Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
N-tram FineScale-Kupplungen



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Anfänger

Thema: Fragen zur Gleisbefestigung
staendie - 25.12.17 20:39

Moin!

Nach einer langen Phase des "Sammelns" möchte ich nun an den Aufbau einer Anlage gehen. Als Grundgerüst plane ich Elemente aus Holzwerkstoffen. Die Gleistrassen sollen mit 4mm Kork gedämmt werden. Nun kommt das Problem: Die Gleisbefestigung mittels Nägel oder Schrauben hat ja bekanntlich gewisse Nachteile, die ich mir nicht einhandeln möchte. Also käme nur Kleben in Betracht. Nun aber lese ich hier im Forum, daß Weißleim (Holzleim, Ponal) auch nicht so prima ist, weil er fest wird und Schall ebenso übertragen kann. Nun habe ich aber kürzlich von einem anderen Klebstoff gelesen, finde diesen Artikel einfach nicht wieder. Ich denke nun, hier jemanden zu finden, der mich "aufklären" kann!

Herzlichen Dank schon mal an dieser Stelle!


Hm,

Korkstreifen under dem Gleis bringt absolut keine Geräuschdämmung, außer dueverzichtest auf die Gleisschotterung.
Die Gleischotterung, inkl. Fixierung mit Kleber (Leim-Wasser-Spüli) ist auch neben dem Korkstreifen und somit eine Schallbrücke.

Wenn du Wert auf Geräuschdämmung legst, dann mußt du zweistufig vorgehen.
1.) Vollflächig bekleben mit Geräuschdämmung (Kork, Resorb, ect.). Darauf
2.) Gleisbettung und Gleise.

Geklebt kann mit Leim (Ponal, ect.) werden, aber auch mit Kontaktkleber (Patex, UHU-Kontakt, ect.)

Leim (verwende den wasserfesten Parkettleim)
Vorteile: Korrekturen möglich, kein Geruch
Nachteile: Lange Abbindungszeit

Kontaktkleber
Vorteil: kurze Abbindungszeit
Nachteil: Korrekturen fast nicht möglich, Geruch

mfG.
"tattoo"

Hi,

ich klebe mit klarem Silikon.

Hält gut und lässt sich fast rückstandsfrei wieder entfernen, wenn es mal nötig sein sollte.
Nachteil, dauert etwas, bis es fest ist.

Auf die Holztrasse kommt bei mir zuerst ein Streifen aus Dammplatten für Laminat. Aber nur Plattenware - nichts von der Rolle.

Gruß

Norbert

Moin Jürgen,

was das kleben von Gleisen anbelangt kannst auch Baukleber auf Acrylbasis nehmen (bekommst  in Kartuschen bei Baumärkten).Selbst wenn Du danach mit Leim-Wasser-Spüli einschotterst löst es die
Acrylverklebung nicht wieder auf.Habe so selbst bei vielen Metern Gleis verfahren.

m.f.Gruß
Werner V.

Guten Abend,
ich verwende Fleischmann Gleise mit der Bettung. Anfangs habe ich das Material mit Nägeln auf dem Untergrund befestigt. Kleben wollte ich nicht. Das Eintreiben der Nägel und das Lösen beim Umbau war beschwerlich. Heute bin ich dazu übergegangen, eine Korkunterlage zu verwenden. Diese wird geklebt. HEKI 3161. Durch die Schrägen wird der Bahndamm im Ansatz nachgebildet. Man kann dann mit Farbe arbeiten oder ggf. noch mit Schotter. Das muss jeder für sich entscheinden. Die Befestiung der Gleise erfolgt über Schrauben. die kann man bei ebay in unterschiedichen Größen bekommen. Wichtig: Man benötigt den richtigen Schraubendreher. Ich komme so zu guten Ergebnissen,
MFG
Achim Mehrmann

Hallo Achim,
damit hast Du aber Schalbrücken und somit wieder den typischen Dauerlärm der Moba. Deshalb keine Nägel oder Schrauben nehmen. Hört sich gut an, wenn man eine Soundlok nur mit ihrem Sound und nicht mit den Laufgeräuschen hört.
Gruß
Andy

Hallo Achim,
damit hast Du aber Schallbrücken und somit wieder den typischen Dauerlärm der Moba. Deshalb keine Nägel oder Schrauben nehmen. Hört sich gut an, wenn man eine Soundlok nur mit ihrem Sound und nicht mit den Laufgeräuschen hört. Ich finde die Lösung mit dem ganzflächigen Bekleben mit Kork oder ähnlichem und dem Aufbau mit den 3mm Korkunterbau am besten. Da kann man Schottern und kleben und hat kaum Laufgeräusche.
Gruß
Andy

Hallo Andy,
Danke für Deinen Hinweis. Ganz ehrlich: über die Fahrgeräusche habe ich mir keine Gedanken gemacht. Nun ist es zu spät. Ich werde mal berichten, wie ich die Geräusche empfinde.
Gruß Achim

Jup, bitte Video
Freue mich immer, wenn man sehen kann, was rausgekommen ist. Toll dieses Internet.
Andy

Moin

und "Danke" für Eure Tipps!
Und ganz nebenbei wünsche ich Euch noch ein "frohes Neues"!

Grüße, Jürgen (staendie)

Hi Leute,
Hab da auch ne Frage zu.
Bin absoluter Neuling, die Idee mit dem ganzflächigem Korkverkleben finde ich gut.
Nur wie macht ihr das dann mit den Strassen. Wie macht ihr da die Oberflächen glatt.

Wenn man die Gleise verklebt muss man dann die Weichen auch noch befestigen.?

Mark


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;