Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
Arnolds Modell Web

1zu160-Neukonstruktion des Jahres 2017: Schon abgestimmt?

Hier geht es zur Abstimmung ->



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Modelle

Thema: Entscheidungshilfe Shimms MU vs GFN
thiel* - 03.01.18 22:30

Hallo zusammen,
ich habe vor mir einen Ganzzug (15-20Stk.) aus div. Shimms  Planenhaubenwagen zusammenzustellen.
Wer hat für mich einen Tipp bzw. Erfahrung mit den MU/GFN Shimms ?
Grundsätzlich gefallen mir die Varianten bei MU ganz gut u. würde da auch hin tendieren.
Hab hier im Forum aber schon etwas über Entgleisungen bei den MU´s gelesen u. bin daher etwas unsicher.

Danke u. Gruss
Markus


Hallo,
ich würde zu den MU Simms tendieren, sehen eindeutig besser aus.
Bei dem Ganzzug würde ich eher zu 15 anstelle 20 Wagen raten.
Die Wagen zumindest mit Ladung sind in echt schon ganz schön schwer so das man bei 20 Wagen sich fast schon über eine Doppeltraktion Gedanken machen sollte.

Gruß Alex

Ps.: Da ich mich von meinen Epoche V-VI Modellen trenne hätte ich einige MU Wagen abzugeben.

Nabend,

ich habe weder Shimmns von Flm/Roco, noch von MU, aber bzgl. der Zuglänge sind - beim Original - 20 Wagen problemlos mit einer Lok möglich. Je nach Unterbauart dürfen Shimms bis knapp 70t zuladen, bei einem Eigengewicht von etwas über 20t ergibt das 90t + ein paar Gesamtgewicht. Gehen wir von 90t aus, macht das bei 20 Wagen ein Gesamtgewicht von rund 1800t. Da ließen sich nochmal zehn Wagen problemlos dranhängen, ohne dass man eine DT braucht.

Zum Vergleich: wir fahren von Rotterdam nach Hagen-Vorhalle einen Coilzug mit einer 189 und einer Grenzlast von 3000t.
Eine Steigerung ist ein 4000t Kohlenzug, den wir mit einer (!) Class 77 von Oberhausen West zu den Hüttenwerken Krupp-Mannesmann fahren. Von Rotterdam bis OB-West läuft der mit 189-DT.

Wenn 20 Wagen platzmäßig kein Problem sind, kaufe dir 20 Markus.

Gruß
Marco

p. s. bei den sechsachsigen Teleskophaubenwagen Sahimms (von GFN) sieht das anders aus, die laufen aufgrund des hohen Gewichts meist als Schwerwagen unter besonderen Bedingungen; diese dürfen ~85t zuladen, bei einem Eigengewicht von ~35t, dann hätte man bei 20 Wagen schon rund 2400t. Da gingen weitere zehn Wagen ohne DT kaum drauf.


Hallo

Für welche Variante man sich entscheiden soll, hängt auch ein wenig vom verbauten Gleismaterial und dessem Zustand ab. In der Tat neigen die Wagen von ModellbahnUnion (Dapol) schon eher zu Entgleisungen, besonders wenn die Züge länger werden, da sind die Flm-Wagen was das angeht doch einiges betriebssicherer. Sofern man aber einen sauber verlegten Oberbau sein eigen nennt, laufen die MU-Wagen recht gut, Weichen können aber problematisch sein (besonders in Fleischmannweichen versinken die Achsen gerne mal). Manchmal hilft es aber auch, mit der Reihung der Wagen zu experimentieren, nicht alle Wagen laufen mit allen zusammen gut, einzeln oder mit anderen gepaart gehts dann wieder. Was man bei den MU-Wagen aber machen kann, Radsätze austauschen, das wirkt was die Betriebssicherheit angeht tatsächlich Wunder.

Rein optisch sind die MU-Wagen etwas filigraner, aber auch die Flm-Wagen sind nicht schlecht geworden, liegen jedoch etwas höher. Je nach verwendeter Lok (und deren Höhe) kann eben das eine oder das andere besser ausschauen. Im Anhang 2 Bilder, der komplett rote ist MU, der mit DB-Logo ist Flm.


Gruß Guido

Die von Guido zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Bei mir kuppeln die Fleischmann(ex-Roco) häufiger ab. Die Wagen von MU ziehen unbeirrt ihre Kreise.
Gruß Björn

Hallo Markus,

es kommt bei der Entscheidung auch ein wenig darauf an, ob dir das Vorbild egal ist oder nicht. Alle DB-Varianten haben einen spitzen "Giebel", den MU korrekt nachbildet. Die Fleischmann Shimms (= höhergelegte Roco-Wagen)  haben eine runde Stirnwand, die nur für einige internationale Varianten stimmig ist. MU bietet beide Versionen stimmig entsprechend dem Vorbild an.

Anzumerken wäre noch, dass die Radsätze der MU-Wagen einen Durchmesser von 6,5 mm haben (wahrscheinlich englische N-Größe Maßstab 1:148). Wenn man sie durch Luck- oder Thomschke-Radsätze mit 6,2 mm Durchmesser und einer Achslänge von 15,1 mm ersetzt, hat man sehr gut laufende vorbildentsprechende Schiebeplanen-Coilwagen.

LG ACE

Hallo zusammen,

und danke für die nützlichen Info´s. Werde wohl mal die MU´s ausprobieren.
Hab mir heute noch 2 gebrauchte Roco´s besorgt. Werde die dann mal mit den MU´s vergleichen.
Ich hoffe mal ich komme um einen Achsentausch herum, da ich Peco Code 55 verbaue.
Weieterhin will ich Kuppelstangen verwenden, somit müsste das Kupplungsproblem auch in den Griff zu bekommen sein.

Gruss
Markus

Moin Markus,

Ich habe beide Typen in meinem gemischten laufen. Zuglänge etwa 5m. Die Shimmns machen keine Probleme. Weder Flm noch MU. Letztere sehen aber deutlich besser aus.
Ich fahre auf Peco 55 😉

Gruß Moritz


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;