Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


1zu160 - Forum  |  Sie sind: Gast  |  Login


Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehör



Seiten 1-5: 12345
Kategorie: 


Basteln

Thema: Lok Ätzbausätze biegen / abkanten
holger321 - 01.11.17 13:48

Moin allerseits,

welche Abkantvorrichtung ist für den Bau von Loks aus Ätzbausetzen sinnvoll / besser:
jdie von ndetail angebotenen oder die von Fohrmann?
wer von euch hat da welche Erfahrung?

danke und Gruß
Jürgen


Hallo Jürgen

Das ist jetzt nicht ganz ernst gemeint, aber für jemanden der schon alles hat und noch mehr braucht, ist diese Maschine vielleicht ganz gut.

http://blech-tec.com/index.html

Die beiden von dir angegebenen Anbieter sind eigentlich von der Anwendung her recht vergleichbar. Ich würde zu der Biegevorrichtung von N-Detail raten, die ist etwas günstiger, bzw. bekommt man für den gleichen Preis eine Vorrichtung mit mehr Möglichkeiten, bzw. kannst du dir zunächst mal die kleinere Vorrichtung kaufen, welche nicht so viel kostet um zu testen, ob das System deinen Ansprüchen entspricht.

Wenn es noch etwas anspruchsvoller werden soll, dann gibt es von Firmen wie z.B. Gechter Pressen in die man auch Biegewerkzeuge einbauen kann, solche Maschinen sind dann aber fast schon für Kleinserien erforderlich und nicht unbedingt im Modellbau. Allerdings sind verschiedene Pressen im Modellbau immer wieder hilfreich, aber nur wenn man Geld über hat. Mit den entsporchenden Werkzeugen kann man damit dann auch Bleche zuschneiden und Löcher stanzen oder ähnliches.

Gruß Matthias

Hallo Matthias,

danke für die Antwort, neige auch zu N-Detail.
Aber die von Blech-tec ist doch echt etwas für den engagierten Bastler

Gruß

Jürgen

Hallo,
gibt es außer der Größe iregndwelche wichtigen Unterschiede zwischen den Abkantvorrichtungen von N-Detail und Forhmann?
Viele Grüße
Christian

Hallo,
Das Teil von Fohrmann kenne ich nicht, habe aber das kleinste von N-Detail. Das geht für mich perfekt. Man muss nur schauen, wenn man Gittermaste biegen will, dass es dann lang genug ist
viele Grüße KarsteN

Hallo Jürgen,

schließe mich meinem Fast-Namensvetter Karsten an, habe auch den kleinen Bug von Ndetail. Der ist ein wunderbares Gerät für viel »Kleinvieh«.
Für längere Biegekanten, Stichwort Gittermaste, ist ein größeres Gerät besser. Wenn deine Lokbausätze viele längere Knicke brauchen. wäre das empfehlenswert.
Um dich nicht verrückt zu machen, es geht allerdings auch mit dem Kleinen. Dann muss man Abschnittweise vorgehen und daber immer nur wenige Grad abkanten. Sobald man das Ätzteil über ein gewisses Maß »angebogen« hat, kann man den restlichen Biegeweg auch mit anderen, stabilen Gegenständen absolvieren. Dafür eignen sich jede Art von Metallteilen, Schraubstöcke oder z. B. stärkeres Acrylglas. Wichtig ist es, das Werkstück präzise zwischen zwei Flächen zu halten und mit einem formstabilen Gegenstand zu biegen. Ansonsten handelt man sich schnell Wellen ein.

Übrigens gibt es vergleichbare Werkzeuge von Trumpeter (aus China, deutlich billiger) und hatte ich schon in Hannover bei Train&Play gesehen. Durch die Blisterverpackung sahen die gut aus. Siehe auch hier:
https://www.modellbau-universe.de/produkt%3Bpho...B165%3B1%3B1%3B1.htm

Schöne Grüße, Carsten

Hallo,

ich will mir auch gerade eine Biegehilfe für lange Teile zulegen. Den "Bug" ist mir schon lange ein Begriff, allerdings hat der Preis mich immer abgeschreckt. Nun wollte ich den hier https://www.bergswerk-modell.de/produkte/werkzeuge-hilfsmittel/mn-022/ mir zulegen. Nur reagiert der Typ nicht auf Anfragen. Nun bin ich auch auf den Master Tools gestoßen. Hier dazu ein Bericht http://modellboard.net/index.php?topic=47775.0 . Den werde ich also bestellen.

Gruß
Rainer

Hallo,
die Vorrichtung von Fohrmann hat eine Feder, welche Ober- und Unterteil auseinanderdrückt. Haben das die anderen Vorrichtungen auch?
Viele Grüße
Christian

Hallo Christian,

bei Master Tools siehe dazu meinen 2. Link in #6.

Gruß
Rainer

Lieber Rainer, der hit beim Bug sind ja diese verschiedenen Biegefinger, die du bei dem Teil von Bergwerksmodell gar nicht hast, aber natürlich kommt es ganz darauf an, was du biegen möchtest. Kleine Weichenlaternen gehen mit dem Bug praktisch wie von selbst, viele Grüße, KarsteN

Hallo Karsten,

für die kleinen Teile habe ich bisher immer Zange bzw. Pinzette genommen. Damit klappt das problemlos und ich habe bisher dafür keine Biegehilfe vermißt. Nur bei Teilen mit langer Biegekante ist es immer ein Glücksspiel, daß man die Teile nicht verformt. Nacharbeit ist i.d.R. angesagt. Nur dafür war die von Bergswerk gedacht.

Gruß
Rainer

Moin allerseits,

hab noch etwas geforscht und mir von RP Toolz das PIR-135 (mm) aus Ungarn gekauft.
wird auch als Piranha vermarktet. Kostet 36,- / 38,- €  :)
ist sehr ähnlich allen o.g. Werkzeugen:
2 Führungen, 2 Schrauben, Feder, kleine Nasen, lange Kante und Abkanthilfe
sehr präzise gefertigt.
Bezug:

http://www.ebay.de/itm/RP-Toolz-Piranha-Ät...p2057872.m2749.l2649

https://www.dersockelshop.de/rp-toolz/

zusätzlich kaufe ich mir vielleicht bei Bedarf Bug 2 von nDetail:
http://www.ndetail.de/product_info.php?info=p4_...the-bug--2-zoll.html

Gruß

Jürgen

Hallo Jürgen,
vielen Dank für den Link https://www.dersockelshop.de/rp-toolz/ Wirklich ein sehr attraktiver Preis für die lange Biegehilfe. Der Direktlink:
https://www.dersockelshop.de/fotoaetzteile-bieg...p-toolz_pir-135.html
Und auch sonst hat der Laden einiges Interessantes zu bieten.

Grüße Reinhard

Hallo,

da finde ich das 18cm-Teil sogar noch interessanter, vor allem wegen der einzelnen dünnen freistehenden "Biegenase" rechts -- und günstiger ist es auch noch...
https://www.dersockelshop.de/fotoaetzteile-bie...-toolz_rpt-18cm.html
Außerdem hat Reinhard recht:
Zitat - Antwort-Nr.: 12 | Name:

Und auch sonst hat der Laden einiges Interessantes zu bieten.



Viele Grüße
Michael

Hallo,

ja, der Laden ist sehr interessant. Ich kaufe dort schon einige Zeit immer mal wieder ein.

Gruß
Rainer

Hallo in die Runde,

eben bekam ich den Master Tool, bzw. Trumpeter »Photo Etched parts Bender (L)«.

Das Gerät ist massiv, präzise gearbeitet und macht einen sehr guten Eindruck. Im Vergleich zum kleine »Bug«, der mir schon ein paar Jahre gute Dienste leistet, wirkt der Neue noch eine Spur massiver, was hauptsächlich an der tatsächlich dickeren Grundplatte liegt, vom größeren Format mal abgesehen.

Für 45 € inkl. Versand bin ich mehr als zufrieden und freue mich schon auf die nächsten langen Abkantungen, immerhin sind gut 160 mm möglich.

Schöne Grüße, Carsten

Hi Carsten,

du wirst dich doch jetzt nicht allen Ernstes den Oms widmen wollen?

schmunzelt
Roger



Hallo Jürgen,
habe mir meine Biegehilfe selbst gebaut. Benötigt wird eine Kniehebelpresse (€ 5 - 10.-), ein Lineal und paar Schrauben. 2 Schraubenfedern sind fast schon Luxus. Alles erklärt sich aus den Bildern. Nachträglich werde ich noch ein Stahllineal an der Biegelinie auf das Holz kleben.

Habe mehrere Lineale mit unterschiedlichen Biegefingern gemacht. Ist eine feine Sache.

Gruß
Eberhard

Die von Ebse00 zu diesem Beitrag angefügten Bilder können nur von registrierten Usern gesehen werden - Login


Der Deutsche als Vorrichtungsbauer ist genial und ungeschlagen, Eberhard, das ist ganz großes Kino!
viele Grüße, KarsteN

Cooles Teil, hab mir die Bilder (obwoh klein) mal abgespeichert.
Das Ding muss ich mir mal nachbauen.

Gruß Kai

PS: Oder würdest Du uns die Bilder in gross zukommen lassen?

Hi Kai,
beim Anklicken sollten die Bilder groß werden. Kann sie Dir natürlich zukommen lassen.
Danke noch für das Lob.

Gruß
Eberhard

Hallo Eberhard,
ich habe auch Interesse am Selbstbau. Aber unter Kniehebelpresse  finde ich im Netz nur viel größere Werkzeuge, die auch anders aussehen, zum Teil einen Stempel haben zum Festklemmen.  Kannst du uns den Hersteller/Verkäufer für dieses Teil mitteilen?

Gruß Ulf

Hallo Ulf,
versuch es mal mit Kniehebelspanner
Gruß Klaus

Hallo!
Auf die Schnelle habe ich so ein Teil relativ teuer in Edelstahl bei Ganter gefunden, nennt sich dort Horizontal-Spanner:
https://www.ganter-griff.de/de/produkte/2.4-Spa...mit-waagrechtem-Fuss

Mit ein wenig Googeln findet sich da bestimmt auch was günstigeres.

Grüße Reinhard

Hallo Reinhard

Zitat - Antwort-Nr.: 23 | Name: Reinhard R.,Landshut

Mit ein wenig Googeln findet sich da bestimmt auch was günstigeres.



Sucht nach Schnellspanner ....

( https://www.amazon.de/TUOYA-Waagerecht-Schnell...words=schnellspanner  )


Gruß Jens

Hallo Mitbastler.
habe heute nacht das entsprechende gefunden und bestellt:
www.ebay.de/itm/2Stk-101A-50Kg-110-Lbs-Schnell-...p2060353.m2749.l2649

Danke für die Hilfe!

langes Stahllineal gibt es hier:

www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2...37-AA30&_sacat=0

ich werde dann berichten!

Gruß Ulf

Hi,

Entschuldigung, habe die Frage wohl verschlafen. Aber die Gemeinde hat ja schon geholfen. Danke.

Gruß
Eberhard

Hallo Selberbauer,

Respekt, tolle Sache und wohlmöglich etwas schneller in der Handhabung, als die kommerziellen Geräte mit Rändelschraube(n). Wobei es bei Ätzbausätzen besser nie hektisch zugeht!

Aus Erfahrung empfehle ich euch, das Lineal gefedert zu lagern. Das hilft sehr, erst das Ätzteil zu platzieren, dann das »Lineal« passgenau auszurichten und ggf. das Bauteil justierend per Hand anzudrücken. Danach die Rändelschrauben anziehen, bzw. euren Presshebel festlegen. Knicken, öffnen (»Lineal« federt hoch), fertig.

Schöne Grüße, Carsten

moin allerseits,

bei meinen suchen im internet habe ich gefunden:
http://www.modellingtools.co.uk/loads-of-modelling-tools--12-c.asp

trumpeter, rp toolz, jlz tools und vieles mehr.
und pfund kurs steht auch got

gruß
jürgen


Nur registrierte und eingeloggte User können Antworten schreiben.
Einloggen ->

Noch nicht registriert? Hier können Sie Ihren kostenlosen Account anlegen: Neuer N-Liste Account




Seiten:  123456789  ...14




Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info;