Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
aat-net - amerikanische und kanadische modellbahnen



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Digital

Thema: Digikeijs Dr5088RC - galvanische Trennung
Hänsel - 09.02.18 22:07

Hallo!

Ich habe vor auf den neuen Railcomfähigen Rückmelder Dr5088RC umzusteigen.

In der Betriebsanleitung steht ausdrücklich das nur Galvanisch getrennte Booster / Loconetmaterial verwendet werden darf.

Ich besitze die DR5000 sowie 2 Booster DR5033-ADJ.
Vorher hab ich die DR4088LN-CS Rückmelder verwendet.

Ich finde nirgends Infos ob man die Booster sowie die alten Rückmelder in Kombination mit den neuen verwenden darf.
Eigentlich sollte man davon ausgehen dass das Firmenintern kompatibel ist aber ich frage mal sicherheitshalber bevor was kaputt geht.
Hat wer Erfahrungen?

Danke und LG



Hi "Hänsel",

also wenn ich das in der Anleitung richtig lese, geht es hier nur um das Betreiben von Geräten am "Track Output". Das Schließt vom Aufbau her die Zentrale schon mal fast aus, ebenso die Booster. Zumindest wenn man von einem grundlegendem Aufbau ausgeht, bei dem der Booster oder die Zentrale die Rückmelder über den Eingang speist. Der Track Output führt, wie der Name bereits sagt ja zum Gleis und ist in diesem Sinne nur über die Zufuhr über die Besetztmelder mit Strom versehen. Nun kommt es also darauf an, was man zusätzlich an bestimmten Stellen im Gleis verbaut hat. Insbesondere Kehrschleifenmodule fallen mir da ein. Da sollte man also Vorsicht walten lassen.
Zentrale und Booster sollten bei genanntem Anschlussverfahren als Versorger der Rückmelder also keine Probleme bereiten.


vGG

Hallo!

Danke! Ok so hab ich das nicht verstanden wäre aber logisch.
Gut, das wäre dann im meinen Fall nur das Lenz Kehrschleifenmodul. Wobei: Da das ja keine separate Stromversorgung hat kann nix sein.
Bei dem muss ich dann also schauen.

Lg

Hallo.

Randbemerkung: Die DR4088LN-CS kann man weiterhin verwenden. Man muss nicht mal groß was ändern. Der DR5088RC wird lediglich davor geschaltet, sitzt direkt zum Beispiel hinter der DR5000 zwischen DCC Gleisanschluß (Haupteinspeiseleitung) und Ausgangsseite der Zentrale, und der gegenüberliegende Gleisseite mit dem RC Signal eingespeist, sodass das RC Signal unabhängig vom Rückmelder hin und her verarbeitet wird.

Achtung: Kehrschleifenmodule sind bei RC Betrieb etwas kritisch; aber dennoch beherrschbar.

Viel Spass mit dem Teil.

lg

Frank






Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;