Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Arnold Köf 3

Anzeige:
DM TOYS

Überblick

Decoder: Tran DCX 74
Digitalformat: DCC
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Ja

Einbau

Bei der Köf III von Arnold ist der Platz für einen Decoder sehr begrenzt - aber zwischen Motor und Fahrerdach ist auf den Millimeter genau Platz für einen DCX74 Decoder.
Als erstes werden Gehäuse und dann der Motor abgenommen, um die Kontakte zwischen Motor und Fahrgestell zu isolieren (siehe roten Pfeil).



Dann werden am DCX 74 alle Kabel abgelötet (sie sind zu dick) und durch 0,6 mm Kupferlackdraht ersetzt. Das abisolieren des Kupferlackdrahtes geht am besten, wenn man die Enden bei ca. 420 °C verzinnt - dabei schmilzt der Lack und der Draht nimmt das Lötzinn auf.



Nun wird der Decoder auf dem Motor platziert und die Drähte werden dicht an den Motor und das Gehäuse angepasst und festgelötet.



Beim Aufsetzen des Gehäuses muss darauf geachtet werden, dass sich das Gehäuse leicht aufsetzen lässt (bzw. ohne zu starke Kraftaufwendung). Speziell im Bereich des Gehäuses, der an den neuen Lötpunkten liegt, muss innen ganz vorsichtig ein wenig vom Gehäuse abgefräst werden. Achtung: Das Gehäuse danach wieder mit dünnem Isolierband isolieren, da sonst zu einem Kurzschluss zwischen Gehäuse und den Lötstellen kommen kann.

Danke an Benno Sahre für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht

Das sagen User zu diesem Thema (2 Beiträge):

Von: N-Dirk
Am: 05.12.11 15:04

Hallo,
der Umbaubericht ist soweit zu empfehlen.
Ich habe Lackdraht 0,2mm und einen DH05 verbaut. Den Motor kann man auch ganz ohne Klammer einsetzen, das Gehäuse hälten den Motor einwandfrei !!
Ein geklebter Motor finde ich hier nicht so gut, wenn mal eine Wartung ausgeführt werden muss !!
Durch den Verzicht der Motorhalteklammer bekommt man mehr Platz im Führerhaus.
Fahreigenschaften selbst in Werkseinstellung von D&H schon sehr gut.
Grüsse.
Am: 16.09.04 12:17

ich habe meine Köf 3,ähnlich umgebaut,allerdings mit dem neuen DCC-Dekoder 66838 von Trix.Den Motor habe ich mit Zweikomponenten - Kleber sauber fixiert. Bei dem Kupferdraht reicht eine Dicke von 0.25 mm.Der Dekoder wird mit zwei dünnen Doppelklebebandstreifen auf dem Motor fixiert.es sind keine Fräsarbeiten nötig!!! Ich habe 9 Loks so umgebaut und laufen prima.

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 193; Vormonat: 203;