Exklusiv bei Conrad
Dm-Toys

Link/Rank-Listen:
Stimme für 1zu160 bei Spurweite-N.de Modelleisenbahn Top 150


powered by
World4You.com


Arnold Dampftriebwagen DW8 der DR

Anzeige:
MDVR - Modellbahn Digital Versand Radtke

Überblick

Decoder: Doehler & Haass DHL050
Digitalformat: Selectrix
Schnittstelle: Nein
Fräsarbeiten: Ja (sehr gering)

Einbau

Ein geeigneter Platz für den Decoder findet sich innen unter dem Dach des Triebwagens: im Lichtverteiler für die Beleuchtung. Der Lichtverteiler ist mehr als 2 mm dick, sodass er leicht für den Decoder ausgefräst werden kann.





Auf diesem Foto, ist der mit dem Decoder versehene Lichtverteiler wieder im Triebwagengehäuse eingesetzt und mit dünnem doppeleitigem Klebeband gesichert.

Decoderanschluss

Nach abnehmen der Isolierplatte (Sitzeinrichtung), wurden die Kontaktbleche zum Motor abgetrennt und Kabel für die Motorzuleitungen zum Decoder an die Schleifkohlenbleche angelötet.



Die Stromabnahme für den Gleisanschluss, wurden unterhalb des Lampensockels an den Kontakten der Triebwagenbeleuchtung angeschlossen. Die Kabel von Decoder und Motor bzw. Gleisanschlüssen, wurden erst vor Aufsetzen des Gehäuses verbunden und mit Schrumpfschlauch isoliert. Die Beleuchtung wurde nicht an den Decoder angeschlossen, sodass sie bei Einschalten der Digitalspannung immer leuchtet.

Zum Programmieren des Decoders, darf die Glühlampe nicht eingebaut sein, da die Zentrale (Müt MC2004) sonst eine Fehlermeldung ausgibt!

Die Fahreigenschaften sind nach Einbau des Decoders nur als traumhaft zu bezeichnen!

Danke an Detlev Gerland für die Zusendung.

Zurück zur Decoder-Einbaubeispiele-Übersicht


Das sagen User zu diesem Thema (3 Beiträge):

Von: Gunter
Am: 18.01.10 18:49

Schade das Du die Beleuchtung nicht angeschlossen hast, da ist das Programmieren leichter. Ich habe gerade einen umgebaut mit Licht weiß vorn und rot hinten sowie schaltbarer Innebeleuchtung 2 LED´s
Nur mit dem "traumhaften Fahren" ist es bei zweichsigen Triebfahrzeugen nicht so dolle
Gruß Gunter
Am: 14.02.05 22:35

Die Wagendach - Temperatur liegt nach 20 min Fahrzeit bei ca. 40º C.
Der Motor des Triebwagens wird dabei wesentlich wärmer!
Grüße
Detlev Gerland
Am: 26.01.05 15:22

Hört sich prima an. Wie heiß wird der Decoder oder besser gesagt das Wagendach nach 20 min. Fahrt ?

 


Zum Seitenanfang

© by 1zu160.info; Stand: 21. 09. 2007; Seitenaufrufe laufender Monat: 93; Vormonat: 116;