Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Fleischmann Schlepptender-Dampflokomotive DB BR 38, P8

Anzeige:
Ntrain24 - Bier- und Werbewagen

Überblick

Decoder: Kuehn N025
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Geringfügig mit Skalpell

Einbau

Bei der BR38 musste zuerst Platz für den Decoder gefunden werden. Dafür habe ich im Tender die Kohlenfüllung vorsichtig mit einem Skalpell von unten ausgeschnitten und später oberkantenbündig wieder eingeklebt. Der Decoder kann nun oberhalb des Motors platziert werden (bei einem TRAN DCX74D braucht die Kohleattrappe nicht entfernt werden). Der Anschluss des Decoders erfolgt in einer Festverdrahtung über die Anschlussdrähte des Decoders am Schleifer der Lok sowie an den Anschlusskontakten des Motors im Tender.

Einbauschritte

Zerlegung des Tenders

a. Abnahme des Tendergehäuses und Entfernung des Tendergewichtes.
b. Im Tendergehäuse wird von unten die Kohlenfüllung vorsichtig mit einem Skalpell ausgeschnitten. Je nach Decoderhöhe wird die Kohleladung später oberkantenbündig eingeklebt. Bei meiner zweiten Digitalisierung einer BR 38 habe ich einen TRAN DCX74D verwendet - dabei brauchte die Kohleattrappe nicht versetzt werden.


c. Die Drähte zur Lok (Schleiferanschlüsse) werden durchtrennt und die Platine am Motor abgenommen.
d. Der Entstörsatz wird komplett entfernt (siehe Bild). An den Lötpunkten erfolgt der Anschluss zwischen Decoder und Motor.


Zerlegung der Lok

a. Von der Lok wird zunächst das Gehäuse abgenommen und die beiden Drähte vom Schleifer zum Tender abgelötet.
b. Die Leiterbahn zur vorderen Fahrtrichtungsbeleuchtung wird durchtrennt.


Vorbereitung des Decoderanschlusses an der Lok

a. Mit einem Testaufbau werden die Drahtlängen bestimmt. Dazu wird das Tendergewicht aufgesetzt und der Decoder auf seiner späteren Position über der Motorplatine mit Doppelklebeband fixiert.
b. Die Decoderdrähte zum Motoranschluss werden abgelängt.
c. Die Decoderdrähte zum Schleifer und der vorderen Fahrtrichtungsbeleuchtung werden seitlich am Motor vorbeigeführt und nach Bedarf abgelängt.

Einsetzen und Anschluss des Decoders:

a. Zunächst werden die Motoranschlüsse (ORANGE = Rechts) und (GRAU = Links) an den Lötpunkten der Platine des Motors angelötet und auf die Kohlenhalterung des Motors aufgesetzt (siehe Bild).


b. Anschließend wird das Tendergewicht positioniert und gemeinsam mit der Platine auf der Oberseite mit Isolierband beklebt (im Bild blau markiert). Hier wird der Decoder mit Doppelklebeband endgültig fixiert (im Bild rot markiert). Dabei zeigen die Drähte in Richtung zur Lok.


c. Nun folgt der Anschluss der Schleiferdrähte. Die Anschlussdrähte zum Schleifer (ROT = Rechts und SCHWARZ = Links) werden an den Lötfahnen in der Lok angelötet (im Bild rot markiert).


d. Anschließend erfolgt der Anschluss des weißen Decoderdrahtes für die vordere Fahrtrichtungsbeleuchtung (im Bild blau markiert.


e. Die Drähte werden seitlich am Motor vorbeigeführt.




f. Nun kann der Testlauf beginnen

Zusammenbau

Nach einem erfolgreichen Testlauf werden die Lok und der Tender wieder vollständig zusammengebaut.

Anmerkungen

Der Einbau eines Decoders in die Fleischmann BR 38 / DRG 55 ist ein aufwändiger Umbau, da der Platz im Tender erst einmal geschaffen - oder zumindest getestet - werden muss (ein TRANS DCX74D passt genau hinein).

Ebenso ist ein Testaufbau zur Bestimmung der Drahtlängen des Decoders notwendig. Dadurch wird dieser Umbau sehr zeitaufwändig (ca. 3 Stunden). Belohnt wird man durch eine perfekt laufende Schlepptenderlok der BR 38. 



Danke an Detlef Cords-Michalzik für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (die letzten 5 Beiträge, 6 Beiträge insgesamt):

Von: Helge
Am: 14.03.17 18:21

Ist schon nen Weilchen her diese Einbauanleitung. Hier finde ich leider Anleitungen für die BR 38 mit Kastentender. Hat hier auch jemand einen Tipp wie das mit einem Wannentender geht?
Gruß Helge
Von: Gerald
Am: 25.10.11 10:25

Ich habe eisne SLX38Z von Rautenhaus eingebaut. Alles klappt wunderbar, lediglich bei der Bremsstrecke SX 1 (Bremsdiode) geht das Licht aus. Was kann ich tun?
Von: w.boos
Am: 22.03.07 11:03

Der UB 73400 passt, sehr locker, unter den Hohlraum, der wohl die Feuerbüchse darstellen soll. Hier kann er mit doppelseitigem Klebeband liegend fixiert werden.
Bestehende Verdrahtung Lok/Tender wird entfernt.
Ein Lichtausgang am Decoder ebenso, Lok hat nur Stirnbeleuchtung.
Verlöten der Stromaufnahme und Stirnbeleuchtung und Lokgehäuse
kann wieder aufgesetzt werden. Die beiden Kabel für Motor, anstelle
der entfernten Verdrahtung, einziehen und entsprechend am Motor verlöten.
Achtung : Masseverbindung einer Kohleaufnahme nicht vergessen, muss raus
grüssle
willi
Am: 31.12.06 15:23

Der Artikel hat mich ermutigt den Decodereinbau zu wagen. Es hat geklappt. Die Kohlen des Tenders brauchte ich nicht auszuschneiden, der Kühndecoder passte so. Bei meiner schon älteren Lok habe ich auch keine Masseverbindung am Motor gefunden. Beim Umbau sollte man aber auf jeden Fall darauf achten, damit man keine böse Überraschung erlebt. Die Brücke ist bei Fleischmann sehr oft auch bei anderen Loks üblich.
Von: Gunter
Am: 02.09.06 20:30

Wie aus den beiden Bildern ( Tenderaufnahme seitlich mit Motorkohle und silbernes Masseblech ) schon ersichtlich, wurde bei dem Umbau vergessen, das Masseblech an der Motorkohle zu entfernen was bei einem SX Decoder zwangsläufig zu Fehlermeldungen beim Programmieren führt. Ich wundere mich, wie so ein Umbau zum Laufen gebracht wurde.



Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 246; Vormonat: 319;