Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Roco Diesellokomotive DB 232, V320

Anzeige:
Ntrain24 - Bier- und Werbewagen

Überblick

Decoder: N025, Kühn
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Nein

Einbau


Zuerst werden alle Bauteile von der Platine entfernt.


Das Problem ist hierbei, dass der Motor hochkant eingebaut ist und der untere Motoranschluss seinen Strom über das Gehäuse bekommt.


Hier muss unbedingt die Feder (roter Kreis) entfernt und vorsichtshalber Isolierband eingeklebt werden.
Der Motoranschluss für diese Seite (oranges Kabel des Decoders) wird direkt an die Kappe für die Kohlebürste angelötet und nach oben geführt.


Um Platz für den Decoder von Kuehn zu machen, muss in die Platine über der Schwungmasse eine Öffnung gemacht werden. Dabei geht ein Anschluss für die Beleuchtung verloren. Die Lampe wird also direkt über ein Kabel mit der Leiterbahn des rechten Radschleifers (rotes Kabel) verbunden.

Auf der linken Seite ist eine Brücke zu sehen (kurzer schwarzer Draht), welche nicht gemacht werden müsste, wenn nicht aus versehen die Leiterbahn getrennt worden wäre.

Auf jeden Fall ist um die Schraube auf der linken Seite alles an Leiterbahnen zu trennen, damit das Gehäuse potentialfrei ist.

Danke an "Pascha" für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema (4 Beiträge):

Von: andreas
Am: 31.08.08 14:05

bei einem UB 73400 entfallen sogar die Sägearbeiten an der Platine (23268), da dieser mit elektrischer Isolierung auf den Motor aufgeklebt werden kann. Läuft perfekt. Mit ein wenig feiner mechanischer Bearbeitung an der Innenseite der Führerstandsleitern fährt sie auch ohne Probleme auf R1. Warum nimmt Roco sie eigentlich aus dem Programm ?
Von: fabian
Am: 26.10.06 20:18

umbauanleitung perfekt!
der platz in der V320 ist so groß, dass ich 2 rote SMD-LEDs an die schon vorhanden Lichtleiter für rotes Rücklicht im gehäuse geklebt und verkabelt habe. geschaltet werden diese wie bei der V80 beschrieben mit nem transistor als fahrtrichtungsabhängige zusatzfunktion...
läuft super, und sieht auch noch gut aus! -->lieblingslok!
Am: 02.03.05 19:22

Bei der aktuellen DB - Version (23268) muss die Feder ebenfalls nicht ausgebaut werden.. Allerdings muss die Platine beim N025 trotzdem eingesägt und die Überbrückungen wie beschrieben gemacht werden, da er zu hoch ist.
Von: Carsten
Am: 09.10.04 18:14

Wer die aktuelle Version der BR 320 hat (Roco 23272 - WIEBE Lok), muss die Feder nicht ausbauen und braucht auch sonst nicht die Platine abzuschrauben. Alle Kabel können auf der Platine verlötet werden. Allerdings müssen sämtliche "Fremdkörper" entfernt werden. Nach dem Einbau des Tran DCX 74 läuft die 320 001 noch besser als ohnehin schon. An den Einstellungen des DCX 74 wurden keine Änderungen vorgenommen (außer der Adresse natürlich).
Grüße
Carsten D.

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 105; Vormonat: 135;