war meine Meinung dazu.

m.f.g. Gerald.

Hallo!

vieleicht kommen von Roco doch wieder die alten Eurofima der ÖBB und nicht die neuen???
Vieleicht meint Nr.1 diese Wagen???

Gruss

Markus

Guten Abend

hab heut mal in der Arbeit ( total ruhig bei uns und kein Beamter bin ) so nachgedacht über dieses Thema!

Roco könnte eine grosse Marktlücke schliessen mit verschiedenen
Eurofimawagen! z. B.
FS 1. , 1/2. , 2. Klasse sowie Speisewagen Ep. 4 und 5
ÖBB genauso aber mit 2. Klasse/ Gepäck
SBB genauso ( 2. Klasse Gepäck weiss nicht genau ob es den gibt )
SNCF, B , CZ usw......

Die Wagen würden bestimmt gekauft!!!

die "GROSSEN" haben ja nur bestimmte nicht vollständige Garnituren  bzw. nur Sonderserien im Programm, das find ich auch nicht gut! da ja sehr viele Familie mit Kindern haben und das Geld einfach nicht haben was der Hersteller
( bzw. der Händler ) verlangt oder haben will!

Wenn Roco mitdenken würde dann könnten diese eine ganz grosse Serie
in N auflegen ohne  grosse "Neukonstruktion" nur Farbvarianten das wäre doch nicht schwer!

oder doch???


Gruss

Markus



> Wenn Roco mitdenken würde

....vergiss es ;)

@Kai

Ich weiss!!!

ich hab auch nur gedacht!

( man(n) darf ja noch träumen)

Markus

@Nler
Es ist anscheinend schwieriger als du denkst!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin mir sicher das deine Vorschläge genügend Käufer finden, aber Roco versucht es ja nicht einmal...

Gerald.

@gigi

es ist traurig aber war was Du sagst!!!
Ich denke schon das interesse da wäre bei den Modellen denn ich glaub kaum das es nur reine DB Fahrer gibt!
Ich fahr international auf meiner Anlage habe aber leider erst vor zwei Jahren wieder richtig aktiv angefangen und nur fünf ÖBB wagen von Roco ( gerade noch )
bekommen und würde noch ausser ÖBB auch andere nehmen FS, SBB, CZ, SNCF usw. das wird halt nur ein Traum bleiben! LEIDER

Gruss

Markus

@gigi

anscheinend hat doch keiner rege intresse an den Modellen da nix mehr gesagt wird zu dem Thema!?

Dann kann man das Thema ja wie an Faschingsdienstag zu Grabe tragen und schweigen!!!

schlaf in ewiger Ruhe ROCO N!
( auch Arnold )

wenn Ihr wieder Aufersteht dann haben andere Hersteller eure "Schlafzeit übernommen" und dann guckt mal weiter!

Herr lass Sie ruhn in Frieden

Amen



Aber Hallo. aufwachen noch lange nicht zu spät.
Ich dachte immer wir N-Bahner sind ausgeschlafene Typen?
An alle Die, die aufgeben wollen: Es gibt noch andere schöne Hobbys. Briefmarken Schmetterlinge.
An die anderen: Weiter Druck machen,beim Hersteller wie beim Händler
und dann auch kaufen, sonst wirds nix.
Wir haben nun mal ein schweineteures Hobby, nee falsch formuliert:
Ein exclusives Hobby, Klingt nach außen besser "Der hat was ganz besonders" und nicht "Der spielt noch mit der Eisenbahn"

Ich möchte sie schon, aber bitte nicht nach EU-Bananennormverordnung gefertigt. Meine ÖBB Eurofima mit KKK sind alle verzogen (Wagenkasten konvex), die ohne waren es nie.
Durchgebogene Wagen mit werksmässig angeklebten Dächern (damit sie nicht weg klaffen) und Griffstangen zum selber ankleben (hält nie, Lack geht kaputt) um 25,- kauf ich sicher nicht.
Neue Formen müssen her!

Hallo!

ACK - gescheite Modelle um einen adäquaten Preis.

Mein erster Eurofimawagen hat heiße 99 ATS (= 7,20 EUR; Normalpreis in einem stinknormalen Spielzeuggeschäft, ~1980) gekostet. Der war perfekt gerade, lackiert & bedruckt.
Den letzen um ca. 23 EUR (= 320 ATS) im eher Diskont-Fachhandel hab ich nicht genommen, da mit unscharfer Lackierung, sichtbaren Spalten zwischen Dach und Kasten usw.
Der Verbraucherpreisindex seit 1980 liegt übrigens bei ca. 200, macht also ca. 200 ATS / 15 EUR für den Wagen damals nach heutigem Geld.

Hier endet einfach meine Bereitschaft, die Fa. Roco zu sanieren, wenn ich um den 1 1/2-fachen Preis eine schlechtere Gegenleistung erhalte.

lg, BS

ACK. Mir hat übrigens auch schon mal ein Händler auf meine Feststellung, der Wagen sei durchgebogen, versucht einzureden das könne nicht sein und ich würde mir das einbilden.

Das tritt übrigens auch beim Kbs auf, seit dem Modell mit der "Schenker" Pritsche drauf. Auch die Kbs der Erntezeitaktion sind durchgebogen, allerdings fällt es da nicht so auf.
BTW: Vor einigen Wochen kaufte ich einen einzelnen leeren Kbs, Katalogware ladenneu. Beim Herausnehmen aus der Verpackung brachen bereits die Rungen, da der Kunststoff komplett spröde geworden war. Nun habe ich alle Rungen abmontiert, das ging ruck-zuck wie bei Toblerone durch gezieltes Wegbrechen.

Grüße, Peter W.

>>>>>Durchgebogene Wagen mit werksmässig angeklebten Dächern (damit sie nicht weg klaffen) ........ <<<<<<

Das ist aber hart, Peter. Beleuchtung nachrüsten ist dann wohl auch nicht oder lassen sich die Türen öffnen? Buddelschiff-Bauer hätten dann eine minimale Chance, die Beleuchtung durch die Türen einzufädeln :))
Oder kriegt man nach völliger Demontage den verzogenen Wagenkasten wieder sauber aufgesetzt?

Gruss
Hans-Jürgen

Durchgebogene Wagenkästen kenne ich bisher nur von Schicht/Piko bei den Y-Wagen, da wäre wirklich nichts zu machen.
Bei Roco habe ich nur durchgebogene (besser: in Schlangenlinie verzogene) Untergestelle bei den DB-B/Bc-Wagen erlebt. Die habe ich über Wasserdampf wieder gerichtet und sie blieben schon paar Jahre in Form.
Bei den Rungenwagen habe ich das auch erlebt. Wollte Flm-KKK einbauen, beim scharfen anschauen waren schon mehrere Rungen weg. Mußte einige Zeit die Börsen abklappern, bis ich (damals war der natürlich nicht mehr im Roco-Programm) einen zweiten Wagen bekam.

Muss hier ein wenig Roco die Stange halten - ich finde, dass die Roco Eurofima vom Gesamterscheinungsbild her die besten waren. Die verwendeten Farben für die Wagenkästen und die Inneneinrichtung ergaben in Summe einen sehr schönen Eindruck. Abgesehen von den Anfangseurofimas anno 1980 mit beweglichem Trittbrett waren auch die Fahreigenschaften so weit okay.

richard St.

@PeterW

hehe mit der Toblerone...
Dies ist mir auch passiert mit den Rung >klick-klack weg warens.

Habe doch erbarmen mit den schwangeren Eurofima-Wagenkästen )
lieber diese Eurofima-Lady als keine......

Gruss Ricola
(Toblerone geniessend)

>>>>>Muss hier ein wenig Roco die Stange halten - ich finde, dass die Roco Eurofima vom Gesamterscheinungsbild her die besten waren. Die verwendeten Farben für die Wagenkästen und die Inneneinrichtung ergaben in Summe einen sehr schönen Eindruck. Abgesehen von den Anfangseurofimas anno 1980 mit beweglichem Trittbrett waren auch die Fahreigenschaften so weit okay.<<<<<
richard St.

Seh ich auch so, Richard. Die Klapperschürzen sind auch kinderleicht umzurüsten. Man muss sich nur die Laschen der neueren Wagen bestellen, die Schürzen festkleben und das wars auch schon. Generell sollte man sich auch neue Radsätze von Benno002 oder Luck gönnen, dann laufen sie traumhaft.

Gruss
Hans-Jürgen

Hi Cox [Gast] ,

>>Generell sollte man sich auch neue Radsätze von Benno002 oder Luck gönnen, dann laufen sie traumhaft.<<

??? Warum WIR ??? Roco sollte sich diese Radsätze gönnen - aber das wird wohl nix, dann würde sich nämlich Rocos Spur N wieder sehr gut verkaufen lassen ...  

Gruß, AL,-me

@ richard st.:

ja, die Roco Eurofimas waren auch für mich vom Gesamteindruck die besten. Aber eben mit der Betonung _waren_.
Darum ist es ja auch umso ärgerlicher, dass sie in den letzten Jahren derart abgebaut haben - und sich dann zusammen mit den deftigen Preisvorstellungen wundern, dass die p.t. Modellbahner die Dinger nicht mehr kaufen.

lg, BS

@ 49 - Hei Al,

der Jürgen redet nicht von Neuware ab Lager Schnarchsack (Tschuldigung Roco), sondern von den Teilchen die schon seit Jahr und Tag auf unseren Anlagen rumeiern. Wir wollen jetzt übrigens mal die verschärfte Fassung probieren und die Achsspitzen zusätzlich noch mit Graphitfett (kostenlos, weil ich einen 2 Kilo Eimer von dem Zeuch beim Schwiegerpapa im Werkzeugkeller entdeckt habe) schmieren. Mal sehen ob die 181-er nicht doch noch 12 Wägelchen zieht

Gruß Andi

Vergiss es, Andi, verursacht mehr Reibung als vorher.
Einfach trocken laufen lassen :))

Besser die Radlager als wir, oder?

Gruss
Hans-jürgen

@ 51
ah so, na denn; - jedenfalls die letzte Auslieferung der "Billig- Hechte" lief für Roco- Fahrzeuge sensationell gut (im Vergleich zu früheren Roco- Serien) .

Wer genau hinsieht, bermerkt auf Corinnas Foto http://cygbert.franken.de/anlage/radsaetze/luck-1.jpg den "alles entscheidenden" Unterschied zwischen so lala und sehr gutlaufenden Radsätzen ...

@ Cox
... warum sind denn dann die Achslager der neuen GFN Wagen bereits ab Werk geschmiert ?
Gruß, AL,-me

Guten Abend

wie wäre es eigentlich mal bei GFN anzufragen ob Sie vieleicht ÖBB, FS, SBBusw.
Eurofimawagen machen würden???
Die Nachfrage nach den Wagen wäre doch vorhanden!
Nur so ein blöder Gedanke von mir!

Gruss
Markus

Ich habe bei allen meinen alten Roco Wagen die brünierten, nicht vernickelten Messingradsätze rausgeworfen. Die neuen sehen nicht nur besser aus, sondern laufen auch besser und verdrecken nicht so arg.

Al, hältst Du mich für blöd? Ich habs probiert. Was Fleischmann macht, interessiert mich nicht.

Hallo zusammen !

Eigentlich wäre es nur logisch das Roco die ÖBB Eurofima im Rolf-Rüdiger Design bringt. Und diese Wagen müssten doch die cash-cow des Sortiments gewesen sein.  Mir letztlich egal ob regulär oder als Sonderserie. Zur Not auch mir falschem Speisewagen oder Drehgestell. Mehr als 25 Teuro sollten sie aber nicht kosten.
Aber ich hab mal das Gerücht gelesen dass sie ausgelaufen sind weil die Formen durch die lange Produktionszeit inzwischen defekt sind. Kann das jemand bestätigen ? Dann wäre alle Hoffnung vergebens.

viele Grüße

Hy,

ich habe diesen Thread jetzt erst entdeckt. Daher werde ich ihn nach längerer "Schlafenszeit" wieder nach vorne reihen.

Ich hab bei Ebay vor Weihnachten einen 1. Kl. Wagen und einen Speisewagen in der aktuellen ÖBB Eurofima-Lackierung ersteigert. Da dies aber, bis auf einen Arnold Eurofima Wagen (der von der Höhe nicht passt) aber die einzigen sind, wäre ich über eine Neuauflage sehr glücklich. Zumal ich dann endlich einen Ganzzug mit der Mtx 1016 Taurus zusammenstellen könnte.

Wie habt ihr euren Wunsch nach den Wagen bei ROCO deponiert? Per E-Mail? Oder habt ihr angerufen? Ich würde auch gern mein Scherflein zur Neuauflage beitragen.

LG
Manuel

,,,,,,,,,,,,,in der aktuellen ÖBB Eurofima-Lackierung   ???

Grau mit rotem Dach oder meinst Du "die alte" mit dunklem Fensterband?
CU
WE

@WE

Entschuldige, ich hab nicht bedacht, das die jetzt aktuellen ja die "Rotkäppchen" sind.

Mir würde es schon reichen, wenn ich noch 4 oder 5 der alten Lackierung Graues Dach-graues Fensterband bekommen könnte.
Also wenn jemand zu einem fairen Preis welche abzugeben hat, bitte bei mir melden, ich stehe in der N-Bahner-Liste.
Bei Ebay kommen sie leider nur vereinzelt vor und meist in nicht allzugutem Zustand oder ziemlich kostspielig.
LG
Manuel

Eine Neuauflage der ÖBB Eurofima Wagen in der neuesten Lackierung ("Rotkäppchen") ist absolut überfällig!!!

Leider zeigt die Ignoranz von Roco gegenüber dem zweifellos vorhandenen N-Markt, daß man kein Interesse an Modellen hat, die sich auch absetzen lassen. Immerhin ist diese Wagengattung in vielen Ländern Mitteleuropas im IC/EC-Dienst anzutreffen und die Reihe 1016 wartet schon seit einiger Zeit vergeblich darauf, auch auf N-Gleisen einen ÖBB-EC ziehen zu dürfen. Was die Preisgestaltung betrifft, so konnte man die ausgelaufenen Schnellzugwagen aus dem früher durchaus ansprechenden ROCO-Programm relativ günstig kaufen. Bei einer Neuauflage dürfte der Bogen allerdings nicht überspannt werden - man sollte sich bei EUR 25.- einpendeln. Für die Zugbildung wären natürlich vor allem bei den 2. Klasse-Wagen Nummernvarianten gefragt - vielleicht hätte eine Realisierung als Setangebot mit 4 - 5 Wagen einen Sinn.

Die Hoffnung sollte man nicht aufgeben!

Grüße
Phil


Bitte nur Einzelwagen!! Für viele Modelleisenbahner ist doch bei 5 bis 6 Wagen Schluß und wenn dann auch noch ein 1.-Klasse- und ein Speisewagen dazukommt, hat man leicht zuviel.
und ich denke mal, daß sich auch viele nicht so viele Wagen auf einmal leisten können oder wollen. Prinzipiell ließe sich das Nummernproblem auch über mehrere Auflagen lösen, wie bislang ja auch praktiziert.
Für mich ist das mit den Wagennummern ohnehin Schwachsinn, die kann man doch im Anlageneinsatz ohnehin nicht lesen.

          Gruß Lothar

Lothar: inzwischen ist es zur Mode geworden, reine 2.Kl.-Wagen (mit verschiedenen Nummern) unter 2 Art.Nrn. anzubieten (die Umstellung der Druckvorlage dafür schafft jeder, der eine Tatsatur bedienen kann), sowas ist dann schon begrüßenswert.

@ Kai  ----die Umstellung der Druckvorlage schafftjeder, der eine Tastatur bedienen kann------Es ist schon erstaunlich was du manchmal für ein Müll von Dir gibst!! Bin von Beruf Leiter einer Druckvorstufe und meine Mitarbeiter und ich haben bestimmt nicht umsonst diesen Beruf erlernt, der andauernd technischen Neuerungen ausgesetzt ist. Überlege bitte manchmal erst, bevor du loslegst!
Ansonsten würde ich die Eurofimas auch in beiden Lackvarianten erwerben!
Kurt

Kubuku: ich meine in der Stufe, wo die Daten noch im PC sind (denn da wird's ja auch geändert) - da sind die Zahlen noch als Zahlen drin und insofern schnell geändert. Vermutlich schneller, als z.B. ein neues DB-Logo (so letzteres nicht als Vorlage existiert).

Trotzdem muß ein neuer Drucktampon angefertigt werden, und der kostet genau soviel, wie der für einen DB-Keks...


   Gruß Lothar

Hallo,
ich (als Sammler, vorerst) finde verschiedene Betriebsnummern schon interessant. Und warum sollten wir uns in diesem Punkt mit weniger als den H0ern zufrieden geben. Leider sind diese nirgends dokumentiert, das Aufspüren ist ein Dedektivspiel. Auch der Roco Club hat hier wieder mal voll versagt ! Eine einzige Ankündigung einerNummernvariante in den Clubnachrichten in 5 Jahren !

Frage: hat jemand genauere Infos über die Betriebsnummern der Roco ÖBB Eurofimawagen (alle Lackierungen - reinorange, blutorange und verkehrsrot) ?
Ebel gibt hier leider auch kaum was her - schon nachgefragt.

Kann auch meine Infos zur Verfügung stellen, bitte nachfragen.

l.g.

Hallo N- Bahner
Eure Sorgen könnten mit etwas gutem Willen von beiden Seiten behoben werden.
Im Zuge unserer Entwicklungen haben wir auch einen Eurofima Wagen, nicht den ÖBB sondern den DB in einen neu lackierten ÖBB verwandelt. Ich habe für diese Wagenspezies einen Vorschlag:
Ich lasse bei Herrn Sailer ein Foto von einem dieser Wagen hier ins Forum stellen. Dar Wagen ist nur umlackiert und nicht beschriftet.
Wenn Ihr mit der Qualität der Lackierung einverstanden seid, so können wir folgenden Deal machen:
Sobald ich 100 Bestellungen eines Wagentypes beisammen habe,  bestelle ich bei Roco den Wagen,  lackiere die Bestellten Wagen um und sorge für eine einwandfreie Beschriftung.
Nehmen wir zum ersten einen 2. Klasse Eurofima nach ÖBB mit den gelieferten Drehgestellen. Roco Nr. 24342
Der Wagen wird  Euro 45.- kosten incl. Ust. + Versand. Es werden nur die 100 oder mehr  bestellten Wagen gebaut.
Wenn  diese Sache mit OK über die Bühne gelaufen ist können wir den nächsten Wagen machen.
Ist das Angebot akzeptabel??

Der Vorteil für Euch N- Bahner, Ihr müßt nicht alle Wagen auf einmal kaufen, und kommt im Laufe der Zeit doch zu Euren Wunschmodellen.
Der Preis ist übersichtlich und bestimmt nicht zu Hoch. Darunter geht es leider nicht.
Also bitte laßt hören was Ihr davon haltet.
Wenn  hier mindesten 10 positive Antworten auftauchen, dann stelle ich den Wagen auf unsere HP- www.signalmeister.at - und einen Bestellschein dazu.
Aber es müssen 100 Stück zusammenkommen.  Sonst wird nix draus. Ich werde wöchentlich die Bestellanzahl bekanntgeben.

mfG  Signalmeister Modellbau  Fritz Jänsch

Hallo Herr Jänsch!

Danke für das Engagement. Ich möchte aber darauf hinweisen dass sich die Wagenkästen der Roco Eurofirma offensichtlich nach Lack+Druck+Zusammenbau durchbiegen. Warum, weiß ich leider nicht, es scheint aber etwas mit dem verwendeten Kunststoff zu tun zu haben, da es erst seit ein paar Jahren definitiv auftritt.
Es besteht also die Gefahr dass Ihre Kunden enttäuscht werden. Mit einer "Banane" um EUR 45,- ist niemandem gedient.

SchöNe Grüße, Peter W.

Sg. Herr Peter W.
Ja es kann pasieren, wenn die Wagen nach dem Lackieren zu warm werden.
Das ist uns bekannt und wir trocknen die Wagen von Roco nicht im Ofen.
Die Bilder des angekündigten Wagens habe ich eben Herrn Sailer geschickt, auch das ist ein Roco Wagen und er hat sich nicht verzogen.

Bitte überzeugen Sie sich selbst.
mit freundlichen Grüßen
Signalmeister Modellbau

Hallo!

So - vorab schon mal der Link zum Bild:
http://www.1zu160.net/neues/neu04/signalmeister-oebb-eurofima-neu.jpg

lg
ismael

nagut, den Wagen gibt's so nicht mehr, aber als Ampz, also nehmen wir den:
http://mercurio.iet.unipi.it/pix/at/car/IC-EC/Ampz/61_81_18-75_005-7_Graz1.jpg

dabei fällt mir erstmal auf, dass der gelbe Zierstreifen total falsch ist - aber das wird sicherlich noch korrigiert ;)

Hallo!

... irgendwie erinnert mich der DB-Wagen mit seinen großen Blechflächen zwischen Einstieg und erstem Fenster an einen Modularwagen...

lg
ismael

Der "Ampz" von Signalmeister ist ein umlackierter DB-Bpmz, damit nicht das richtige basismodell. Es gibt aber ÖBB-Ampz auf basis des 1. kl. Eurofimawagens:

http://mercurio.iet.unipi.it/pix/at/car/IC-EC/Ampz/61_81_18-71_023-4_Graz2.jpg

Das gehäuse ist fast identisch, nur die spurlose "einebnung" des zuglaufschildhalters würde eine teure formänderung bedeuten.
Die fenster müssten geändert werden  (weniger lüftungsklappen) oder zumindest fensterrahmen schwarz bedruckt (so hat das Roco in H0 gemacht).
Eine neue inneneinrichtung wäre freilich was tolles - die hat Roco beim Ampz leider auch in H0 versiebt.
Könnte eine neue (einteilige) inneneinrichtung vielleicht als Resinteil gemacht werden, wenn es bei der hunderter-auflage bleibt?

Wie ich im Angebot schon schrieb, handelt es sich bei dem abgebildeten Wagen nicht um einen Vorschlag sondern um ein Modell aus einer ganz anderen Produktion, die mit meinem Vorschlag NICHTS gemeinsam hat.
Es wurde von mir ein 2. Klasse Wagen vorgeschlagen basierend  auf ÖBB Eurofima Wagen von ROCO.
Um 45.- Euro geht sich nur ein ROCO Wagen und nur eine Neulackierung aus, sonst nichts.  
Wenn Wagen von anderen Herstellern verwendet werden sollen, Änderungen vorgenommen werden müssen usw,  dann ist der Preis von 45.- Euro nicht tragbar.
Die  Wagen kosten  von Fleischman  und Trix ab Werk mehr als das Doppelte .

MfG
Signalmeister

Also wenns nur ne neue inneneinrichtung sein soll, die kann man aus resin schon machen! Müsten nur ne wirklich gute vorlage bekommen, dann ne kautschukvorm von machen und dann nur noch abgießen. Wenn das Urmodell wenig oder fast gar keine Hinterschneidungen hat, können warscheinlich sogar 50 bis 100 abgüsse aus einer Form gemacht werden.
Ich hab mir meine Bahnsteigkanten und Mauerplatten so selber gemacht, sehen super aus und ich hab(so hoffe ich ) auch n bissi Kohle gespart.

Grüße
Andreas

Vielleicht ist dann beim Ampz folgende lösung denkbar: Signalmeister lackiert die wagen um, zusätzlich wird eine inneneinrichtung angeboten und den einbau macht der endkunde selbst, das spart herstellerseitig arbeitszeit.

Das urmodell könnte aus einer Roco-inneneinrichtung gebastelt werden .... oder bewegen wir uns da in eine rechtliche grauzone?

72
Und die DG bei dem A?! Roco hat Fiat DG!
71
Was ist das? ein DB Bpmz mit MD 52 DG als Ap der ÖBB? Gibt s das denn????
Und an alle: alles in allem ist der Umzug der Firma R noch nicht 100% über die Bühne; ich würde da noch etwas zuwarten.
Und günstige Wagen mit neuer Lackierung und Bedruckung und dann noch anderer Inneneinrichtung sind wohl kaum für wenig Geld zu haben.
Wollt Ihr
Schöne Wagen
Billige Wagen
Supergenaue Wagen
Oder soll es ein "Schnitt" von allem werden.
CU
WE

Wutz du weißt doch:
    Am besten alles in einem^^

die Inneneinrichtung dürfte wohl für unter 5 Eus anzubieten sein( bei guten 100 stück)  - Schätze ich einfach amal so!

Gruß
Andreas

Hallo!

Also ich kann das immer noch nicht glauben, dass es von Roco keine ÖBB Eurofimawagen in neuer Farbgebung geben wird. Ich finde es grundsätzlich toll, dass sich ein Kleinserienhersteller der Sache annehmen würde, doch könnten wir, glaube ich, noch ein bisschen abwarten, denn 45 Euros sind für meinen Geschmack schon relativ viel, vor allem für ein Modell, von dem es zumindest nicht unwahrscheinlich ist, das es doch noch von Roco kommt.

Etwas anderes verstehe ich an der Sache auch nicht; wir konnten schon öfter davon lesen, dass die von Roco verwendeten Formen für eine Herstellung nicht mehr taugen, aber auf der anderen Seite kann man offenbar bei Roco immer noch Großmengen solcher Wagen erwerben?

lg, Richard

Hallo Leute,
da bietet ein Kleinserienhersteller dringend gewünschte Wagen zu einem angemessenen Preis an und es wird nur gemeckert.
Ich verstehe Euch wirklich nicht.
Grüße
Klaus

WE: die Fiat-Drehgestelle sind selten geworden. Die meisten ÖBB-Wagen haben solche, wie der Speisewagen.

klaus: welchen Wagen man umlackiert, kostet das gleiche - dann sollte es also schon auch der richtige sein, dafür haben wir hier ja lang genug geschrieben, was wie umgemodelt werden müsste...

@all

Ich würde mich einmal in Geduld üben! Wer weiss ob Roco nicht doch noch die Z1-Wagen in aktuellem Design auf den Markt bringt.

Zur Nürnberger Spielwarenmesse wurde seitens der Geschäftsführung von Roco bekannt gegeben, dass die N-Sonderaktionen zukünftig auch Reisezug- und Personenwagen umfassen sollen.

Gruß
CSS

@ Klaus #81

45€ sind mal 90,-DM gewesen, das ist alles andere als angemessen für einen normalen Schnellzugwagen. Die meisten hier drucken ihr Geld nicht selber..


       Gruß Lothar

Also ich finde 45 fEU ür KS auch günstig!
Hallo! ! ! Normaler Wagen?
--------Umlackieren neu Bedrucken. Das gibt es nicht umsonst!
Und der basiswagen wird einem ja auch nicht geschenkt!
(Arnold neu kostet schon 39,00 laut Liste!)

Trotzdem!!!!
Was mich langweilt hier ist, dass alle immer alles sofort haben wollen; egal ob Neuheiten die man nur als Handmuster sehen kann.
Und dann die Annahmen, dass zB Roco das ja eh nicht macht und dass die eh garnix mehr machen. Alles hellseher oder?

WARTET DOCH BITTE AB BIS DER UMZUG VON ROCO ÜBER DIE BÜHNE IST!

Wartet doch einfach bei vielen Dingen etwas mehr mit Meinungen Kommentaren und "haben will" etc.
Geduld.

Schönes Wo End (Meins wirds sicher!)

CU
WE

Der Wagen ist für ein Kleinserienmodell günstig.
Eine Auflage von 100 Stück ist nicht mit den normalen Auflagenhöhen von Roco, Trox oder Fleischmann zu vergleichen.
Bei Großserienmodellen müssen schon einige Tausend Exemplare zusammenkommen!
Grüße
Klaus

Was den Preis für ein ÖBB Eurofima-Kleinserienmodell betrifft, kann ich mich hier der Meinung von Klaus nur anschließen: EUR 45.- sind ein fairer Preis!
Kleinserien - Schnellzugwagen (Lackierungsvarianten) anderer Anbieter kosten teilweise mehr als EUR 70.-. Die Initiative von Signalmeister finde ich toll - ich kann mir durchaus vorstellen, in Ermangelung anderer Angebote EUR 45.- in ein KS-Modell zu investieren, nur wird`s halt dann beim einen oder anderen Kurswagen in meiner "alten" Roco-Garnitur bleiben.
Man sollte aber gerade bei diesen Modellen eher auf eine Verwirklichung durch einen Großserienhersteller setzen. Welche Modelle nach ÖBB - Vorbild sollte denn sonst ein Großserienhersteller in sein Neuheitenprogramm aufnehmen, wenn nicht die? Eurofima und (kurze, sprich originale) Schlierenwagen müßten sich doch auch in der Großserie herstellen (und absetzen) lassen!

Also, weiter warten ist gefragt - aber das sind wir N-Bahner nach ÖBB-Vorbild ohnehin schon gewöhnt!

Grüße Phil

Zum thema "Fiat-Drehgestelle sind selten geworden": Weniger geworden sind sie jedenfalls nicht. Die ende der 70er jahre bei Jenbacher beschafften Eurofimawagen Amz und Bmz fahren immer noch damit rum. Nur hat die ÖBB zusätzlich bei SGP wagen mit SGP-drehgestellen beschafft (wenn wir mal bei den 70er/80er jahren bleiben).

@WE - ACK. Vor allem sollte man auch immer bedenken: Beim Konto ists wie beim Internet. Download high, Upload low.
Mit anderen Worten: Alle die es sofort haben wollen, mögen bitte verbindlich per Vorauskasse vorbestellen.....

Grüße, Peter W.

Es paßt zwar nicht ganz zum Thema, aber Roco bringt für den Schweizer Markt
die EW IV in der Neuen Lackierung. Der Preis soll aber auch um die 45,-- €
liegen. Wir kommen in diesem Fall mit 45,-- €  für ein Kleinserien Modell der ÖBB
Wagen eigendlich noch ganz gut weg. Ich für mein Teil werde da bei sein, es muß ja nicht ein Wagenzug von 7 bis 8 Wagen sein, obwohl Realität. Bei 4 Wagen wäre der Zug auch schon ein Hingucker. Die Frage ist, ist den das Gehäuse für die Taurus Lok nach diesem Farbschema auch irgend wann zu bekommen.
Das wärs nämlich.
Bis dann

Peter

Hallo Peter,

einen Taurus im Farbschema der Wagen gibt es bei den ÖBB nicht (so wie es keine DB Lok im Lazarett-Design gibt...)!! Die Loks sind nach wie vor alle verkehrsrot, z.T. mit ÖBB "Pflersch" (wie MTX Modell) oder mit neuen Logo (kein Modell derzeit).


Grüße aus WieN, Peter W.

NA wo ist denn jetzt die Begeisterung??  Ich schrieb ich brauche 10 positive Antworten auf mein Angebot.

Bis jetzt sind es gerade mal 4 Leute die positiv über meinen Vorschlag geschrieben haben- findet sich noch jemand?

Ich gebe den verehrten   N- Modellbahnern noch bis zurm 28.3 2004 Zeit, noch 6 positive Antworten für meinen Vorschlag zu bringen. Wenn es nicht gelingt, ist die Sache abgeblasen.
Wobei positiv auch wirklich positiv gemeint ist - wollt Ihr nun die Wagen, oder wollt Ihr die Wagen nicht - es schlägt die Stunde der Wahrheit.

Der Preis, schaut doch einmal bei Conrad rein, was die  Eurofima ähnlichen Wagen dort kosten!  zwischen 39.- bis 46.95 - Euro.
Da wollt Ihr klagen über einen hohen Preis?

Also haltet Euch drann und bitte positiv raunzen!!!

MFG

Signalmeister Modellbau







-Diese Wagen von Signalmeister sind im Preis absolut perfekt. Der Wagen muss vorher zerlegt werden, nicht immer einfach, danach der mehrfarbige Druck mit mehreren Tampos, wieder zusammensetzen und eventuelle Retuschen anbringen.

-Diese Wagen müssen aber in der Form und Farbe aber absolut stimmen, damit sich der Aufwand lohnt.

Daher muss Herr Fritz Jäntsch den Wagen schon jetzt auf seiner Homepage im Bild vorstellen, wie er -genau- aussehen soll (von beiden Seiten!), damit jeder sich ein Bild machen kann, um sich zu entscheiden, ob er den Wagen will. Nur so ein "es ist möglich" genügt nicht um Interessenten zu sammeln.

Bild, Informations-Daten (Vorbild, Wagentyp, Wagennummer, Wagenbasis etc),  Preis etc. sind sehr gute Verkaufshilfen.

Interesse meinerseits ist für diese Wagen da, aber nur wenn ich einen Ganzzug zusammenstellen kann, der auch in der Schweiz fährt..

Gruss Ricola
der bei blinden Vorbestellungen vorsichtig geworden ist.

Ricola: beim "Ganzzug" kommt das Problem Speisewagen. Ansonstzen, ack. Es müssen allenfalls einige Drehgestelle getauscht werden (siehe #18).

Ich würde eine 6 Wagen Garnitur kaufen (3 xB ,1x A ,1x AB,1xWr)

Hallo Herr Jänsch/Firma Signalmeister!

Ich raunze noch einmal positiv und kaufe jedenfalls den umlackierten ÖBB- Eurofimawagen - zunächst ein Exemplar, wenn die erste Serie zustande kommt.
Zu einem späteren Zeitpunkt würde ich meine Garnitur durchaus mit einer weiteren Variante ergänzen. Noch einmal: der Preis von EUR 45.- für die Kleinserie ist o.k.!
Eine schriftliche Vorbestellung erhalten Sie in den nächsten Tagen.

Grüße Phil

Hallo ÖBB N-Bahner!

Wer findet sich noch in der N-Bahner-Gemeinde für die Eurofima-Wagen von Signalmeister? Seit ein paar Tagen herrscht hier ziemliche Funkstille im Forum!

Herr Jänsch wartet noch auf weitere positive Rückmeldungen für sein Angebot!
Deadline ist am Sonntag!!!

Grüße Phil

@91 (Peter) und 90 (nochn Peter):
nun gibt es den grau-rot-weißen Taurus
http://www.1zu160.net/scripte/slimboard1/forum_show.php?id=62070

Hi!

Ich finde das Angebot von Signalmeister toll, auch den Preis für absolut gerechtfertigt.
Trotzdem passt der Preis nicht zu meiner Geldbörse, vor allem, weil 1 Wagen nicht wirklich reicht, um einen ÖBB-EC nachzustellen

Außerdem könnte ich mir durchaus vorstellen, dass Roco gerade dann "zufällig" auch ÖBB-Eurofimas in neuer Lackierung bringt, wenn der Wagen auf der Signalmeister-HP erscheint....

lg, BS

Lassen wir doch den Wagen virtuell erscheinen und warten ab.....

Hallo Herr Jänsch!

Wäre jedenfalls als Käufer der ÖBB-Eurofimas dabei. Der Preis erscheint mit 45,00 € ok.

mfg
MK

Meine Herren

geschrieben und erzählt ist jetzt genug, es muß doch wohl möglich sein,
diese Hundert Wagen bzw. Bestellungen bis morgen zusammen zubekommen.
Ich muß mir auch jede Müde Mark oder jetzt Euro durch Fahrzeugverkäufe zum Hobby dazu verdienen. Jetzt wo endlich mal einer bereit ist, auf die Stimmen der N-Bahner zuhören und dann noch zu reagieren in der Lage ist, sollte man doch dieses auch dankend annehmen. Ihr müßt doch nicht alle Wagen sofort bezahlen,
daß Konzept der Fa. Signalmeister ist doch ok. Setzt euch doch mit der Fa. in Verbindung, dann werden Ihr meiner Meinung sein. Viel Zeit haben wir nicht mehr.
Danke

Peter Schäl

Meine unmaßgebliche Meinung :

... QUATSCH hoch 160 ...
wer läßt sich denn von einer DEADLINE in einen KAUFRAUSCH zwingen???

Ich bin generell FÜR die Kleinserienhersteller - aber doch wohl nicht so ? - bin mal gespannt, was der "Hersteller" zum Termindruck klarstellt.

Gruß, AL,-me

@AL,-me

interessant ist der Wagen schon das kann man nicht leugnen aber zur Zeit kann ich nicht viel investieren in meine Anlage erst ab Herbst wieder da leg ich wieder los!
Würde gern die Zehn voll machen aber geht zur Zeit halt nicht!

Netter Gruss
Markus

Hallo Al,-me,

von zwingen kann ja wohl keine Rede sein. Das Schreiben sollte nur ein Anstoß sein, um die Magische Zahl von 100 Wagen zu erreichen. Ich selbst habe 4 Stück bestellt, um auf meiner Anlage mal etwas Anderes zufahren. Ich weiß ja nicht, was auf Deiner Anlage schnurrt. Und ich habe keinen Sondertarif dafür bekommen, um Werbung zu machen. Und unter Kaufrausch verstehe ich was anderes, als für 45,-- Euro einen Wagen zu erwerben. Wenn Du für Kleinserienhersteller eine Lanze brechen willst, dann fange doch einmal mit 45,-- Euro an. Hast ein Gutes Werk getan.

Gruß

Peter Schäl

Hi Peter ,
>>Hast ein Gutes Werk getan.<<
ja, stimmt. )

... die Ns- Herzen und die BR624 sind auf dem Weg ...
---
Um noch konkreter zu werden : ich meine, daß ein Kleinserienhersteller - statt einen Bestellende-Termin "vorzuschreiben" - so flexibel planen könnte, daß er andere Projekte vorzieht und dann später noch einmal auf die Vorhaben zurückkommt, wo jetzt noch keine ausreichende "Sollstückzahl" bei den Vorbestellungen vorliegt.

Gruß, AL,-me


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;