Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Minitrix Dampflokomotive BR 44 der DB

Anzeige:
Spur Neun - Feines Modellbahnzubehör

Überblick

Decoder: Tran DCX74D/N, CT Elektronik
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Ja, über Flexiprint
Fräsarbeiten: Nein

Einbau



Die Tender wird zuerst nach Minitrix-Anleitung auseinander genommen. Es empfiehlt sich, die Lage der Teile entweder zu notieren oder die Teile so anzuordnen, dass später auch alles wieder zusammen passt.
Zum Vorschein kommt die Steuerplatine, die den Analogstecker enthält. Dieser wird mit der Pinzette rausgezogen. Ich selber halte nichts von den Minitrix-Klemmen, daher baue ich diese aus und löte den Decoder direkt ein.

Achtung: Die, hier verwendete, erste Version des DCX74 ist so bestückt, dass die Bauteile nach unten zeigen müssen (Erkennbar an den runden Dioden am Decoder). Die zweite Bauserie (nur "eckige"-Bauteile) muss mit der Bauteilseite nach oben eingesteckt werden.

Ganz wichtig ist das Entfernen eines Bauteils, welches Minitrix im Digitalkreis eingebaut hat. In der Zeichnung unten ist das Teil schon ausgelötet (roter Kreis).



Nun kann das Tendergehäuse wieder aufgesetzt werden - fertig.

Danke an Ralf Landa für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (2 Beiträge):

Am: 05.12.15 16:46

Hallo,
bzgl. der Klemme kann ich mich nur anschließen, ich bin schon sehr vorsichtig vorgegangen, aber trotz allem wollte die Lok nach dem Einbau des Decoders nur fahren, wenn ich leicht auf die Klemme gedrückt habe. Ergo: Ich habe den Decoder ebenfalls eingelötet, nun ist Ruhe.
Das Bauteil, dass im Digikreis eingebaut sein soll (im roten Kreis im Foto) ist bei meiner Lok (044 696-3) gar nicht vorhanden, sodass ich nur den Decoder einzubauen brauchte und ab auf die Gleise damit.
Danke für den Bericht!
Gruß
Marco
Von: wboos
Am: 11.01.07 15:17

Ralfs Rat, die Schnittstelle (Klemmen) zu entfernen, ist
wirklich unbedingt zu folgen. Was Trix da verbaut, ist sehr
filigran und wackelig, dass Störungen im Betrieb nicht ausbleiben.
Habs selbst leidvoll erfahren. Erst als der Decoder (UB73410) direkt
verlötet war - lief die Lok sttörungsfrei.
Grüssle
willi

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 77; Vormonat: 113;